• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten - *Zusammenstellung fertig*

MARIIIO

PC-Selbstbauer(in)
Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten - *Zusammenstellung fertig*

Nabend!

Es wird mal wieder zeit für ne (teilweise) neue Kiste. Kosten sollte das Ganze um ca. 800€.

Bereits vorhanden:
Maus/Tastatur
Gehäuse (Chieftec CS 601 Miditower ATX)
Bildschirm (Asus 22 Zoll Widescreen)
Festplatte (Samsung Spinponit F1 750GB,SATA 2)
DVD-Laufwerk
Windows 7 Professional

Ausschlaggebend sollte vor allem die Spieleperformance sein, OC würde ich gerne im ungefährlichen Bereich halten.
Zukunftssicherheit wäre toll, jedoch nicht zwingend erforderlich, da mein Aufrüstrhythmus ca. 2 Jahr beträgt (da mein Stuidum auch noch so lange geht werd ich für den PC in der Zeit eh kaum etwas ausgeben können).

Ich komme jetzt schon 1 Jahr ohne DVD-Brenner aus, und habe ihn in der Zeit nie vermisst, deswegen reicht mir das DVD-Rom aus. Und auch von einem neuen Gehäuse verspreche ich mir keine nennenswerten Vorteile, einbaufreundlich ist mein altes ja.
Lautstärke spielt keine Zentrale Rolle, wobei leiser natürlich immer besser ist.


Vorlieben wären Intel/Nvidia, allerdings bloß aus dem Grund, dass diese Paarung zur Zeit meines letzten Aufrüstens meine Wahl war. Hier geht Leistung über Markenliebe ;)

Deswegen bin ich bei CPU und Grafikkarte momentan noch etwas überfordert :(
Relativ sicher bin ich mir schon beim CPU-Kühler: Prolimatech Megahalems (falls mit Board kompatibel), um Reserven fürs OC zu haben.

Ram: 4GB sollten momentan zum spielen reichen, oder?Bei entsprechend ausgestattetem Board kann ich dann bei Bedarf ja nochmal dieselbe Menge dazustecken.

das Netzteil sollte ein Kabelmanagament und einen guten Wirkungsgrad haben

Außerdem bräuchte ich noch ein USB/Audio-Frontpanel, da es zu Zeiten des Chieftec CS 601 sowas noch nicht in der Front gab und mir das andauernde unter-den-tisch-gekrabbel so langsam auf die nerven geht ;)

arbeite Momentan mit nem 32Bit Win7 Professional , hätte aber auch die Option zu 64 Bit, was wohl sinnvoller wäre. Treiberprobleme für Standardhardware sollte es ja nicht mehr geben...
 
Zuletzt bearbeitet:

---Tweener---

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

hier wär mal mein Vorschlag:D
Ist Zwar AMD und ATI geworden:schief:

AMD Phenom II X4 965 Black Edition 4x3.40GHz Box AM3 140W
Gigabyte GA-MA770T-UD3P, 770 Sockel AM3
Gigabyte HD 5870 1024MB GDDR5 PCIe
Corsair HX 450W ATX 2.x (CMPSU-450HX) (bin mir nicht sicher ob das reicht)
G.Skill 4GB KIT RipJaws PC3-10667 DDR3-1333 CL7 RH
Samsung SpinPoint F3 500GB SATA II 16MB (HD502HJ)
Prolimatech Megahalems (775/1366)
Prolimatech Retention Kit für AM2
-------------------------------------------------------------
801,26 €

Man könnte auch noch den 955 statt dem 965 nehmen (besseres P/L- Verhältnis)

mfg Tobi
 

TroyAnner

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

das ist eig. gut, bloß würde ich den AMD 965 mit 125W holen
Netzteil glaub ich, brauch er ein stärkeres Cougar 550CM
Und ne Festplatte hat er schon
 
G

ghostadmin

Guest
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

CPU würde ich den 955 nehmen und gar keinen 965..
NT reicht locker flockig aus, da braucht man nix stärkeres wenn man nicht extreme OC macht, also wirklich EXTREM und nicht bisl mit Multi rumspielen.. :schief:
Kühler finde ich zu teuer und das man noch ein extra Retention Modul braucht ist auch eher. :daumen2:
 

