Neuer CPU-Block / Frage nach Empfehlungen

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Guten Morgen!

Es ist mal wieder soweit, es darf gebastelt werden. Nach Prozessorwechsel auf Zen 3 in meinem Arbeitstier werde ich das Gefühl nicht los, dass mein CPU-Block (Phanteks Glacier Series C350a AMD) nicht gerade das Optimum an Kühlleistung erbringt. Die Kühlleistung war vorher schon nicht Weltbewegend im Vergleich zu Modellen anderer Hersteller, aber nunmehr denke ich, es ist mal Zeit für einen neuen CPU-Block.

Anforderungen:
1. Gute Kühlleistung (irgendwie logisch, oder?)
2. RGB-Beleuchtung muss wirklich nicht sein
3. Kompatibilität zu AM4 Sockel
4. vernickelte Bodenplatte wäre wünschenswert.
5. Optimierung für das Chiplet-Design des Zen 3 wäre ein Träumchen

Worin wird er eingebunden:
1. Gehäuse: Fractal Design Define r6
2. Board: Gigabyte B550 Aorus Pro v.2
3. Radiator: 2* Alphacool NexXxos ST 30
4. Radiatorlüfter: 6* Arctic P12 PWM
5. Grafikkarte: Nvidia GTX 1080 (unter Wasser mit Heatkiller-Block) Grafikkarte wird bei Preisnormalisierung irgendwann ersetzt werden
6. Reservoir: HEATKILLER TUBE 100 D5
7. Pumpe: Watercool D5-VARIO
8. Verschraubung: Barrow 16/10 schwarz
9. Schlauch: EK-Tube ZMT Matte Black 15,9/9,5mm
10. Kühlflüssigkeit: Phobya ZuperZero Clean

Was habe ich im Auge:
1. HEATKILLER IV PRO (AMD, AM4 READY) ACETAL CLEAN
2. Barrow CPU water block for AMD POM edition - Black
3. Aquacomputer cuplex kryos NEXT AM4/3000, Acetal/Nickel

Mein Favorit wäre dabei die Nr. 3, der cuplex Next von Aquacomputer.

Könnt Ihr noch Empfehlungen aussprechen? Die Optik ist mir Schnuppe, da das Gehäuse ohnehin eine geschlossene Seitenwand hat.
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
nicht gerade das Optimum an Kühlleistung erbringt.
Was meinst du denn damit? Also welche Temperaturen liegen denn bei dir an?

Hilfreich wäre auch noch welche CPU genau verbaut wurde.

Hintergrund meiner Frage ist, das zen 3 sich aufgrund des hohen boost in single core Leistung und der extrem kleinen 7nm Struktur sehr schlecht kühlen lässt und auch unter Wasser spitzen von 70 oder 80 Grad problemlos möglich sind, egal was man drauf montiert
 
TE
TE
grumpy-old-man

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Guten Morgen.

Betrieben wird der Rechner mit einem Ryzen 5950x. Ich bin die Spannungs- und Temperaturspitzen schon vom 5800x gewohnt, allerdings lässt sich beim 5950x aufgrund des Designs die Wärme etwas besser abführen.

Erst einmal die gute Nachricht: Temperaturprobleme habe ich keine. Ich bin mir auch bewusst, dass in gewissen Situationen die 90 Grad erreicht werden können. Unter Last , wenn ich rendere, erreiche ich max. 86 Grad. Die Lüfter laufen wie immer auf 1.000 RPM. Idle liegen die Temperaturen im Schnitt bei 40-45 Grad.

Hinsichtlich der Temperaturen habe ich einen Vergleichstest gemacht mit einem recht alten Alphacool Eisblock, welchen ich von einem Kollegen ausgeliehen habe. Dieser kühlt im Idle ca. 4-6 Grad besser, unter Last sind es dann 4 Grad.

Ich habe den Test 2 Mal gemacht und komme immer wieder zu dem Ergebnis, der Alphacool kühlt besser. Und das, obwohl er schon einige üble Schrammen im Kühlerboden aufweist. Und nein, der Block von Phanteks hat keine verstopften Finnen, ich habe ihn extra für den Test nochmal gesäubert. Da ich den Phanteks-Block selbst von einem Freund übernommen hatte und ein Gewinde des Outlet nicht mehr ganz so gut aussieht, muss auf Dauer so oder so ein neuer Block her....
 
Zuletzt bearbeitet:

ursmii

PC-Selbstbauer(in)
auf einem 3700X hab ich einen heatkiller IV pro installiert. mit 12 threads 100% hat er 79°C (distributed net; MilkyWay, moowrapper)
wasserfluss: AGB->2080TI->CPU->2xRadi.
temp: AGB=31°C, Graka=51°C (F@H), CPU=79°C, Wasser vor Radi=42°C
-----------------
für den kommenden umbau des 5950X hab ich mir den cuplex kryos next AM4/3000/5000, NiNi besorgt.
durch den versetzten einlau verspreche ich mir "ein wenig" bessere kühlung. da der umbau erst ansteht, kann ich leider noch keine angaben machen.
 
TE
TE
grumpy-old-man

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
@ursmii

Danke schonmal im Vorfeld. Genau das ist der Grund, wieso auch ich den cuplex kryos next im Auge habe. Der Einlass ist ja nicht mittig, sondern weiter nach unten an die Chiplets gerückt. 10 Grad bessere Kühlleistung verspreche ich mir dadurch jetzt auch nicht, aber zusätzliche 1-3 Grad nimmt man ja gerne mit, wenn man sowieso einen neuen Block anschafft.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
auf einem 3700X hab ich einen heatkiller IV pro installiert. mit 12 threads 100% hat er 79°C (distributed net; MilkyWay, moowrapper)
Wie kommst du auf 12 Threads? Bei einem 8 Kerner hast du 16 Threads. Ganz davon abgesehen, wird ein Prozessor mit 8 zusätzlichen Kerne auch mehr Abwärme erzeugen. Kann man daher gar nicht als Vergleich nehmen.

Danke schonmal im Vorfeld. Genau das ist der Grund, wieso auch ich den cuplex kryos next im Auge habe.
Bei dem Kühler kannst eher auf Optik gehen und was dir besser liegt, denn die Kühler unterscheiden sich nicht groß untereinander. Die AMD Prozessoren lassen sich halt schwer kühlen, da wirst du eher mehr erreichen was vom Takt herunterzugehen oder kein OC zu verwenden. Sind halt 16 Kerne, die hier werkeln.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Nach Prozessorwechsel auf Zen 3 in meinem Arbeitstier werde ich das Gefühl nicht los, dass mein CPU-Block (Phanteks Glacier Series C350a AMD) nicht gerade das Optimum an Kühlleistung erbringt. Die Kühlleistung war vorher schon nicht Weltbewegend im Vergleich zu Modellen anderer Hersteller, aber nunmehr denke ich, es ist mal Zeit für einen neuen CPU-Block.
Erstmal die Frage, welche Temperaturen willst du denn erreichen?

Unter Last , wenn ich rendere, erreiche ich max. 86 Grad. Die Lüfter laufen wie immer auf 1.000 RPM.
Idle liegen die Temperaturen im Schnitt bei 40-45 Grad.
Ist doch einwandfrei bei dem Prozessor.
Hinsichtlich der Temperaturen habe ich einen Vergleichstest gemacht mit einem recht alten Alphacool Eisblock, welchen ich von einem Kollegen ausgeliehen habe. Dieser kühlt im Idle ca. 4-6 Grad besser, unter Last sind es dann 4 Grad.
Für ~5°C würde ich kein Fass aufmachen bei diesen normalen Maximaltemperaturen.
Kannst natürlich einen neuen Kühler kaufen, aber da würde ich dann nach Optik gehen.
Vielleicht nimmste direkt einen Monoblock, falls es einen für dein Board gibt.

Klick mal auf meine Signatur.
Die EK-Monoblocks sehen immer geil aus und kühlen gut.

EDIT:
Sorry, gibt's für B550 wohl nicht.
 

ursmii

PC-Selbstbauer(in)
Wie kommst du auf 12 Threads? Bei einem 8 Kerner hast du 16 Threads. Ganz davon abgesehen, wird ein Prozessor mit 8 zusätzlichen Kerne auch mehr Abwärme erzeugen. Kann man daher gar nicht als Vergleich nehmen.
darum hab ich ja geschrieben, was da läuft - nähmlich kein lasttestschrott sondern meine "normale" cpu-anwendung.
die andern threads werden mit F@H und dem üblichen rest beschäftigt und die ganze cpu ist zu 92% ausgelastet.
und ja klar, der 5950X hat mehr :-D power daher auch mein weiterer kommentar dazu
mal sehen wie's nach dem umbau aussieht
 
TE
TE
grumpy-old-man

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Wie bereits beschrieben, mit den Temperaturen habe ich auch keine Probleme. PBO kann ruhig drin bleiben, wurde bereits optimiert.

Mir ging es wirklich nur um die Kühlleistung des Phanteks Block, da dieser eben schlechter als vergleichbare kühlt und ein durch den Vorgänger ausgenudeltes Gewinde am Outlet hat, welches nicht mehr wirklich so vertrauenserweckend ist.

Mit Temperaturen unter 90 bin ich zufrieden bei meinen Alltagsanwendungen. Prime95 ist mir Schnuppe.

Aber bei einem Neukauf nehme ich gerne niedrigere Temperaturen mit, wenn der olle verschrammelte Eisblock das schon schafft, dann dürfte das ein neuer Block ohne tiefe Rillen im Boeen erst recht schaffen...
 

razzor1984

BIOS-Overclocker(in)
@grumpy-old-man

Die ryzen 3000 Halterung von Aquacomputer bringt dir ~ 3 bis 5 grad (AQ sprcht selber von nur 1 bis 2 Grad). Der Next proftiert sehr vom Durchfluss(bei über 100/l da gibts dann performance...). Ich habe meinen auf ~ 60 liter gelocked da mir die XT sonst zu brumig wird. Ansonsten geniale Pumpe, nur man muss den Bereich finden in dem diese quasi lautlos ist . In Zukuft werden zwei D5 diese ablösen ;)
Amd 3700x mit Precion-boost. Handbreak render x265 - 2pass hat ~ eine Auslastung von knap 80 bis 90%. Da werden teilkerne noch geboostet. Bei einer wassertemperatur von ~ 26/27 grad bin ich bei 62 bis 63 grad, spikes gehen hoch auf bis zu 65/66 grad, aber das ist einfach Presion boost der knallt fast 1,5 vollt auf einzelne kerne drauf ........
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
Dazu gab es sogar mal was in der PCGH:
Aktuell fällt mir dann nur noch der (überteuerte!) Quantum Magnitude von EKWB und der TechN AMD AM4 ein, die auf das Chiplet-Design optimiert sind.
 
Oben Unten