• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming-PC, Budget ca. 1.500-2.000€

chappuzeau

Schraubenverwechsler(in)
Neuer Gaming-PC, Budget ca. 1.500-2.000€


Hallo Zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Gaming-PC. Mein aktueller PC ist ein ca. 7 Jahre alter PCGH-PC, mit dem ich sehr zufrieden war/bin. Leider nagt der Zahn der Zeit mittlerweile sehr und es wird Zeit für einen neuen PC. Es soll nicht aufgerüstet werden, sondern ein komplett neuer PC her, da der aktuelle PC von meiner Freundin weitergenutzt wird. Mein Ziel ist es einen sehr ordentlichen PC zu kaufen und für die nächsten Jahre Ruhe zu haben (ich will eigentlich in den nächster 3+ Jahren nicht am PC herumdoktorn/aufrüsten und auch nicht übertackten oder ähnliches). Beim Kauf meines letzten PCs (Januar 2015) habe ich mich bereits hier im Forum beraten lassen und möchte dies aufgrund der damals sehr guten Erfahrung gerne wieder tun :)

Zunächst zum Fragebogen:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
--- Der vorhanden PC wird, so wie er ist, von meiner Freundin weiterbenutzt. Insofern also irrelevant.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
--- Der vorhandene Monitor wird ebenfalls weitergegeben und ein neuer soll her.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Das Gesamtpaket, aber der aktuelle Rechner soll ja eh komplett ersetzt werden.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Gerne sofort. Ich könnte aber grundsätzlich auch noch ein paar Wochen/Monate überbrücken, sollte dies sinnvoll sein. Ich habe oft den Hinweis gelesen, dass in wenigen Wochen Alder Lake rauskommen soll, bin mir aber unsicher, ob es bei meinem Budget sinnvoll ist darauf zu warten. Ich bin aber für Meinungen dazu dankbar! Auf sinkende Preise bei den Grafikkarten hoffe ich jedenfalls in nächster Zeit nicht und habe eher Sorge vor Steigerungen/Engpässe im Weihnachtsgeschäft…

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Es soll auch ein neuer Monitor her. Ich habe an einen WQHD (mind. 27 Zoll) gedacht, habe aber keinen speziellen im Blick und freue mich auch hier über Tipps. Soweit ich das verstanden habe, kann/sollte auch die ausgewählte Grafikkarte (GeForce oder Radeon) Einfluss auf die Monitor-Entscheidung haben, richtig? Die Kosten für den Monitor sind nicht im Budget enthalten und kommen extra.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Nein.
Ich hätte zwar grundsätzlich die Möglichkeit zum Eigenbau (mit Hilfe aus dem Freundeskreis) und habe auch den Hinweis zu der Montagehilfe vor Ort aus dem Forum gesehen (super Sache!), möchte aber aus Bequemlichkeit sowie Zeit- und Garantiegründen einen komplett zusammengebauten und mit Windows/Treibern etc. vorinstallierten PC geliefert bekommen. Dafür bin ich auch gerne bereit einen Aufpreis zu zahlen (ich rechne mit ca. 150 €).

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Ca. 1.500-2.000 € als Richtwert (Monitor nicht inbegriffen).
Selbstverständlich möchte ich ein gutes Preis-/Leistungsgefüge haben (gerade bei den aktuellen Grafikkartenpreisen schwierig, ich weiß), bin aber bereit mein Budget auszureizen und im Zweifel auch zu erweitern (+ 300 €), sollte dies wirklich Sinn machen. Vermutlich steht und fällt der Preis mit der verbauten Grafikkarte.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Der PC dient ausschließlich zum Zocken. Grundsätzlich möchte ich neuere und kommende AAA-Titel wie AC: Valhalla, RDR2, Cyberpunkt 2077, Kingdom Come Deliverance oder BF 2042 (oder wenn das enttäuscht dann BF V) in sehr guter Grafik flüssig zocken können ohne mir Gedanken machen zu müssen (es müssen aber nicht stumpf alle Regler nach ganz rechts geschoben werden können). Dazu kommen aber insbesondere auch Strategiespiele alla ANNO 1800 oder aktuelle Total War Teile.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
1 TB SSD.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Beim Gehäuse mag ich es eher schlicht/seriös. Auf RGB kann ich gerne verzichten, sollte vereinzelt was leuchten ist das aber auch nicht schlimm.
Wichtig wäre mir auch ein recht leiser Rechner.


Wie eingangs erwähnt habe ich in der Vergangenheit sehr gute Erfahrungen mit Fertig-PCs von PCGH gemacht. Die aktuellen PCGH-PCs sind allerdings momentan alle nicht lieferbar und fangen preislich am Ende meines Budgets an. Insofern wäre ich grundsätzlich auch bereit einen PC von der Stange zu kaufen, möchte mir aber keinen Müll unterjubeln lassen. Ich bin also sowohl für Vorschläge zu Fertig-PCs als auch für Konfigurationen, die ich mir z.B. bei Mindfactory einzeln zusammenstellen und zusammenbauen lassen könnte, dankbar.

Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Mühen!

Grüße
Philipp
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Philipp,

so würde ich es machen:

CPU: Ryzen 7 5800X
CPU-Kühler: Brocken 3 oder Mugen 5
Mainboard: Gigabyte B550 Aorus Elite V2
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 oder G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39
SSD: Western Digital Black SN750 1TB
Grafikkarte: RTX3060Ti oder RX6700XT
Netzteil: 550 Watt
Gehäuse: Meshify 2 Compact
Monitor: LG UltraGear 27GN800-B

Die neue Intel-Plattform soll Ende Oktober kommen, richtig.
Da würde ich aber immer neutrale Tests abwarten, und bis sich der Preis eingependelt hat.

Zum Arbeitsspeicher schaust du dir folgendes Video an:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Der Monitor soll ein erster Vorschlag sein, hier die Übersicht von Geizhals wie ich filtern würde:
Dazu die PCGH-Empfehlung:
Ich würde neben 144Hz+, immer auf G-Sync Compatible achten, um bei der Grafikkartenwahl "sicher" flexibel zu sein.

Bei Mindfactory kostet der Zusammenbau 150,- Euro, ansonsten finde ich Agando oder Dubaro ganz gut, da muss man dann schauen was sie in der Auswahl haben.


Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wenn man zeitgleich viele AAA-Spiele installiert haben möchte, macht das natürlich Sinn.
Ansonsten würde ich das Geld vorerst sparen, oder in eine stärkere Grafikkarte investieren.

Bei zwei Terabyte finde ich folgende ganz gut:

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
C

chappuzeau

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

erstmal vielen Dank für eure schnellen Antworten!

@Lordac ich habe mir mal deine Vorschläge genommen und bei Mindfactory in den Warenkorb gelegt (hoffentlich habe ich jeweils das richtige ausgewählt):

https://www.mindfactory.de/shopping...22105cdc15bd14fbfef4c4a10a8c9514254cf36344a13

Bei Mindfactory gibt es leider momentan keine RTX 3060 Ti und ich habe deshalb die RTX 3070 eingefügt. Dazu direkt mal eine Frage: Unabhängig davon, dass die die 3070 teurer ist als die 3060 Ti, bringt sie mir aus deiner/eurer Sicht auch sinnvoll mehr Leistung/lohnt sich der Aufpreis, oder sollte ich abwarten, bis wieder eine 3060 Ti erhältlich ist bzw. einen anderen Shop wählen, der eine vorrätig hat?

Grafikkarte: RTX3060Ti oder RX6700XT
Und etwas allgemeiner gefasst: Sind die RTX3060Ti und die RX6700XT ungefähr gleichwertig oder gibt es generell eine Empfehlung in Richtung GeForce bzw. Radeon?

Gruß
Philipp
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Philip,

die RTX3060Ti und RX6700X sind laut PCGH-Benchmarks im Spiele-Mix nahezu gleich schnell, die RTX3070 ist ~ 15% schneller:
Wenn dir "Raytracing" wichtig ist, nimmst du eine Karte von Nvidia:
Da die Verfügbarkeit und teilweise die Preise der Grafikkarten sehr stark schwanken, kann es gut sein das Mindfactory eine bestimmte Leistungsstufe oder Modell nicht auf Lager hat.

Solltest du da kaufen wollen, entscheidest du dich am besten schnell!

Da man letztlich nie genug Grafikleistung haben kann, machst du mit einer RTX3070 auf keinem Fall etwas falsch!
Den Aufpreis im Vergleich zur Mehrleistung, sollte man aber immer in Relation setzen, und für sich selbst bewerten.

Es lohnt sich z.B. in jedem Fall die MSI GeForce RTX 3070 Ventus 2X OC LHR an Stelle der 30,- Euro günstigeren, aber "langsameren" XFX Speedster SWFT 309 Radeon RX 6700 XT Core Gaming zu nehmen!

Für den Ryzen 7 5800X und die RTX3070 würde zwar schon ein gutes Netzteil mit 550 Watt reichen, wenn du dich mit 750 Watt wohler fühlst, und/oder mehr Reserven für ein evtl. später stärkere Grafikkarte haben möchtest, passt das Straight Power 11 sehr gut!

Den #2 und #4 hab ich mittlerweile überarbeitet; in deiner Zusammenstellung fehlt nur noch die SSD!

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
C

chappuzeau

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Lordac

vielen Dank für deinen Input und die Mühe mit den Links! Ich habe auf Empfehlung von RyzA eine 2TB, die von dir empfohlene, und Windows hinzugefügt. Aus meiner Sicht müsste die Einkaufsliste nun vollständig sein, kannst ja eventuell nochmal abschließend gegenlesen:

https://www.mindfactory.de/shopping...2214b5b5afafa19e1415e6104a31d1a6f1856b4801217

Wenn dir "Raytracing" wichtig ist, nimmst du eine Karte von Nvidia
Eine letzte Frage noch zu den Grafikkarten: Raytracing ist mir per se nicht besonders wichtig, bzw. für mich kein zwingender Kaufgrund. Was mir bzgl. des Vergleiches Nvidea und Radeon aufgefallen ist, sind die Unterschiede von 8GB (RTX 3060 Ti (und auch 3070)) zu 12 GB (RX6700X). Also mir erschließt sich, dass grundsätzlich mehr GB immer gut ist, aber dieser Unterschied wäre aus deiner Sicht nicht ausschlaggeben für z.B. RX6700X gegenüber der RTX 3060 Ti? Das die 3070 nochmal besser/schneller ist als die RX6700X habe ich aber verstanden :)

Grruß
Philipp
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Servus,

wenn man zeitgleich viele AAA-Spiele installiert haben möchte, macht das natürlich Sinn.
Die Spiele die er genannt hat sind alle AAA Titel. Und RDR2 alleine ist schon sehr groß. ;)

Und 94€ für Windows 10 Home würde ich mir auch noch mal ganz reiflich überlegen.
Ich hatte WIndows 10 Professionell für 50 Euro gekauft. Refurbished.
Es gibt auch noch günstigere Keys usw aber da bin ich immer skeptisch.
 
TE
C

chappuzeau

Schraubenverwechsler(in)
Hallo in die Runde,

ich habe mich jetzt durchgerungen und bestellt, allerdings bei dubaro, weil die Preise dort etwas besser waren (u.a. auch Windows). Vielen Dank für eure Mühen und Unterstützung :)
 

hofetob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Für Deutsche sind die Zeiten schlecht, die reichsten Europäer bekommen die ältetste Hardware zum höchsten Preis.
Während die RTX 3060TI in ganz Europa verfügbar ist wird in Deutschland der Markt mit alten Lagerbeständen der 2060 Super geflutet.
Selbst Conrad verkauft die HP Desktop in .de mit der 2060 Super ums teure geld während in .at und rest EU die RTX 3060TI verbaut ist.
 
Oben Unten