Nixtreme

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

Am besten ist du schreibst noch was du aktuell als CPU und Graka stecken hast.
Du schreibst du rüstest ca. alle 2 Jahre auf. Bei einem 2 Jahre alten High-End-System kann's durchaus sein dass z.b. die CPU für aktuelle Spiele noch völlig ausreicht.
Somit bräuchtest du nur ne neue Graka und wärst wieder einigermaßen auf höhe der Zeit und das gesparte Geld spendest du deiner Freundin oder deinem Studium oder was weiß ich.. :D
 
G

ghostadmin

Guest
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

Na da wirds mit dem boxed schon etwas schwerer. ;)
 
TE
MARIIIO

MARIIIO

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

@Nixtreme: Wird wohl nix werden, bei mir werkelt zur zeit noch n Einkerner: Athlon 64 3700+ :D
Und für die Bilder ist eine GF 6800GS verantwortlich.

Ist nicht mein erster PC, den ich zusammenspaxe, aber im Moment fehlt mir einfach der Überlick (->Studium)

@---Tweener---: Der Baram ist etwas günstiger und leistet auch minimal weniger, aber in Sachen CPU-Kühler habe ich bisher immer zum Besten gegriffen (von ner wakü mal abgesehen)

Wenn 965, dann ganz klar mit 125W TDP :D
Rechnet sich die geringe Mehrleistung des 965 gegenüber dem 955er ?
 

---Tweener---

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

Nach meiner Meinung kannst auch den 955 nehmen...
Einfach den Multi um 1 nach oben und du hast die gleiche Leistung wie der 965 (Sollte eig jeder 955 mitmachen).

RAM würd ich den von mir Vorgeschlagenen G.Skill oder nen Corsair nehmen.
(Achte auf die Spannung).

Netzteil müsst das 450W von Corsair locker reichen.
(Hab auch das NT und nen 955 + GTX 275, klappt wunderbar:daumen:)
 
G

ghostadmin

Guest
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

Wenn 965, dann ganz klar mit 125W TDP :D
Rechnet sich die geringe Mehrleistung des 965 gegenüber dem 955er ?

Nein.
Und selbst wenn... Beim 955 den Multi um 1 erhöhen und man hat nen 965er, was anderes ist der 965er auch nicht.. ein übertakteter 955.
 
TE
MARIIIO

MARIIIO

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

Kann man also sagen:

Der Core-i-5 wäre zwar preislich vergleichbar mit dem 965er AMD, jedoch kostet die zugehörige Infrastruktur mehr, Leistungstechnisch sind beide Prozessoren in Spielen etwa gleichauf, die cor-i-5-CPU wäre allerdings noch etwas besser bei videoschnittgedöhns (Wobei es mir darauf nicht ankommt).
Und da man aus dem 955er mit n bissel OC nen 965er machen kann, ist der 955 die CPU der Wahl?

Wäre der "neue" 965er im C3-Stepping mit OC den mehrpreis gegenüber dem 955 mit OC wert (Die TDP wäre dann ja identisch. Wobei 125W schon ne menge sind, oder?)
 

assko

Freizeitschrauber(in)
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

der 955 ist echt momentan find ich top für den preis unschlagbar und oc geht auch nice

auf die 2frage keine ahnung aber denke er NEIN
 
G

ghostadmin

Guest
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

Der i5 ist dort und da nen Hauch flotter bei weniger Takt. Wenn man ihn auf den gleichen Takt wie nen 965 bringt, dann zerhackelt er die Phenoms in der Luft^^
Und wie gesagt, ein 965 ist ein umgelabelter 955 mit anderem Multi.
Der Mehrpreis lohnt sich nicht, zudem man lächerliche 200 MHz mehr nie spüren wird.

125 Watt TDP sind eher normal, es gibt weitaus schlimmeres.
 
TE
MARIIIO

MARIIIO

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

Warum bietet AMD denn dann die beiden fast gleichen Prozessoren an?

Mir fällt gerade auf: Hat AMD für den Heimgebrauch nichts größeres wie den 965 zu bieten? Bei Intel kann man sich ja noch dumm und dämlich bezahlen...

Wie weit kann man einen Core-i-5 denn mit nem Megahalems-Kühler (+Lüfter natürlich) einigermaßen gefahrlos übertakten? Die TDP liegt ja bei nur 95 Watt...
 
G

ghostadmin

Guest
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

Ja Intel ist auch ne ganz andere Sache. Die lassen sich den freien Multi der XE CPUs teuer bezahlen, bei AMD ists schon Standard.
Und was schnelleres als den 965 hat AMD nicht im Angebot, nein.
Der i5 wird wohl so auf 3,4GHz ~ schon gehen, kann man nie so genau sagen.
 

Nixtreme

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

@Mariiio: mach dich nicht verrückt bezüglich 955 oder 965. Wie gesagt es ist im Grunde die selbe CPU. Der i5 ist wieder ne andere geschichte. Du bezahlst nen kleinen Aufpreis hast aber klar die besseren Performance-Werte mit ein bisschen OC. Und zukunftssicher dürfte der 1156-Sockel auch sein, der hat ja grade erst losgelegt und so min. 2-3 Jahre wird den Intel auch sicherlich noch mit Highend-CPUs beliefern!

Wen's interessiert, ich bin vom Spiel- und OC-Verhalten eher Durchschnitts-User und würde den i5 Kaufen, wenn ich mir jetzt unbedingt nen PC anschaffen müsste.
 
TE
MARIIIO

MARIIIO

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

Da ich mir eh schon den Megahalems holen möchte dürfte von der Kühlung her dem Übertakten des Core-i-5 eigentlich nichts im Wege stehen...

Da der dann, wie ghostadmin schon sagte, die Phenoms links liegen lässt, ist er wieder im Rennen :)

wieviel mehr muss man denn für ein 1156-Board ausgeben gegenüber einem AM3-Board? Standard OC-Funktionen sollten genügen, Gängige Anschlüsse, ein P-ATA-anschluss für mein DVD-LW und ein normaler PCI-Steckplatz (Wlan-Karte), mehr brauche ich nicht

Ich spiele auch mit dem Gedanken, mir eine HD5870 zu holen. Kostet aber je nach hersteller 310-330€ wobei da eh alle das Referenzdesign nutzen und sich somit nur durch den Aufkleber unterscheiden dürften. Wäre es überhaupt klug, sich jetzt ein System zusammenzustellen, oder sind vor Weihnachten nochmals starke Preisrückgänge zu erwarten?
 

Rilcom

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

Wollt mich auch noch kurz zu den beiden AMD äußern :D

Für jmd der Übertakten will, lohnt sich der Griff zum 965 BE eher nicht, da dieser sich nicht besser übertakten lässt als der 955 BE. Lediglich der Northbridge Takt sowie der Referenztakt lassen sich stärker anheben.
 
TE
MARIIIO

MARIIIO

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

Sooo...

Wie wäre es denn mit einem Intel Core-i-5 boxed:
Intel Core i5-750, 4x 2.67GHz, boxed (BX80605I5750) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

unter einem Prolimatech Megahalems:
Prolimatech Megahalems Kühlkörper (Sockel 775/1366) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

auf einem Gigabyte
GA-P55A-UD4:
Gigabyte GA-P55A-UD4, P55 (dual PC3-10667U DDR3) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

und dazu die G.Skill Rip Jaws DIMM Kit 4GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600):
G.Skill RipJaws DIMM Kit 4GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (F3-12800CL9D-4GBRL) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

Netzteil Corsair HX 520W:
Corsair HX 520W ATX 2.2 (CMPSU-520HX) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

Macht zusammen (z.b. bei BestsellerComputer): 499€

Fehlt noch eine Grafikkarte. Toll wäre natürlich eine HD5870 :ugly: Wäre vom Budget her sogar noch drin. Ist aber, genu wie die 5850 noch nicht verfügbar. Falls es denn dann mal so weit sein sollte, vielleict in 1-2 Wochen, werden sie hoffentlich im preis auch nochmals fallen.

Hat Nvidia dann noch gute Gegenargumente?
 

