Neuer Gaming+Streaming PC 5000€

TomH4RT

Schraubenverwechsler(in)
1.) Wo hakt es
Erster Gaming PC seit 15 Jahren und nicht die Ahnung welche Hardware man wirklich braucht.
Hab mal im Internet bisschen nachgelesen was man alles so brauchen kann.
Grakarte Auswahl MSI Gaming X Trio weil es die leiseste war in den Tests. Hätte auch Interesse an einer Suprim X gehabt aber die soll
lauter sein und die Leistung ist nicht soviel besser.

PC soll Zukunfts sicher sein und erst mal ein halbes Jahrzehnt halten.

So viele FPS wie möglich sollten mit dem System rausspringen.

2.) PC-Hardware
  • Gehäuse: bin ich mir noch nicht sicher.
  • Prozessor: AMD Ryzen 9 5950X (16x 3.40 - 4.90 GHz; 105W)
  • Prozessorkühler: 360mm-Radiator - Corsair Hydro Series H150i RGB PRO XT - RGB
  • Arbeitsspeicher: 64 GB DDR4 3600 MHz (4x 16 GB) - Patriot Viper Steel DIMM Kit CL 15
  • Grafikkarte: 24 GB GDDR6X - NVIDIA GeForce RTX 3090 - MSI GAMING X TRIO
  • Mainboard: MSI MEG X570 Ace (Chipsatz: X570 / ATX) - WLAN
  • M.2 SSD: 1 TB M.2 PCIe 4.0 x4 - Samsung PM9A1
    (Lesen: 7000 MB/s / Schreiben: 5100 MB/s)
  • Netzteil: 1000 Watt be quiet! Straight Power 11 - 80+ Gold / Vollmodular
  • Betriebssystem: Windows 11 Pro 64Bit


3.) Monitor
MSI MAG ARTYMIS 242C 23,6 Zoll Full-HD Gaming Monitor (4 ms Reaktionszeit, 165 Hz) FreeSync
MPG ARTYMIS 343CQRDE 34 Zoll UWQHD (1ms Reaktionszeit 165 Hz)

Neu gekauft​

MSI Oculux NXG253RDE Gaming-Monitor 62,2 cm/24,5 ", 1920 x 1080 Pixel, Full HD, 1 ms Reaktionszeit, 360 Hz, Rapid IPS G-Sync​


4.) Anwendungszweck
Gaming/Streaming von einem PC-System. Video und Bildbearbeitung.

5.) Budget
Limit 5000€

6.) Kaufzeitpunkt
1-2Wochen

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
Game Capture Card PCIe Elgato HD 60 Pro oder 4k

8.) Zusammenbau
Eher bauen lassen

9.) Speicherplatz
Erst mal 1TB Speicher ist ja easy nachgerüstet

Um jede Hilfe froh. Danke im Voraus.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus und Willkommen im Forum!

In Sachen Streaming kenne ich mich nur bedingt aus, würde dies aber über die Grafikkarte laufen lassen; eine von Nvidia eignet sich da etwas besser.

Angelehnt an deinen Vorschlag, mache ich hier meinen:
Wenn du keine zwei voll angebundenen PCIe 4.0 M.2-Steckplätze brauchst (z.B. wenn du täglich sehr viel hin- und her kopierst), dann reicht ein gutes B550-Mainboard völlig aus.

Die Grafikkarte hab ich noch einmal getauscht, weil "Hoppss" recht hat:
Bei der SSD würde ich direkt zwei Terabyte nehmen.

Falls dir beim Gehäuse das Silent Base 802 mehr zusagt, solltest du in jedem Fall die mitgelieferten Meshpanele nutzen:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Wenn du den PC beruflich brauchst/nutzt ist das alles in Ordnung, wenn es "nur" ein Hobby ist würde ich mir gut überlegen so viel Geld dafür auszugeben.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Hoppss

Software-Overclocker(in)
... mmm ... das hört sich etwas bizarr an :confused: :
Also, angesichts Deines neu erworbenem Monitors solltest Du die nächsten 5-10 Jahre auch mit der Hälfte Deines Budgets auskommen (falls beruflich, ist das ggf. nochmal was anderes).
Mein Tipp: Faß auch mal den neuen Intel 12700 oder 12900 ins Auge und laß in der heutigen Zeit lieber die 3090er mit ihren momentanen 4-5% Mehrleistung für 1000€ zusätzlich außer Betracht!
Dann lieber in 3-5 Jahren nochmal die GPU für diese Differenz erneuern!
 

