Neuer Gaming-Rechner

Daniyooxd

Schraubenverwechsler(in)
Hi

Bei mir wird es Zeit für einen neuen Pc.

Ich möchte mir einen PC mit einem Ryzen 7 3700x und einer RTX 2070 Super zusammenbauen. Eigentlich denke ich, dass es keine großen Probleme bei meiner Zusammenstellung geben sollte, aber ich hätte definitiv ein besseres Gefühl, wenn da jemand draufguckt, bevor ich ein Anfängerfehler begehe.

Vor allem Beim Mainboard und beim Ram bin ich kein großer Experte. Ich bräuchte aber für meinen PC Wlan ( Darum das ausgewählte Mainboard)

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Keine Mehr

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Full HD 60hz möchte aber WQHD Monitor kaufen

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
keine

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
In den nächsten Tagen

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
1500 bis 1600 Euro

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
z.B Star Citizen

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
1500 GB SSD

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Leiser PC, Gehäuse Fenster (Möglichst als Tür), Wichtig: Wlan

CPU: AMD Ryzen 7 3700X, 8x 3.60GHz, boxed ab €' '325,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

CPU Kühler: Arctic Liquid Freezer II 280 ab €' '77,02 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Mainboard: MSI B450 Gaming Pro Carbon AC ab €' '136,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Ram: G.Skill Aegis DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GIS) ab €' '116,03 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Sata SSD: Samsung SSD 860 EVO 1TB, SATA ab €' '119,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

NVME: https://geizhals.de/silicon-power-p34a80-512gb-sp512gbp34a80m28-a2078644.html?hloc=de

GPU: https://geizhals.de/kfa2-geforce-rtx-2070-super-ex-1-click-oc-27isl6mdu9ek-a2091310.html?hloc=de

Gehäuse: https://geizhals.de/corsair-carbide-series-678c-schwarz-cc-9011167-ww-a1990472.html?hloc=de

Netzteil: https://geizhals.de/be-quiet-straight-power-11-650w-atx-2-4-bn282-a1753714.html?hloc=de
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
AW: Neuer Gaming Rechner

Moin Daniyooxd,

herzlich willkommen im Forum!

Was mir auffällt:
-Nimm beim Netzteil entweder das 550er SP11, oder das hier, wenn du das Asus Mainboard nimmst (nächster Punkt):
Seasonic Focus GX 550W ATX 2.4 ab €' '79,80 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Das Seasonic hat das zusätzliche 4-Pin zur Strimversorgung der CPU
-Beim Mainboard würde ich das hier nehmen: ASUS Prime X570-P ab €' '174,80 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Da gibt's aktuell 25€ Cashback, wenn du beim richtigen Händler bestellst: ASUS Promotion
-Die Silicon Power würde ich direkt 1TB groß wählen. Wenn du dazu noch eine SATA SSD willst z.B. die Crucial MX500

Der Rest sieht gut aus, das Gehäuse ist natürlich Geschmackssache.

Viele Grüße
Florian
 
TE
TE
D

Daniyooxd

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer Gaming Rechner

Hallo FlorianKI,

schön das zu später Stund noch jemand wach ist

Beim Netzteil werde ich noch überlegen müssen.

Ich hatte das Mainboard ausgewählt weil es bereits Wlan integriert hat. Ich habe mich ein wenig schlau gemacht und habe gesehen das es auch so Wlan karten gibt. Wäre sowas schlauer oder geht da einiges an Geschwindigkeit verloren. Oder soll ich gleich zu einem Wlan Stick greifen.

Zum Gehäuse: Kennst du Vlt ein alternatives Gehäuse. Ich hätte gerne eines das gut gedämmt ist und ein Fenster hat (evtl. Mit einem Scharnier)

Viele Grüße
Daniel
 

GMJ

Freizeitschrauber(in)
AW: Neuer Gaming Rechner

Also zu den Gehäusen kann ich dir sagen, dass das R6 gedämmt mit Fenster ein ordentliches Case ist, jedoch ohne Scharniere, und der Netzteil-Tray hinterlässt bei zurückgesetztem HDD Tray ein unschönes "Loch", was sie erst beim Meshify S2 entsprechend gelöst hatten, wenn ich das noch alles richtig zusammenbekomme.
Ich musste mir für mein R6 jedenfalls aus weißem Acryl ein eigenes Cover zurechtsägen.

