News MSI Afterburner: Fake-Webseiten mit schadhafter Version des GPU-Tools

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu MSI Afterburner: Fake-Webseiten mit schadhafter Version des GPU-Tools

Der MSI Afterburner ist ein beliebtes Programm zum Tunen und Überwachen von Grafikkarten, was sich derzeit verstärkt Betrüger zunutze machen sollen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: MSI Afterburner: Fake-Webseiten mit schadhafter Version des GPU-Tools
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Die Version wird ziemlich sicher immer das Original sein. Problematisch ist eher was der Installer unter Umständen noch so mit installiert hat.
 

XT1024

BIOS-Overclocker(in)
Aus welch obskuren Gründen laden offenbar nicht wenige Software überhaupt von irgendwelchen Wildwestseiten (incl. solchem Kram wie Chip...) herunter?

Der Gedanke, den Nvidia Treiber direkt von Nvidia zu beziehen oder bei einem "MSI" Afterburner irgendwas mit MSI in der Domain zu erwarten, muss wirklich abwegig sein. :ka:


Außer bei VLC als Negativbeispiel ist die offizielle Quelle i. d. R. ja gut zu finden.
 

Ripcord

BIOS-Overclocker(in)
Wenn ich MSI Afterburner Download bei Google eingebe ist das erste Ergebnis msi-atferbunrer.tmtpavers.com.

Klingt für mich ebenso unseriös wie die im Artikel genannten Seiten.

Edit: Noch mal ausprobiert. Jetzt ist das erste Ergebnis msi.com Da hat Google ja schnell reagiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

KasenShlogga

Freizeitschrauber(in)
Aus welch obskuren Gründen laden offenbar nicht wenige Software überhaupt von irgendwelchen Wildwestseiten (incl. solchem Kram wie Chip...) herunter?

Der Gedanke, den Nvidia Treiber direkt von Nvidia zu beziehen oder bei einem "MSI" Afterburner irgendwas mit MSI in der Domain zu erwarten, muss wirklich abwegig sein. :ka:


Außer bei VLC als Negativbeispiel ist die offizielle Quelle i. d. R. ja gut zu finden.
Weil dadurch, dass der PC massentauglicher geworden ist, viele - ich sage es mal vorsichtig - "Spezialisten" unterwegs sind, die nicht zwischen einer authentischen Website und einer Phishing-Falle unterscheiden können, und auch garnicht auf die Idee kommen, zu überprüfen ob es sich bei dem Download um die offizielle Quelle handelt.
 

Astorek86

Komplett-PC-Käufer(in)
Teilweise sind auch Suchmaschinen schuld, wenn diese die - nicht erkannte - Schadsoftware über der eigentlichen Seite anzeigen.

Ich bin mir z.B. sehr sicher, dass viele Leute den VLC-Player nicht von videolan.org heruntergeladen haben, was die originale Seite wäre...

(Oh, sehe gerade, Google hat endlich gemerkt dass die vlc.de-Seite NICHT die Original-Seite ist! An zweiter Stelle steht die aber unverständlicherweise trotzdem, obwohl die nicht die Original-Installer anbieten und sich die EXE unterscheidet...)
 
Oben Unten