Neuer Gaming Rechner nach 13 Jahren

TE
TE
MR. Wayne

MR. Wayne

PC-Selbstbauer(in)
Nanu, hier war ja doch noch was los. Wurde gar nicht benachrichtigt.

Wichtig bei aio ist das erstens nachfüllbar und es kein alu kupfer mix ist
da gibt es derzeit mit den so1700 nur einen
alphacool Eisbär pro 280
Also fallen die Kraken AIO weg @IICARUS @Prozessorarchitektur ? Finde die so toll. Aber Alu schlecht, oder?
Der Rest geht ok obwohl ich eher die samsung 980 pro empfehle würde

Warum gerade diese?
Ich wollte es mir zusammenbauen lassen. Ich weiß nicht, auf welche PCIE die zwei Chips landen werden.
SATA hatte ich auch nicht vor. Dort sollen wenn dann meine alten HDDs angeschlossen werden. Ich habe noch eine Docking Station aber läuft mit eSATA. Hat das MoBo nicht, oder?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Also fallen die Kraken AIO weg @IICARUS @Prozessorarchitektur ? Finde die so toll. Aber Alu schlecht, oder?
Kann ich dir nicht sagen, am besten den Hersteller oder den Händler dazu fragen.
Manche Hersteller haben dazu Nachrüstsätze.

Ansonsten, ist halt bei dieser AIO ein Radiator aus Aluminium verbaut und Alu + Kupfer im Kreislaut macht sich auf langer Sicht nicht so gut. Das führt dazu, dass irgendwann der Kühler oxidiert ist und sich verstopft. Die AIOs von Alphacool haben dieses Problem nicht, weil der Radiator auch aus Kupfer ist und alles daran modular aufgebaut ist und jederzeit zu Wartungs- und Reparaturzwecke zerlegt werden kann. Zudem kann diese AIO auch optional mit Radiatoren oder einem Kühler der Grafikkarte erweitert werden.

Zur Kraken selbst kann ich aber nichts aussagen, da ich diese AIO nur aus Produktbeschreibungen kenne.
 
TE
TE
MR. Wayne

MR. Wayne

PC-Selbstbauer(in)
Ah ok. Ich habe eine grundsätzliche Frage. Oben wurde ja die Thematik SSD angesprochen und das es Probleme gibt, mehrere Chips schnell laufen zu lassen. Es wurde gesagt wenn nur SATA für Datengräber oder gar extern via Docking. Habe das Gehäuse auch ausgewählt, wegen dem Platz für HDDs. Sollte ich keine HDDs mehr intern verbauen? ziehen die zu viel Leistung für die 980 pro chips weg, oder wie ist das zu verstehen?

Aktuellste Konfig:

 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Als Datengrab kannst du natürlich weiterhin HDDs verwenden, denn mit solch einer Größe wirst du zum selben Preis keine SSD bekommen. Habe bei mir auch extern eine 4 TB große HDD für meine Backups mit dran. Als Datengrab nutze ich aber ein NAS-System.

Zu der angesprochenen SSD muss dir jemand anderes nähere Informationen geben oder halt Produktvorstellungen auf YouTube anschauen.
 
TE
TE
MR. Wayne

MR. Wayne

PC-Selbstbauer(in)
Hatte ein Server... habe hier noch naja ein paar rumfliegen. Wäre schade wenn ich die nicht irgendwie nutze :ugly:

Oder ich brauche ein NAS mit Platz für 10 HDDs+
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei mir ist sie extern, weil ich intern kein Platz für HDDs habe.
Inter kannst du aber natürlich auch HDDs bedenkenlos verbauen.
 
