Neue "etwas andere" Custom Wakü Zusammenstellung

MasterChief_3k

Schraubenverwechsler(in)
Moin zusammen,

Zuerst möchte ich mein "Wahnsinniges" Projekt vorstellen:
Ich habe einen alten Anlagenschrank welcher ein neues PC Gehäuse darstellen soll.
(Wandmontage) Stellt euch eventuell einen 12HE Serverschrank in Beige vor (soll noch schwarz lackiert und mit Blauem Lichtzeugs ausgesattet werden).
Da kommt dann der PC rein usw...

Jetzt zur Wakü:
Dafür hab ich schon 2*420 Radiatoren von Phobya besorgt (G-Changer 420).

Jetzt die Zig Fragen:
1. Lüfter, denke da an die Arctic P14PWM PST da "gut und günstig". Gründe dagegen?
2. Schlauch, denke da an den EKWB ZMT (lange Lebensdauer?)
3. Fittinge "alter da gibt's ja x verschiedene"... Ähm ja, da ich in den Fittingen (G1/4" ja nur 10-11mm Durchmesser hab macht größerer Schlauch keinen Sinn) oder doch?
3.1 Mit oder ohne Überwurf Mutter?
4. Pumpe, denke da an die D5, hab gelesen, dass die wohl von der Förderung ganz gut sein soll, jemand erfgahrung mit den Geräuschen? Lieber ein rauschen als "rattern oder fiepen".
-> Preislich würde ich gerne eine AGB Pump Kombi verwenden. Gerne auch ohne Blingbling. Dachte da an die Hydro X Series XD5 RGB-Pumpen-/Tank-Kombination.
5. CPU Block dachte ich an den Heatkiller IV Nickel (AMD)
6. GPU Block von Byski N-GV1080TIG1-X
7. Was für eine Steuerung macht Sinn? Den Begriff "Aquacomputer" habe ich öfters gehört) Wobei ich aktuell Corsair ICUE auch ganz gut finde.
7.1 Thema Steuerung , ich möchte gerne, dass nach ausschalten die Kühlung noch etwas nachläuft um Restwärme loszuwerden... ( 12V über ein Laptop Netzteil an Pumpe+ Lüfter, die Frage ist nur ob die Lüfter (PWM) die Spannung mit dem PWM Signal Kombiniert verwenden. Sonst würde ich über ein Relais mir gerne da die 2 min Nachlauf zeit rausholen. Bin Elektroniker :P
8. Sonst noch was vergessen?

Die PC Komponenten lass ich absichtlich weg, damit keine "blöden" Fragen zur Sinnhaftigkeit kommen, ich bitte nur um eure (fachkundige) objektive Meinung zu den jeweiligen Bauteilen.

Vielen Dank für eure Zeit die Beiträge zu schreiben und mir weiterzuhelfen :)