Und von WLAN Sticks rate ich dir ab, entweder ein x570 Board mit WiFi on board oder das von dir bereits ausgewählte.
Bei Empfangsproblemen kannst du die Stummelantenne immer noch durch eine mit z.B. 2m Kabel Antenne ersetzen (ca 10€).
 

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
AW: Neuer Gaming Rechner

Ich stimme Flori zu, in der Preisklasse sollte es das R6 oder das be quiet! Dark Base 700 sein. Corsair baut gut Gehäuse, aber die Lüfter sind nicht leise.

Für einen 3700X reicht auch ein guter Luftkühler wie der Dark Rock Pro 4. Unterdimensionierte AiOs wie die von Dir vorgeschlagene werden nach zwei, drei Stunden sehr laut. Sie sind nicht schlecht, keine Frage, aber der 3700X fühlt sich mit einer guten Luftkühlung wohl.

Was WLAN oder Bluetooth angeht, die Dongle gibt es für 10-20 Euro und die funktionieren oft besser als die vom Board, weil sie nicht aus einem abgeschirmten Käfig senden.

Ha! @ GMJ, ich hab die gegenteiligen Erfahrungen gemacht. Aber finde beide Lösungen doof. Deswegen hab ich jetzt eine Fritzbox 6590. Die ist mit 200-250 Euro aber auch nichts, was man normalen Usern empfehlen kann.
 

GMJ

Freizeitschrauber(in)
AW: Neuer Gaming Rechner

[emoji23] Ja gut, die Erfahrung muss wohl jeder selbst machen, ich war von bisher allen Situationen und WLAN Sticks enttäuscht, mag aber auch am Zusammenspiel mit den billig WLAN Routern gelegen haben [emoji2375]

Beim R6 zahlt man einfach keinen Aufpreis für Schrottlüfter, welche man dann nachrüstet, ist einem selbst überlassen. Artic P14 wären P/L als Empfehlung zu nennen.
Ich persönlich hab 140er eloops genommen, weil es die Artic dort noch nicht gab.
 

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
AW: Neuer Gaming Rechner

Ich beneide und bemitleide die meisten User heutzutage. Beneide, weil sie keine Fehler mehr mache müssen, bemitleide, weil sie es doch tun.

Ich hab 2004 oder so einen AMD Athlon 2.500 XP gekauft, die zweitbeste CPU aller Zeiten nach dem Intel 2500K (vielleicht werden beide durch den 3700X abgelöst?... wer weiß). Für die Möhre wollte ich einen Arctic Freezer irgendwas kaufen, hab mir aber einen fetten Thermalright aufschwatzen lassen. Internet gab es damals nur an US-Unis, Hugh Hefner und der Playboy waren noch cool und CO2 war was, was man in der Chemie-Klausur über den Doppelpfeil schrieb.

Dieser fette Luftkühler brachte es auf 17,9 Sone und wurde mit einen Drehpoti gesteuert. Der nichts brachte, da die Temperaturen nicht sanken. 18 Sone sind etwa 85 Dezibel, also so laut wie ein Schlagschrauber oder Mixer in 30 Zentimeter Entfernung. Deshalb bin ich bei Rechnern besonders sensibel bezüglich Lautheit. Auch wenn ich AMD zu Zen 2 beglückwünsche und den Prozessor verbaut habe, werde ich vermutlich 2021 auf eine 3070 Super wechseln, wenn Big Navi nicht alles zerstört.
 
TE
TE
D

Daniyooxd

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer Gaming Rechner

Vielen Dank für die Hilfe.

Ich habe nun einiges zu Herzen genommen. Da der Preis Unterschied vom Be quiet straight Power 650w zum 550W nur minimal ist bleibe ich erstmal bei dem Netzteil. Weiß jemand ob der jetzt verbaute CPU-Kühler vlt dem RAM im Weg steht?
Gaming 6 Preisvergleich Geizhals Deutschland

Viele Grüße
Daniel
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer Gaming Rechner

Das 650W Straight Power 11 ist für die Tonne.
Wenn du mehr als 550W haben willst, auch wenn das bei dem System komplett unnötig ist, nimm direkt das 750W Modell.
 

