• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Netzwerk: Wi-Fi 6E kann in Deutschland für schnelles WLAN genutzt werden

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Netzwerk: Wi-Fi 6E kann in Deutschland für schnelles WLAN genutzt werden

Die Bundesnetzagentur hat nun zusätzliche Frequenzen für Wi-Fi 6E freigegeben. So kann auch der 6-GHz-Bereich künftig in Deutschland verwendet werden.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Netzwerk: Wi-Fi 6E kann in Deutschland für schnelles WLAN genutzt werden
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Wird ja bestimmt genau so schlecht laufen wie 5GHz. Eher schlechter weil die Frequenz noch höher ist. Ich komme mit 5GHz nicht von einem Raum in den nächsten. Von einer Etage zur anderen, will ich gar nicht anfangen. Wahrscheinlich werden wir dann bald in jeder Glühbirne im Haus einen Wlan-Repeaeter haben, damit zukünftig WLAN überhaupt noch fuktioniert.

Wieso erweitert man nicht einfach den 2,4GHz Bereich?
 

Malkolm

BIOS-Overclocker(in)
Hast du es mal mit besser Hardware und/oder besserem Aufstellort/Ausrichtung probiert? Ich habe zwei UniFi-APs im Haus hängen, jeweils an der Decke vom Flur im EG und 2. OG, und kann damit vom Keller bis zum Dachboden jeden Raum mit >50Mbit versorgen. Die "Haupträume" sogar mit bis zu 400 MBit.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Einer der Dinge, bei denen uns die USA voraus sind, über 1GHz nur für WLAN, das ist eine Wucht.

Wahrscheinlich werden wir dann bald in jeder Glühbirne im Haus einen Wlan-Repeaeter haben, damit zukünftig WLAN überhaupt noch fuktioniert.

Das wird auch so passieren, spätestens mit 60 GHz WLAN wird man einen Accesspoint an jeder Decke benötigen, um es optimal zu nutzen. Das ist etwas, das in heutigen Häusern nicht berücksichtigt wird. Man sollte Leerrohre verlegen, dann kann man dann später ein Netzwerkkabel durchschieben und den Accesspoint, der gleichzeitig eine Lampe ist, anschließen.

Wieso erweitert man nicht einfach den 2,4GHz Bereich?

Weil alle Frequenzen schon belegt sind, oft sogar mehrfach. Man kann im Frequenzplan nachlesen, was da so alles herumfunkt, sehr interessant.

 

energy85

Komplett-PC-Aufrüster(in)
USA oder ziemlich viele Länder außerhalb der EU dürfen mit einer höheren Sendeleistung funken, wenn man seinen AP PROBEWEISE einmal auf USA Standard laufen lässt, merkt man einen gewaltigen unterschied was Stabilität und Reichweite angeht.
 
Oben Unten