Neuer Gaming PC zwischen 2500-3000€

kHREAL

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Leute ich hätte gerne wieder eine zusammenstellung von euch :-), der PC wird hauptsächlich für CS:GO und Rendern benutzt. Sollte aber auch für zukünftige Games auf ULTRA perfekt laufen. Natürlich weiss ich das ich nicht in den Games 240 HZ erreiche. Habe aber gerne ein System wo ich 4-5 Jahre auch ruhe hätte.


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Nichts!

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

1920x1080 240 HZ werde vielleicht auf 2560x1440 240 HZ oder 360 HZ aufrüsten, deshalb bitte eine potente Graka

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Nichts!

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Die Tage werde ich den PC bestellen.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ich würde den PC bei Alternate bestellen da ich einen Gutschein habe. Und die 150€ investiere ich gerne bei einem zusammenbau von denen.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

2500-3000€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Es wird hauptsächlich CSGO gezockt, ab und zu gerendert.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

1-2 TB reichen als SSD.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Bitte einen AMD Prozessor wie z.B ein 5800x oder 5900x

Bei der Graka bitte eine NVIDIA am liebsten eine 3070 oder höher.

Bitte nur Artikel die ich auch bei Alternate kaufen kann :-)


Danke und viele Grüße
 

TollerHecht

Freizeitschrauber(in)
1634689669096.png


Code:
Bitte einen AMD Prozessor wie z.B ein 5800x oder 5900x

Bei der Graka bitte eine NVIDIA am liebsten eine 3070 oder höher.

Bitte nur Artikel die ich auch bei Alternate kaufen kann :-)

Passt eigentlich auf deine Beschreibung, ne 3070 habe ich bei Alternate aber nicht lieferbar gesehen. Gehäuse kannst dir aussuchen. Das Board ist das Billig Sparboard weil es zusätzlich 35€ Cashback bei Alternate gibt. Sprich du zahlst für das Board gerade mal 75€. Empfehlen würde ich jedoch das Mortar da die Spawas kühler bleiben, Preislich um die 130€. Beim CPU Kühler packst du E-Loops 180er drauf, die kühlen serie bereits besser als der top noctua, mit den E-Loops wird der Wirkungsgrad noch besser und nahezu leise. Falls du an eine AiO gedacht hast : Lass es sein. 1)zu laut 2)kühlt kaum besser 3)OC is sowieso nicht mit den AMDs.

Ansonsten selbst eins aussuchen dass du findest und dir gefällt:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.


Tipp : bis ende Oktober warten wenn Alder Lake vorgestellt wird und dann den 12700K holen wenn sich die Gerüchte bewahrheiten.
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Vielleicht noch mal ein halbwegs konstruktiven Ansatz zur Budgetschonung:
Jetzt die landläufigen FPS Angaben (im übertragenen Sinne) aus dem Netz quergelesen und es sieht wie folgt aus,
dass ein 3600x plus einer GPU in der Leistungsklasse GTX 1080 (non ti) oder RTX 2060 (non s und mit s) im Schnitt deutlich über 300 FPS bei CS:GO liefert.
Der Witz ist, auch ein relativ günstiger Intel 11400 schafft fast ähnliches, der 11600k liegt knapp über dem 3600x.

Jetzt bin ich nicht der Held beim Zusammenstellen von Intel-Systemen,
würde aber dem TE dringend anraten, sich selbst mal ein Bild über obige Intels zu machen und bei DEM Budget den 11600k für knappe 250 € in Erwägung zu ziehen.
Dieser gepaart mit in Richtung WHQD RTX 3080 (für FHD vollkommen overpowerd, da würde eine 6700 oder 3600 allerlockerst reichen), wird garantiert die nächsten 4-5 Jahre bei CS:GO >> 300 FPS liefern.
Wenn der WHQD Monitor erst in 2-3 Jahren gekauft wird, lieber jetzt eine günstigere GPU kaufen und zusammen mit dem Monitor aufrüsten. Die Kraft der RTX 3080 würde bei dem Spiel und nur FHD vollkommen ins Leere laufen.

