MSI X570 UNIFY RAM Probleme - G.Skill FlareX 3200 CL14

Buggy2806

Schraubenverwechsler(in)
Moin liebe PCGH Community,

ich benötige euren wertvollen Rat: Ich habe mit meinem MSI X570 UNIFY RAM Probleme.

Ich habe Dezember 2019 mir neue Komponenten gegönnt. Es wurde als Mainboard das MSI X570 UNIFY, CPU ist eine 3800X (war im Angebot xD) und es wurden 4 RAMs verbaut. 2x das G.Skill FlareX 3200 CL14 Kit (8GB pro Riegel = 32GB ingesamt).

Seit dem Zusammenbau Dezember 2019 hatte ich immer wieder starke Problem. Der PC wollte bei jedem 10-15 Kaltboot nicht mehr starten. Lediglich Netzteil für 30 Sekunden stromlos machen half dann. Nachdem Strom wieder zugeführt wurde ist der PC ganz normal hochgefahren bei 14-14-14-34 C14.

Im Februar 2020 ist dann von dem einen 2er Kit das Modul in dem ersten Slot des Mainboards (A2) defekt gewesen. Alle drei anderen RAM Module liefen im Slot A2 nur das defekte RAM Modul, da zeigt das Mainboard den Fehlercode 0d. Laut Handbuch ist 0d nicht belegt bzw "reserved". Laut Internet heißt Fehlercode 0d (bei MSI) defekter RAM. Habe dann ein neues RAM Kit geschickt bekommen per RMA. Die 10-15 Kaltboot Probleme waren jedoch immer noch da. Seltener aber noch vorhanden!

Mit dem BIOS 7C35vA8 spätestens war dann alles gut. Keinerlei Probleme mehr. Ich war happy!

Letzten Samstag dann ist wieder das Modul in RAM Slot A2 auf dem MSI Board defekt gegangen......

Ich versuche aktuell nochmal ein RMA bei dem Lieferanten zu bekommen.


Was meint ihr, was ich nun tun soll?

Sowohl AMD als auch MSI habe ich direkt Dezember 2019 mit ins Boot geholt man kennt diesen Fehler nicht.

Danke für jeglichen Input von euch :)
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
RAM-Slot defekt? > Board hin
Oder die Nase des Riegels rastet nicht richtig ein.
Der funktionierende RAM läuft aber in dem Slot?
Oder das MB/CPU mögen keine 3200HMz mit CL14 und den Timings.
Gruß T.
 
TE
TE
B

Buggy2806

Schraubenverwechsler(in)
Das "verrückte" ist ja, dass die anderen drei Riegel schon immer direkt in dem A2 Slot erkannt und auch in die CL14 Specs genutzt werden können...
Und der defekte RAM funktioniert nirgends mehr.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Habe ich das richtig verstanden? Du hast dann doch ein neues RAM-Kit geschickt bekommen und da ist wieder, im selben Slot, der Riegel defekt gegangen?
Gruß T.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Ich hatte selber einige Zeit das x570 Unify und jetzt das B550 Unify X. B-Die Kits wie FlareX eines ist machen darauf keine Probleme. Im Gegenteil. Das Unify kommt wirklich gut mit denen zurecht.

Hast Du ein Multimeter und kannst damit umgehen? Wenn ein Riegel immer wieder im selben Slot abkackt ist das schon auffällig. Ich würde mal schauen wie viel Spannung da anliegt. Generell können B-Die aber einiges an Spannung vertragen. 1,5v oder 1,55v bei brauchbarem Airflow halten die eigentlich ohne weiteres aus. Sie sind halt nur etwas temperaturempfindlich. Sprich wenn die ICs zu warm werden, werfen sie gern mal Memory Errors aus.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Ich hatte selber einige Zeit das x570 Unify und jetzt das B550 Unify X. B-Die Kits wie FlareX eines ist machen darauf keine Probleme. Im Gegenteil. Das Unify kommt wirklich gut mit denen zurecht.

Hast Du ein Multimeter und kannst damit umgehen? Wenn ein Riegel immer wieder im selben Slot abkackt ist das schon auffällig. Ich würde mal schauen wie viel Spannung da anliegt. Generell können B-Die aber einiges an Spannung vertragen. 1,5v oder 1,55v bei brauchbarem Airflow halten die eigentlich ohne weiteres aus. Sie sind halt nur etwas temperaturempfindlich. Sprich wenn die ICs zu warm werden, werfen sie gern mal Memory Errors aus.
Yup, sollten aber nicht kaputt gehen. Evt. zu hohe Ampere? :ka:
Gruß T.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Yup, sollten aber nicht kaputt gehen. Evt. zu hohe Ampere?
Für die DIMM Slots gibt es einen eigenen Controller samt FETs und allem drum und dran. Es kann sein das hier, aus welchem Grund auch immer, ein Slot zu viel Spannung bekommt. Sehr unwahrscheinlich aber das 2 Riegel im gleichen Slot hops gehen ist auch ungewöhnlich.
 
TE
TE
B

Buggy2806

Schraubenverwechsler(in)
Habe ich das richtig verstanden? Du hast dann doch ein neues RAM-Kit geschickt bekommen und da ist wieder, im selben Slot, der Riegel defekt gegangen?
Gruß T.
Ja genau...

Ich hatte selber einige Zeit das x570 Unify und jetzt das B550 Unify X. B-Die Kits wie FlareX eines ist machen darauf keine Probleme. Im Gegenteil. Das Unify kommt wirklich gut mit denen zurecht.

Hast Du ein Multimeter und kannst damit umgehen? Wenn ein Riegel immer wieder im selben Slot abkackt ist das schon auffällig. Ich würde mal schauen wie viel Spannung da anliegt. Generell können B-Die aber einiges an Spannung vertragen. 1,5v oder 1,55v bei brauchbarem Airflow halten die eigentlich ohne weiteres aus. Sie sind halt nur etwas temperaturempfindlich. Sprich wenn die ICs zu warm werden, werfen sie gern mal Memory Errors aus.
Ja die Riegel sind sehr gut. Habe die auch seit Jahren stabil in dem System meiner Frau laufen (Asus Strix X470-F mit Ryzen 2700X). Zwecks Multimeter, was soll ich wo messen? Die Riegel selber sind wieder RMA unterwegs. Spannung habe ich im BIOS auf 1.350V eingestellt gehabt, da dies die Hersteller Werte sind. Lief auch immer stabil... irgendwann mal
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Zwecks Multimeter, was soll ich wo messen?
Du müsstest im laufenden Betrieb auf der Rückseite des betreffenden Slots halt stabben. Unter dieser Voraussetzung lass es. ;)

Ich würde mal ne RMA des Boards in Erwägung ziehen. Das wie geschrieben 2x im gleichen Slot ein Riegel gekillt wird ist auffällig. Wenn ich es richtig verstanden habe funktioniert der betreffende Riegel danach ja in keinem Slot mehr und ist defekt.
 
TE
TE
B

Buggy2806

Schraubenverwechsler(in)
Du müsstest im laufenden Betrieb auf der Rückseite des betreffenden Slots halt stabben. Unter dieser Voraussetzung lass es. ;)

Ich würde mal ne RMA des Boards in Erwägung ziehen. Das wie geschrieben 2x im gleichen Slot ein Riegel gekillt wird ist auffällig. Wenn ich es richtig verstanden habe funktioniert der betreffende Riegel danach ja in keinem Slot mehr und ist defekt.
Ja genau, also der eine Riegel geht dann nirgens mehr. Erstmalig war dieser Fehler 3 Monate nach Einbau. Da dachte ich gut vielleicht defekter Riegel. Jetzt nach 1 Jahr und 11 Monate der neue Riegel im gleichen Slot defekt.

Ein RMA des Boards würde mehrere Wochen ohne PC bedeuten... Gibts ne Möglichkeit zu sehen, welche Spannungen "falsch" sein könnten per Softwarelösung?
 
Oben Unten