TE
TE
MR. Wayne

MR. Wayne

PC-Selbstbauer(in)
Also die zwei SSD laufen ja auf die M2 Steckplätze. Dann habe ich noch 6 SATA? Möglichkeiten die SATA zu erweitern? Hab ich überhaupt noch Platz für eine SATA Erweiterungskarte?
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Warum gerade die 980 pro nun sie hat pcie4 x4 das ist doppelt so schnell wie die 970 evo mit pcie3x4
Warum nur eine im System und andere in einen pciex16 slot nun das liegt an den cpu lanes

bei intel sind nur 16+4+4 vorherige gen waren es sogar nur 16+4 zum mainboard chipsatz
16 pcie lanes gehen an den ersten pciex16 slot des mainboards das kann bei sli Funktionalität auf den zweiten pciex16 slot auf 8x switchen.
Der zweite m2 slot ist 2*sata 6gbb/s oder pcie gen3 x1 oder auch 900mb/s maximal
Der erste hat die vollen 7gb /s von pcie4 x4, auch werden wen im zweiten m2 was drin ist, 2 sata ports deaktiviert.
Da ist eine Erweiterungsadapter für m2 ssm an pcie3 x4 die Lösung mit dann 3,5gb/s
man gibt dann aber die Hälfte der möglichen 32gb/s des pcie4 x16 slots auf bei der gpu =x8 Statt x16
Da muss ich aber sagen das derzeit keine gpu von pcie4 profitiert
Man erreicht nicht mal die 16gb/s des pcie3 x16 in spielen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Siehe dazu:
Das Problem von Gerüchten ist, dass jeder sein Teil mit hinzufügt und dann wird aus einer Flieg was durch einen Porzellanladen flog plötzlich ein Elefant. Gut, ein Elefant ist dann nicht durchflogen, sondern durch getrampelt. :D

Es kommt noch hinzu, dass wir uns hier in einem Forum befinden und Hilfesuchende haben die Eigenschaft auch Hilfe zu einem Problem zu suchen. Ohne ein Problem wird kaum jemand hier nach Hilfe suchen und ggf. auch nichts berichten.

In diesem Fall hieß es nie, dass es mit jedem Board der Fall ist. Zudem hieß es auch, dass ein Heatspreader (iHS) immer eine gewisse Toleranz haben und deshalb Prozessoren nicht immer 100 % plan sind. Das kann auch je Prozessor unterschiedlich ausfallen.

Intel hat sich auch dazu zu Wort gemeldet und laut Intel liegt diese Krümmung im Toleranzbereich.

Mit Gigabyte soll es manchmal Probleme mit Arbeitsspeicher geben. Aber das wird es auch nicht mit jedem Board oder gekaufter Hardware der Fall sein. Zum Beispiel gab es früher Themen, wo ein Gigabyte X570 Elite Board Probleme mit Arbeitsspeicher hatte. Mein Sohn hat solch ein Mainboard verbaut und darauf hatten wir bereits 3200 MHz und auch 3600 MHz Arbeitsspeicher problemlos am Laufen.

Sicherlich wird es auch Themen geben, wo User darüber berichten, aber dennoch wird trotzdem nicht jeder davon betroffen sein und die Temperaturen würden dann immer noch in der Toleranz liegen.

In meinem Fall habe ich mir ein MSI Z690 DDR4 Edge Board verbaut. Als ich meinen Prozessor im November verbaut habe, gab es dieses Gerücht noch nicht. Mir ist beim Einspannen des Prozessors auch nichts Sonderbares aufgefallen. Gut, der Hebel hat sich schon etwas schwer einspannen lassen und hat auch etwas ungewöhnliche Geräusche verursacht. Aber der eingespannte Prozessor war danach vollkommen unauffällig.

Meine Backplate fällt nicht massiv aus, sondern ist sogar sehr spärlich, weil es im Grunde nur die vier Muttern vor den Löchern hält und von dort aus dann Druck über die Schrauben ausgeübt wird. Aber solch ein Prozessor soll bereits mit dem einspannen sich verziehen und so hat die Backplate selbst am Ende nichts damit zu tun.

