• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nach Bios Update komme ich nicht mal mehr ins Bios

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Hallo,

wie es kommen musste, hab ich leider mit meinem letzten Selbstbau PC ein Problem.
Es ist dieser PC: https://geizhals.de/?cat=WL-2116711
Aufbau funktionierte problemlos und ich kam auch ins Bios, alles kein Problem.

Vor der Windows Installation wollte ich noch schnell das Bios flashen, bei Gigabyte hab ich das gefühlt schon 100 mal gemacht mit Qflash und nie Probleme gehabt. Also Stick auf FAT32 formatiert, neuestes Bios drauf gezogen, hoch gefahren, Qflash gestartet, geflasht und danach kommt ja der Neustart. Blöd nur, dass der Neustart nicht funktionierte. Der Rechner fährt runter, startet neu, aber ich kriege kein Bild und komme auch nicht ins Bios. Reset Knopf brachte nichts. Also Stick raus gezogen, Rechner mit langem drücken vom Power Knopf runter gefahren, neu hochgefahren, selbes Problem. Komme nicht mehr ins Bios und kriege auch gar kein Bild. Der Rechner an sich läuft, die Lüfter drehen sich.

CMOS Reset hat auch nichts gebracht.

Hat einer ne Idee? :(
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Man macht nach einem Bios Updates nichts, bis ein Bild kommt.

Das kann manchmal dauern.


Das Board hat doch einen BIOS Flashback mode oder?

Damit kannst du das bios vom usb stick per knopf an der Hinterseite flashen.


Du musst dir das Handbuch mal genauer angucken.


EDIT:

Das gilt jetzt nicht 100% auch für dein Board aber ich meine:

1) Download bios and decompress it

2) Rename it to GIGABYTE.bin

3) Stick it on a fat32 formatted flash drive

4) Insert it into the board and press the button

5) Wait for the light to stop flashing

6) Boot


Ab 1:30:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.



ca so konnte man das Bios retten...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Man macht nach einem Bios Updates nichts, bis ein Bild kommt.

Das kann manchmal dauern.
Das ist mir bewusst, ich habe fast 15 Minuten gewartet und es ist nichts passiert. Rechner und Lüfter liefen, Monitor, Tastatur und Maus bekommen aber gar kein Signal.
Das Board hat doch einen BIOS Flashback mode oder?

Damit kannst du das bios vom usb stick per knopf an der Hinterseite flashen.
Ja hat es. Also du würdest probieren, das Bios nochmal zu flashen?
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Wie hast du denn geflashed?
Über das Bios Menü?

100% das richtige File?


Guck das video wenn du unsicher bist, wenn du auf Nummer sicher gehen willst, bau alles ab, auch die CPU -> nur Netzteil und der USB (im richtigen Slot) bleiben stecken.
 
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Wie hast du denn geflashed?
Über das Bios Menü?
Genau, ich bin ins Bios gegangen, mit F8 zu Qflash, hab die Datei ausgewählt und dann hat er geupdated. Bei 100% kam dann der "Restart in 5...4...3..." und dann ist er aus gegangen, hat gestartet, aber es kam nichts mehr.
100% das richtige File?
Die neueste Version vom der Board Support Seite. Wenns der falsche File wäre, wär das Update denk ich ja gar nicht erst durchgelaufen oder?

Der USB Stick war allerdings in einem normalen USB3 Port! Das hab ich aber immer schon so gemacht, der weiße extra mit Bios beschriebene USB Port ist ja nur für Bios Flashback.
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
ich würde jetzt erst mal auf die letzte Version gehen, die bei dir funktioniert hat und das mit der oben beschriebenen Methode (du hast ja auch keine andere Wahl).

Danach kannst du dien Glück ja noch mal mit der neuen Version versuchen.

Evtl auch gleich nen anderen USB Stick testen, das ist das häufigste Problem.

Die neueste Version vom der Board Support Seite. Wenns der falsche File wäre, wär das Update denk ich ja gar nicht erst durchgelaufen oder?

In der Theorie ja, in der Praxis vermutlich auch meistens...
 
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
ich würde jetzt erst mal auf die letzte Version gehen, die bei dir funktioniert hat und das mit der oben beschriebenen Methode (du hast ja auch keine andere Wahl).
MUSS ich für Bios Flashback alles andere ausbauen? Oder geht das auch während die CPU drin ist? Kühler Abbau und sowas alles wäre schon ziemlich aufwendig jetzt. Der Rest geht ja noch.
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
MUSS ich für Bios Flashback alles andere ausbauen? Oder geht das auch während die CPU drin ist? Kühler Abbau und sowas alles wäre schon ziemlich aufwendig jetzt. Der Rest geht ja noch.

Sollte auch so funktionieren, falls das Board sich aber irgendwie beim Initialisieren der CPU aufhängt, kann das Entfernen helfen.

Teste es ruhig erst mal so wie es ist, evlt aber alles andere an unnützem Kram abstecken, vor allem Peripherie und so Gelöt, aber auch die GPU und RAM.


Im Video oben ab Minute 7:25 kannst du den Flash Vorgang sehen.
 
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Sollte auch so funktionieren, falls das Board sich aber irgendwie beim Initialisieren der CPU aufhängt, kann das Entfernen helfen.
Gut ich nehme jetz Ram, SSD und USB Geräte mal ab, Pack die alte Bios Version auf den Stick und versuche dann mit Bios Flashback zu flashen. Mal sehen was das wird.
Im Video oben ab Minute 7:25 kannst du den Flash Vorgang sehen.
So das hat scheinbar funktioniert. Habs gemacht wie im Video, LED erst schnell, dann Lüfter an, dann LED langsam für ~5 Minuten. Jetzt ist die LED aus, aber die Lüfter laufen noch. Muss ich da jetz weiter warten bis der Rechner komplett ausgeht? Ist auch schon wieder gut 10 min in dem Zustand.

Edit: Die LED ist bereits seit 20 min wieder aus, die Lüfter laufen aber noch...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Im Video oben ab Minute 7:25 kannst du den Flash Vorgang sehen.
45 min jetzt ohne das die Lüfter ausgehen.... Was soll ich machen? Reset Knopf? Ausschalten?

Der Flash Vorgang an sich scheint ja erfolgreich zu sein, die LED hat sich genauso verhalten wie im Video, nur eben das System geht nicht vollständig aus.
 
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Oh man, da hab ich ja schon fast ein schlechtes Gewissen, dass ich dir @davidwigald11 diese Zusammenstellung angeraten habe :fresse:
Na da kannst du ja nix für, es lief ja alles, nur ich trottel wollte das bios flashen...
Aber ich hab erfreuliche Nachrichten. Ich bin wieder im Bios!
Logisch.
Nach der Wartezeit ändert sich da nichts mehr.
Ich hab den PC jetz am Netzteil ausgeschaltet, Ram wieder eingesetzt, gestartet und siehe da, es ist die alte Bios wieder drauf die ich jetz mit Flashback geflasht hab. Puh, nochmal Glück gehabt. Jetz hab ich zwar immer noch nicht das neueste Bios, aber ich glaub das lass ich jetz erstmal sein. Schätze wenn auch mit der F3 Version von 08/20 alles läuft, besteht kein Handluingsbedarf?
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Schätze wenn auch mit der F3 Version von 08/20 alles läuft, besteht kein Handluingsbedarf?
Die F10 und Aufwärts ist ja eigentlich nur für Zen3 aka Ryzen 5000 notwendig. (plus ein paar Bugfixes evtl.)
Also ja: Lass es so laufen sofern keine Probleme (mit deiner Zen2 CPU) auftauchen ;)

Die Kiste muss ja nun keine riesigen Ansprüche erfüllen, also ist das "neueste" UEFI nun wirklich auch kein Muss.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
ich glaub das lass ich jetz erstmal sein. Schätze wenn auch mit der F3 Version von 08/20 alles läuft, besteht kein Handluingsbedarf?
Wenn es keine Fehler gibt, lass es so.
Sollte mal ein Ryzen 5000 auf dem Board landen, dann ist das F13g schon besser, wegen der beseitigten USB-Fehler.

Aber bitte vor dem CPU-Tausch upgraden.
 
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Oben Unten