• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

MSI Z270 GAMING M6 AC - Problem mit Sockel/CPU-Kühlung

Zillion

Schraubenverwechsler(in)
Guten Tag allerseits,

vorab, ich bin auf dem Gebiet des PC-Zusammenbaus absoluter Laie. Ich habe einen guten Kumpel der das immer für mich macht. Allerdings kann auch er mir bei dem Problem nicht mehr weiterhelfen, weil er schlicht nicht weiß, wie. Ich habe dafür aber tatsächlich eine sehr konkrete und spezifische Frage.

Ich habe folgendes Mainboard:

MSI Z270 GAMING M6 AC (MS-7A78)

CPU Sockel: Intel - 1151 LGA


und diese CPU:

Intel(R) Core(TM) i7-7700K CPU @ 4.20GHz, 4200 MHz, 4 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en)

Nun habe ich eine be quiet! Silent Loop 120 AiO. Die Pumpe ist aber kaputt und diese möchte ich daher durch eine normale Luftkühlung ersetzen.

Nun hatte ich dies auch mit meinem Kumpel zusammen bereits versucht. Wir hatten auf die schnelle den Arctic Freezer 7X CO als günstige, vorübergehende Notlösung geholt. Laut Hersteller passt dieser auf alle Intel 115-usw. Sockel. Überraschung: Er passt nicht. Und das ist schon kein besonders großer Luftkühler.

Problem: Die Spannungswandler-(Abdeckungen) sind im Weg! Es fehlen ca. 2-3 Millimeter Raum, um das Teil anzubringen. Mein Kumpel hat ungelogen 2 Stunden versucht, ihn anzubringen und dann aufgegeben. Es geht nicht, es fehlt einfach Platz. Die Spannungswandler sitzen zu nah an der CPU um diesen Lüfter anzubringen, obwohl er laut Angaben ja passen soll.

Also hat sich entweder MSI nicht an die Vorgaben von Intel gehalten, oder bei meinem Mainboard ist halt irgendwie 2-3 Millimeter weniger Platz, also einfach n Montagsprodukt, sozusagen. Keine Ahnung.

Wenn ich also nun nach Luftkühlern suche, nützt mir die Angabe, dass diese auf Sockel 1151 passt, ja nichts, da ich darauf nicht vertrauen kann. Über die Angabe meines Mainboards zu suchen führt leider nicht wirklich zu einem vernünftigen Suchergebnis – ich lande immer bei allen möglichen Luftkühlern, die halt auf Intel Sockel 1151 passen. Ein sinnloses Unterfangen also.

Daher: hat jemand zufällig auch mein Mainboard und eine konventionelle Luftkühlung verbaut? Oder kennt jemanden, bei dem das der Fall ist, den er fragen könnte?

Ich danke im Voraus für Eure Aufmerksamkeit und Hilfe :nicken:

Grüße

Zillion
 

Anhänge

  • 1624783068698.gif
    1624783068698.gif
    42 Bytes · Aufrufe: 15
TE
Z

Zillion

Schraubenverwechsler(in)
Bilder funktionieren nicht!

Der Kühler wurde aber schon "richtig herum" montiert?
Danke für die Antwort! Ich hatte gar nicht versucht, Bilder anzuhängen?! Komisch.

Mein Kumpel hatte versucht den Kühler in JEDER möglichen Position/Orientierung anzubringen. Es war unmöglich, da mindestens eine Seite, wo man die Schraube festziehen muss, immer gegen die (jetzt weiß ich auch wie es richtig heißt: VRM-Kühler) stößt. Diese sind ja auf jeweils zwei der vier "Seiten" rund um die CPU.

Ich hatte in einem anderen Forum schon den Tipp bekommen, dass es tatsächlich einfach an diesem (recht billigen) Arctic Modell liegen könnte, da jemand schon mal dasselbe Problem hatte. Dort wurde mir zum Kauf eines etwas höherwertigen Kühlers geraten.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Der Kühler ist incl Lüfter keine 7,5cm tief. Wenn man in so montiert, dass der Lüfter zu den RAM Slots zeigt sollte es eigentlich passen.
 
TE
Z

Zillion

Schraubenverwechsler(in)
Danke für Eure Tipps. Da ich keine Wärmeleitpaste zuhause habe werde ich mir wohl erstmal welche besorgen müssen. Ich melde mich dann wieder (auch mit Bildern), sobald ich mich an den (erneuten) Einbauversuch mache.

Ob ich mir zur Vorsicht vorher einen zweiten (vielleicht teureren) Kühler mit einer anderen Befestigungsart hole, um auf Nummer Sicher zu gehen, überlege ich mir auch noch ...
 
TE
Z

Zillion

Schraubenverwechsler(in)
Update (habe dann doch direkt einen neuen Kühler gekauft, da es wohl eher an der Befestigungsart des "billigen" Arctic-Kühlers lag):

Hab auf den ganzen einschlägigen Seiten der verschiedenen Hardware-Hersteller recherchiert und mich ganz tief in die Materie "PC-Kühlung" eingelesen (+ Videos geschaut). Die meisten geben ja leider nur die Sockel an, was aber (wie mein Beispiel beweist) noch lange nicht heißt, dass ein Kühler eben auch passt.
Nur zwei bis drei Hersteller listen ganz eindeutig Mainboards auf mit den Kühlern, die dann auch 100%tig passen. Dann hatte ich bis dahin noch gar nicht bedacht, dass der Kühler ja auch nicht zu lang, breit, tief sein darf - gleichzeitig aber auch die entsprechende Leistung bringen muss, für meine CPU (ja, ich bin echt totaler Noob). Es kamen dann nach stundenlanger Recherche nur zwei Kühler von be quiet in Frage, die auch definitiv passen und eine ausreichende Leistung haben.
Habe mich dann für den be quiet pure Rock 2 entschieden.
Wie gesagt, obwohl ich schon oft bei meinem Kumpel zugeschaut habe, habe ich selbst noch nie wirklich etwas am PC verbaut, da ich mich da nie dran getraut habe und es ja auch nie musste. Da mein Kumpel im Moment keine Zeit hat, habe ich mich dann selbst dran gewagt und das Ding selbst montiert. Habe mir echt viel Zeit genommen und bestimmt fast 1 1/2 Stunden rumgedoktert, aber: Ich habe es geschafft - das Ding sitzt super, die CPU wird auch nach 20 + Minuten prime95 auf 100% CPU Auslastung nie heißer als 75 Grad, beim gamen habe ich meistens ~65, was für einen i7 7700 k wohl auch ganz normale Werte sind, da dies ja ein eher "heißer" Prozessor ist.
Beim nächsten Mal traue ich mich dann auch an andere Komponenten, denn learning by doing (wenn man zumindest einiges an Theorie vorher verinnerlicht) funktioniert eben.

Danke und bis zum nächsten Mal!
 
Oben Unten