Kommt noch das Thema rendern:
Wenn 08/15 R private Bildchen unter 25 GB Rendern angesagt ist, reicht obiges locker.
Wenn profimäßig, wie bei uns in der Firma gerendert werden muss, taugen die ganzen Daddel-CPUs eh nix,
da müsste dann ein gescheiter Thready mit zig Kernen oder vgl. ran.
Also die Definition, was wird mit welchem Programm gerendert, wäre u. U., auch entscheidend für die CPU/GPU Auswahl.

Ach so, die 360 Hz Monitore gibt es derzeit nur als FHD.
Zur Benutzung brauchts du m. W. dann zwingend eine NVidia wg. Reflex, bin aber auch in diesem Thema nicht der Superheld. Da ist in der Tat die RTX 3800 angesagt.
Die knappe 2% Mehrleistung einer RTX 3080ti bei CS:GO und diesem Monitortyp 360 Hz stehen in keinem vernünftigen Verhältnis zum ca. Mehrpreis von 500-600 € der GPU.
 
Zuletzt bearbeitet:

Irolas

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also Du solltest Dich zuerst entscheiden, ob Du viele FPS auf FHD (bisheriger Monitor) oder lieber WQHD als größere Auflösung nutzen willst. WQHD und sehr, sehr viele FPS gibt es nicht mit Ultra Details, mit keiner Grafikkarte. Zumindest nicht bei zukünftigen Spielen, wenn man da eine anspruchsvollere Grafik zugrundelegt (beispielsweise Cyberpunk 2077 als Referenz).

Gerade bei der kleineren Auflösung brauchst Du gar keine so extreme Grafikkarte, da Du da eher im CPU-Limit unterwegs bis. Bei AMD ist da der 5800X die beste Wahl, da ein mehr an Kernen oftmals keinen Vorteil bringt - bei CS:GO speziell kenne ich mich da aber nicht aus.
RAM solltest Du dann ein 3600er nehmen, in 99% der Fälle läuft das stabil. Wenn nicht, dann läuft der RAM mit 3200 Takt, der Preisunterschied ist nicht sonderlich hoch.
Bezüglich der GPU reicht sollte dann aber maximal eine RTX 3070 (ohne Ti) oder eine RX 6800 verbaut sein, wobei die Karten eher schon ab WQHD abzielen. Wie freundlicherweise schon ein anderer User geschrieben hat, dürfte das speziell für CS:GO wohl schon zu viel sein.
 

hofetob

PC-Selbstbauer(in)
Immer dem Ablauf folgen.
-Deine Augen sollten gut sehen, sonst bringt dir kein Monitor einen Vorteil oder gutes Bild
- Deine Ansprüche? Der Bildschirm wird wohl nicht billig.
-Kabel vom Monitor zu Grafikarte überprüfen, die Standards HDMIversion xy und Diplayport 1.4 ,1.2, 1.1 und Durchsatzraten beachten. G-Synyc funktioniert oft nur über DP Kabel Verbindung, ich hatte ein sauteures HDMI gekauft mit super Ethernet und Sound und neuester HDMI Standard damit ich genug "Datendurchsatz" bei 4k über HDMI habe. Jetzt läuft als Hauptmonitor aber nur QHD über DP weil ich GSync wollte.
Die Grafikkarte kommt dann, je nachdem was man damit machen will, CS hatte die letzten Jahrzehnte noch nie Ansprüche.
Die Grafikarte ist über PCIe 3 oder 4 mit dem Mainboard verbunden, auf dem Mainboard sind dann noch ein paar teile mit denen die Grafikkarte kooperiert, wie CPU und Speicher,..

Eigentlich ein Wahnsinn was man alles wissen sollte wenn man einen Monitor kauft
 

hofetob

PC-Selbstbauer(in)
Nur für CSGO kommt er mit der Konfiguration garantiert über die nächsten 10 Jahre.
AAA Titel kann er noch 2 Jahre auf "high" spielen, für AAA wäre so ein Setup Geldverschwendung :)
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Hmmm... der TE hat seit seinem Eingangspost weder die Empfehlungen noch Bedenken gelesen - zumindest war er nicht eigeloggt.
Wäre schön, wenn er weitere Beweggründe und benötigte Leistung fürs Rendern äußern würde...
 
Oben Unten