Meine Temperaturen sind sehr gut und auch dort, was ich mit meiner verbauten Wasserkühlung erwarte. Aus diesem Grund wird sich bei mir auch nichts verzogen haben, denn sonst würde ich es bereits an den Temperaturen ersehen können.

Du kannst ja, nachdem du den Kühler verbaust, den Kühler erneut ausbauen und schauen wie sich die WLP verteilt hat. Die WLP würde ich aber mit einer Karte dünn über den ganzen IHS verteilen. Denn mit einem Klecks bei dieser Größe des Prozessors könnte sein, dass die WLP nicht überall hinkommt.

Mehr kann ich dazu nicht aussagen. :)
Ganz so nebenbei, mein System läuft wie eine EINS. :D
Habe denselben Sockel und Chipsatz verbaut.

Bei mir hat sich nichts verzogen und meine Temperaturen sind auch TOP!
K1600_BF2042_2022_05_07_17_40_11_634.JPG


Ist deine Entscheidung, daher bin ich jetzt hier auch raus. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Ob was auf anhieb läuft ist stark von der plattform abhängig
So1700 ist neu und ohne auf die specs zu achten gibt es Probleme
So am4 ist ausgereift und quasi am ende der Laufbahn die uefi sind nahezu Perfektioniert je älter die cpu dafür ist
Bei gpu ist derzeit bei nvidia keinerlei Probleme mehr zu erwarten bei amd wäre ich vorsichtig hab schon einige klagen gehört mit blackscreens und driver resets
Für mich sind diese Fehler einfach nicht erklärbar.
Willst was stabiles wäre ein am4 r7 5800x3d und ein gutes mainboard die erste Wahl
Sehr sicher wäre ich mit bei r7 3800xt und nen b550
Das läuft seitdem ich es habe ohne jegliche Fehler.
Aus performance Sicht neige ich eher zum 5800x als ersatz
Dem so1700 muss man mit win 11 und einen b660 z690 chipsatz mit aio und guten airflow betreiben
Lukü eigene sich auch aber nur die mit so1700 kit und erst 2022 release.
Das sind nicht viele.
Dazu kommt das man das Os neu installieren muss aufgrund des sheduler von intel
ram OC sollte man meiden bei ddr5 daher ist das derzeit keine option da die sticks weit vom dem weg sind was sie leisten müssten. Zumal hier das mainboard design wichtig ist.
ideales ddr5 mainboard hat 2 sticks min 10 mainboard layer und kurze lanes zum ram
gekühlte vrm und viele davon etwa ab 16. Ausreichen tun es die üblichen 8+2
Nur erwartet nicht das die cpu dann bei vollen Takt läuft da kann man ausgehen das man immer in vrm limitierung diese überhitzen und drosseln sofern man die specs an hat.
Da schalten einige mb Hersteller diese per default aus.
Mit bekannten Problemen die dann auftreten. wie bluescreen und spontan reboots
Wo erstere sogar noch harmlos ist, das letzte kommt vom Netzteil. Und nein ein anderes Netzteil macht es noch schlimmer dann grillt man seine hardware.
Die Lösung ist intel specs einzuschalten da das oft nicht der standard ist bei intel boards ist der schuldige der mainboard Hersteller.
Mit ddr5 boards würde ich noch warten bis raptor lake kommt und derweil auf ddr4 boards zugreifen die sind ausgereifter bei alder lake.
Im uefi bevor man das Os installiert dann alles auf intel vorgaben bis auf xmp profil einstellen bei xmp die specs nachprüfen was verändert wurde.
Bei amd ist das alles nicht notwendig
ich hab mein am4 system zusammengebaut um festzustellen das dass uefi die cpu nicht supported hatte (3800xt ende 2020 b550).
nun extern flashback und es läuft
Das einzige das ich umgestellt habe ist xmp an und später tpm2 an wegen win 11
Seit der agesa combo 1.20.5 ist das Voreingestellt. Bei mir bios F14
Bin bei f15c

