• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer PC für einen Studenten im Black-Friday!

Emrefication

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi Leute!
Mein alter PC kommt nun an seine Grenzen und auf CrystalDiskInfo wird nun sogar die Systemplatte mit ''vorsicht'' deklariert (um kurz zu sagen wie alt der ist: der bootet noch auf einer HDD und die CPU ist ein i7-2600 aus 2011 :ugly: ) - also muss nun ein neuer her

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
i7 2600
16 GB DDR3 1333 MHz
Sapphire AMD Radeon R9 380X 4 GB
1. 1 TB HDD (Boot-Platte, laut CrystalDiskInfo kein guter Zustand)
2. 1 TB HDD (laut CrystalDiskInfo im guten Zustand, ist auch relativ neu)
Tower von Corsair, jedoch mit großen Macken
beQuiet Pure Power L9 700-Watt 80+Silver (auch übernehmen? ist halt schon mehrere Jahre alt und non-modular)

Das fett markierte wird in den neuen PC übernommen (Grafikkarte übergangsweise, und die HDD soll dabei natürlich nicht als Boot-Platte dienen)

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Ich werde mir demnächst entweder einen Monitor mit 2560x1440@144Hz ODER einen mit 3860x2160@60Hz holen (Tipps erwünscht!)

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Der gesamte PC, weil sehr alt (wobei bei der GPU im Moment keine Wahl wegen den Preisen)

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
zum Black-Friday / Cyber-Week

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Wie bereits auf 2) geschrieben ein neuen Monitor, wobei noch nicht ganz sicher welche Auflösung und wie viel HZ

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Jap!

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
ohne Monitor und ohne Grafikkarte 550€ (+/- ein paar Zerquetschte)

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
7 Days To Die, das neue CoD Vanguard, Red Dead Redemption 2..

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
2 TB langen :)

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Es soll ein mAtx Build werden
Mein jetziges Build (550,65€ auf MindFactory):

1636203668867.png


Wie bereits unter 4) geschrieben soll der PC am Black-Friday gekauft werden, um noch etwas mehr sparen zu können. Meine Grenze beim PC beträgt 550€, vielleicht kann ich dann dadurch, dass ich beim Netzteil, RAM und SSD etwas spare dann auf einen Ryzen 5 5600X zugreifen? Oder vielleicht sind auch die Intel-CPU's der 11. Generation im Angebot, weil die 12. Generation erschienen ist? Oder würde AMD auf jeden Fall mehr Sinn machen bei meinem Budget? Ich freue mich auf eure Antworten und bedanke mich im Voraus für die Hilfe! :-)
 

type_o

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo, wenn Du die Mehrleistung( höherer Takt) des I5 11600 unbedingt brauchst, dann kannst den nehmen.
Ich stehe vor dem gleichen Problem, Aufrüsten, aber Budgett so klein wie möglich.
Ich bin beim I5 11400 geblieben. Das Ersparte, stecke ich lieber in schnelleren RAM! 3600 und Cl 16.
Alles Andere paßt soweit.
 

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
beQuiet Pure Power L9 700-Watt 80+Silver (auch übernehmen? ist halt schon mehrere Jahre alt und non-modular)
Die Frage ist, warum du überhaupt so ein übertriebenes Netzteil in so einem PC hattest.
Das Geld hättest du dir sparen können und nach all den Jahren lieber in ein neues passendes NT stecken.

Ohne Angabe der Grafikkarte, kann man da aber natürlich keine Tipps geben.
Oder willst du die alte lahme R9 380 für deinen geplanten 4k Monitor ernsthaft behalten?

Bei dem geringen Budget würde ein 5600x sicherlich reichen. Im Prinzip musst du überall sparen und restliches Geld in die Graka stecken. Sonst wird der neue Pc mit dem neuen Monitor lahmer sein, wie der Alte.
 
TE
E

Emrefication

Komplett-PC-Käufer(in)
Die Frage ist, warum du überhaupt so ein übertriebenes Netzteil in so einem PC hattest.
Das Geld hättest du dir sparen können und nach all den Jahren lieber in ein neues passendes NT stecken.
Ich dachte das ging aus der Konfiguration schon hervor, hätte vielleicht sagen sollen dass ich den PC so wie er ist vor ~4 Jahren aus Gebrauchtteilen zusammengestellt habe, und den Tower bekam ich mit dem Netzteil zusammen für 50€. Und so Overkill ist das gar nicht, die AMD Karten von damals haben ordentlich viel verschluckt (soweit ich weiß mehr als die 980ti, damalige Endklasse) und auch der alte i7 ist nicht der effizienteste Prozessor der Welt. Das Teil verbraucht schon so einiges an Strom.

