MSI B550 Pro - A, RAM Frage

GamingFK93

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo,

wie oben beschrieben, habe ich das Board vor mit einem Ryzen 5 5600X zu kombinieren und so ergab sich eine Ram-Frage bei mir:

Ich habe in meinem altern PC diesen RAM verbaut: https://www.alternate.de/html/produ...idRDq48T2zk-RUhTqBy1hGGKyPz4vp8UaAoOREALw_wcB

Für das neue Set Up wollte ich aber auf den hier upgraden: https://www.mindfactory.de/product_...gis-DDR4-3200-DIMM-CL16-Dual-Kit_1332120.html

Frage: Würde es Sinn machen, diese RAMs zu kombinieren bzw. gleichzeitig einzusetzen auch wenn es verschiedene speeds sind? Da es doch wohl runtergedrosselt wird auf 2666 (geringste speed) oder gibt es durch 32 GB RAM ( alle auf 2666 gedrosselt) iwelche sich lohnenden Vorteile?

Vielen Dank und LG!
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
Der Aegis macht so schon manchmal Probleme, ob es dann so schlau ist, den noch mit einem andere Kit zu kombinieren, ich würde es nicht machen, zudem du Leistung liegen lässt, vor allem wenn du noch in FULLHD spielst.

Du könntest auch erstmal das alte Kit verbauen und dann nochmal etwas sparen und dann gleich ein ordentliches 32 GB Kit kaufen. Eventuell kannst du das alte Kit auch auf 3200 CL16 per Hand übertakten.

 
TE
TE
G

GamingFK93

Komplett-PC-Käufer(in)
Okay danke dir, du sagst also das es kein wirkliches Upgrade ist die Aegis zu nehmen. Dann doch lieber vorerst meinen alten RAM. Wenn ich aber nicht übertakte ist der Leistungsunterschied zu den Aegis spürbar, also mit den alten RIP Jaws?
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Frage: Würde es Sinn machen, diese RAMs zu kombinieren bzw. gleichzeitig einzusetzen auch wenn es verschiedene speeds sind? Da es doch wohl runtergedrosselt wird auf 2666 (geringste speed) oder gibt es durch 32 GB RAM ( alle auf 2666 gedrosselt) iwelche sich lohnenden Vorteile?
Wenn deine 16gb voll wären und die Auslagerungsdatei genutzt wird dann ist mehr RAM immer besser. Auch wenn die Geschwindigkeit niedriger ist. RAM ist immer schneller als die Auslagerungsdatei auf der SSD/HDD.

Generell wäre es so wie Du es beschrieben hast. Die langsameren Sticks geben Takt und Timings vor.
Wenn ich aber nicht übertakte ist der Leistungsunterschied zu den Aegis spürbar, also mit den alten RIP Jaws?
Bitte was? Was wird nicht übertaktet? Wie passt die Aussage in den Kontext?

G.Skill Aegis Ram sind häufig Ram ICs aus rejected Binnings. D.h. deren Qualität war nicht gut genug um auf anderen G.Skill Sticks verbaut zu werden. Generell ist die Leistungseinbuße bei Ryzen CPUs recht hoch wenn man 2666MT/s vs. 3200MT/s betrachtet. Kauf dir einfach für knapp 100€ 32gb DDR4 3600MT/s Ram.
Dein aktuelles Budget kannst Du ja durcch den Verkauf der alten Komponenten auf zBsp. Kleinanzeigen entsprechend erhöhen. ;)
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Da sehe ich 2 Möglichkeiten:
Entweder reicht dir der Leistungsgewinn durch den neuen Prozessor und du verzichtest erstmal auf zusätzliche Performance durch schnelleren RAM oder du kaufst dir direkt 2x 16 GiB DDR4-3600 - wie bereits beschrieben wurde. :kaffee:=)
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
Bitte was? Was wird nicht übertaktet? Wie passt die Aussage in den Kontext?
Er meint, wenn er das alte Kit weiterverwendet und es mit seinen normalen Specs betreibt.

G.Skill Aegis Ram sind häufig Ram ICs aus rejected Binnings. D.h. deren Qualität war nicht gut genug um auf anderen G.Skill Sticks verbaut zu werden. Generell ist die Leistungseinbuße bei Ryzen CPUs recht hoch wenn man 2666MT/s vs. 3200MT/s betrachtet. Kauf dir einfach für knapp 100€ 32gb DDR4 3600MT/s Ram.
Es ging ja um das alte 2666 CL15 Kit, welches aus der Anfangszeit von Skylake stammt, damit könnte man mal probieren ob nicht doch noch was in Richtung 3000-3200 geht.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Das ist halt kein B-Die Kit was er da hat. CL15-15-15-35 sind SK Hynix oder ggf. Samsung D-Die. Zum Zeitpunkt als die auf den Markt kamen waren 3200MT/s Binnings quasi das höchste der Gefühle. Ich glaube kaum das der TE die Sticks stabil mit 3000MT/s zum laufen bekommt. Aber versuchen kann er es ja gerne mal. 1,45v und dann halt mal CL16-18-18-38 probieren. Startet der Rechner damit nicht halt CMOS Reset und entweder wie geschrieben damit leben oder eben ~100€ für ein 3600MT/s Kit ausgeben...

Mir persönlich wäre der zeitliche Aufwand in Anbetracht der aktuell niedrigen Ram Preise es nicht wert.
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
Mir persönlich wäre der zeitliche Aufwand in Anbetracht der aktuell niedrigen Ram Preise es nicht wert.
Kommt halt auch immer so ein bisschen auf die Einkommen und Ausgaben Situation an, eventuell braucht man nochmal 1-3 Monate, damit man die zusätzliche Ausgabe decken kann und nicht jeder hat die Lust seine alte Hardware zu verkaufen, mich nervt es zumindest meistens.
 
TE
TE
G

GamingFK93

Komplett-PC-Käufer(in)
Lässt sich der Unterschied zwischen CL16 3200 vs CL14 3200 iwie in Zahlen ausdrücken, damit ich das etwas nachvollziehen kann ... habe ehrlich gesagt keinerlei Ahnung davon.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Lässt sich der Unterschied zwischen CL16 3200 vs CL14 3200 iwie in Zahlen ausdrücken
1657471767229.png


Die "Reaktionszeit" ist um 1,25 Nanosekunden kürzer...
Diesen Unterschied bemerkt nicht mal eine Fliege ;)
Um da überhaupt einen (nenneswerten) Unterschied fest zu stellen, brauchst du synthetische Benchmarks.
Später im normalen gaming ist der Unterschied im Promille-Bereich.
 
Oben Unten