• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

MSI B450M Mortar MAX: BIOS-Update offenbar gescheitert - Board tot?

Lennt

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,


Ich habe gerade bei meinem o.g. Mainboard ein BIOS-Update via M-Flash durchführen wollen.


M-Flash hat meinen Stick und auch die darauf befindliche Datei klaglos erkannt und ohne Probleme den Updatevorgang begonnen.


Ich habe dann den Raum verlassen. Als ich etwa eine halbe Stunde später zurück kam, war der Bildschirm schwarz. Der Rechner lief noch, reagierte aber auf keine Eingaben mehr. Ich habe ihn dann noch 15-20 Minuten weiter laufen lassen, um sicherzustellen, dass nicht noch irgendein Prozess im Hintergrund läuft - dann habe ich ihn ausgeschaltet.


Seitdem will der Rechner nicht mehr POSTen. Die Lüfter laufen an, aber am Bildschirm tut sich nichts. Die CPU-Debug-LED leuchtet außerdem durchgehend.


CMOS Reset habe ich schon probiert - erfolglos.


Ich habe auch probiert, das BIOS noch einmal über den Flash-Button am Mainboard zu flashen. Auch da passiert leider nichts. Die Flash-LED blinkt zwei mal auf und leuchtet dann durchgehend. Eigentlich sollte sie einige Minuten lang blinken, dies zeigt wohl an, dass Daten transferiert werden.


Ist der Patient verloren oder kann man da noch was machen?

Restliche Hardware, falls relevant:

CPU: Ryzen 3600
RAM: 2x8G G.Skill TridentZ Neo 3200MHz
SSD: Crucial MX500 1TB
Graka: Powercolor RX 5700 XT
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Man braucht keine CPU zum flashen bei diesem Board.
USB Stick formatiert in Fat(32)?
Haste den die BIOS Datei unbenannt MSI.ROM(Ordner) und davor natürlich muß die BIOS Datei entpackt werden.
Hier gibts ein Clip wie das sein sollte wenn alles richtig gemacht wurde,

YouTube

grüße Brex
 
TE
L

Lennt

Kabelverknoter(in)
Bios Flash über den Flash-Button am MB erfolgt ohne CPU! Hast du den Prozessor dazu rausgenommen?

Dachte ich zunächst auch, und wird auch an allen Ecken und Enden behauptet, es scheint sich hierbei aber um ein weit verbreitetes Missverständnis zu handeln. Die CPU ist laut Herstelleranleitung zum Flashen nicht notwendig - was aber nicht im Umkehrschluss heißt, dass man sie zum Flashen ausbauen muss. Das Mainboard bietet halt nur auch die Funktion, ggf. ohne CPU zu flashen. Im Internet finden sich auch dementsprechend viele Berichte von Leuten, die problemlos mit eingebauter CPU geflasht haben.
Als letzte Verzweiflungsmaßnahme werde ich wohl morgen trotz allem mal probieren, ohne CPU zu flashen - verspreche mir da aber nicht sonderlich viel von.

Man braucht keine CPU zum flashen bei diesem Board.
USB Stick formatiert in Fat(32)?
Haste den die BIOS Datei unbenannt MSI.ROM(Ordner) und davor natürlich muß die BIOS Datei entpackt werden.
Hier gibts ein Clip wie das sein sollte wenn alles richtig gemacht wurde,

YouTube

grüße Brex

Alles genau so gemacht, klappt trotzdem nicht :-/
 
Zuletzt bearbeitet:

Thor2016

Schraubenverwechsler(in)
Hab vor ein paar Tagen ein MSI X570 A-Pro versucht, mit eingebauter CPU zu flashen - ohne Erfolg. Ohne CPU - anstandslos.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Versuchs mal ohne CPU,wie im Clip.das muß gehen.Anscheint macht das Board doch probleme,wenn noch nicht geflasht wurde und eine CPU verbaut ist beim flashvorgang.
 
TE
L

Lennt

Kabelverknoter(in)
Soeben ohne CPU probiert - leider unverändertes Fehlerbild :-/

Nach wie vor scheint der Flashprozess einfach gar nicht durchgeführt zu werden. Die Flash-LED blinkt zwei mal kurz auf und leuchtet danach durchgehend.
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Da es ein Max Board ist, müsste das ja so oder so schon ohne Bios Update laufen.
Was passiert denn wenn du einen CMOS Reset machst und dann einfach startest. Ohne irgendwas zu flashen. Kommst du dann ins Bios?
 
TE
L

Lennt

Kabelverknoter(in)
Da es ein Max Board ist, müsste das ja so oder so schon ohne Bios Update laufen.

Jo, das lief vorher auch schon. Ich wollte nur ein Update durchführen, weil ich gesehen hatte, dass es ein neues BIOS gibt, das die automatische Lüftersteuerung verbessern sollte. Die Lüfter waren ziemlich nervtötend am hoch- und runterregeln, und ich hatte mir davon Besserung erhofft.


Was passiert denn wenn du einen CMOS Reset machst und dann einfach startest. Ohne irgendwas zu flashen. Kommst du dann ins Bios?

Leider nein, da passiert einfach gar nichts, CMOS Reset hatte ich auch schon versucht. Das BIOS ist offenbar zerschossen. Ich vermute mal, dass beim Updatevorgang etwas schief gelaufen ist... Frage ist jetzt halt, ob sich das irgendwie fixen lässt :-/
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Nicht ohne den Bios Chip neu zu flashen. Aber schon komisch das es nit dem Stick nicht geht. Denke daran das zum flashen meist auch ein spezieller USB Anschluss verwendet werden muss.
 
TE
L

Lennt

Kabelverknoter(in)
Ja, auf den korrekten Steckplatz habe ich geachtet, der ist auch sehr deutlich an der I/O-Blende markiert. Ist das denn möglich, dass das BIOS bei dem Update so sehr verhunzt wurde, dass jetzt auch das flashen über USB nicht mehr klappt? Oder sollte das eigentlich immer gehen?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das wird dir der MSI Support besser beantworten können. Vielleicht haben sie auch noch eine Lösung für dich.
 

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
Ist der BIOS-Chip auf dem Mortar verlötet oder gesteckt? Wenn letzteres, besteht evtl. die Chance, dass man von MSI oder Aftermarket-Händlern einen Ersatz-Chip kriegt.

Früher™ konnte man sich ein komplett zerschossenes BIOS damit oft retten. Aber meine Erfahrungen damit beschränken sich auf die Generation Sandy und Ivy Bridge :ugly:
 
TE
L

Lennt

Kabelverknoter(in)
Leider verlötet :(

Ich hatte jetzt nochmal ein wenig rumgegoogelt und selbst da gibt es wohl noch Bastellösungen. Es gibt einen nicht dokumentierten Header auf dem Board, mit dem man wohl direkt auf den Chip zugreifen kann, sowie Hardware, mit der man ihn dann neu beschreiben kann. (Stichwort "CH341a", falls jemand mit dem gleichen Problem mal über diesen Thread hier stolpert)

Im Endeffekt habe ich es jetzt noch reklamiert bekommen (Amazon doesn't give a **** :ugly:) und baue gleich mal das Austauschboard ein...
 
Oben Unten