Ohne Angabe der Grafikkarte, kann man da aber natürlich keine Tipps geben.
Wenn wir jetzt mal von den UVP-Preisen ausgehen, würde es in ein paar Monaten (sofern es klappen sollte) eine 6700 XT oder RTX 3070 werden
Oder willst du die alte lahme R9 380 für deinen geplanten 4k Monitor ernsthaft behalten?
Nein, steht auch so in meinem Startpost: ,,Das fett markierte wird in den neuen PC übernommen (Grafikkarte übergangsweise)''
Bei dem geringen Budget würde ein 5600x sicherlich reichen.
Um den 5600x zu nehmen müsste ich an all den anderen Komponenten schon so einiges sparen, da in Kombi mit halbwegs guten Mainboards es schon bemerklich teurer wird als mit der Intelkombination
Aber vielleicht wäre da am Black-Friday ja was möglich? Was waren denn in den letzten Black-Fridays so an Hardwareangeboten, kann da jemand was zu sagen?
Im Prinzip musst du überall sparen und restliches Geld in die Graka stecken. Sonst wird der neue Pc mit dem neuen Monitor lahmer sein, wie der Alte.
Grafikkarte kommt später, die 380X muss wie gesagt erstmal hinhalten. Dass ich mit der 380X meine aufgelisteten Spiele in 1440p oder gar in 4k nicht spielen kann, ist mir klar. Habe kein Problem damit die Auflösung und sonstige Settings übergangsweise runterzuschalten. Es geht mir erstmal darum, einen modernen Untersatz zu haben, mit einem modernen und kompetenten Prozessor, DDR4-RAM, m2 SSD[...], halt einen neuen PC. ''Lahmer als der alte'', sorry aber mein jetziger PC hat einen Quad-Core Prozessor aus 2011 und eine mechanische Platte als Boot-drive :ugly:
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Das Netzteil kannst du erst mal weiter nutzen, Das kannst du austauschen, wenn du dir eine neue Grafikkarte zulegst.
 

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
Es geht mir erstmal darum, einen modernen Untersatz zu haben, mit einem modernen und kompetenten Prozessor, DDR4-RAM, m2 SSD[...], halt einen neuen PC
Halte ich für wenig sinnvoll.
Erstmal solltest du ne Graka haben, dann kann man den Rest des PCs darum aufbauen, mit den zu diesem Zeitpunkt besten Preis/Leistungsteilen.

Wenn du bisher mit der R9 380 in 1080p spielst und im neuen PC die gleiche Graka hast, aber 1440p oder 4k, dann wirst du mit Sicherheit deutlich weniger FPS haben als vorher. Da bringt dir ein schnellerer Unterbau auch nichts.
Wenn schon ne SSD für ein allgemein schnellereres Windows.

Ich hatte praktisch die gleiche Graka. Da lief nicht mal in 1440p Cyberpunk auf allerdniedrigsten Details. Hatte 15 Fps oder so. 4k will ich da gar nicht wissen.
Das reicht vielleicht noch gerade so für Cs:Go.
 
TE
E

Emrefication

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich verstehe das um ehrlich zu sein nicht so ganz, viele Leute bauen sich soweit ich weiß in der heutigen Zeit einen PC und nutzen - wegen der Grafikkartenkrise - übergangsweise die iGPU, z.b vom 5600G. Jetzt habe ich schon das ''Glück'' mit der 380X im Vergleich zu den iGPUs eine halbwegs potente Grafikkarte zu besitzen; macht es da nicht mehr Sinn, einen neuen PC mit modernen Komponenten zu bauen, und später sofern es die Situation und der Geldbeutel zulassen, eine neue Grafikkarte zu holen? Oder übersehe ich hier gerade ein wichtiges Detail

Das Netzteil kannst du erst mal weiter nutzen, Das kannst du austauschen, wenn du dir eine neue Grafikkarte zulegst.
Danke für den Tipp! Nur will ich die einzelnen Komponenten wie gesagt am Black-Friday holen, und da wäre es dann glaube ich besser da für einen Netzteil ~20€ weniger auszugeben als später mehr zahlen zu müssen

Vielen Dank schon mal für die bisherigen Beiträge!
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Danke für den Tipp! Nur will ich die einzelnen Komponenten wie gesagt am Black-Friday holen, und da wäre es dann glaube ich besser da für einen Netzteil ~20€ weniger auszugeben als später mehr zahlen zu müssen
Wenn das Geld eher knapp ist und du kein neues Netzteil brauchst, investiere das Geld in was anderes, wie mehr RAM oder so.
 

