• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming-PC ohne Grafikkarte

IngloriousBen

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Zusammen,

nach mittlerweile 5 Jahren ist es mal wieder Zeit für ein neues System. Wollte schon seit November aufrüsten, durch das Preiswirrwarr und die schlechte Verfügbarkeit hab ich das ganze auf unbestimmte Zeit verschoben.

Nun soll es erst mal ein System ohne Grafikkarte sein.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Hole alles komplett neu, nur der vor einem Monat gekaufte Monitor und die Grafikkarte bleiben an Bord.
Monitor: Dell S2721 DGFA
Grafikkarte: Sapphire Nitro+ RX 580

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
WQHD, 165 Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Alles :)

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
In nächster Zeit

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Wie ist es mit dem Windows Key, muss man nen neuen holen oder kann man den vom letzten PC noch benutzen?

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
1.000 - 1.200 €

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Zukünftige Triple A-Titel, New World, Strategiespiele usw.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
1 TB M2 SSD sollte ausreichen.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Gerne einige Gehäusevorschläge (mit Mesh-Front für guten Airflow) , evtl eine AiO-Wasserkühlung (hatte noch nie eine) fürs optische.

Wie seht ihr den aktuellen Grafikkartenmarkt? Wann wird sich hier eine Besserung der Preise ergeben, ich denke zu Weihnachten hin steigt es eher wieder.. Bei welchen Preisen würdet ihr zuschlagen?

Welche Karte sollte es für meinen vorhanden Monitor werden? Er hat vorne einen Aufkleber mit NVIDIA G-Sync, hat aber laut Geizhals auch Adaptive Sync und AMD FreeSync Premium Pro.

Besten Dank für eine Vorschläge! :)

Ben
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Ben,

so könnte man es machen:

CPU: Ryzen 7 5800X
CPU-Luftühler: Brocken 3/Mugen 5 oder Dark Rock Pro 4
CPU-Kompaktwasserkühlung: Arctic Liquid Freezer II oder Eisbaer Aurora
Mainboard: GIGABYTE B550 AORUS Elite V2
RAM: 32GB DDR4-3600, CL16 mit Beleuchtung oder ohne Beleuchtung
SSD: Crucial P5 SSD 1TB
Grafikkarte: RTX3060Ti oder RX6700XT
Netzteil: 550 Watt
Gehäuse: Pure Base 500DX, Meshify 2, Corsair 500D Airflow oder Silent Base 802 (Meshpanele nutzen: *klick*)
Lüfter hinten oben: Arctic P14

Wenn es ein Luftkühler sein soll, reicht meiner Meinung nach schon einer der beiden erst genannten, den stärkeren Dark Rock Pro 4 kann man aber natürlich auch nehmen.
Falls es eine Kompaktwasserkühlung werden soll, würde ich die Wahl vom Gehäuse abhängig machen, und ob sie leuchten soll oder nicht.

Dein Dell S2721DGFA kann laut dem Datenblatt von Geizhals, FreeSync mit einer AMD- und Nvidia-Karte nutzen, sowie G-Sync (Nvidia), da hast du gut gewählt :daumen:!
In Sachen Grafikkarte bin ich bei der Empfehlung meist etwas verhalten, bzw. mache diese gern von der Auflösung des Monitors abhängig.
Mir ist klar das man am Ende des Tages nie genug Grafikleistung haben kann, ich finde aber trotzdem das es ein Stück weit in Relation stehen sollte.
Aus dem Grund rate ich bei WQHD sehr gerne zu einer RTX3060Ti, oder RX6700XT; wenn du mehr Geld ausgeben möchtest, ist das aber natürlich völlig in Ordnung, da macht dann aber ein Netzteil mit 750 Watt Sinn.

Beim vorhandenen Windows bin ich mir nicht zu 100% sicher, wenn du es aber bei Microsoft registriert hast, sollte es eigentlich kein Problem geben, aber dazu sagt vielleicht noch ein anderer etwas.