So ein stabiles System hatte ich noch nie... selbst das so2011-3 system hatte seine Probleme/usb und taktraten stromspar Funktionen

nur eins vermisse ich was.. OC das lohnt gar nicht mehr bei amd Systemen.
Wenn so1700, dann so konfiguriert das man es stabil ohne was zutun läuft und da kommt es drauf an wie gut das mainboard ist.
Bisher würde ich alles prüfen da die default settings schon arg falsch sind.
Das liegt aber primär an den mainboards uefi.
Erfahrungswerte sind derweil selten und wenn nur bei den high end mainboards vorhanden.
ne non k cpu werden die intel specs quasi erzwungen und kann man problemlos empfehlen
K cpu muss es aber ein erfahrener nutzer sein der das system auch vorher einstellt.
Einfach zusammenhauen und hoffen das es läuft kann man da vergessen.
 
TE
TE
MR. Wayne

MR. Wayne

PC-Selbstbauer(in)
Also meint ihr mit der AMD Alternative:

AMD Ryzen™ 7 5800X3D würde ich gut fahren? Oder doch eher den R7 5800X?

Wäre das:


ein gutes Board. Diese hatten ja keine Lüfter auf dem Board im Gegensatz zu den x570, korrekt?

Der Rest könnte ja bleiben. Bis auf die Tatsache, dass ich kein AIO mehr benötigen würde, oder? Wenn nicht, welcher Lüfter ist den momentan das Nonplusultra?
 
TE
TE
MR. Wayne

MR. Wayne

PC-Selbstbauer(in)
hmm... ich habe mir das noch mal alles durch den Kopf gehen lassen. Ich kaufe gerne für die Zukunft. Da der der AMD Sockel am Ende ist, wäre es jetzt unlogisch. Ich muss eigentlich auf den 1700er drauf. PCIE5 für die GPU, eine CPU Generation kommt auch noch und in ein paar Jahren könnte man dahingehend noch mal aufrüsten. Nur schade, dass man sich für DDR4 oder 5 entscheiden muss. Hätte lieber DDR5 genommen aber lohnt jetzt noch nicht. Naja dann wird es wohl DDR4.

Wie warm darf die CPU eigentlich im Idle oder bei Last mit AIO werden? Oder anders gefragt: Wenn ich den PC von MF bekomme, woher weiß ich, ob sich das MoBo verzogen hat, oder nicht?


Letzter Stand:

 
Zuletzt bearbeitet:

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Es fehlt nur die pcie3x4 card wo m2 ssm eingesetzt werden wie sowas
Der Grund warum
1653147076593.png


Einmal x16 an ersten gpu slot oder den ersten 2 x8
Einmal ersten m2 slot pcie4 x4
alles andere ist shared was 4 lanes sind auch der zweite m2 slot
lediglich teilt der chipsatz die lanes nochmal um die bandbreite wird insgesamt aber geteilt je mehr angeschlossen ist
fest intrigiert sind
lan Wlan usb audio igp alle teilen sich pcie4x1
4 sata pcie4 x2
1 m2 slot pcie4 x1 shared mit 2 sata
+Und genau hier limitiert der chipsatz die 980 pro auf maximal 0,9gb/s
Umgehen lässt sich das nur mit ner m2 Erweiterung in den zweiten pcie5 steckplatz
Die gpu verliert dadurch 8 lanes
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Naja wenn du auf 1700 Intel setzt und ddr4 nimmst dann ist die Platform mit dieser Generation auch schon Tot

Ob Intel 13th Generation weiter auf ddr4 setzt ist fraglich

Auch wenn du die CPU jetzt ein paar Jahre halten möchtest ist die Platform Tot da du in 5-7 Jahren wieder was neueres holst

Man redet immer von toten Plattformen wenn mit der nächsten Generation ein neuer Sockel kommt aber das ist schlicht und einfach wenn man nicht jedes Jahr eine neue CPU kauft irrelevant
 
Oben Unten