• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Need for Speed Shift: Patch 2 behebt Leistungsprobleme auf Radeon-Grafikkarten

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung zu Need for Speed Shift: Patch 2 behebt Leistungsprobleme auf Radeon-Grafikkarten gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Need for Speed Shift: Patch 2 behebt Leistungsprobleme auf Radeon-Grafikkarten
 

rtxus

Software-Overclocker(in)
Tja patch hat wohl viel behoben aber im Multi geht gar nix mehr rund...

Beim erstellen von Lobbys kommt bei mir (und vielen anderen, siehe EA Forum) "Server/Client haben nicht die gleiche Version", das lustige, es passiert nur 95% der Zeit :D, nach tausendmal gehts dann einmal...

Beitreten geht aber auch nur teilweise...

Eigentlich frag ich mich warum die die Server net einfach dicht gemacht haben für 6 Stunden wärend dem Release um die Serverupdates durchzuführen...

Gruß

EDIT: Offtopic :D Sry
 
H

hulkhardy1

Guest
jo man mehr Performents ist natürlich super! Kann ich auch voll und ganz bestätigen, ich hoffe nur das diese lästigen Abstürtze aufhören.
 

Naennon

Freizeitschrauber(in)
Tja patch hat wohl viel behoben aber im Multi geht gar nix mehr rund...

Beim erstellen von Lobbys kommt bei mir (und vielen anderen, siehe EA Forum) "Server/Client haben nicht die gleiche Version", das lustige, es passiert nur 95% der Zeit :D, nach tausendmal gehts dann einmal...

Beitreten geht aber auch nur teilweise...

Eigentlich frag ich mich warum die die Server net einfach dicht gemacht haben für 6 Stunden wärend dem Release um die Serverupdates durchzuführen...

Gruß

EDIT: Offtopic :D Sry

welche Server...
 

push@max

Volt-Modder(in)
Gab es schon einmal solch einen Leistungszuwachs durch einen Patch?

Hier lohnt sich die Installation auf jeden Fall!
 

M.t.B.

Komplett-PC-Käufer(in)
Ändert der Patch auch was an der Gameplay? Das Spiel ist leider weder Simulation noch Arcade-Renner, sondern irgendeinen Quatsch dazwischen.
 

sonicmonkey

Komplett-PC-Käufer(in)
Hai ho,

ich verstehe das mit den Radeon Karten garnicht,

ich Spiele auf 1600x1050
alles auf Hoch und 2xAA

läuft alles Top

Sys:
msi GT725
P9500
Ati 4850m
 
Zuletzt bearbeitet:

rtxus

Software-Overclocker(in)
Wo keine Server sind, kann man auch keine dichtmachen ;)
Hast du noch nicht bemerkt, das der Spieler den Host (Server) spielt?

Greetz

Und wo meldest du dich an? Wie sollen die Leute automatisch in dein Lobby gelangen? Wo wird die Spieleversion überprüft?

Ja EA stellt Server zur Verfügung für das ganze gelumpe, wenn Sie Offline gestellt werden um Wartungen durchzuführen (wie zB ein Update der Systeme auf die neue Spieleversion u.a.) kannste nicht Online Spielen da du Ja nicht anmelden kannst....

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Liza

PCGH-Community-Veteran(in)
Oh ha, wenn ich da so die FPS bei den ATI Karten vor dem Patch sehen wird mir ganz schlecht, hab da ja mit meiner alten 8800 GTS 512 G92 mehr FPS gehabt, schade das das Game nicht gleich von Anfang an besser für beide Karten Hersteller optimiert wurde.
 
G

Gast20141127

Guest
@Marc Sauter

.
Aus dem Artikel:
.......
Um Ihnen den enormen Leistungsgewinn durch Patch 2 aufzuzeigen, verwenden wir die Strecke "Grands Hatch GP.......
Ich will ja nicht rumspammen, Grands Hatch GP gibts nicht.
Brands Hatch
= Rennstrecke in England (bzw. UK)
:devil:
 

basic123

Software-Overclocker(in)
Ist zwar schön, aber gleichzeitig ist das ganze auch ziemlich lächerlich! Typisch EA, ein Bananen-Spiel auf den Markt geworfen, damit es dort "reifen" kann.

Solche Optimierungen sollten gemacht werden bevor man ein Spiel veröffentlicht.
 

sonicmonkey

Komplett-PC-Käufer(in)
Dann würde ich mal vorsichtig annehmen, dass du vor allem nicht verstehst wie "top" Spiele laufen können / sollen.

Hatte meinen Quadcore auf 3.5 Ghz und ne Radeon 5870 im Rechner. Shift lief immer noch inakzeptabel schlecht, auch ohne AA.
Mit meiner 4850 läuft natürlich noch schlechter, aber mit Blick auf die unterschiedlichen Rechenleistungen der Karten, verhältnismässig eher besser.

Wenn Shift bei dir also "top" läuft hast du entweder schon den Patch 2 drauf, oder bist nicht gerade frames-verwöhnt :D


echt ? lol

wenn ich wie im Benchmark 15 Autos vor mir habe dann gehen die fps schon auf min. 20 runter aber man fährt ja nicht hinten ^^

dann gehen die auf 30-33 mit nur einer Handvoll Gegnern was mir ausreicht :daumen:

habe jetzt mal patch 2 installiert, Leistungszuwachs ist wenn dann minnimal


PS: aber ich muss gestehen das erst seit Ati Treiber 9.11 draußen sind das so gut läuft, davor musste ich Schatten auf mittel stellen
 

deekey777

Komplett-PC-Käufer(in)
Die genaue Ursache für die bisherige schwache Radeon-Performance ist unklar, Gerüchten zufolge sind nicht angepasste Shader-Routinen schuld gewesen
Das sind aber sehr komische Gerüchte. Insbesondere wenn es eine klare Aussage eines AMD-Mitarbeiters gibt:
AMD gegen Nvidia: Schwere Vorwürfe wegen angeblicher Benachteiligung in Batman (Update: Batman-Gate) - AMD, Nvidia, Batman: Arkham Asylum, NFS Shift, Resident Evil 5
Need for Speed: Shift
In another TWIMTBP title, we submitted a list of issues that we discovered during the games' development. These issues include inefficiencies in how the game engine worked with our hardware in addition to real bugs, etc.. We have sent this list to the developer for review. Unfortunately you will be unable to get a fair playing experience with our hardware until the developer releases a patch to address and fix our reported issues.
 

FormatC

igor'sLAB
Als (unter anderem) ATI-Nutzer muss man neidlos konstatieren, dass ATI es (im Gegensatz zu nVidia) bis heute kaum für nötig gehalten hat und hält, selbst auch ein wenig Zeit und Aufwand in die Betreuung bzw. Kooperation mit den Entwicklern von Spielen zu investieren. Auch wenn ich nun mittlerweile u.a. eine 5870 habe und mich über die mangelnde Lauffähigkeit unter bestimmten Bedingungen ärgere - man sollte stets fair genug sein und zugestehen, dass z.B. im Fall von Batman AA die von nVidia für deren Karten gelieferte Routinen (zur nachträglichen Nutzung von Antialiasing) auch diesen Karten vorbehalten sein sollten, da die Funktionalität mit ATI-Karten ohne Prüfung nicht sichergestellt werden konnte. ATI wurde gebeten, eine eigene Implementation des AA nachzureichen - Ignoranz und Fehlanzeige, obwohl es von seiten ATIs als einfach bezeichnet wurde. Also nicht immer alte Links rausbuddeln, sondern auch mal unangenehme Wahrheiten akzeptieren, die die Presse im Nachgang nur ungern updatet.

Da ich als Tester über mehrere Systeme verfüge, konnte ich es auch mit meiner GTX285 testen, die in einigen Situationen ebenfalls nicht unbedeutend zulegen konnte. Womit das Ganze wieder einigermaßen auf die Füße gestellt wird. Meines Erachtens wird hier nicht explizit die Radeon-Serie optimiert, sondern von der aktuellen Optimierung profitieren deutlich sichtbar (wenn auch nicht allein) die ATI-Produkte. Mir stellt es sich immer noch als Treiber-Bremse dar, denn die Engine an sich ist nicht komplett neu.

Die Engines basieren alle auf frei zugänglichen und knallhart definierten Schnittstellen. Wenn ein Produkt von Hersteller A nicht gleichermaßen optimal läuft wie das Produkt von Hersteller B, dann sollte man den Fehler eher beim Hersteller suchen. Denn die Ausgangsbedingungen sind für alle Karten zunächst gleich. Man kann schlecht für oder gegen eine Karte programmieren, es sei denn, ein Produkt hat gravierende Mängel. Man kann aber mistige Treiber sehr wohl als Grund erkennen, warum viele Dinge nicht so laufen, wie sie sollten. Wenn ich als Hersteller um die Stärken und Schwächen meines Produktes weiß, dann passe ich dieses Produkt über die Treiber so gut es geht den geltenden Standards an um eine möglichst ideale Schnittstelle zwischen Hardware und Programmierschnittstelle zu liefern.

Dass Spiele zum Release auf nVidia-Karten oft besser laufen liegt also überwiegend daran, dass deren Treiber oftmals bereits im Vorfeld optimiert wurden, weil deren Betreuer sich wesentlich intensiver um die Entwickler kümmern. Im Gegenzug fließt natürlich auch Know-How zurück. In diesem Falle einseitig, aber es stünde ATI frei (und sicher auch gut zu Gesicht), sich an dieser Stelle besser einzubringen. Ich habe in den letzten vier Wochen mal wieder insgesamt über 500 Euro für ATI-Produkte ausgegeben, um meinen Technikbestand auf dem Laufenden zu halten. Jetzt erwarte ich natürlich auch einen Gegenwert.

Qualitätssicherung ist für einen Hersteller das gewisse "must have" zum Überleben. Und das bezieht sich nicht nur auf die eigentliche Hardware, sondern auch das Umfeld für den Einsatz. Meine große Bitte geht an die Marketing-Abteilung von ATI, nicht nur vollmundige Sprüche, sondern auch mal konkrete Taten folgen zu lassen. Sicher kostet so ein Engagement auch Geld. Ich fände es sehr gut angelegt. Also los...
 

kuer

BIOS-Overclocker(in)
Als (unter anderem) ATI-Nutzer muss man neidlos konstatieren, dass ATI es (im Gegensatz zu nVidia) bis heute kaum für nötig gehalten hat und hält, selbst auch ein wenig Zeit und Aufwand in die Betreuung bzw. Kooperation mit den Entwicklern von Spielen zu investieren. Auch wenn ich nun mittlerweile u.a. eine 5870 habe und mich über die mangelnde Lauffähigkeit unter bestimmten Bedingungen ärgere - man sollte stets fair genug sein und zugestehen, dass z.B. im Fall von Batman AA die von nVidia für deren Karten gelieferte Routinen (zur nachträglichen Nutzung von Antialiasing) auch diesen Karten vorbehalten sein sollten, da die Funktionalität mit ATI-Karten ohne Prüfung nicht sichergestellt werden konnte. ATI wurde gebeten, eine eigene Implementation des AA nachzureichen - Ignoranz und Fehlanzeige, obwohl es von seiten ATIs als einfach bezeichnet wurde. Also nicht immer alte Links rausbuddeln, sondern auch mal unangenehme Wahrheiten akzeptieren, die die Presse im Nachgang nur ungern updatet.

Da ich als Tester über mehrere Systeme verfüge, konnte ich es auch mit meiner GTX285 testen, die in einigen Situationen ebenfalls nicht unbedeutend zulegen konnte. Womit das Ganze wieder einigermaßen auf die Füße gestellt wird. Meines Erachtens wird hier nicht explizit die Radeon-Serie optimiert, sondern von der aktuellen Optimierung profitieren deutlich sichtbar (wenn auch nicht allein) die ATI-Produkte. Mir stellt es sich immer noch als Treiber-Bremse dar, denn die Engine an sich ist nicht komplett neu.

Die Engines basieren alle auf frei zugänglichen und knallhart definierten Schnittstellen. Wenn ein Produkt von Hersteller A nicht gleichermaßen optimal läuft wie das Produkt von Hersteller B, dann sollte man den Fehler eher beim Hersteller suchen. Denn die Ausgangsbedingungen sind für alle Karten zunächst gleich. Man kann schlecht für oder gegen eine Karte programmieren, es sei denn, ein Produkt hat gravierende Mängel. Man kann aber mistige Treiber sehr wohl als Grund erkennen, warum viele Dinge nicht so laufen, wie sie sollten. Wenn ich als Hersteller um die Stärken und Schwächen meines Produktes weiß, dann passe ich dieses Produkt über die Treiber so gut es geht den geltenden Standards an um eine möglichst ideale Schnittstelle zwischen Hardware und Programmierschnittstelle zu liefern.

Dass Spiele zum Release auf nVidia-Karten oft besser laufen liegt also überwiegend daran, dass deren Treiber oftmals bereits im Vorfeld optimiert wurden, weil deren Betreuer sich wesentlich intensiver um die Entwickler kümmern. Im Gegenzug fließt natürlich auch Know-How zurück. In diesem Falle einseitig, aber es stünde ATI frei (und sicher auch gut zu Gesicht), sich an dieser Stelle besser einzubringen. Ich habe in den letzten vier Wochen mal wieder insgesamt über 500 Euro für ATI-Produkte ausgegeben, um meinen Technikbestand auf dem Laufenden zu halten. Jetzt erwarte ich natürlich auch einen Gegenwert.

Qualitätssicherung ist für einen Hersteller das gewisse "must have" zum Überleben. Und das bezieht sich nicht nur auf die eigentliche Hardware, sondern auch das Umfeld für den Einsatz. Meine große Bitte geht an die Marketing-Abteilung von ATI, nicht nur vollmundige Sprüche, sondern auch mal konkrete Taten folgen zu lassen. Sicher kostet so ein Engagement auch Geld. Ich fände es sehr gut angelegt. Also los...


Wieder einmal ein toller Monolog (den habe ich schon mal von dir gelesen ;) hast kopiert oder)
Mich wundert es wieder, das ATI doch so schlecht ist und sich nicht um die Games kümmert und NV doch so toll ist und alle Entwickler super unterstützt und doch so klasse mit ihnen arbeitet. Daraus entstehen wieder zwei Fragen. 1 : wieso hast du eine ATI, wenn doch die Treiber unterstützung so schlecht ist(ich überlege gerade? stell dir vor die hätten gute Gameunterstützung , dann wären die doppelt so schnell wie sie eh schon sind :D)
2: Die bestehenden Treiben der Kartenhersteller sind doch auch frei erhältlich. Warum macht sich keiner die Mühe diese mal zu testen von den Entwicklern (können andere Entwickler doch auch)? Da geht es nur ums Geld und nicht um das Wohl der Gamer.
Außerdem was solls. Das Problem wurde erkannt und beseitigt, wobei ich sagen muss, das ich selbst mit der alten 4890(ohne Path) keine Probleme hatte und ich nicht wirklich einen Unterschied(ihn wird es schon geben) zu jetzt festellen konnt( jaja ich bin zu alt um das zu merken)
Was solls. Spiel ist Klasse und mach irre spass(vor allem Online). :daumen:
 

FormatC

igor'sLAB
Wenn Dich Monologe so sehr stören - warum unterstellst Du dann dem Rest hier Demenz und zitierst das von Dir so Gehasste auch noch in voller Länge, obwohl man es ein paar Pixel weiter oben komplett lesen kann? Mein Post war damit sogar kürzer als Dein jetziger.

Und nein, es ist nicht kopiert. Das hätte Dir bei der Lektüre eigentlich auffallen müssen. Vorausgesetzt, man ist bereit, auch andere Meinungen zu lesen und sich über das Geschriebene Gedanken zu machen. Wenn hier aber immer und immer wieder die gleichen paranoiden Verschwörungstheorien ausgewalzt werden, dann wird man auch mit ähnlichen Antworten derer rechnen müssen, die sich eigenes Denken (a) noch nicht ganz abgewöhnt haben, (b) selbst Kontakt zu Entwicklern haben und (c) sogar selbst programmieren.

wieso hast du eine ATI, wenn doch die Treiber unterstützung so schlecht ist
Ich habe stets beides - dazu auch Plattformen von Intel und AMD. Um objektiv Testen und zielgerichtet Programmieren zu können. Du siehst, ich bemühe mich, bei Tests und Artikeln stets beide Seiten zu berücksichtigen. In meinem Spieletest zu Shift ist ATI übrigens besser weggekommen als auf anderen Seiten - auch aus der Einsicht heraus, dass es sicher eine Lösung geben wird. Sicher hätte ich mich an den minimalen fps aufgeilen können - aber Emotionalität oder Paranoia gehören nicht in die Öffentlichkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

alm0st

PCGH-Community-Veteran(in)
So ein Patch wäre völlig unnötig, wenn das Spiel einfach ordentlich entwickelt worden wäre. Aber den umsatzgeilen Entscheidungsträger ist das ja bekanntlich egal...
 

Frittenkalle

Software-Overclocker(in)
Da hat der FormatC leider absolut recht.

Hatte auch letztens mein Sys upgedatet und ne hd 5770 verbaut. Mit dem Fazit das sie wieder nach 2 Tagen rausgefolgen ist und gegen ne gleichteure 150€ GTX PalizSonic+ getauscht wurde.

Cod WaW nur schwache Performace, Colin Dirty 2 unter Dx 11 nicht wirklich spielbar 30fps.... NFS probleme, Saboteur frezzes.... unterirdische performance bei Borderlands.... und das schlimmste treiberresets im 2 D Mode.... was ah ich könnt heulen mit der GTX schnurrt alles^^

Ich hab keine Lust mich mit Ati Treiber rumzuplagen, verringert nur meine Lebensdauer.
 

raetsch

PC-Selbstbauer(in)
.... und das schlimmste treiberresets im 2 D Mode.

dsa erstemal trat dieses problem bei mir mit einer 8800gts 640 auf, ich hab es aktuell zum beispiel mit meiner ati-karte nicht. das (un)schöne daran ist, mal ist es weg, mal ist es da (der letzte countdown? :devil: )

@formatc
insgesamt sind die grafikchips aber doch sehr unterschiedlich. man mag jetzt sagen, das der scheduler das mit der auslastung der recheneinheiten (und dementsprechend performance) richten sollte. aber auch dem kann man beim programmieren, gewollt oder eher ungewollt, steine in den weg legen. vielleicht ist das ja so passiert.
es ist natürlich klar, das ein amd-entwickler sich hier auf den schlips getreten fühlt und das auf andere schiebt.

schauen wir mal, wie sich das weiter entwickelt
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
[...]Die Engines basieren alle auf frei zugänglichen und knallhart definierten Schnittstellen. Wenn ein Produkt von Hersteller A nicht gleichermaßen optimal läuft wie das Produkt von Hersteller B, dann sollte man den Fehler eher beim Hersteller suchen. Denn die Ausgangsbedingungen sind für alle Karten zunächst gleich. Man kann schlecht für oder gegen eine Karte programmieren, es sei denn, ein Produkt hat gravierende Mängel. Man kann aber mistige Treiber sehr wohl als Grund erkennen, warum viele Dinge nicht so laufen, wie sie sollten. Wenn ich als Hersteller um die Stärken und Schwächen meines Produktes weiß, dann passe ich dieses Produkt über die Treiber so gut es geht den geltenden Standards an um eine möglichst ideale Schnittstelle zwischen Hardware und Programmierschnittstelle zu liefern.[...]
Es kommt dennoch immer wieder vor, dass Karten von Hersteller A und B bei einem Spiel, auch nach Patches und Treiberupdates, unterschiedliche Leistung bringen. Beispiel dafür ist Riddick: AoDA. Wie kann das deiner Meinung nach sein?
 

Ultrawoach

PC-Selbstbauer(in)
@PCGH:

bitte erwähnt doch mal in euren News, das der Patch aktuell für Mulitplayer ABSOLUT nicht zu gebrauchen ist!
Online spielen ist momentan leider fast gar nicht möglich, da NFS Shift immer meldet, das nicht der aktuelle Patch installiert ist - obwohl schon installiert.

Greetz
 

FormatC

igor'sLAB
@Birdy84:
Was man mit angepassten Treibern erreichen kann, zeigt doch gerade Riddick Assault on Dark Athena (Test Single-GPU, bzw. Test CF/SLI). Trotz der katastrophalen Leistung am Beginn, wo sich eine GTX 285 sogar von einer HD3870 verprügeln lassen musste, ist die Normalität längst wieder hergestellt.
 

ZakMc

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ich habe gestern den neuen patch getestet.
mein system e6600 @3500 mhz und eine 275gtx.
gespielt wird in 1680x1050, alles auf high 8aa & 16af.

die performance ist etwas besser geworden. dieses komische ruckeln was ich immer in der erste runde hatte ist fast verschwunden. leider habe ich diesen bug mit den schwarzen himmel, zwar nicht mehr so oft aber immer noch da. außerdem kann ich keine 12 player für ein online spiel erstellen, gesehen habe ich auch keins mit 12 spielern. die neuen autos sind zwar da aber kaufen kann ich die nicht. steht immer 0$ da? irgendwie seltsam, kann ich irgendwo sehen welche version das game hat?

Edit: habe den fehler gefunden :schief: etwas peinlich aber was solls! nun werde ich heute abend noch mal testen :). ich habe da auch schon so eine vorahnung wo das problem mit diesen versionskonflikt liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Antijur

Komplett-PC-Aufrüster(in)
also ich hatte die neuen autos ohne sie zu kaufen in meine garage hatte aber eigentlich kein slot mehr frei naja jetzt kann ich sie nicht mehr verkaufen^^

finde den petch top hätte zwar von anfang an so sein können aber jetzt ist es nunmal so
 
Oben Unten