Wann sich der Grafikkartenmarkt wieder halbwegs normalisiert, ist schwer zu sagen. Die Lage hat sich zwar etwas beruhigt, wirklich gut ist sie aber nach wie vor nicht.
Ich bin mir auch nicht sicher ob die Preis überhaupt wieder um so viel runter gehen, die Nachfrage ist da, und wenn man sich hier ein paar Themen durchliest (bitte nicht als Kritik, Vorwurf oder ähnliches verstehen - jeder entscheidet selbst was er tut!), spielt es für sehr viele keine Rolle ~ 1500,- Euro oder mehr für eine Top-Karte auszugeben.
Welchen Grund sollte da AMD/Nvidia haben die Karten günstiger zu machen, so lange die Absätze passen?

Gruß,

Lordac
 
TE
I

IngloriousBen

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hey Lordac,

danke dir für deinen Vorschlag. (:

Bei dem Board habe ich nur einen Anschluss für deine verlinkte M2-SSD. Um Speicherplatz aufzurüsten müsste ich danach mit einer "normalen" SSD aufrüsten. Ich denke aber dass ich mit der M2-SSD lange aushalten werde, wobei die Spiele ja auch immer größer werden..

Zur Kombo Case + Kühler habe ich das Corsair 500D Airflow / Silent Base 802 in die nähere Betrachtung genommen. Welche Kompaktwasserkühlung (gern mit RGB) könnte man hier gut verbauen und domit man als Laie hoffentlich keine Probleme hat.

Der beste Platz für die AiO ist dann vorne mit den Schläuchen oben oder oben am Gehäuse mit den Schläuchen vorne?

Edit 1:Wieso empfehlst du einen 140mm Lüfter für hinten oben dazu? reicht nur hinten raus nicht mehr aus?

Edit 2: Was haltet ihr vom neuen Fractal Design Torrent ?

Das Netzteil hattest du nun bereits in ausreichender Wattzahl ausgewählt, sodass ein Grafikkartentausch als Upgrade gemacht werden kann, richtig?

Bei der Grafikkarte ist die 3060Ti im Vergleich zur 6700 XT aktuell günstiger zu bekommen.
Wobei man auf AMD ja immer Donnerstags mit GLück eine FE Karte abgreifen kann (habe ich irgendwo mal gelesen gehabt).
Vielleicht versuche ich da also mal mein GLück.

Schönen Abend.
Ben
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Ben,
Bei dem Board habe ich nur einen Anschluss für deine verlinkte M2-SSD.
das GIGABYTE B550 AORUS Elite V2 hat einen PCIe 4.0-, und einen PCIe 3.0-M.2-Steckplatz:
Erweiterungsslots:
- 1x M.2/M-Key (PCIe 4.0 x4/SATA, 22110/2280/2260/2242)
- 1x M.2/M-Key (PCIe 3.0 x4/SATA, 22110/2280/2260/2242)

Eine Erweiterung mit einer weiteren M.2-SSD ist also kein Problem, und alle vorgeschlagenen Gehäuse bieten genügend Plätze für 2,5"-SSDs.

Wenn du jetzt schon Bedenken wegen dem Speicherplatz hast, kannst du auch direkt eine SSD mit 2TB, wie z.B. die PNY XLR8 CS3030 nehmen.
Welche Kompaktwasserkühlung (gern mit RGB) könnte man hier gut verbauen und damit man als Laie hoffentlich keine Probleme hat.
Da hab ich dir schon welche vorgeschlagen die ich gut finde:
Das Netzteil hattest du nun bereits in ausreichender Wattzahl ausgewählt, sodass ein Grafikkartentausch als Upgrade gemacht werden kann, richtig?
Wenn du mit der "Mittelklasse" zufrieden bist - wenn man das so nennen kann, dann bist du Stand heute mit einem guten 550 Watt-Netzteil gut beraten, willst du dich vermeintlich besser aufstellen und/oder fühlst dich mit mehr Leistung wohler, greif zu einem mit 750 Watt.

Was kommende Grafikkarten an Leistung brauchen kann man nicht sagen.
Bei der Grafikkarte ist die 3061Ti im Vergleich zur 6700 XT aktuell günstiger zu bekommen.
Ich schlage immer gern beide Lager vor, wenn es der Monitor zulässt und nicht eine der beiden vergleichbaren Karten z.B. unverhältnismäßig viel Strom braucht, wie damals die Vega 64.

Gruß,

Lordac
 
Oben Unten