Nixtreme

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

Die Preisentwicklung ist im Moment gerade was die Graka angeht ziemlich durchwachsen und schwer vorherzusehen!
Teilweise wird von einer guten Marktsättigung gesprochen (ergo Preisstabilität) während an anderer Stelle von hoher Nachfrage bei schlechter Verfügbarkeit (Preisanstieg) berichtet wird und beim Deutschen Markt sieht's eh irgendwie anders aus und bla. :ugly: Wenn's du's noch irgendwie hinauszögern kannst bis anfang nächsten Jahres solltest du mit dem Graka-Kauf mMn noch abwarten und den Markt im Auge behalten. Speziell da noch nicht das letzte Wort seitens NV mit ihrem GTX380 Fermi gesprochen wurde, ist es generell sehr schwer Vorhersagen zu treffen was die zukünftigen Preise angeht.

Kannst dir ja zur Überbrückung noch irgend'ne Midrange Karte holen wie eine GF9800Gt oder eine HD4770. Da haste bestimmt auch nicht schlecht spaß damit und kannst die nacher immmer noch verkaufen, als Ersatzkarte für den Notfall bereithalten oder als CUDA-Karte laufen lassen (nur bei der GF)
 

tonyx86

Freizeitschrauber(in)
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

aktuell würde ich ganz klar zum i5 greifen, den auf 3,2ghz+ occen und übergangsweise eine 4870/gtx260 zur seite stellen.
 
TE
MARIIIO

MARIIIO

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

Scheint mir wohl gerade ein doofer Moment zu sein, um mir nen neuen PC aufzubauen, denn was nützt mir ne neue Kiste, wenn ich keine aktuelle Grafikkarte dazu habe?

Ich habe die Wal, entweder eine "Übergangs-Grafikkarte" einzubauen, die ich dann Ende dieses Jahres bzw anfang nächsten Jahres wieder verkaufen muss (Wertverlust inbegriffen),

oder eben zu warten, bis die 58XXer wieder verfügbar sind, bzw Nvidia seine neue Generation auf den markt wirft. Wenn ich Pech habe, dauert beides ungefähr gleich lang...


Wie viel muss ich denn auf den Tisch legen, um die nächsten 3 Monate (Ich gehe mal vom schlechten Fall aus) alles angemessen Spielen zu können, und am Ende mit wenig Wertverlust dazustehen?

Wäre PhysX ein Grund für Nvidia-Karten?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
MARIIIO

MARIIIO

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer PC - 800€ - Schon vorhandene Komponenten

Zusammenfassung:

Bevor ich bestelle, bitte nochmal drüberschaun, ob das so in ordnung geht ;):

Mindfactory:
Intel Core i5-750, 4x 2.67GHz, boxed (BX80605I5750)

Gigabyte GA-P55A-UD3, P55 (dual PC3-10667U DDR3)

be quiet Silent Wings PWM, 120x120x25mm, 500-1500rpm, 85.5m³/h, 18.5dB(A) (BL023) (Als CPU-Lüfter)

2x be quiet Silent Wings USC, 120x120x25mm, 950-1500rpm, 85.5m³/h, 17dB(A) (BL013) (als Gehäuselüfter)

314,15 €

Bestseller Computer:
G.Skill RipJaws DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL7-7-7-21 (DDR3-1333) (F3-10666CL7D-4GBRH)

Sapphire Vapor-X Radeon HD 4850, 1024MB GDDR3, VGA, DVI, HDMI, PCIe 2.0, lite retail (11132-40-20R)

Prolimatech Megahalems Kühlkörper (Sockel 775/1366)

Corsair HX 520W ATX 2.2 (CMPSU-520HX)

Arctic Cooling MX-3 Wärmeleitpaste 4g 317.77 € + 8,99€ Versand

Zusammen: 640,91€



Die Rip jaws sind momentan leider nicht lieferbar bei Bestseller computer, und kosten bei Mindfactory über 100€! Gäbs dazu ne verfügbare alternative bei mindfactory oder bestseller computer?

€: Hab noch das Frontpanel vergessen. Kaum zu glauben, aber die Scythe Kaze Station 2,5 ist genau das, was ich suche :) Dürfte zwar ewtas kabelalat geben, wenn ich den hinteren Gehäuselüfter da anschließen möchte, aber des krieg ch schon irgendwie versteckt :)

€2: Nur um meine Einkaufsliste zu vervollständigen:

http://www.bestseller-computer.de/info.php?ArtNr=21763
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten