Neuer Gaming PC für ca. 2500EUR - 144hz 1440p

akazuuh

Schraubenverwechsler(in)
1. ) Wo hakt es:
Ich bin auf der Suche nach einer guten Zusammenstellung für 144hz 1440p Gaming - alle modernen Spiele und was in den nächsten paar Jahren so rauskommen wird.

2.) PC-Hardware:
---

Ich werde mein altes System komplett verschenken, daher kann nicht aufgerüstet werden.

3.) Monitor:
1440p, 144hz Monitor vorhanden.

4.) Anwendungszweck:
144hz 1440p Gaming - alle modernen Spiele und was in den nächsten paar Jahren so rauskommen wird.

5.) Budget:
~2500 EUR

6.) Kaufzeitpunkt:
Ich bin seit Q4 2021 dabei mich zu informieren und würde gerne noch in Q1 2022 einen PC kaufen.

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche:
Monitor, Maus, Tastatur, HDD sind vorhanden - brauche nur den Rechner.

8.) Zusammenbau:
Ich werde mir das System komplett zusammenbauen lassen - daher bräuchte ich eine Zusammenstellung von einem Händler (bevorzugt Mindfactory, da ich hier bereits gute Erfahrung gesammelt habe).

9.) Speicherplatz:
2TB SSD wird benötigt


Ich habe bereits folgendes System zusammengestellt: https://www.mindfactory.de/shopping...221387a76f1a061d82ab0e48dd7376a4ca25358fffecc

Habt ihr hierzu Anregungen und Tipps? Wie gesagt, ein Setup welches komplett von einem Händler kommt und dort direkt zusammengebaut wird, wäre super.

Vielen lieben Dank schonmal!
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus und Willkommen im Forum!

Es ist sehr gut das du den Fragebogen gefunden und genutzt hast, sowie auch schon einen Vorschlag unterbreitet hast :daumen:!

Den finde ich mit drei Ausnahmen auch recht gut.
Das Pure Base 500 ist ein relativ geschlossenes Gehäuse, bei stärkerer Hardware - wie der gewählten RTX3080, macht ein luftigeres wie z.B. das Pure Base 500DX oder Meshify 2 Compact in jedem Fall Sinn!

Dazu dann noch ein Arctic P14 als zweiter Frontlüfter (be quiet!), bzw. Deckellüfter (Fractal Design).

Der zweite Punkt betrifft das Budget, du hast zwar ~ 2500,- Euro angegeben, mit dem Zusammenbau bei Mindfactory liegt deine Zusammenstellung aber schon bei ~ 2775,- Euro.

Wenn das für dich in Ordnung ist passt es, ansonsten könnte man eine etwas schwächere RX6800XT nehmen (achte auf die Länge der Grafikkarte!):
Der dritte Punkt ist der teuer gewordenen Arbeitsspeicher, siehe #5 von "der pc-nutzer", da hab ich nicht aufgepasst.
3.) Monitor:
1440p, 144hz Monitor vorhanden.
Hier wäre noch das Modell wichtig, bzw. welche variable Synchronisierung er hat.
Ich bin mir nicht zu 100% sicher ob mittlerweile jeder FreeSync-Monitor dies mit einer Nvidia-Karte nutzen kann.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
ok, dann schaust du am besten z.B. hier:
...würde da bei Gelegenheit aber auch aufrüsten.
Wenn die Auflösung steigen soll, musst du das nur bei der Grafikkartenwahl berücksichtigen.

Gruß,

Lordac
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Der RAM ist brutal überteuert...
das ist ein guter Punkt :daumen:, ich hab nicht auf den Preis geachtet...; da gibt es derzeit scheinbar einen Lieferengpass.

Wenn man bei 3600er mit CL16 bleiben möchte, wären folgende eine Möglichkeit bei Mindfactory:
Da würde ich beim CPU-Kühler dann aber auf einen mit asymmetrischen Kühlturm ausweichen:
Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

mit dem Zusammenbau bist du immer noch über dem Budget von ~ 2500,- Euro, aber da du nicht darauf eingegangen bist, passt das vermutlich.

Ob dein Monitor FreeSync mit der Nvidia-Karte nutzen kann, hast du ja sicher abgeklärt.

Nach Möglichkeit würde ich DDR4-3600, CL16 nehmen, aber wenn dir mein alternativer Vorschlag nicht zusagt, passt auch 3200er mit CL16.

Den Schlüssel für Windows 10 bekommst du z.B. hier recht günstig:
Gruß,

Lordac
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich glaub ich muss noch einmal im Detail erklären auf was ich hinaus wollte.

Sofern die Einbau-/Sockelhöhe von CPU und den RAM-Bänken bei den Mainboards halbwegs gleich ist (dies weiß ich nicht), passen unter den ursprünglich geplanten Dark Rock Pro 4, laut dem Produktbild 8 bei Geizhals, RAM-Module mit einer Höhe von 44mm (G.Skill Trident Z).

Da erst von dir geplanten G.Skill RipJaws V sind zur Zeit bei Mindfactory sehr teuer - warum auch immer, deshalb schlug ich alternativ die günstigeren Corsair Vengeance RGB RT Gunmetal vor, welche aber 44,8mm hoch sind.

Das war der Grund warum ich zur Sicherheit CPU-Luftkühler mit asymmetrischen Kühlturm, oder eine Kompaktwasserkühlung vorgeschlagen habe.

Wenn du jetzt aber die von "der pc-nutzer" vorgeschlagenen Crucial Ballistix nimmst (welche auch sehr gut sind), kannst du auch beim Dark Rock Pro 4 bleiben, da die Module nur 39.17mm hoch sind, da gibt es keine Probleme.

Ich hoffe das es ich es verständlich formuliert hab, ansonsten frag bitte noch einmal nach!

Gruß,

Lordac
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Danke nochmal und entschuldige die Verwirrung.
alles gut, ich wollt nur auf Nummer sicher gehen!

Da du die Kompaktwasserkühlung möchtest, kannst du dir den zusätzlichen Lüfter sparen.

Die wird in der Front montiert, dadurch wird der dort eingebaute Lüfter frei.
Den kann man dann optional zusätzlich im Deckel montieren, wobei in der Regel einer reicht.

Gruß,

Lordac
 
Oben Unten