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
Ich verstehe das um ehrlich zu sein nicht so ganz, viele Leute bauen sich soweit ich weiß in der heutigen Zeit einen PC und nutzen - wegen der Grafikkartenkrise - übergangsweise die iGPU, z.b vom 5600G. Jetzt habe ich schon das ''Glück'' mit der 380X im Vergleich zu den iGPUs eine halbwegs potente Grafikkarte zu besitzen; macht es da nicht mehr Sinn, einen neuen PC mit modernen Komponenten zu bauen, und später sofern es die Situation und der Geldbeutel zulassen, eine neue Grafikkarte zu holen? Oder übersehe ich hier gerade ein wichtiges Detail
In meinen Augen wäre es das Sinnvollste:
- Schritt 1: Den neuen Monitor holen. Der ist erstmal das Wichtigste, darauf baut alles andere auf.
- Schritt 2: Mit dem bisherigen PC und den bisherigen Spielen sehen, was mit der neuen Monitorauflösung limitiert.
Bist du im Graka Limit, dann nützt dir ein neues Grundgerüst (bis auf die SSD) auch nichts.
- Schritt 3: Falls Graka Limit: Erst neue Graka kaufen und im gleichen Zug den Rest neu kaufen.
Ansonten kann man das schon machen, wie du vor hast.
 

Hoppss

Freizeitschrauber(in)
Bei dem Budget wird das bestimmt eine spannende Nummer! Mein Tipp: Kleinanzeigen!
Falls das für Dich als Student in Frage kommt: Medion PC Engineer mit intel 11700, 32GB Ram und auch ansonsten wirklich komplett und üppig ausgestattet, so ab 500€.
Viele Käufer haben bei dem Teil zu dem tollen Preis einfach die RTX3070(ti?) entnommen und den PC dann ohne GPU so ab 500€ ins Netz gestellt.
Da kommst Du mit "Einzelteilen" nicht gegen Preis und Leistung ran. Und: Noch 2-3 Jahre Garantie, wenn Du die Originalrechnung mitbekommst ... letztes Angebot vorhin aus Essen gesehen ...
 
TE
E

Emrefication

Komplett-PC-Käufer(in)
Bei dem Budget wird das bestimmt eine spannende Nummer! Mein Tipp: Kleinanzeigen!
Falls das für Dich als Student in Frage kommt: Medion PC Engineer mit intel 11700, 32GB Ram und auch ansonsten wirklich komplett und üppig ausgestattet, so ab 500€.
Viele Käufer haben bei dem Teil zu dem tollen Preis einfach die RTX3070(ti?) entnommen und den PC dann ohne GPU so ab 500€ ins Netz gestellt.
Da kommst Du mit "Einzelteilen" nicht gegen Preis und Leistung ran. Und: Noch 2-3 Jahre Garantie, wenn Du die Originalrechnung mitbekommst ... letztes Angebot vorhin aus Essen gesehen ...
Danke für den Tipp, allerdings besteht mein jetziger PC schon aus Gebrauchtteilen, und bei meinem neuen PC hätte ich es sehr gerne dass der ausschließlich aus Neu-Teilen besteht, die ich dann auch zusammenbaue. Kann der ein oder andere vielleicht nicht so ganz verstehen, jedoch will ich dass der neue PC von mir aus Neuteilen zusammengebaut wird :-)

Zu meiner Konfiguration: Ich habe mir vorhin dieses Video auf Youtube auf Youtube angesehen;
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Mit Ausnahme der iGPU, die wegen meiner 380X keine große Rolle spielen wird, scheinen zwischen dem 11400, den @type_o empfohlen hat, und dem 11600 aus meiner Konfig kein wirklich nennenswerter Unterschied zu bestehen - außer halt, dass der 11400 gute 50€ günstiger ist. Dann würde es eventuell mehr Sinn machen, diesen zu nehmen, oder? Allerdings weiß ich auch, dass die CPUs der 11. Generation recht warm werden können, deshalb habe ich mich für die Variante ohne Boxed-Kühler entschieden und demnach würde meine Konfig stand jetzt so aussehen:
1636295484712.png

Ich käme damit auf insgesamt 495,37€, aber ein Kühler fehlt noch. Welchen günstigen könntet ihr mir empfehlen? Sollte nicht zu groß sein da es ein mAtx-System werden soll. Was hält ihr von dem hier? Laut Produktbeschreibung sollte der auf den Sockel passen: https://www.mindfactory.de/product_info.php/be-quiet--Kuehler-Pure-Rock-Slim-2_1402949.html

Und noch eine Frage zum Black-Friday: Hardwarekomponenten habe ich mir da nie geholt - welche sollte man erwarten, günstiger bekommen zu können?
 
Oben Unten