Netzteil fehlt ATX Anschluss für Mainboard?

OdinMaster

Komplett-PC-Aufrüster(in)

Hallo,

ich möchte CPU, Mainboard & RAM wechseln, den Rest, inkl. Netzteil, aber möglichst behalten.
Nun Frage ich mich, ob sich in den letzten 7 Jahren etwas an den Anschlüssen geändert hat, so habe ich für nachfolgende Konfiguration z.B. gesehen, dass ein 4-Pin ATX 12V Anschluss gefordert ist, wo mein altes Netzteil noch einen 4-Pin Molex Anschluss hatte. Reicht dafür ein Molex zu 4-Pin ATX Adapter oder ist die Spannung anders?

Altes Mainboard: ASRock Fatal1ty Z87 Killer
Neues Mainboard: ASUS ROG Strix X570-E Gaming WIFI II
Netzteil: Super Flower Golden Green Modular 700W

Vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
O

OdinMaster

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie lange hält denn so ein Schinken? :-D
Ich dachte ein hochwertiges Netzteil hält sich vielleicht so lange.
danke für euer Feedback!
 
TE
TE
O

OdinMaster

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Btw. es heißt für mein altes Netzteil, es hat einen 24-Pol ATX Anschluss, einen 8-Pol ATX 12V Anschluss, aber zusätzlich ist noch ein weiterer 4-Pin ATX Anschluss gefordert, sicher dass es damals Standard war?
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Dein NT hat den 24 PIN ATX Stecker, den es seit gefühlt 25 Jahren gibt und zusätzlich den 8 PIN ATX (welcher auch nur mit 4-Pins verwendet werden kann) Stecker.
Der ist auch seit einer gefühlten Ewigkeit Standard (länger als dein NT alt ist jedenfalls) und mit 24 Pin + 8 Pin bekommt man 99,9% aller Desktop-CPUs easy zum laufen.

Noch mehr Stecker braucht man meist nicht Richtung Mainboard.

PS: Ich bin mal so frei, und korrigieren deinen Link oben zum Netzteil. Das hast du was falsch gemacht und das nervt mich :ugly:
 
TE
TE
O

OdinMaster

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Genau, aber das neue MB will laut Geizhals:
1x 24-Pin ATX, 1x 8-Pin EPS12V, 1x 4-Pin ATX12V
Und letzteres hat das Netzteil laut geizhals nicht, bzw. 2x 4-Pin, dann könnte ich wohl versuchen den 8-Pin mit einem 4-Pin und den anderen 4-Pin auch zu besetzten.
Danke für den korrigierten Link!
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Und wie ich oben sagte: Den zusätzlichen 1xPin brauchst du nicht belegen, das läuft auch so ohne jegliche Einbußen.

Ich müsste jetzt die genauen Zahlen suchen, aber mit 24Pin + 8Pin kannst du schon über 300W in die CPU pumpen, das reicht sowas von ^^
 
TE
TE
O

OdinMaster

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also das heißt, ich lasse den 4-Pin ATX12V leer und belege den 8-Pin EPS12 voll, richtig? Ja stimmt schon, insbesondere der 5900X braucht ja nicht so viel Strom.
:D
 

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
Bei einem Qualitätsnetzteil würde ich mir da keine Gedanken machen, aber der Hersteller hier sagt mir nichts.

Bei der Frage Austauschen oder nicht würde ich immer die Gesamtsituation betrachten und überlegen wie lang das Netzteil noch mit den neuen Komponenten laufen soll.

Normalerweise legt man seinen PC so aus, dass der Unterbau vielleicht 2 Grafikkarten im Laufe der Zeit befeuert und danach tauscht man komplett. Da würd ich dann auch ein neues Netzteil mit rein.

Nur wegen Mainboard, CPU und Ram wahrscheinlich nicht. Aber da stellt sich mir die Frage, obs das Aufrüsten überhaupt bringt oder ob das nur eine Langeweile Aktion ist.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Also das heißt, ich lasse den 4-Pin ATX12V leer und belege den 8-Pin EPS12 voll, richtig? Ja stimmt schon, insbesondere der 5900X braucht ja nicht so viel Strom.
:D
Wie hier schon mehrmals besagt... ja.. Wieso muss man immer 1000x Gegenfragen.. :D
Wenn du dein neues System was gutes tun willst, spediere ihm ein neues Netzteil. Das Netzteil ist das Herzstück und sollte was damit sein, reißt es auch andere Bauteile mit in den Tod.

Nur wegen Mainboard, CPU und Ram wahrscheinlich nicht. Aber da stellt sich mir die Frage, obs das Aufrüsten überhaupt bringt oder ob das nur eine Langeweile Aktion ist.
Naja, von einem Haswell zu einem AMD Ryzen 9 5900X finde ich nicht so langweilig. :D
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Super Flower baut auch als OEM für div. "größere Marken" Netzteile. Die sind von der Qualität nicht so schlecht. Da es aber seit gut 7,5 Jahren nicht mal mehr bei GH gelistet wird, würde ich es auch ersetzen. Netzteile werden im Gegensatz zu Wein nicht mit dem Alter besser. ;)

Das gehört hier zwar nicht hin aber wofür brauchst Du ein Mainboard mit x570 Chipsatz? :O
 
TE
TE
O

OdinMaster

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Genau, damals war es soweit ich mich erinnere ein sehr gut bewertetes Netzteil und auch nicht sehr billig ^^
Das gehört hier zwar nicht hin aber wofür brauchst Du ein Mainboard mit x570 Chipsatz? :O
WLAN, 8x SATA und USB 3.2. Für mich muss es kein X570 sein, aber wenn ich die Filter ansetze, kam ich immer auf solche ^^. Ansonsten spare ich gerne das Geld falls möglich.
Siehe auch meinen anderen: Thread.
 
TE
TE
O

OdinMaster

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das habe ich vorhin auch entdeckt, steht es dem ASUS in irgendwas nach? Das Asus unterstützt die 6GHz WLAN Frequenz, sonst nochwas wesentliches? Besserer Support oder Treiber evtl.? Sind Übertragungsraten eines extra SATA-Controllers ähnlich gut wie via X570/B550-Controller?
 
Oben Unten