• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Eigenbau-PC für VR/Gaming

Domeus1977

Schraubenverwechsler(in)
Hallo.
ich möchte mir demnächst einen neuen PC zusammenbauen. Folgende Eckdaten:

- Budget bis max 3500 Euro
- Einsatzgebiet: Gaming und ich möchte mir die Valve Index für VR kaufen. Die ist ja nicht so anspruchsvoll wie zB die HTC Vive pro 2 aber der Computer sollte auch noch Reserven haben für zB eine Index 2.
- Ich benötige keine Monitore, Maus, Tastatur, usw. Nur den Rechner
- Ich möchte nichts selbst overclocken.

Aktuell sieht meine Planung so aus:
- AMD ( war viele Jahre Intel Fan. Hoffe ich laufe diesmal mit AMD gut) Ryzen 9 5900X
- Grafikkarte RTX 3080 TI
- Mainboard
- 64 GB Ram 3200 CL 16
- M2 SSD 1TB neuster Standard PCI 4 wie zB Samsung 980 pro
- CPU Lüfter Bequiet Dark Rock
- Gehäuse Bequiet Pure Base 500TX
- Netzteil Bequiet Straight Power 1000W

Nun meine Fragen:
- was haltet ihr grundsätzlich von den Komponenten?
- Welche 3080 TI könnt ihr empfehlen?
- Da der X570 Chipsatz nur Dualchannel unterstützt macht es irgendeinen Unterschied ob ich 2 oder 4 Rams verwende?
- Welches X570 Mainboard hat 2 M2 Slots ( da ich bereits eine M2 SSD besitze die mit in den neuen Rechner soll) und dessen M2 auch den neusten Standard für die PCI 4 M2 SSD wie die Samsung 980 pro unterstützen? Das Mainboard sollte Preislich dabei falls möglich unter 200 Euro bleiben.
- Bei Lüftern kenne ich mich leider fast gar nicht aus. Hab bei den letzten Intel CPUs immer die Boxed genommen. Was haltet ihr von dem bequiet Dark Rock? Ich mag halt irgendwie bequiet aber wechsel den auch gerne gegen einen besseren aus.

Ich denke das wären erstmal die wichtigsten Fragen. Würde mich sehr über viele Tipps freuen.

Danke und Gruß
Sebastian
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
3080 ti je nach Preis die twas besseren customs sind die Asus strix oder msi suprim
B550 sollte ausreichend sein z.b. msi b550 unify (sehr gute Spannungsversorgung) und 2x m.2 4.0
RAM macht bei 3200 kein Unterschied
Hab sogar 4 Sticks bei 3866 Cl14 laufen
DARK Rock ist super wenn du bei Luft sein möchtest
Netzteil gutes 850 Watt reicht aus
 

Hoppss

Freizeitschrauber(in)
@Domeus1977 ... Na ja, bei Deinem Budget sollte auch noch was besseres drin sein, aber bitte nicht für meinen Tipp schlagen!
1629665871761.png

Da würde ich an Deiner Stelle mit diesem Budget doch mal versuchen, einen zu erwischen ... 3 Jahre Garantie, falls wirklich irgendwas nicht richtig wuppt. Erfahrungsgemäß sind diese Teile derzeit aber meist nur wenige Sekunden im Netz bestellbar ... ich habe sowas auch schon mal versucht, ohne Erfolg. Letztlich komme ich wirklich auch noch mit meinem angejahrten System gut zurecht ... diese Preise für schnellere GPUs lehne ich bislang einfach ab!
 

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
- 5800X reicht für Gaming eigtl. aus, erst recht für VR, wo die Graka noch mehr gefordert ist.
- 32 Gb Ram reichen auch aus, dafür würde ich lieber 3600er nehmen und wenn geht dual ranked
- SSD würde ich lieber was Größeres nehmen, aber dafür günstiger, zb. 970 Evo Plus oder Crucial P5
- Viele empfehlen hier lieber den Dark Rock 4 Pro, mir hat aber auch der Dark Rock gereicht
- Netzteil sind 750 oder ggf. 850 Watt mehr als ausreichend
- Mainboard würde ich auch lieber B550 nehmen, da ausreichend und Lüfter weniger

Evtl. gespartes Geld aufheben und für ne bessere Graka bereit halten. Für VR kanns eigtl. nie genug sein :D
 
TE
D

Domeus1977

Schraubenverwechsler(in)
@Noel1987 und @FetterKasten
Vielen Dank für eure Tipps. Dann würde ich wohl im Falle eines Selbstbau-PCs dann doch den etwas kleineren Prozessor und 32 GB Ram nehmen. Beim Netzteil bin ich auf 1000W weil bequiet im Konfigurator ein 850W mit sehr hoher Auslastung angibt und ich denke es ist wohl besser etwas reserve zu haben, oder?
Den Rest schau ich mir nochmal an.

@Hoppss
Also eigentlich bin ich eher der Selbstbauer und mach das jetzt seit ca. 25 Jahren so. Und ich habe eigentlich auch nie viel von Medion gehalten. Das Angebot hört sich aber trotzdem echt gut an, muss ich zugeben. Ich werde mir das bis Donnerstag mal überlegen und falls ich mich dafür entscheide, achauen ob ich Glück habe :)
 
TE
D

Domeus1977

Schraubenverwechsler(in)
Ich hätte doch noch eine Frage: Bei den MSI Mainboards, welchen Unterschied gibt es zwischen dem B550 Gaming Carbon, Unify und Unify-X? Das Gaming Carbon sieht nämlich auch sehr interessant aus und kostet deutlich weniger. Welchen Vorteil bieten da die Unify Modelle?

Habe ansonsten auch mal die aktuelle Zusammenstellung überarbeitet. Für den Fall das ich doch wieder einen Eigenbaurechner zusammenstelle habe ich nun folgende Komponenten:

- AMD Ryzen 7 5800X
- Samsung 980 pro 1TB (würde hier doch die 980 bevorzugen)
- beQuiet Dark Rock 4
- 32GB HyperX Fury RGP DDR4-3200 CL16 Dual Kit
- MSI MPG B550 Gaming Carbon (sollte das Unify Modell deutlich besser sein, würde ich hier eventuell tauschen)
- beQuiet Pure Base 500DX Midi Tower
- beQuiet Straight Power 850W Platinum
- ZOTAC GeForce RTX 3090 AMP CORE HOLO

Käme in dieser Kombination auf einen Gesamtpreis von 3386 Euro

Denke das ist ein guter Preis.

Hättet ihr trotzdem noch Hinweise oder Tipps zu diese Zusammenstellung?
 
Zuletzt bearbeitet:

Optiki

Software-Overclocker(in)
Die teureren Board sind halt besser ausgestattet (Phasen, Soundchip, Anschlüsse, Anzeigen) siehe:


Wenn du nicht die ganze Zeit im Bios rumspielen willst und dir 2 M2 SSDs genügen, sollte das Gaming Carbon reichen.

Die 980 Pro kannst du nehmen, auch wenn sie in den letzten Monaten auch mal Probleme mit dem Erreichen der Geschwindigkeit hatte. Von der normalen 980 würde ich aber die Finger lassen, außer du bekommst sie zu einem sehr guten Preis um die 100 Euro, ansonsten lieber die 970 Evo Plus.

970 EVO Plus oder FMP 600 Pro oder SN850 oder eine P5

Der Dark Rock wird die halt über den Ram Bänken hängen und teilweise den Slot blockieren, da könntest du zur Pro Variante greifen.

Beim Arbeitsspeicher lieber gleich auf 3600 CL16 gehen, das ist zur Zeit die goldene Mitte aus Preis/Leistung Sicht.


Bei Zotac Karten hört man immer wieder von sehr lauten Karten, ich hoffe du hast dir da ein paar Tests angeschaut.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

Domeus1977

Schraubenverwechsler(in)
@Optiki Vielen Dank für deine Tipps.

Das mit dem Dark Rock habe ich nicht verstanden. Warum sollte ich zur Pro Variante greifen. Die hängt doch noch viel mehr über den RAM Bänken, oder?

Welchen Hersteller von Grafikkarten kann man denn da im Moment besser empfehlen? Asus?
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
Das mit dem Dark Rock habe ich nicht verstanden. Warum sollte ich zur Pro Variante greifen. Die hängt doch noch viel mehr über den RAM Bänken, oder?

Welchen Hersteller von Grafikkarten kann man denn da im Moment besser empfehlen? Asus?
Schon, aber der Lüfter ist weiter oben. Siehe:

Dark Rock 4

1629707662821.png


Dark Rock Pro 4

1629707732830.png


Du kannst auch den normalen Dark Rock 4 nehmen, musst dann halt nur schauen, wenn du den Ram mal aufrüsten willst, dann musst du den Lüfter verschieben. Beim normalen Unify kann es auch mit dem Pro Probleme geben.

Zu den aktuellen Karten kann ich leider nichts sagen, vlt ist die Zotac auch gut. Da musst mal ein paar Tests anschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

Domeus1977

Schraubenverwechsler(in)
Ah ok jetzt habe ich das mit dem Lüfter verstanden. Habe auch mal bei beQuiet nachgeschaut. Die haben eine Kompatibilitätsliste. Da wird der Dark Rock nur eingeschränkt, der Pro aber uneingechränkt empfohlen. Daher wechsel ich dann doch lieber auf den Pro.

Vielen Dank nochmal
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Der Unterschied bei den Boards ist das unify hat für die CPU 14 Phasen ( 14 einzelne Phasen und keine gedoppelten)
Das unify x hat 2 RAM Bänke und das normale hat 4
Das unify wäre hier um einiges besser als das andere Board
Ich würde das normale unify nehmen falls du Mal doch RAM dazukaufen möchtest
Nimm bitte direkt RAM mit 3600 MHz
Ist unwesentlich teurer

Die Asus strix ist super und die msi suprim

Ich würde ja auch sagen eine 3090 aber diese ist so verdammt teuer das ich vllt sogar eine 3080ti vorziehen würde
Ob der Unterschied zu VR so groß ist kann ich leider nicht sagen
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

Domeus1977

Schraubenverwechsler(in)
@Noel1987

Vielen Dank nochmal zu Deinen Tipps. Das hat sehr geholfen.

Habe mich nun entschieden und folgende Teile bestellt:

AMD Ryzen 7 5800X 8x 3.80GHz So.AM4 WOF
be quiet! Pure Base 500DX Midi Tower
850 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Platinum
1000GB WD WD BLACK SN850 NVMe M.2 PCIe 4.0 x4 3D-NAND TLC (WDS100T1X0E)
32GB (2x 16384MB) G.Skill Trident Z Neo DDR4-3600 DIMM CL16-19-19-39 Dual Kit
be quiet! Dark Rock Pro 4
MSI MEG B550 Unify AMD B550 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail
12GB Gigabyte GeForce RTX 3080 Ti AORUS Xtreme 12G

Gesamtpreis 2938 Euro

Von der 3090 bin ich tatsächlich abgewichen weil der Unterschied nicht sooo riesig sein soll und mir dafür der Aufpreis zu hoch. Dafür habe ich aber eine recht hoch getaktete 3080 Ti bekommen.

Laut bequiet Mainboardkompatibilität ist zwar der Dark Rock 4 pro nicht komplett problemlos mit dem Unify aber ich hoffe 2 RAM Bänke sind machbar und dann ist das erstmal ok. Sollte ich irgendwann auf 4 Upgraden wollen kauf ich entweder einen anderen Lüfter oder halt doch mehr RAM mit 2 DIMMs.

Vielen Dank nochmal an alle die mir geantwortet haben und mir mit Tipps geholfen haben. War echt super!

Gruß
Sebastian
 
TE
D

Domeus1977

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

ich muss doch nochmal eine Frage nachschieben: Laut BeQuiet Kompatibilitätsliste ist der Dark Rock pro 4 nur eingeschränkt kompatibel zum Unify Board. Jetzt bin ich etwas unsicher was das heisst. Sollten die 2 RAMs auf die Sockel A2 und B2 passen wäre das für mich erstmal vollkommen ok. Sollte das aber nicht funktionieren oder vielleicht auch nicht mit den RAMs die ich ausgesucht habe (32GB G.Skill Trident Z Neo DDR4-3600 DIMM CL16-19-19-39 Dual Kit) wäre das schon ärgerlich!

Kann mir jemand der das Board und den Lüfter hat sagen ob es da Probleme geben kann und falls ja bzw. welche Lüfter könntet ihr alternativ empfehlen der auch gut ist und auf jeden Fall passen sollte?

Danke und Gruß
Sebastian
 
TE
D

Domeus1977

Schraubenverwechsler(in)
@Noel1987 Danke für Deine Antwort

Das könnte gut sei. Die G.Skill sind zwar sicher nicht die höchsten aber trotzdem könnte es knapp werden. Kennst Du einen guten Lüfter mit dem ich sicher gehe? Dann könnte ich den als Backup bestellen, da das System unbedingt am Montag eingerichtet werden muss und laufen soll.
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
Als Kühler sollten auch gehen:





Mit denen solltest du auch mehr von deinem leuchtenden Ram sehen.
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
Die sollten alle funktionieren, ich persönlich finde den Fuma 2 etwas unansehnlich und mit 5000er Ryzen kommt er nicht so gut klar wie mit den Vorgängern ( kann sich also nicht so klar absetzten), deswegen würde ich wohl den Macho oder den Brocken nehmen.

Vom Macho gibt es auch eine Variante nur für AMD, da steht auch das Ryzen Logo oben drauf:



Ist halt etwas teurer und hat nur AMD Montage Kit


Edit:

https://geizhals.de/scythe-mugen-5-rev-b-scmg-5100-a1647533.html würde auch gehen und ist sehr kompakt.

Die Thermalright sind sehr groß, ich habe es mir gerade nochmal angeschaut. Eigentlich sollte es passen, aber vlt nimmst du doch lieber den Mugen 5 oder den Brocken, wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest.


Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Zuletzt bearbeitet:

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Wirst mit dem System auf jedenfall glücklich werden
Ich habe fast das identische System
Unify mit 5800x und 3080ti
Ich empfehle dir aber dich dann etwas mit UV der 3080ti zu beschäftigen
Das verhindert diese heftigen Spannungsspitzen
 
TE
D

Domeus1977

Schraubenverwechsler(in)
@Optiki

Nochmal danke für Deine ausführliche Antwort.

Ich habe mich jetzt für den Mugen 5 entschieden. Der hört sich vernünftig und nicht zu wuchtig an.

@Noel1987 Das hoffe ich auch :)
Danke für den Tipp. Hast Du da vielleicht einen Link zur Hand?
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Ich schau da bei YouTube rein
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Ist für jede aktuelle Nvidia Karte gleich
Vor allem wird so auch spulenfiepen reduziert
Wird bei Luftkühlung nicht ganz so auffallen aber unter Wasser ist das schlimm
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Sebastian,
Kann mir jemand der das Board und den Lüfter hat sagen ob es da Probleme geben kann und falls ja bzw. welche Lüfter könntet ihr alternativ empfehlen der auch gut ist und auf jeden Fall passen sollte?
Ich habe mich jetzt für den Mugen 5 entschieden.
Der Mugen 5 ist eine gute Wahl, in erster Linie ist das aber ein CPU-Kühler, und kein Lüfter ;)!
Mit einem Lüfter allein ist es schwer eine CPU zu kühlen.
Beim Netzteil bin ich auf 1000W weil be quiet! im Konfigurator ein 850W mit sehr hoher Auslastung angibt und ich denke es ist wohl besser etwas Reserve zu haben, oder?
In einer Ausgabe der PCGH stand mal folgende Faustformel: "Addiere die TDP von CPU und GPU, und multipliziere das Ergebnis mit 1,5".

Im Allgemeinen gibt es wohl hier und da Probleme mit Lastspitzen, welche die Schutzschaltung bei einem Netzteil auslösen, welches in Summe eigentlich genug Leistung hat.
Bei dem gewählten Straight Power 11 Platinum 850W, habe ich aber keine Bedenken.
Hier könntest du optional einen 140mm dazu kaufen (z.B. Arctic P14), und ihn als zweiten Frontlüfter montieren.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten