Nas zugriff auf anderem Router

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ja aber er schreibt auch wo er das Teil anschließen kann und von W-Lan stand bisher nirgendwo was dazu geschrieben. Dass auch eine W-Lan Verbindung ins Netzwerk mit eingebunden werden kann, ist ja nichts Ungewöhnliches. Aber mit einem NAS-Server und den ehe langsamen verbauten Festplatten versucht man auch auf 1Gbit zu kommen, damit wenigstens die Schreibe und Leserate noch bei etwa 120 MB/s erhalten bleibt.

Natürlich hängt es immer von der Größe der Datei ab, aber mit meinen Backups, die um die 150-200 GB groß sind, hätte ich per W-Lan richtig Spaß. :D

Meine Synology-Nas ist sogar mit 2x 1GBits an meiner Lan-Switch (Adaptive Load Balancing) angebunden. Was ich mir im Grunde auch sparen kann, da mein Rechner nur einen 1GBits Anschluss hat. Aber ich habe es dennoch so angeschlossen, mit der Hoffnung, wenn wir mit mehreren Rechnern darauf zugreifen, doch einen kleinen Vorteil erzielen zu können.
 
TE
TE
D

DrHDready

PC-Selbstbauer(in)
Also Wlan AP heißt einfach nur die einstellung an meinem Router. Natürlich gehe ich über lan rein.
Hat jetzt auch alles geklappt soweit. Waren noch ein paar Einstellungen zu machen und jetzt habe ich zugriff auf die Festplatte. Ist bloß ein bisschen langsam mit ungefähr 10mb sek. Ist jetzt auch nur mal ein Test.
Habe mein altes Netbook genommen mit Nas4Free und über USB eine Notebook Festplatte dran.
Alles nicht soo geil aber geht.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Über Lan und 1 GBit Verbindung kann ich bis zu 120 MB/s schreiben oder lesen.
Sollen normalerweise bis zu 125 MB/s möglich sein.
 
TE
TE
D

DrHDready

PC-Selbstbauer(in)
Konnte mich ja über \\nas4free am Pc verbinden. Am Smartphone über den ES Datei Manager gehts auch aber an meinem Laptop komme ich nicht rein. Woran kann das liegen?
 
TE
TE
D

DrHDready

PC-Selbstbauer(in)
Am Server hab ich es so eingestellt das die Anmeldedaten mit dem Windows Anmeldedaten übereinstimmen. So hab ich das gelesen das man sich nicht extra anmelden muss. Trotzdem komm ich am Laptop nicht rein. Wiederum am Handy brauche ich nichts und kann einfach zugreifen was auch komisch ist.
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Am Server hab ich es so eingestellt das die Anmeldedaten mit dem Windows Anmeldedaten übereinstimmen. So hab ich das gelesen das man sich nicht extra anmelden muss. Trotzdem komm ich am Laptop nicht rein. Wiederum am Handy brauche ich nichts und kann einfach zugreifen was auch komisch ist.
Dann stelle das ab und melde dich richtig an. Nimm zur Not den Wireshark und schneide den SMB-Verkehr mit und lese dann die Passwörter und Nutzernamen aus, sodass du vergleichen kannst.
 
TE
TE
D

DrHDready

PC-Selbstbauer(in)
Also irgendwie gefällt mir das ganze und ich bin am überlegen mir einen Synology Nas zu holen.
Worauf muss ich da achten?

Sollte man unbedingt ein Raid machen oder reicht eine Platte?(Ich möchte nur ein Backup von den Bildern vom PC und einen gemeinsamen Datenspeicher).

Ist ein neues Gerät Pflicht wegen dem Update Support? Warum ist es eigentlich wichtig für ein Nas immer Update Support zu haben?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das Ganze ist nicht ganz billig, habe etwa 520 Euro ausgegeben.
Kommt aber ganz darauf an, was für ein NAS-System du dir kaufen möchtest.

Mir war ein gewisser Prozessor wichtig und auch, dass ich den Arbeitsspeicher erweitern kann.
Habe mir deshalb die Synology DS220+ gekauft.

Die Nas hat 320 Euro gekostet und die 2x 4 TB NAS-Festplatten 200 Euro. Wenn wir jetzt aber zu viert darauf zugreifen befürchte ich kommen wir mit 3,6 TB nicht lange aus. Daher habe ich selbst schon ein Fehler gemacht. Ich hätte mir lieber eine NAS holen sollen was mindestens 4 Laufwerke aufnehmen kann, denn dann könnte ich noch zwei Laufwerke mit dazu nehmen. In meinem Fall müsste ich mir größere Laufwerke kaufen und könnte meine 2x 4 TB nicht mehr weiter verwenden.

Manche Synology NAS-Server können sogar noch mit einem zweiten Gerät erweitert werden. Bei meinem fehlt auch ein Anschluss dazu. Zumindest konnte ich bei mir zu den 2 GB Arbeitsspeicher was die NAS von sich aus bereits hat nochmals 8 GB dazu stecken. Aber bei uns wird nicht viel darauf gespeichert, daher sollte es vorerst gut ausreichen.

Für mich sind Updates wichtig, weil besonders, wenn es sich ums Netzwerk handelt, es gut ist auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Denn damit wird nicht nur ständig alles verbessert oder optimiert, es werden auch Sicherheitsupdates damit vollzogen.

Von meinen 2x 4TB kann ich nur etwa 3,6 TB nutzen.

Das hat zum einen mit der Umrechnung des Speicherplatzes selbst was zu tun und auch weil ich Raid 1 nutze. Mir ist mal eine SSD defekt gegangen und da ich kein Backup davon angelegt hatte, war alles weg.

Mit Raid 1 werden die Festplatten gespiegelt und sollte eine Festplatte defekt gehen, wird einfach eine neue eingeschoben und die vorhandenen Dateien werden von der einen Festplatte auf die neue Festplatte kopiert. Es müssten daher beide Platten zugleich defekt gehen, damit alles weg ist und wenn dann doch sehr wichtige Daten drauf sind, müsste die Nas selbst auch ein Backup bekommen.

Diese zwei Festplatten könnte ich auch als Raid 0 laufen lassen, dann hätte ich etwa 7,2 TB Speicherplatz. Nur geht eine Festplatte davon defekt, sind alle Daten verloren. Aus diesem Grund musst du selbst wissen, wie wichtig dir deine Daten sind. Ich setze daher auf Raid 1, damit ich immer alles gespiegelt auf beiden Platten gespeichert habe.

Ob neu oder gebraucht kann ich dir nicht sagen, aber ich bin kein freund von gebrauchten Sachen.
Es gibt sogar Systeme mit einer Erweiterungskarte und so können zwei PCIE SSDs als Cachespeicher mit verbaut werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe ja selbst erst seit kurzem ein NAS-Server.

Falls du meine Erfahrungen damit lesen möchtest, habe ich alles von mir in diesem Thema festgehalten:
 
Oben Unten