Dronos

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer Gaming Rechner

Mhh warum muss es eine Samsung SSD sein? Nimm doch die von Crucial oder direkt eine PCI Express SSD mit einem Kühlkörper?
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
AW: Neuer Gaming Rechner

Das sieht schon gut aus. Ich würde nur keine 500GB SATA SSD kaufen. Also wenn du neben der 1TB Silicon Power noch mehr Speicherplatz brauchst noch eine 1TB SATA SSD dabei.

Du hast ja das R6 in der USB-C Version gewählt. Front USB-C braucht einen speziellen Stecker auf dem Mainboard, den nicht jedes Board hat. Das TUF hat den z.B. nicht. Das Gigabyte X570 Aorus Elite hätte den z.B., das hat aber wieder kein WLAN. Also musst du entweder auf Front USB-C verzichten oder WLAN per Stick/PCIe Karte lösen. Oder du nimmst noch ein teureres Board, das beides hat :ugly:
 
TE
TE
D

Daniyooxd

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer Gaming Rechner

Ich verzichte auf den USB C Anschluss. Und ich verzichte auf eine weitere Ssd damit der Preis nicht zu hoch wird
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
AW: Neuer Gaming Rechner

Genau, eine große SATA SSD kannst du später immer noch dazustecken. M.2 Plätze sind aber begrenzt, deswegen würde ich die Silicon Power direkt 1TB groß wählen.

Das R6 gibt's ja auch ohne Front-USB-C. Und es gibt noch viele andere Gehäuse.

Beim Netzteil würde ich das GX 550W nehmen, wenn du das TUF als Mainboard nimmst. Das hat bei der Stromversorgung der CPU (oben links am Board) neben dem 8-Pin Stecker noch einen zusätzlichen 4-Pin, der zur Spannungsstabilisierung dient. Das Straight Power 11 hat diesen zweiten Stecker erst ab der 750W Version, die zu teuer und überdimensioniert wäre. Das GX 550W hätte den direkt und ist sogar günstiger als das SP11 550W. Der zusätzliche 4-Pin muss auch gar nicht belegt werden, aber warum nicht direkt so konfigurieren.
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
AW: Neuer Gaming Rechner

Ich hab meine letzte Antwort noch editiert.

Die Aegis sind flach, das passt. Und der DRP4 hat generell eine gute RAM-Kompatibilität, da passen quasi alle gängigen Kits.

Der DRP4 ist übrigens ziemlich überdimensioniert für den 3700X. Als günstigere und gute (und immer noch überdimensionierte) Alternative kannst du dir den Fuma 2 anschauen:
Scythe Fuma 2 ab €'*'49,99 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Ein Mugen 5 oder Alpenföhn Brocken 3 würde auch schon dicke genügen.
Die haben alle drei einen asymmetrischen Aufbau und dadurch sehr gute RAM-Kompatibilität.
 
TE
TE
D

Daniyooxd

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer Gaming Rechner

Vielen Dank.

Ich bin kein großer Fan von so großen CPU Kühlern (darum der Griff zur WaKü) Was hältst von dem Be Quiet Dark Rock Slim?

Du meintest das ich für das Mainboard 40 Euro Cashback bekomm. Wie meintest du das?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer Gaming Rechner

Servus,

der Dark Rock Slim ist für das was er kann zu teuer.

Was stört dich an großen CPU-Kühlern? Du könntest auch ein geschlossenes Gehäuse wie z.B. das Pure Base 500 mit einem Arctic P14 für die Front kaufen, dann sparst du Geld, und siehst den Kühler nur beim Einbau, und wenn du das Gehäuse innen sauber machst ;)!

Ab und an gibt es Aktion wie derzeit z.B. von Asus *klick*, da musst du dich dann entsprechend informieren.

Gruß Lordac
 
TE
TE
D

Daniyooxd

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer Gaming Rechner

Ich bin jetzt auf den Noctua d15 und auf den Deepcool Assassin III gestoßen. Was haltet ihr von diesen Kühlern (Leistungstechnisch). Und um ganz sicher zu sein: der ram ist nicht im Weg oder?��
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten