• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

Die nächste Xbox soll laut einem Bericht im Jahr 2020 kommen und unter dem Codenamen Scarlett entwickelt werden. Dabei geht es wohl nicht nur um eine Konsole, sondern um eine Gerätefamilie.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett
 

WhoRainZone

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

Entsprechend wird auch die kommende Xbox aussehen, wo Xbox Live Gold, Xbox Game Pass und dergleichen Angebote wie das jüngst angekündigte Streaming gewiss in den Vordergrund rücken werden.
:ugly:
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
AW: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

Ich bin gespannt.

Ps5 sowieso fixkauf wegen exclusives und Xbox nehme ich zusätzlich mit wenn sie wesentlich mehr Leistung hat als die ps5.... Für Multis dann halt.

Falls ps5 stärker, gleich stark oder nur unwesentlich schwächer als Xbox next wird, werde ich eine neue Xbox aber sicher nicht brauchen.

Vom PC Gaming gehe ich generell weg langsam aber sicher in den naechsten Jahren.
Habe auf zusammenbauen, Einstellungen und sonstiges gefrickel keine Lust mehr.
Ich will heim kommen, ko sole an, kurz spielen, dann standby bis zum naechsten Tag und on the fly weiter......
Einfach, wohnzimmertauglich und gute exclusives..... Is mir langsam viel zu teuer und zu umständlich.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
AW: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

Vom PC Gaming gehe ich generell weg langsam aber sicher in den naechsten Jahren.
Habe auf zusammenbauen, Einstellungen und sonstiges gefrickel keine Lust mehr.
Ich will heim kommen, ko sole an, kurz spielen, dann standby bis zum naechsten Tag und on the fly weiter......
Einfach, wohnzimmertauglich und gute exclusives..... Is mir langsam viel zu teuer und zu umständlich.
Wow, das ist das erste mal, dass ich einen PC/Konsolen Kommentar von dir lese, der nicht als Trolling/Sarkasmus zu verstehen ist, sondern eine einfache gute Aussage darstellt:daumen:


Ob MS wieder auf die Cloud losgeht? Die beiden Konsolen werden wohl wieder sehr nahe beeinander stehen. 8 Ryzenkerne ~2-3GHz und Navichip mit wohl ~56-64 CUs
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
AW: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

Was auf jeden Fall bei der nächsten Xbox ein Thema sein wird, ist Microsofts Konzernausrichtung als Servicedienstleister. Unter dem CEO Sataya Nadella ist Cloud das Stichwort. Egal ob als Speicherplatz oder als Rechenzentrale, Microsoft will Services verkaufen - am liebsten im Jahresabonnement.
Also wird es sehr warscheinlich bei mir schon mal keine X-Box werden in der nächsten Generation.
Da ich vermute, dass Sony aber ganz ähnliche Wege gehen wird, bleibe ich wohl doch lieber beim Rechner und stelle mir zur Not einfach meinen aktuellen Rechner dann ins Wohnzimmer neben den TV. Der dürfte auch nur unwesentlich schwächer sein als die nächsten Konsolen... wenn überhaupt (traurigerweise) :D
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

Ich bin gespannt.

Ps5 sowieso fixkauf wegen exclusives und Xbox nehme ich zusätzlich mit wenn sie wesentlich mehr Leistung hat als die ps5.... Für Multis dann halt.

Falls ps5 stärker, gleich stark oder nur unwesentlich schwächer als Xbox next wird, werde ich eine neue Xbox aber sicher nicht brauchen.

Vom PC Gaming gehe ich generell weg langsam aber sicher in den naechsten Jahren.
Habe auf zusammenbauen, Einstellungen und sonstiges gefrickel keine Lust mehr.
Ich will heim kommen, ko sole an, kurz spielen, dann standby bis zum naechsten Tag und on the fly weiter......
Einfach, wohnzimmertauglich und gute exclusives..... Is mir langsam viel zu teuer und zu umständlich.

:huh:
Alle zwei bis drei Jahre mal ne Grafikkarte wechseln ist zuviel um alles in HQ zu zocken?
Ich kann den Punkt mit exklusive Titel völlig nachvollziehen aber mal ganz ehrlich das "Gefrickel" am PC ist schon verdammt lange vorbei ausser
man macht das als Hobby um +1 Punkt beim Benchmark zu ergattern.
Aber seit Steam und vorallem GoG...
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
AW: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

Das Gerücht mit mehreren Geräten ist doch nur der Aussage Spencers geschuldet, der sagte dass das Design-Team schon an den nächsten Xbox Konsolen arbeitet. Konsolen, ja, aber das kann viel bedeuten. Sollte MS mehr als eine Xbox herausbringen, bin ich fast sicher dass ein Gerät davon eine Xbox One X ähnliche, evtl. leicht stärkere Hardware bekommt um die Preisrange der PS5 zu halten (also ca. 349 bis 399 kostet) oder dies sogar noch unterbietet. Daneben dann eine stärkere Variante gleich zu Beginn, welche die PS5 auf dem Papier (Und für die Technik Diskussionen) glasklar in die Schranken weisen soll, Preis 499 bis 549 (Oder evtl. sogar mehr, dafür aber auch mit ordentlich Dampf (Für eine Konsole) unter der Haube.

Streaming wird sicher ein Thema sein, aber nur als Alternative zum klassischen spielen. Disc und Download wird es noch lange geben. Aber wenn ich z.b beim Gamepass die Wahl habe, das Spiel herunter zu laden ODER zu streamen, dann fände ich dies eine nette Geschichte, why not? An ein mobiles Streaming Device denke ich eher weniger, aber man weis ja nie (MS und ihre merkwürdigen Entscheidungen), da dies auch von anderen Smartphones, Tablets etc. abgedeckt werden kann mit einem Client. Nur der Xbox Controller müsste dann auch funzen.

Release 2020? Ich denke MS möchte zwingend gleichzeitig mit Sony auf den Markt. Nicht zu früh - damit man technisch mindestens gleich oder besser dastehen kann - und nicht zu spät, sonst grast Sony gleich zu Beginn viele Kunden ab. Es ist also vor allem spannend wann Sony den Move macht und eine PS5 ankündigt und wie schnell MS reagieren kann. Da beide nicht einfach so neue Hardware auf den Markt knallen können, einen echten Leistungssprung zu den vorhandenen Geräten haben möchten, aber das Ganze auch noch bezahlbar sein muss, ist eine Prognose für mich als Laien schwierig. Ankündigung auf der E3 2019, Release Herbst 2020 klingt zumindest realistisch. Und da man in der Branche zwar keine Details untereinander austauscht, aber schon früh durch Insider bekannt sein wird wann Hardware angekündigt wird, könnte es bei beiden gleichzeitig sein.

Ausser MS möchte zwingend 1 Jahr früher (PS5 erst 2021) auf den Markt um die Next-Gen einzuläuten und den alten Ballast abzustreifen. Dann müssten aber vor allem die Spiele überzeugen um PS User wieder zurück zu gewinnen und diese davon abzuhalten auf die PS5 zu warten. Und wenn dann kein markanter Unterschied bei den Spielen zu sehen ist, im Vergleich zur Xbox One X oder PS4 Pro, hat MS gleich wieder das Gelächter am Hals.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

the_move

Guest
AW: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

:huh:
Alle zwei bis drei Jahre mal ne Grafikkarte wechseln ist zuviel um alles in HQ zu zocken?
Bei den durch Cryptominern hochgejubelten Preisen, ja. Ich kann mich erinnern, als die Oberklasse Karten noch 499€ kosteten. Heute lese ich Preise von wegen 849€. Und dann alle 2 bis 3 Jahre? Ne, danke!

On Topic:

Naja, vielleicht hat sich Spencer da auch verplappert, bzw. sprach von einer Konsole, die natürlich Massenproduktion ist und verwendete deswegen die Mehrzahl. Natürlich könnte es auch theoretisch 2 Versionen geben, wovon eine evtl. eine Version eine Enthusiastenkonsole mit mehr Leistung darstellt...aber wieviel Leistung bekommt man für wieviel Geld mehr. Gehen wir mal von 399$ zu 499$ aus. Wieviel „mehr“ bekomme ich für 100$? Und wie entscheiden die Kunden?

Schaut man sich die Verkaufszahlen beider Mid-Gen Upgrades an sieht man, dass selbst heute noch die Basismodell gefragter sind, vor allem, weil sie jetzt erst für einige Nutzer erschwinglich geworden sind. Und das trotz einer Leistungssteigerung um den Faktor 2,3 (PS4 / PS4 Pro), bzw. 4,6 (Xbox One / Xbox One X). Wieviel mehr Leistung würde ich denn unmittelbar zum Start beider Systeme bekommen? 20% mehr? Vielleicht 30%? Wird das die Kunden überzeugen nochmal 100$ mehr auszugeben?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

Sollte von Anfang an zwei Versionen kommen denke ich schon dass der Anteil der "Pro" Version dann etwas höher liegt als bei der jetzigen Zwischen-Gen. Einfach weil viele Kunden dass Gefühl haben wollen das Bessere von Anfang an zu besitzen ob sie es voll ausnutzen oder nicht. Beim Handy willst ja oft auch lieber das Plus/Pro/Special Modell. Dürfte dort besser funktionieren als jetzt mit PS4 Pro und One X.

Vermutlich greifen immer noch 60-65% locker zum Basismodell gerade die die eh nur gelegentlich spielen.
 
T

the_move

Guest
AW: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

Sollte von Anfang an zwei Versionen kommen denke ich schon dass der Anteil der "Pro" Version dann etwas höher liegt als bei der jetzigen Zwischen-Gen. Einfach weil viele Kunden dass Gefühl haben wollen das Bessere von Anfang an zu besitzen ob sie es voll ausnutzen oder nicht. Beim Handy willst ja oft auch lieber das Plus/Pro/Special Modell. Dürfte dort besser funktionieren als jetzt mit PS4 Pro und One X. Vermutlich greifen immer noch 60-65% locker zum Basismodell gerade die die eh nur gelegentlich spielen.
Wenn der Unterschied so gravierend wäre, wie bei den derzeitigen Modellen ja. Aber ich glaube nicht, dass Microsoft oder Sony bereits zum Start der Next Gen ein "Enhanced Model" mit 2-3 mal mehr Leistung für schlappe 100$ mehr liefern können. Und teurer als 499$ brauch man erst gar nicht mit anfangen. Marginale Leistungssteigerungen von 20% hingegen sind nicht wirklich nennenswert, geschweige werden von dem großen Anteil der Kunden überhaupt nicht wahrgenommen. Ob da jetzt nen Schatten auf einmal ein klein bisschen besser aussieht als vorher oder man ein klein bisschen mehr Sichtweite hat wird den Leuten wohl ziemlich egal sein. Dafür wird keiner mal eben 100$ mehr hinstrecken. Von 30-35% Interessenten auszugehen ist meiner Ansicht nach viel zu großzügig.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Blackout27

Volt-Modder(in)
AW: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

Sollte von Anfang an zwei Versionen kommen denke ich schon dass der Anteil der "Pro" Version dann etwas höher liegt als bei der jetzigen Zwischen-Gen. Einfach weil viele Kunden dass Gefühl haben wollen das Bessere von Anfang an zu besitzen ob sie es voll ausnutzen oder nicht. Beim Handy willst ja oft auch lieber das Plus/Pro/Special Modell. Dürfte dort besser funktionieren als jetzt mit PS4 Pro und One X.

Vermutlich greifen immer noch 60-65% locker zum Basismodell gerade die die eh nur gelegentlich spielen.

Wie soll das technisch machbar sein? Der Sprung zur PS4 Pro oder Xbox One X war hauptsächlich durch das kleinere Herstellungsverfahren möglich.
Angenommen die Next Gen Konsolen kommen im ausgereiften 7nm Prozess für 399-499€ und verbrauchen Konsolentypisch 150-175 Watt. Für eine Pro Version ebenfalls im 7nm wäre:
a) der Chip wohl viel zu Groß
b) die Leistungsaufnahme würde auf über 200-250 Watt ansteigen
c) Kühlung müsste größter und somit teuerer ausfallen und d) der Preis wäre weit über 500€.
( e) der Arbeitsspeicher müsste evtl. auch vergrößert werden was den Preis noch mehr strapaziert)

Mir wäre eine Konsole die insich stimmig und ausgeglichen ist viel lieber als 2 Konsolen wodurch der Entwicklungsaufwand nochmals steigen würde.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

Vielleicht specken sie ja das Basismodell eher ab? Standard-Version muss ja nicht das technisch Machbare sein. Dann schafft halt nur das Pro-Modell nativ 4k und die Standard PS5/Xbox Two ist bei 1800p. Selbst wenn es nur 30% mehr ist denke ich schon dass einige Leute dann vielleicht doch eher zum vermeintlich besseren Version greift. Egal ob der Unterschied am heimischen TV nicht wirklich groß zu erkennen ist. Das ist halt eher so eine psychologische Sache.

Es wird so oder so immer aufwendiger in einem Konsolformfaktor immer mehr Leistung zu quetschen die auch große Sprünge hinlegt. Der Unterschied zwischen zwei zeitgleichen Modellen muss nicht groß sein aber halt so dass die eine Detailstufe von Hoch zu Sehr Hoch dafür sorgt dass Leute halt doch 100,- mehr investieren.
Vielleicht hat auch nur das bessere Modell eine aufwendigere Kühlung und läuft deutlich leiser. Schon solche Sachen können zu Überlegung führen etwas mehr zu investieren.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
AW: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

Vielleicht specken sie ja das Basismodell eher ab? Standard-Version muss ja nicht das technisch Machbare sein. Dann schafft halt nur das Pro-Modell nativ 4k und die Standard PS5/Xbox Two ist bei 1800p. Selbst wenn es nur 30% mehr ist denke ich schon dass einige Leute dann vielleicht doch eher zum vermeintlich besseren Version greift. Egal ob der Unterschied am heimischen TV nicht wirklich groß zu erkennen ist. Das ist halt eher so eine psychologische Sache.

Es wird so oder so immer aufwendiger in einem Konsolformfaktor immer mehr Leistung zu quetschen die auch große Sprünge hinlegt. Der Unterschied zwischen zwei zeitgleichen Modellen muss nicht groß sein aber halt so dass die eine Detailstufe von Hoch zu Sehr Hoch dafür sorgt dass Leute halt doch 100,- mehr investieren.
Vielleicht hat auch nur das bessere Modell eine aufwendigere Kühlung und läuft deutlich leiser. Schon solche Sachen können zu Überlegung führen etwas mehr zu investieren.

Das glaube ich nicht. Eine "Xbox Next Light" für 399€ und die "Xbox Next X" für 499€. Da würde ich mir als Kunde veräppelt vorkommen. Zumal die Entwicklungskosten dadurch auch nur steigen da zwei Konsolen samt Chip und co entwickelt werden müssten. MS könnte sich das sicher locker leisten aber bei Sony glaube ich das eher weniger.

Wegen mir kann die nächste Generation gerne 499€ kosten und dafür etwas hochwertiger verbaut sein und eine geringere Lautstärke aufweisen. Bei der Xbox One X kommt das scheinbar gut beim Kunden an (so wie bei mir auch). Ob die Konsole nun 12 oder 13 TF besitzt ist mir herzlich egal, genau wie das teschnische PC Gegenstück in Zukunft (PS5 auf "GTX1250" Niveau).

Alles nur Spekulationen Mal schauen wer in 2-3 Jahren Recht behält :)

Grüße
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

Müssen ja nicht komplett unterschiedlich entwickelt werden. Selbe APU wo die eine halt bei GPU und CPU etwas höher taktet. Der Kühler dann bisschen aufwendiger ist. Vielleicht noch 2-3GB mehr Gesamtspeicher.

Kann natürlich ganz anders kommen. MS traue ich es aber zu dann in 2-3 Jahren nach der neuen Xbox noch mal nachzulegen.
 
T

the_move

Guest
AW: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

Ich denke nicht, dass es ein 1800p oder geringergradiges Modell und ein 4k Modell geben wird. Das würde die Kunden auch eher abschrecken. Wenn überhaupt, dann wird es eher die üblichen Faktoren wie Festplattengröße betreffen. Mid-Gen Upgrades kann ich mir auch vorstellen, aber dieses Mal selbst bei Sony nicht in den ersten 3 Jahren, weil die Technik bekanntermaßen nicht mehr so schnell voranschreitet.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Auron1902

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

Wie soll das technisch machbar sein? Der Sprung zur PS4 Pro oder Xbox One X war hauptsächlich durch das kleinere Herstellungsverfahren möglich.
Angenommen die Next Gen Konsolen kommen im ausgereiften 7nm Prozess für 399-499€ und verbrauchen Konsolentypisch 150-175 Watt. Für eine Pro Version ebenfalls im 7nm wäre:
a) der Chip wohl viel zu Groß
b) die Leistungsaufnahme würde auf über 200-250 Watt ansteigen
c) Kühlung müsste größter und somit teuerer ausfallen und d) der Preis wäre weit über 500€.
( e) der Arbeitsspeicher müsste evtl. auch vergrößert werden was den Preis noch mehr strapaziert)

Mir wäre eine Konsole die insich stimmig und ausgeglichen ist viel lieber als 2 Konsolen wodurch der Entwicklungsaufwand nochmals steigen würde.

War in letzter Zeit nicht immer die Rede davon das nicht mehr auf APUs setzt sondern irgendeine dedizierte GPU verbaut, wenn AMD Navi wirklich primär für Sony entwickelt wird vermutlich schon was ordentliches rauskommen. Aber ich frag mich langsam auch wie man das ganze in einer sinnvollen Größe ordentlich gekühlt und für 400-500€ hinbekommen will, besonders bei den RAM-Preisen, GDDR6 wird auch für Sony nicht billig sein. Der größte Sprung wird so oder so bei der CPU sein.

Zwei Versionen zu Release halte ich für wirtschaftlichen Selbstmord.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
AW: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

War in letzter Zeit nicht immer die Rede davon das nicht mehr auf APUs setzt sondern irgendeine dedizierte GPU verbaut, wenn AMD Navi wirklich primär für Sony entwickelt wird vermutlich schon was ordentliches rauskommen. Aber ich frag mich langsam auch wie man das ganze in einer sinnvollen Größe ordentlich gekühlt und für 400-500€ hinbekommen will, besonders bei den RAM-Preisen, GDDR6 wird auch für Sony nicht billig sein. Der größte Sprung wird so oder so bei der CPU sein.

Zwei Versionen zu Release halte ich für wirtschaftlichen Selbstmord.

Zwei Chips wie früher in einer Playstation 3 und co wird es wohl nicht mehr geben. Wozu auch wenn aktuelle APU's teschnisch die CPU und GPU Perfekt in einem Chip verbinden können. Spart viel Chipfläche und schont die Kühlkonstruktion was auch wieder Geld spart.
Ich bin mir ziemlich sicher das die Next Gen Konsolen wieder eine AMD APU spendiert bekommen. Wahrscheinlich wieder in einer ähnlichen Chipgröße wie die Ursprüngliche Playstation 4 bzw. wie die aktuellen Pro/X Versionen. 399€ wären natürlich super aber ob sich das realisieren lässt bei dem aktuellen Markt und der Nachfrage nach Speicher?
499€ zum Release würde ich persönlich als völlig in Ordnung empfinden. Man könnte ja auch einfach eine Mitgliedschaft für 1 Jahr kostenlos dazu legen. Das würde die Kunden freuen und den Online-Service stärken.

Mein Traum bleibt bestehen für die nächste Generation:

-AMD APU mit 8 Zen Next Cores (3-3,2Ghz) und 4096 Navi Shader (~1500Mhz)
- 256 Bit Speicherinterface bei 16-24GB GDDR6 RAM
- SSHD worauf die Entwickler mehr Einfluss haben was im SSD Teil genau angelegt wird (=schnellere Ladezeiten)
- 4K Blu Ray Laufwerk
- leise Kühlung (max. 2 Sone unter Volllast im Sommer)
- Preis 499€

Grüße
 

Pisaopfer

Software-Overclocker(in)
AW: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

Hauptsache die nächste Gen wird LEISER!
Hab zwar noch das PS4 Model, vom Release aber die ist so unerträglich Laut geworden, das es selbst mir massiv auf den Geist geht, auch als Nicht-Silentfreak.

Edit. das wäre mir schon einen Hunni mehr Wert, eine gescheite Kühllösung!
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
AW: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

Wow, das ist das erste mal, dass ich einen PC/Konsolen Kommentar von dir lese, der nicht als Trolling/Sarkasmus zu verstehen ist, sondern eine einfache gute Aussage darstellt:daumen:


Ob MS wieder auf die Cloud losgeht? Die beiden Konsolen werden wohl wieder sehr nahe beeinander stehen. 8 Ryzenkerne ~2-3GHz und Navichip mit wohl ~56-64 CUs

Im ernst: ich bin ein sehr gesetzte Mensch und wenn ich mal Trolle, dann doch so offensichtlich das man das kaum noch von Sarkasmus unterscheiden kann.

Aber sowas braucht ein forum eben manchmal....
Jemand der mit einer kontroversen Meinung dafür sorgt, daß sich zuvor verfeindeten Parteien verbunden.... Ein gemeinsamer Feind, einen Diskussionsanreger....

Ich bin in wirklichkeit die Gelassenheit und Akzeptanz in Person, und wenn mir jemand im real life sagen würde er hat sich bei star citizen für 27.000€ DLC geholt, würde ich das mit einem veraechtlichen kaecheln akzeptieren :)
 
T

the_move

Guest
AW: Neue Xbox 2020: Gerüchte um Projekt Scarlett

War in letzter Zeit nicht immer die Rede davon das nicht mehr auf APUs setzt sondern irgendeine dedizierte GPU verbaut, wenn AMD Navi wirklich primär für Sony entwickelt wird vermutlich schon was ordentliches rauskommen. Aber ich frag mich langsam auch wie man das ganze in einer sinnvollen Größe ordentlich gekühlt und für 400-500€ hinbekommen will, besonders bei den RAM-Preisen, GDDR6 wird auch für Sony nicht billig sein. Der größte Sprung wird so oder so bei der CPU sein. Zwei Versionen zu Release halte ich für wirtschaftlichen Selbstmord.
Es sind noch über 2 Jahre bis zur voraussichtlichen Veröffentlichung, von daher haben die Entwickler immer noch genügend Zeit diverse Probleme zu beseitigen. Die Kühleistung könnte evtl. durch eine Kombination aus Vapor Champer plus Einlasslüfter am Geräteboden, sowie höhere Standfüße zum Zwecke des Lufteinlasses ermöglicht werden.
Über GDDR6 würde ich mir keine Gedanken machen. Sony zahlt bestimmt nicht das, was wir als Endkunden bezahlen und Samsung will ja die Massenproduktion dessen forcieren. Gedanken mache ich mir eher darum wie Sony und MS das Geschwindigkeitsproblem der Datenträger angehen wollen, Stichwort SSHD.


-AMD APU mit 8 Zen Next Cores (3-3,2Ghz) und 4096 Navi Shader (~1500Mhz)
- 256 Bit Speicherinterface bei 16-24GB GDDR6 RAM
...
Bzgl. CPU halte ich 2,6-2,8 GHz für realistischer, wobei Ryzen so oder so eine dicke Leistungssteigerung bedeutet. Im Falle von 2nd Gen Ryzen sowieso.
Das Speicherinterface wird wohl bei 384 bit (X1X) oder gar 512 bit liegen.
 
Oben Unten