Neuer PC für Gaming und Streaming

Mandos1976

Schraubenverwechsler(in)
Guten Abend zusammen.
Mein alter Rechner (GForce 1060, i7-7700, 16 GB) hat mich bisher zuverlässig spielen und streamen lassen. Langsam geht ihm aber die Luft aus, weiter wollte ich meinen Sohn (10) langsam einen PC (Schule, bisschen gamen) besorgen.
Was bietet sich da also besser an als ein neuer Rechner und Sohnemann bekommt meinen alten?

Folgendes Szenario:
Ich habe bei Mindfactory folgendes Set-Up erstellt:

- MSI RTX 3060ti Z-Trio
- MSI B550 Carbon WiFi AMD B550
- 32GB G.Skill Trident Z Neo 3600 CL16
- Ryzen 7 5800x
- 2TB Samsung 970 Evo Plus M2.2280
- 750 Watt bequiet Straight Power 11
- bequiet Dark RockPro 4
- bequiet Pure Base 500DX

Komme auf runde 2000 Euro. Das wäre zwar noch so gerade drin, aber ich möchte gerne etwas einsparen, habe nur keine Ahnung wo.
Wo kann ich also was einsparen, ohne das System stark zu verschlechtern? Habe ich grundsätzlich was falsch dimensioniert?

Das ist mein erster Selbstbau, verzeiht bitte falls ich beim bauen etwas "dummes" getan habe :D

Ich zocke wie gesagt viel und streame auf Twitch (über 2 Monitore, habe während des spielens und streamens auch meistens noch andere Streams laufen). Ich möchte schon gerne auf full spielen, erwarte aber natürlich kein 4k. Spiele , falls wichtig, überwiegnd Shooter ala Fortnite, das kommende B4Blood etc, Open Worlds wie Witcher 3, Assasins Creed, Days Gone etc sowie Games wie Resident Evil usw.

Hoffe ich könnt mir helfen, meine Frau hat bei den 2000 Euro leicht die Augen verdreht (nicht falsch verstehen, wenn ich dieses Spec möchte, hole ich es. Aber man möchte natürlich sparen wo man kann :)

In diesem Sinne, danke im vorraus und habt ein schönes WE :)
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

du hast zwar schon viel angegeben, im Allgemeinen bietet sich aber immer der oben in diesem Unterforum angeheftete Fragebogen an.

Da du vermutlich den Stream über die Grafikkarte laufen lässt, wäre wichtig zu wissen welche Auflösung dein Spiele-Monitor hat.
Daran würde ich mich bei der Grafikkarte orientieren, woran wiederum die Auslegung vom Netzteil hängt.

Da du sparen möchtest, würde ich bei der CPU, dem CPU-Kühler, Mainboard, Arbeitsspeicher, SSD und dem Netzteil ansetzen:

CPU: Ryzen 5 5600X
CPU-Kühler: Pure Rock 2 Silver
Mainboard: GIGABYTE B550 AORUS Elite V2
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38
SSD: Samsung 970 EVO Plus 1TB
Grafikkarte: RTX3060Ti oder RTX3070
Netzteil: Pure Power 11 FM 550W
Gehäuse: Pure Base 500DX

Gruß,

Lordac
 
TE
TE
M

Mandos1976

Schraubenverwechsler(in)
Danke dir erstmal für die Antwort.
Ich spiele aktuell in 1080p, streame aber in 720p (reicht für streams allemal, auch im Sinne der Zuschauer die eine schlechtere Verbindung haben). Mit was für einer Auflösung ich letztendlich zocke mache ich mir gar keinen Streß. Natürlich wäre es schon wirklich nice höhere Auflösungen nutzen zu können, ich mach mir aber keine großen Illusionen bei meinem Verhältnismäßig kleinen Budget.
Bisher habe ich über die GPU encodet, richtig. Über die CPU zu gehen wäre aber ein Versuch wert (sofern der Prozessor, den ich hole das zulässt).

Ist denn der ryzen 5 nicht unbedingt schlechter wie der 7?
Beim RAM, reicht der 3200er?

1 TB ist bisschen wenig, 2 TB sind minimum (allein schon wegen der VODs oder Videos, die dann auf YT landen). Angedacht war ursprünglich sogar 2 TB SSD sowie eine 1 Tab HDD (hier würden dann die Videos landen).

Bei dem von dir vorgeschlagenen Komponenten, wie Zukunftssicher sind die in etwa? Klar, das ich damit (ohne aufzurüsten) keine 6 Jahre durchkomme ist logisch, möchte aber nicht in 2 Jahren bereits die ersten Komponenten tauschen müssen.

Ansonsten muß ich tatsächlich wohl bei den angepeilten Preis bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Danke dir erstmal für die Antwort.
gern!
Ich spiele aktuell in 1080p, streame aber in 720p...
Dann würde ich nicht über die RTX3060Ti hinaus gehen.
Bisher habe ich über die GPU encodet, richtig. Über die CPU zu gehen wäre aber ein Versuch wert (sofern der Prozessor, den ich hole das zulässt).
Im Detail kenne ich mich nichts aus, aber der Stream über die Grafikkarte kostet wohl weniger Leistung als wie wenn das die CPU übernehmen muss.
Du kannst aber natürlich auch bei der Grafikkarte auf eine RTX3060 oder RX6600XT runter gehen, und dafür bei der CPU hoch:
Als CPU-Kühler für den 8-Kerner sollte es einer der beiden sein:
Beim 12-Kerner würde ich noch einen stärkeren kaufen, und ein anderes Mainboard nehmen, auch wenn es nicht zwingend nötig, und eher meine persönliche Wahl wäre:
Brauchst/willst du beim Mainboard WLAN/Bluetooth?
Ist denn der Ryzen 5 nicht unbedingt schlechter wie der 7?
Im Spiele-Mix der PCGH-Benchmarks liegen die beiden CPUs ~ 5% auseinander:
Es gibt wohl schon das ein oder andere Spiele welches von mehr Kernen profitiert, wie sich das in Zukunft entwickelt kann man nicht sagen.
Beim RAM, reicht der 3200er?
Hier ist ein gutes Video zu dem Thema:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
1 TB ist bisschen wenig, 2 TB sind Minimum...
Wie geschrieben sind solche Infos von Beginn an wichtig, weil woher sollen wir wissen was du brauchst/möchtest?
Man kann das zwar aus deinem Vorschlag ableiten, gleichzeitig soll aber gespart werden.

Wenn es zwei Terabyte sein sollen, dann bleib bei der Samsung 970 Evo Plus.
Bei dem von dir vorgeschlagenen Komponenten, wie Zukunftssicher sind die in etwa?
Diese Frage kann ich dir nicht beantworten, weil es davon abhängt welche Spiele du in Zukunft spielst, wie fordernd die sind, wie hoch dein Anspruch ist, und ob du in X-Jahren z.B. überhaupt noch spielst und/oder streamst.

Da du aber ein begrenztes Budget hast, musst du eh schauen was du dafür kaufen kannst, da hilft es ja nichts wenn ich dir z.B. eine RTX3080Ti vorschlage, welche allein schon fast den Rahmen sprengt...!

Ansonsten lohnt vielleicht ein Blick auf ein PCGH-Video, in welchem ein Ende 2010 erschienener Phenom II X6 1100T mit Ghost Recon Breakpoint getestet wurde:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Gruß,

Lordac
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Bisher habe ich über die GPU encodet, richtig. Über die CPU zu gehen wäre aber ein Versuch wert (sofern der Prozessor, den ich hole das zulässt).
In meinem 2t PC steckt ein älterer Zen+ R5 2600. Wenn ich in OBS den zum encoden nutze bei 1080p@30FPS erzeugt das nicht mal 9% CPU Last. Du kannst problemlos also entweder über deinen neuen Ryzen5000 encoden oder weiterhin dann über die neue GPU. Und 1080p würde ich schon anbieten. Deine Twitch(?) Zuschauer können ja selber ihre Auflösung wählen.

Als Grundsystem würde ich in deinem Fall sowas bauen:
Da hast Du neben 2x1TB M2 SSDs noch eine 2TB HDD als Datengrab. Das Case hat 4 relativ brauchbare 140iger Lüfter vorinstalliert. Solltest Du das Bling Bling nicht haben wollen einfach durch 4 Arctic P14 PWM ersetzen. Nen 5er Pack kostet keine 30€. Bei der GPU musst Du halt schauen was dann letztlich wie und wo verfügbar ist. Das Grundsetup liegt bei unter 1000€. Da ist also noch genug Geld über für eine 3060TI oder ggf. 3070.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
M

Mandos1976

Schraubenverwechsler(in)
Danke nochmal.
Habe mein setup soweit durch und liege bei etwa 1600 Euro. Jetzt habe ich noch runde 200 Euro, die ich reingeben kann um bei meinen zuerst geplanten 1800 zu landen.

Habe aktuell nen 5 5600x und ne 3060ti verplant.
Jetzt kann ich eines vom beiden eine Stufe höher verbauen, bin mir aber nicht sicher was mehr Sinn macht, lieber ne 3070 oder ne höhere CPU ala 7 5800x (8 Kerne besser zum streamen).
Gibt es eine konstelation die ungünstig ist (wo ein Teil das andere eh ausbremst) bzw die gut ist bzgl zocken UND streamen?

Edit: Mein Monitor schafft bis zu UHD mit 60 Hz, falls wichtig.
Das führt mich zur Nebenfrage, ob man die übriggebliebenen 200 Euro lieber in einen neuen Monitor mit mehr Hz investiert...
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

vielleicht steh ich grad auf dem Schlauch, aber war nicht angedacht den Stream über die Grafikkarte laufen zu lassen, weil das weniger Leistung kostet?

Es wäre noch gut wenn du das Modell vom Monitor nennst, oder ihn direkt verlinkst.
Das führt mich zur Nebenfrage, ob man die übriggebliebenen 200 Euro lieber in einen neuen Monitor mit mehr Hz investiert...
Es wird schwer einen UHD-Monitor mit z.B. 144Hz und der passenden variablen Synchronisierung für 200,- Euro zu finden:
Der Fragebogen hätte sich in jedem Fall rentiert 😉!

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
UHD Monitor mit mehr als 100Hz kosten alle über 600€. FYI
Ich würde den 5800x nehmen mit 3200mhz RAM (32Gib) das sollte gut reichen fürs Streamen.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Für Spielen ist eine bessere GPU sinnvoller als eine CPU. Davon hat man mehr. Für das reine encoden beim streamen reicht ein 6 Kerner. Encoden =/= rendern. Hier mal ein Beispiel mit dem R5 2600 in meinem 2t Rechner.

WOW@1080p max Details -> OBS encoden über die CPU 1080p@30FPS und Bitrate 6k. Die CPU Last von OBS schwankt so zwischen 5 und 6%. Wenn ich über die NVidia GPU encode sinkt die CPU Last auf um die 2%. Die FPS sinken dabei im Spiel so um 3% dadurch.
WOW_OBS.png
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Ich kann sagen das mit nvenc zu streamen die beste option ist sofern man die bandbreite für den upload hat
720p =9mbit
mit nvenc ich nutze dazu bandicam für aufnahmen was auch livestream kann
bekomme ich gute aufnahmen ohne weißstich hin.
Leistungseinbußen etwa 5-15% an fps was aber primär am cpu limit liegt.
Der hardware encoder läuft getrennt von der gpu lediglich das pt wird leicht beeinflusst.
Wer nicht gerade max Takt fährt bei der gpu sollte darüber nachdenken.

Über cpu encoden kann sehr im Nachteil sein hat aber den Vorteil des bessere Qualität aber nur dann wenn genug kerne frei sind hier gilt je mehr kerne die hoch Takten desto besser.
Ich würde das nur nutzen wenn die upload bandbreite zu schmal ist
Wichtiger Hinweis beim encode neben zero latency auch cq Modus wählen. (constant quality)
In obs lässt sich das nur umständlich einstellen da man primär cbr nutzt wegen der geringeren cpu last.

Das aber ist konträr zum ziel möglichst kleine dateien zu erzeugen.
cpu cbr 720p min 8-12mbit zero latency und wichtig gop entspricht der framerate ansonsten bilden sich Blöcke im stream.
Sinnvolle Einstellung crf/cq 20 h264 zero latency
Der Rest ist automatisch eingestellt entsprechend der hz Ausgabe. Für monitore 60hz
Für tv 29,97-59,94 oder 25-50hz
Auf yt würde ich 59,94 nehmen
wichtig ist auch das der begrenzte Farbraum genutzt werden muss 35-235 gamma Korrektur nicht vergessen.
Das letzte ist in bandicam automatisch Voreingestellt. in obs muss man das selber festlegen.
Wenn HDR umwandeln in sdr, damit haben die online dienste noch Schwierigkeiten

Nun welche gpu die rtx3060ti ist ideal für 1080p gaming und strreaming macht kein unterscheid da dies von der cpu abhängt in jeder ampere gpu ist derselbe nvenc enthalten und zwar derselbe.
ds wird nicht schneller je schneller die gpu ist.
Maßgeblich ist hier der singlecoretakt der cpu den nvenc belastet einen cpu kern.
daher reicht hier auch der r5 5600x völlig aus.
r5 5600x
b550m aorus pro-p
32gb ddr4 3600 optional 16 reichen
rtx3060 ti
win11
bandicam (optional)
neues atx 2,52 netzteil (atx 2,4 reicht aber auch)
dose möglichst Luftig bsp coolermaster e500l oder sharkooon tg5
von bequite rate ich ab das sind Ofen
Lukü artc esport e34 duo oder entsprechender tr macho direct touch
Zur gpu versuche die rtx3060ti FE zu bekommen zur uvp alle anderen sind langsamer aber leiser und deutlich überteuert
Das erfordert geduld deutlich leichter ist es die etwa 30% langsamere rtx3060 zu nehmen diese reicht für 1080p gaming locker (meine test etwa 125fps max settings in games)
Es reicht aber nicht für 144fps da wäre die rtx3060ti besser
 
Oben Unten