Gluksi

Freizeitschrauber(in)
bedenke das die Samsung PM9A1 nicht supportet wird von Samsung da OEM. also keine Firmware kein megican falls es benötigt wird.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Fasse auch mal den neuen Intel 12700 oder 12900 ins Auge...
daran hab ich auch schon gedacht, aber mit der Vielzahl an Kernen/Threads, ist der Ryzen 9 für Anwendungen wohl nach wie vor besser geeignet.
Dies zeigen zumindest die PCGH-Benchmarks im Anwendungsmix:
Wie du aber auch angemerkt hast, würde ich es davon abhängig machen ob der PC beruflich oder privat genutzt wird.

Gruß,

Lordac
 
TE
TE
T

TomH4RT

Schraubenverwechsler(in)
Erst mal danke für die schnellen antworten.

Servus und Willkommen im Forum!

In Sachen Streaming kenne ich mich nur bedingt aus, würde dies aber über die Grafikkarte laufen lassen; eine von Nvidia eignet sich da etwas besser.

Angelehnt an deinen Vorschlag, mache ich hier meinen:
Wenn du keine zwei voll angebundenen PCIe 4.0 M.2-Steckplätze brauchst (z.B. wenn du täglich sehr viel hin- und her kopierst), dann reicht ein gutes B550-Mainboard völlig aus.

Die Grafikkarte hab ich noch einmal getauscht, weil "Hoppss" recht hat:
Bei der SSD würde ich direkt zwei Terabyte nehmen.

Falls dir beim Gehäuse das Silent Base 802 mehr zusagt, solltest du in jedem Fall die mitgelieferten Meshpanele nutzen:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Wenn du den PC beruflich brauchst/nutzt ist das alles in Ordnung, wenn es "nur" ein Hobby ist würde ich mir gut überlegen so viel Geld dafür auszugeben.

Gruß,

Lordac
mit den Gehäusen bin ich mir auch nicht so sicher. Irgendwie trifft bis jetzt noch keines meinen Geschmack.
Danke für die Liste.
Hatte eher beim Mainboard an das ASUS Rog Strix X570-E Gaming gedacht aber bin dann doch bei dem Msi hängen geblieben. Das 550 Mainboard wäre ja mit der Grakarte und der Elgato card schon voll bestückt oder täusche ich mich da?
SSD direkt auf zwei Terabyte da wollte ich erst mal sparen weil das nachrüstet einer weiteren SSD echt easy ist.

... mmm ... das hört sich etwas bizarr an :confused: :
Also, angesichts Deines neu erworbenem Monitors solltest Du die nächsten 5-10 Jahre auch mit der Hälfte Deines Budgets auskommen (falls beruflich, ist das ggf. nochmal was anderes).
Mein Tipp: Faß auch mal den neuen Intel 12700 oder 12900 ins Auge und laß in der heutigen Zeit lieber die 3090er mit ihren momentanen 4-5% Mehrleistung für 1000€ zusätzlich außer Betracht!
Dann lieber in 3-5 Jahren nochmal die GPU für diese Differenz erneuern!
Denke für die Anwendung mit gaming und streaming ist ein AMD Prozessor besser. Wäre vll eine Überlegung auf einen 3950x zurückzugreifen weil der eigentlich auch ausreichend sein müsste.
Servus,

daran hab ich auch schon gedacht, aber mit der Vielzahl an Kernen/Threads, ist der Ryzen 9 für Anwendungen wohl nach wie vor besser geeignet.
Dies zeigen zumindest die PCGH-Benchmarks im Anwendungsmix:
Wie du aber auch angemerkt hast, würde ich es davon abhängig machen ob der PC beruflich oder privat genutzt wird.

Gruß,

Lordac
Aktuell nur Privat.


Der Unterschied von einer 3090 und einer 3080ti liegt bei der Karte bei 500€ und ja ich hab eine test gesehen das es wirklich nur 3-5% unterschied sind. wäre aber 500€ Ersparnis das ich in die Festplatte und an besseres Gehäuse stecken könnte.
bedenke das die Samsung PM9A1 nicht supportet wird von Samsung da OEM. also keine Firmware kein megican falls es benötigt wird.
Das heißt für einen leihen übersetzt?

Gruß
Tom
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Tom,
Mit den Gehäusen bin ich mir auch nicht so sicher. Irgendwie trifft bis jetzt noch keines meinen Geschmack.
das Gehäuse ist immer auch ein Stück weit eine Frage vom eigenen Geschmack.

Bei der angedachten Hardware würde ich aber in jedem Fall ein "luftiges" nehmen, sprich mit Meshfronten.

Die Alternative ist eine selbst zusammengestellte Wasserkühlung mit optional externen Radiator.

Du kannst ja mal hier schauen:
Eine weitere Option ist bei z.B. Caseking oder Geizhals zu stöbern, da kannst du auch gut Filter setzen:
Danke für die Liste.
Gern.
Hatte eher beim Mainboard an das ASUS ROG Strix X570-E Gaming gedacht aber bin dann doch bei dem MSI MEG X570 Ace hängen geblieben.
Wenn es ein X570 sein soll, würde ich das aktuellere ASUS ROG Crosshair VIII Dark Hero in die engere Auswahl nehmen, da ist auch sicher kein Lüfter drauf.
Das 550 Mainboard wäre ja mit der Grafikkarte und der Elgato card schon voll bestückt oder täusche ich mich da?
Das ASUS ROG Strix B550-E Gaming ist auch im ATX-Format; im Allgemeinen musst du natürlich schauen wo die benötigten Steckplätze angebracht sind.
Die vorgeschlagene RTX3080Ti braucht drei Slots, die zwei Steckplätze unterhalb des x8 (den man in der Regel eh nicht braucht), wären dann frei.
SSD direkt auf zwei Terabyte da wollte ich erst mal sparen weil das nachrüstet einer weiteren SSD echt easy ist.
Alles gut, es war nur ein Vorschlag!
Denke für die Anwendung mit Gaming und Streaming ist ein AMD Prozessor besser.
Wie geschrieben würde ich den Stream über die Grafikkarte laufen lassen.
Wäre vielleicht eine Überlegung auf einen 3950X zurückzugreifen weil der eigentlich auch ausreichend sein müsste.
Das würde ich nicht machen; ein Streamer bei dem ich ab und an zuschaue, hat für den Stream und das Spiel einen Ryzen 9 3900XT oder 3950X (ich weiß es nicht mehr genau) genutzt, und ging von der Lösung weg.

Er stieg auf eine 2-PC-Lösung um und ist damit deutlich zufriedener.
Wie viel subjektiver Eindruck da dabei ist kann ich aber nicht sagen, und im Allgemeinen bin ich wie geschrieben nicht in der Thematik drin.
Der Unterschied von einer 3090 und einer 3080ti liegt bei der Karte bei 500€ und ja ich hab einen Test gesehen das es wirklich nur 3-5% unterschied sind. wäre aber 500€ Ersparnis das ich in die Festplatte und an besseres Gehäuse stecken könnte.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Aktuell nur Privat.
Dann würde ich wie gesagt gut überlegen ob es dir das Geld wert ist.

Eine hohe Renderleistung bei Videos und 64GB Arbeitsspeicher sind dann ja nicht zwingend nötig; und brauchst/willst du WLAN/Bluetooth?

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Möchtest Du was externes Streamen?
Ansonsten ist die CaptureCard umsonst.
Braucht man im gleichen PC in dem man zockt nicht.
 
TE
TE
T

TomH4RT

Schraubenverwechsler(in)
Servus,
Wenn es ein X570 sein soll, würde ich das aktuellere ASUS ROG Crosshair VIII Dark Hero in die engere Auswahl nehmen, da ist auch sicher kein Lüfter drauf.
Hab mit das Board angeschaut, aber ich denke das ich für dieses Mainboard einfach zuweit von einem PC entfernt bin. Also die Ausstattung ist ja fast nicht zu übertreffen. Es kostet aber auch ein gutes Stück mehr und ich kann eigentlich nicht viel damit anfangen. Hab über Wochenende nochmal bisschen nachgelesen und bin jetzt auf das

MSI MAG X570S TOMAHAWK MAX WIFI

gekommen. Was hältst du von dem? Ist Preis/Leistung eigentlich Top.

das Gehäuse ist immer auch ein Stück weit eine Frage vom eigenen Geschmack.

Bei der angedachten Hardware würde ich aber in jedem Fall ein "luftiges" nehmen, sprich mit Meshfronten.

Kolink Unity Code X ARGB Midi-Tower, schwarz, mit Sichtfenster

bin jetzt auf dieses Gehäuse gefunden. Das gefällt mir.


2TB Gigabyte AORUS Gen4 SSD M.2 PCIe 4.0 x4 3D-NAND TLC (GP-AG42TB)

Was sagt du zu der Festplatte? Oder ist Die WD Black soviel besser. Wären nochmal 70-80€ gespart.

Das würde ich nicht machen; ein Streamer bei dem ich ab und an zuschaue, hat für den Stream und das Spiel einen Ryzen 9 3900XT oder 3950X (ich weiß es nicht mehr genau) genutzt, und ging von der Lösung weg.

Er stieg auf eine 2-PC-Lösung um und ist damit deutlich zufriedener.
Wie viel subjektiver Eindruck da dabei ist kann ich aber nicht sagen, und im Allgemeinen bin ich wie geschrieben nicht in der Thematik drin.
Ok. Dann bleib ich bei dem 5950x.

Dann würde ich wie gesagt gut überlegen ob es dir das Geld wert ist.

Eine hohe Renderleistung bei Videos und 64GB Arbeitsspeicher sind dann ja nicht zwingend nötig; und brauchst/willst du WLAN/Bluetooth?
Ok. Hab den Arbeitsspeicher mal auf 32GB gesenkt.

32GB G.Skill Trident Z Neo DDR4-3600 DIMM CL14 Quad Kit

was sagst zu dem?

WLAN/Bluetooth wären cool. WLAN nicht nötig weil ich den PC neben dem Router stehen haben. Bluetooth wäre schon MEGA.

Möchtest Du was externes Streamen?
Ansonsten ist die CaptureCard umsonst.
Braucht man im gleichen PC in dem man zockt nicht.
Ja. Würde gerne von der Switch und PS5 einpaar Titel streamen.

Gruß
Tom
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Tom,
Hab über Wochenende nochmal bisschen nachgelesen und bin jetzt auf das MSI MAG X570S Tomahawk Max WIFI gekommen.
das Mainboard ist auch gut, ich hatte das nicht mehr im Kopf...

Die Frage ist aber nach wie vor, was brauchst du von einem X570-Board was dir ein B550 nicht bietet?
Bin jetzt auf das Kolink Unity Code X gestoßen was mir gefällt.
Ok
Vom Preis her ist sie sehr gut, die Lese-/Schreibrate ist aber etwas "schwächer" als bei der WD SN850:
Da du den PC privat nutzt, ist aber eh die Frage ob es nicht auch eine PCIe 3.0-SSD tun würde:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Bei dem hoch angesetzten Budget von ~ 5000,- Euro, bin ich ehrlich gesagt von einer beruflichen Nutzung ausgegangen.
Auch hier musst du dich fragen wie wichtig dir im privaten Einsatz die vielen Kerne/Threads sind.

Den Stream würde ich wie gesagt über die Grafikkarte laufen lassen, und bei privater Nutzung spielt es ja nicht so die Rolle ob das Videorendern schneller oder etwas langsamer geht.

Ein i7-12700K(KF) ist bei den PCGH-Benchmarks im Spiele-Mix ~ 7% fixer als der Ryzen 9 5950X, kostet dabei aber nur ~ 400,-/420,- Euro:
Als Mainboard könnte man da z.B. folgendes nehmen:
Durch die straffen Timings ist dieses Kit sehr teuer!
Ist dir nicht aufgefallen das es mehr kostet als das was ich dir vorgeschlagen habe, welches aber die doppelte Kapazität hat ;)?!

Der Aufpreis von ~ 116,34% (= 214,07 Euro), zu den G.Skill Trident Z Neo DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39, wird sich niemals in der Mehrleistung spiegeln!
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Mit nur zwei Riegeln hast du dazu die Option im Fälle der Fälle zwei weitere dazu kaufen zu können.

Die Idee hinter den alternativen Vorschlägen ist Geld zu sparen, sofern du das möchtest.

Du musst das aber nicht tun, es liegt ganz bei dir!

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Firehunter_93

Software-Overclocker(in)
Ich würde auch einen aktuellen Intel empfehlen. Nicht nur weil sie schneller sind, sondern weil X570 tot ist und Z690 viel mehr Technik bietet, die auch in Zukunft nicht irrelevant sein wird.
 
Oben Unten