Grüße
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Ok, netter Ansatz.
1. Lüfter, denke da an die Arctic P14PWM PST da "gut und günstig". Gründe dagegen?
Störgeräusche bei bestimmten Drehzahlen, aber die lassen sich umgehen.
2. Schlauch, denke da an den EKWB ZMT (lange Lebensdauer?)
Passt.
3. Fittinge "alter da gibt's ja x verschiedene"... Ähm ja, da ich in den Fittingen (G1/4" ja nur 10-11mm Durchmesser hab macht größerer Schlauch keinen Sinn) oder doch?
Nimm einfach 16/10er. Beste Knickstabilität.
3.1 Mit oder ohne Überwurf Mutter?
Besser mit. ZMT mag auch Anschlüsse von EK, weil er sich darauf am einfachsten verbauen lässt. Nimmst du Anschlüsse ohne Überwurfmutter, solltest du welche für einen etwas größeren Innendurchmesser nehmen, also 11er, 12er oder gar 13er Tüllen. Auf letzten beiden hält der Schlauch so bombenfest, dass man ihn gar nicht runterbekommt, wenn man ihn nicht zerschneidet oder Bodybuilder ist.
4. Pumpe, denke da an die D5, hab gelesen, dass die wohl von der Förderung ganz gut sein soll, jemand erfgahrung mit den Geräuschen? Lieber ein rauschen als "rattern oder fiepen".
Sie summt und ist leiser als jeder Lüfter über 600 Umdrehungen.
-> Preislich würde ich gerne eine AGB Pump Kombi verwenden. Gerne auch ohne Blingbling. Dachte da an die Hydro X Series XD5 RGB-Pumpen-/Tank-Kombination.
Ich dachte ohne Bling Bling. Was anderes kann Corsair ja eh nicht.
5. CPU Block dachte ich an den Heatkiller IV Nickel (AMD)
Perfekt.
6. GPU Block von Byski N-GV1080TIG1-X
Spricht nichts dagegen.
7. Was für eine Steuerung macht Sinn? Den Begriff "Aquacomputer" habe ich öfters gehört) Wobei ich aktuell Corsair ICUE auch ganz gut finde.
Die Steuerung über den Kram von Corsair ist Müll. Zwischen Aquacomputer und der Konkurrenz liegen Welten. Ist einfach so. Da wäre allgemein das Quadro die beste Lösung für die meisten Anwendungsfälle.
7.1 Thema Steuerung , ich möchte gerne, dass nach ausschalten die Kühlung noch etwas nachläuft um Restwärme loszuwerden... ( 12V über ein Laptop Netzteil an Pumpe+ Lüfter, die Frage ist nur ob die Lüfter (PWM) die Spannung mit dem PWM Signal Kombiniert verwenden. Sonst würde ich über ein Relais mir gerne da die 2 min Nachlauf zeit rausholen. Bin Elektroniker :P
Ist recht sinnlos. Das Wasser wird nicht so warm und der Rest geht wunderbar passiv weg.
8. Sonst noch was vergessen?
Kühlmittel. Aquacomputer DP Ultra.
Die PC Komponenten lass ich absichtlich weg, damit keine "blöden" Fragen zur Sinnhaftigkeit kommen, ich bitte nur um eure (fachkundige) objektive Meinung zu den jeweiligen Bauteilen.
Also ne 1080ti hast du schon mal.:D
Davon ab ist es aber recht wichtig, was gekühlt werden soll, weil unterschiedliche Hardware unterschiedlich viel Strom verheizt und damit auch unterschiedlich von der Wakü profitiert, unterschiedlichen Bedarf hat und vor allem unterschiedlich auf den Vorteil der besseren Kühlung anspricht. Bei modernen Prozessoren hat man auch unter Wasser oft eher semigute Temps.
 
TE
TE
MasterChief_3k

MasterChief_3k

Schraubenverwechsler(in)
Danke für deine verdammt schnelle Antwort.
Störgeräusche bei bestimmten Drehzahlen, aber die lassen sich umgehen.
Wie? Meinst du mit so Gummi Unterlegscheiben wie bei Noctua?
Besser mit. ZMT mag auch Anschlüsse von EK, weil er sich darauf am einfachsten verbauen lässt.
https://www.ekwb.com/shop/ek-stc-classic-10-16-nickel ?
Sie summt und ist leiser als jeder Lüfter über 600 Umdrehungen.
Hm, im Guide steht noch was von der Eheim 1046 als silent Sieger, preislich nehmen die sich nix. :/
Ich dachte ohne Bling Bling. Was anderes kann Corsair ja eh nicht.
Der Preis wäre halt gesamt günstiger mit Pumpe als "ein" AGB von EK+D5.
Nur so, wo ist das problem mit Corsair? Eigentlich bin ich mit der H115I Pro XT und deren Void Headsets zufrieden.
Klar, die einen sind Spezialisten, die anderen versuchen alles zu machen :)))
Back to topic, gibt's Empfehlungen oder ists egal welches Gehäuse man nimmt -> Optik. Cool wäre auch ein Nickel Zylinder mit nur einem kleinen Schlitz zum gucken, wie bei ner Wasserstandsanzeige von einem Blumentopf.
==========
Von unten angefangen
==========
Davon ab ist es aber recht wichtig, was gekühlt werden soll
die 1080ti und nen Ryzen, ja da wird an den Temperaturen nicht viel passieren, nur geht halt nix über wenig Geräusche.
Kühlmittel. Aquacomputer DP Ultra.
Joa, ist das so das non+ultra?
Ist recht sinnlos. Das Wasser wird nicht so warm und der Rest geht wunderbar passiv weg.
Hast recht, wenn der PC/Pumpe aus ist produziert ja nix mehr wärme die dann zu nem Defekt führt.
Quadro die beste Lösung für die meisten Anwendungsfälle.
Dann Brauch ich aber auch noch Sensoren.? Aktuell ist die Steuerung der Gehäuse Lüfter +GPU über die Temp der GPU (zum zocken, logisch) und die AIO über die CPU. Bräuchte ich den Quadro überhaupt? Die Pumpe geht ja wie die Lüfter aufs Mainboard.

Stichwort: Pumpe langsam oder schnell drehen lassen?
Grundsätzlich dreht sich ja alles um Tdelta, kältere Flüssigkeit könnte langsam mehr aufnehmen und entsprechend wieder gekühlt werden. Warm und schnellfließend kühlt weniger ab und nimmt weniger auf.
...Temp-Sensor nötig?
 

Crujach

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Meine Pumpe läuft mit 40%-Geschwindigkeit und Ich hab auch einen Temp-Sensor im Wasserkreislauf.
Daher: langsame Pumpe = weniger Geräusche
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Nur so, wo ist das problem mit Corsair?
Kenne ich jetzt nicht und es kann auch sein das ich mich jetzt irre, aber hat Corsair nicht eigene Steckverbindungen was Lüfter anbelangt? Zudem macht eine Steuerung mit einer Wasserkühlung auch nur dann ein Sinn, wenn hierzu auch die Wassertemperatur mit angeschlossen werden kann, denn ansonsten könnte man sich das Geld ganz sparen und gleich die Möglichkeiten des Mainboards nutzen.

Bin mit meinem Quadro von Aquacomputer sehr zufrieden und auch ein Aquerao 6, was ich zuvor mal hatte, war sehr gut. Wobei ich jetzt auch nichts zu Corsair sagen kann, da ich davon weder Lüfter noch eine Steuerung bisher hatte.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Wie? Meinst du mit so Gummi Unterlegscheiben wie bei Noctua?
Nö, um die Störgeräusche kommt man nicht drumherum, weil die direkt vom Lüfter kommen. Man kann seine Lüftersteuerung aber so einstellen, dass diese Drehzahlen gemieden werden, wenn man Pech hat und Lüfter erwischt, die das Problem haben.
Zum Beispiel.
Hm, im Guide steht noch was von der Eheim 1046 als silent Sieger, preislich nehmen die sich nix. :/
Die Eheim 1046 ist eine alte 230V-Aquarienpumpe. Die Aquastream basiert darauf. Im Grunde wurde das nur an der Elektronik rumgemengt, die Mechanik ist praktisch identisch.
Der Preis wäre halt gesamt günstiger mit Pumpe als "ein" AGB von EK+D5.
Muss ja nicht EK sein.
Nur so, wo ist das problem mit Corsair? Eigentlich bin ich mit der H115I Pro XT und deren Void Headsets zufrieden.
Klar, die einen sind Spezialisten, die anderen versuchen alles zu machen :)))
Sagen wir mal so, Corsair hat seine Schwächen.
Außerdem, und das ist meine persönliche Meinung, mag ich den Laden gar nicht. Alles nur Optik, Werbung, Sponsoring.
die 1080ti und nen Ryzen, ja da wird an den Temperaturen nicht viel passieren, nur geht halt nix über wenig Geräusche.
40°C GPU maximal sind wenig?
Joa, ist das so das non+ultra?
Es kommt dem am nächsten. Fehlerfrei ist es nicht, aber eine bessere Kühlflüssigkeit gibt es nicht.
Dann Brauch ich aber auch noch Sensoren.?
Bräuchtest du für eine sinnvolle Regelung der Lüfter nach Wassertemperatur sowieso.
Bräuchte ich den Quadro überhaupt? Die Pumpe geht ja wie die Lüfter aufs Mainboard.
Das Quadro bietet eben viele Möglichkeiten, wie man die Lüfter regeln kann und vor allem die Möglichkeit, nach Wassertemperatur zu regeln.
Stichwort: Pumpe langsam oder schnell drehen lassen?
Einfach so schnell, dass du sie nicht hörst. Sollte bei dem kleinen Kreislauf dann auch mit dem Durchfluss passen.
Grundsätzlich dreht sich ja alles um Tdelta, kältere Flüssigkeit könnte langsam mehr aufnehmen und entsprechend wieder gekühlt werden. Warm und schnellfließend kühlt weniger ab und nimmt weniger auf.
Es wäre jetzt zu aufwendig, im Detail zu erklären, wie das genau funktioniert. Ich sag mal so viel: Sofern du keinen kompletten Ranzdurchfluss hast, wirst du praktisch keinen Unterschied zwischen viel und wenig merken.
...Temp-Sensor nötig?
Ja, diesen z.B.
 
TE
TE
MasterChief_3k

MasterChief_3k

Schraubenverwechsler(in)
...Corsair nicht eigene Steckverbindungen was Lüfter anbelangt? Zudem macht eine Steuerung mit einer Wasserkühlung auch nur dann ein Sinn, wenn hierzu auch die Wassertemperatur mit angeschlossen werden kann, denn ansonsten könnte man sich das Geld ganz sparen und gleich die Möglichkeiten des Mainboards nutzen.
nope, zumindest bei den "non Rgb" ists ganz normal PWM.
Danke für die Hinweise zur Steuerung.
Ich probiere mal die Anschlüsse vom Gigabyte X470 Ultra, da is extra nen pumpen bzw temp sensor dran.
Wenn es nicht funktioniert kann ich ja immer noch nachrüsten.
40°C GPU maximal sind wenig?
Ne, sorry meinte die Ryzen`s da kommt die Wärme ja eher "schlecht" weg.
Die Eheim 1046 ist eine alte 230V-Aquarienpumpe. Die Aquastream basiert darauf. Im Grunde wurde das nur an der Elektronik rumgemengt, die Mechanik ist praktisch identisch.
Welche Pumpe würdest du denn Empfehlen, scheinst ja in so gut wie jedem wakü Thema drin zu sein.
Preislich sind die ja fast alle identisch.

Zum Thema AGB/Pumpe, wie sieht es zum Thema Durchfluss aus, EKWB gibt ja verschiedene Durchflüsse für die Komponenten an, was ist denn am Ende mit allen (wenigen) widerständen Sinnvoll? 200L/h, 150L/h?

Wie viel von dem Liquid würde ich denn brauchen? Beim spülen der Radiatoren gingen ca 1,7L rein. ca 150ml für den Behälter und 200 ml für Schläuche und die Blöcke. 3L
Eigentlich schon krass, dass für 10 Fittinge direkt mal nen 50er.
=============
Zwischenstand Komponenten:
2*Radi
6xLüfter
3m ZMT Schlauch 16/10
x mal Fitting 16/10
Cpu und GPU Block
3L Aquacomputer DP Ultra
1xTemp Sensor
1x Filter für das Liquid (Prartikel?)
....?

Mal noch was anderes, würde ein Y Splitter vor den Radiatoren Sinn machen? Würde ja beide Vorteile kombinieren: Doppelter Durchfluss, und eine "bessere" Effizienz als wenn einer 3K kühlt und der 2. in reihe nur 1K (keine realwerte)
Kling für mich zumindest logisch, nur ne Idee.

Danke nochmals für die Antworten, Grüße
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Zum Thema AGB/Pumpe, wie sieht es zum Thema Durchfluss aus, EKWB gibt ja verschiedene Durchflüsse für die Komponenten an, was ist denn am Ende mit allen (wenigen) widerständen Sinnvoll? 200L/h, 150L/h?
Normalerweise reicht alles ab 40l/h gut aus. Ich persönlich habe mir eine Grenze ab 60 l/h gesetzt. Ein Durchfluss darüber benötigst du nur zum befüllen und entlüften. Eine Pumpe wird normalerweise so geregelt, dass sie leise ausfällt und genug Durchfluss bietet.

Eine D5 Pumpe oder DDC finde ich von der Größe besser als eine Aquastream. Es seiden die Pumpe wird ehe in deinem Schrank nicht sichtbar verbaut und Platz solltest du auch ausreichend haben. :D

Habe eine Aquastream Ultimate verbaut und die ist in meinem Fall auch nicht sichtbar verbaut. Habe sie aber damals eher wegen der Steuerung gekauft, aber heute, mit meinem Quadro als Steuerung, nutze ich die Steuerung der Pumpe gar nicht mehr. Nicht weil es nicht gut damit lief, sondern weil ich mit dem Quadro komfortabler alles anschließen und regeln kann. Mit der Pumpe musste ich früher alle 14 Lüfter über ein Anschluss regeln, mit dem Quadro habe ich an jedem Anschluss, jeweils immer die Lüfter eines Radiators dran hängen.

Bezüglich der DDC Pumpe kann dir @Sinusspass mehr aussagen.

Wie viel von dem Liquid würde ich denn brauchen? Beim spülen der Radiatoren gingen ca 1,7L rein. ca 150ml für den Behälter und 200 ml für Schläuche und die Blöcke. 3L
Mit drei Liter solltest du gut auskommen. Ansonsten halt ein 5 Liter Kanister nehmen oder mit destilliertes Wasser kannst auch was ergänzen. Aber ich denke, dass du selbst mit drei Liter sogar was übrig haben wirst.

Eigentlich schon krass, dass für 10 Fittinge direkt mal nen 50er.
Ja, Anschlüsse und Adapter gehen ganz schön ins Geld. :D
Ein paar Winkeladapter in 90 und 45° würde ich auch noch dazu nehmen. Ich meine aber keine Anschlüsse, denn mit solchen Adapter und normale Anschlüsse bist du etwas flexibler. Manchmal können Positionen der Anschlüsse vorkommen, wo du nicht direkt mit Anschluss und Schlauch abgehen kannst und dann macht ein Adapter schon was aus.

Mal noch was anderes, würde ein Y Splitter vor den Radiatoren Sinn machen? Würde ja beide Vorteile kombinieren: Doppelter Durchfluss, und eine "bessere" Effizienz als wenn einer 3K kühlt und der 2. in reihe nur 1K (keine realwerte)
Kling für mich zumindest logisch, nur ne Idee.
Das bringt nichts, es ist egal, ob innerhalb eines Loops Temperaturunterschiede bestehen, denn wenn du dein Kreislauf aufsplittest, wird sich das Wasser den Weg mit dem geringeren Widerstand aussuchen. Zwei getrennte Kreisläufe wäre wieder was anderes. Würde ich jetzt aber auch nicht empfehlen, da es zum einen ins Geld geht und auch am Ende keine Rolle spiel, ob das Kühlwasser 5°C mehr oder weniger erreicht. Wird auch meist eher aus optischen Gründen gemacht.

Filter? Muss man nicht zwingend verbaut haben. Habe zwar auch einen mit verbaut, aber meiner sitzt zwischen Mora und Gehäuse, so dass ich ihn schnell zum Reinigen ausbauen kann. Manche Filter kosten dir aber auch Durchfluss oder verlieren an Durchfluss, sobald einkleinwenig sich darin ansammelt. Von Watercool der Filter ist sehr gut und lässt sich auch gut reinigen. In meinem Fall hatte ich aber kein Platz ihn irgendwo mit einzubauen. Daher nutze ich ein Filter von Alphacool, der bisher die letzten 4 Jahre sich bei mir gut gemacht hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Welche Pumpe würdest du denn Empfehlen, scheinst ja in so gut wie jedem wakü Thema drin zu sein.
Preislich sind die ja fast alle identisch.
Ich würde ja sagen DDC 3.2 Pwm, aber ich bin auch mehr Fan der DDC als der D5. Objektiv nehmen sich beide wenig und stellenweise ist die D5 was besser, an anderen Stellen die DDC. Gedrosselt auf 2000-2500 Umdrehungen sollten beide deinen Kreislauf ohne Mühe und mit genug Durchfluss schaffen und dabei Ruhe geben.
Zum Thema AGB/Pumpe, wie sieht es zum Thema Durchfluss aus, EKWB gibt ja verschiedene Durchflüsse für die Komponenten an, was ist denn am Ende mit allen (wenigen) widerständen Sinnvoll? 200L/h, 150L/h?
Ek gibt gerne an.:ugly:
Spaß beiseite, so viel Durchfluss brauchst du nicht. Sofern der nicht völlig grottig ist (<30l/h für deine Hardware) tut sich an den Temperaturen herzlich wenig. Der Durchfluss macht vielleicht 10% aus, der Rest ist alles Radifläche und Lüfter. Ohne Sensor wirst du den Durchfluss sowieso nicht wissen.
1x Filter für das Liquid (Prartikel?)
Unnötig wenn du mich fragts, nur nice to have.
Mal noch was anderes, würde ein Y Splitter vor den Radiatoren Sinn machen?
Nein.
Würde ja beide Vorteile kombinieren: Doppelter Durchfluss, und eine "bessere" Effizienz als wenn einer 3K kühlt und der 2. in reihe nur 1K (keine realwerte)
Kling für mich zumindest logisch, nur ne Idee.
Ist es nicht. Ich hab es bisher zwar nur mit Kühlern gemessen, aber das Verhalten sollte (!) sich ebenso auf Radiatoren übertragen lassen. Da waren die Temperaturen seriell auch durchweg besser als parallel. Vor allem hast du keinen doppelten Durchfluss. Ein Radi bekommt etwas mehr als den halben Durchfluss des seriellen Betriebs ab und die Effizienz ist auch nicht besser, eher schlechter. Am Ende verbleibt eine bestimmte Menge Wasser praktisch genauso lange in den Radis und wird heruntergekühlt, dazu kommt noch, dass auch ein Radiator auf Durchfluss anspricht. Das sind dann die magischen 10% bestenfalls, realistisch eher 3%. Es lohnt einfach nicht. Du hast vielleicht ein bisschen mehr Durchfluss, der dir praktisch nichts nützt (es ist der Graka nun wirklich egal, ob sie 41 oder 42°C warm ist) und nur mehr Ärger mit Anschlüssen und Schläuchen.
 
TE
TE
MasterChief_3k

MasterChief_3k

Schraubenverwechsler(in)
Gut, danke für die aufklärung, ich denke ich werde mal schauen, ob ich die ddc oder d5 irgendwo günstig aufgegabelt bekomme.
Zu den Y-Splitter, alles kalar, verstanden. Dachte mir so den bogen in die Elektrotechnik ..wasser wird ja gerne als vgl. benutzt. über 2 parallele gleiche Verbraucher fällt ja immer die selbe Leistung ab, bei 2 Verbrauchern seriell eben nicht. Spannungsfall halt. Wobei die Spannung hier für unseren Druck steht.

spontan ist mir als reservoir über eine suche von amazon der corsair xd3 DDC Kobi aufgefallen, ähm machen so mini Behälter überhaupt sinn? Wird ja offensichtlich als AGB bezeichnet. Oder hier wieder nur das Stichwort Marketing :PPP

Nochmal ne letzte frage, wie wären denn der Aufbau, CPU-Radi-gpu radi-AGB Pumpe CPU ? oder CPU-GPU-Radi-radi usw. Wo wir wieder bei Delta T währen.
Schönen abend noch!
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Der Dichtring ist immer bei Pumpe oder Agb dabei. Die meisten Hersteller legen ihn der Pumpe bei, nur Alphacool (vielleicht auch paar andere) lassen ihn beim Agb. Oder umgekehrt, ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, wie rum es war. Die Pumpe braucht eh nen Deckel und irgendwo ist der Dichtring schon dabei.
 
TE
TE
MasterChief_3k

MasterChief_3k

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Zusammen, die Wasserkühlung habe ich mittlerweile über eBay zusammengekauft.
Soweit so gut.
Nun treten aber 2 Probleme auf.
1. Tut es der Peripherie (Maus Tastatur) nen Technischen Verluste, wenn ich USB 3 Verlängerungen nutze?
2. Gibts externe I/O Panel ? ich hab grad nach allem möglichen gesucht aber nix mit An/aus und Reboot Knopf gefunden. Farblich wäre weiß optimal, hab aber Farbe da.
##########
Punkt 2 wäre natürlich ein Killer für das Projekt... n PC ohne Anschalter is halt joa..
Gibt's als parallele dazu ne Gehäuse mit 2 Radiator mounts? 1 Oben und 1 unten? die Radi Sandwiches sind easy 7cm hoch :P
Grüße
 
TE
TE
MasterChief_3k

MasterChief_3k

Schraubenverwechsler(in)
Du hast vollkommen recht, in diese Richtung hatte ich noch nicht gedacht. und einen usb 3.1 ub find ich bestimmt auch noch zum einbauen ins Gehäuse.
 
TE
TE
MasterChief_3k

MasterChief_3k

Schraubenverwechsler(in)
Moin,
Ich hab alles mal mit PVC Aquarienschlauch und Dest. Wassa in Betrieb (bis das Gehäuse Fertig ist)
Nun hab ich die Frage warum sich im Schlauch nach der CPU immer so Luftblasen bilden, wenn die Pumpe auf min. Umdrehung ist. Verdampfen kann das Wasser wohl kaum bei 20C.
2. Dumme Idee es gibt ja dieses Leakshield (Unterdruck =Dicht) deshalb hab ich die Wassertemp auf 40C ansteigen lassen und dann den Korken wieder zugedreht und abkühlen lassen. Theoretisch lässt sich damit ja etwaige Undichtigkeit begrenzt abdichten. Bei dem Delta T von 20 C müssten das ca 0.20%/L Unterdruck sein.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Durch Druck können sich Gase lösen und auch wieder freisetzen. Nach einem feinen Kühler fällt der Wasserdruck ab. Oder aber es liegt am Aufbau des Kreislaufs und vorhandene Luft sammelt sich genau dort. Schwer zu sagen.
2. Eine Pumpe baut bis zu 0,5 Bar Druck auf (da würde der Leakshield auch nicht mehr reichen), aber im gedrosselten Zustand sieht das wieder anders aus. Dennoch, allein über Temperatur einen Unterdruck zu erzeugen, reicht nicht aus. Vorschlag, ist mir grade in den Sinn gekommen: Drück, wenn der Kreislauf offen ist, einen Bereich des Schlauchs zu, verschließe dann den Kreislauf und lass den Schlauch los. Der Volumenausgleich sollte einen ganz ordentlichen Unterdruck erzeugen.
 
TE
TE
MasterChief_3k

MasterChief_3k

Schraubenverwechsler(in)
Hi Sinus,

joa punkt eins gehe ich mit, punkt 2 nicht so. Wenn ich den schlauch z.b. vor dem agb/pumpe zudrücke hab ich im schlauch von pumpe bis knick 0,5 bar. Was ja einem Defizit auf der anderen Seite von -0,5 bar entspricht. Mache ich den Kreislauf mit den zusätzlichen 0,5 bar nun zu hab ich doch nen dicken überdruck.
Joa...soweit mein Gedankengang.

Fazit das mit der Temperatur hat soweit funktioniert, ich hab eben mal den AGB aufgemacht.tadaa, leichter unterduck :) mit dem paar Prozent unterduck schafft man theoretisch nano Undichtigkeiten zu kompensieren.

Mittlerweile stimme ich dir auch im Punkt Steuerung zu. Der Node von Corsair verliert oft die Verbindung was heißt, dass die Regelung voll fürn arsch ist. Warum auch immer, elektronisch macht das für mich keinen sinn. Lösung ist aktuell übers Mainboard.
Ich würde das ganze nur irgendwie kontrollieren, da ich weder DFM noch Temperaturanzeige habe. Ich mein ok wenn was Faul is gibt's halt throttle aber so lustige Hintergrund Programme verbrauchen trotzdem auf Dauer Strom. Und die Ryzen von Amd sind da ja sehr Taktfreudig, wenn auch sparsam.
 
Oben Unten