Monitor für Internet, Office und Bildbearbeitung: WQHD mit 144Hz oder 240Hz . PVA oder IPS?

Radmonaut

Kabelverknoter(in)
Mein guter alter Samsung 27" FHD @ 60Hz Monitor hat den Geist aufgegeben, also such ich was Neues. Hat jemand einen Tipp bis 400 Euro? Maximal möglich wären 500, wenn da ein Sweet Spot sein sollte. Der neue Monitor sollte schon ein gutes Bild machen aber auch eine gute Ergonomie haben (Höhenverstellung, drehbar, neigbar und Pivot). Ich denk mal bei 27" mach WQHD am meisten Sinn aber wie sieht es mit der Hertz Zahl aus? Ich hab oft gelesen, dass die Schlieren die man mit 60Hz beim Scrollen hat weg sind, wenn man auf 120Hz oder mehr geht. Aber kann ein PVA Display überhaupt so schnell schalten? Oder sind da nur IPS und TN in der Lage zu?
Es wird an dem Monitor zwar nicht gezockt aber im Office werden immer wieder ellenlange Listen und Bilder-Galerien durchgescrollt. Von einer hohen Hertzzahl erhoffe ich mir weniger ermüdete Augen und vor allem, dass man beim langsamen scrollen den Seiteninhalt noch erkennen und lesen kann.

Falls jemand einen guten Monitor-Tipp in der Preisklasse hat, würde es mich sehr freuen. Mindestens 99% SRGB Farbraum wären Vorausssetzung, 10 bit Farben wäre schön. Hab ich noch eine wichtige Eigenschaft vergessen? Danke!
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Bis 500 Euro würde ich für die professionelle Bildbearbeitung gar keinen Monitor empfehlen.

Wenn es aber nur als Hobby betrieben werden soll, dann lohnt sich ein Blick auf diesen Monitor:


Alle anderen Monitore, welche ich empfehlen würde für eine ordentliche Bildbearbeitung starten ab ca. 800 Euro.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Für Office und Bildbearbeitung würde ich dir einen Asus ProArt-Serie Monitor empfehlen.Die sind von Werk aus Vorkalibriert und ist für diesen zweck bestens geeeignet.Dieser Monitor Typ ist eigentlich kein Gaming Monitor und dennoch hat er im Test auch bei Gaming Anwendung nicht schlecht abgeschlossen.Obwohl dieser Monitor mit "nur"max.75Hz arbeiten kann.Hier zum Test,


grüße Brex
 
TE
TE
R

Radmonaut

Kabelverknoter(in)
Wenn es aber nur als Hobby betrieben werden soll, dann lohnt sich ein Blick auf diesen Monitor:


Alle anderen Monitore, welche ich empfehlen würde für eine ordentliche Bildbearbeitung starten ab ca. 800 Euro.
Für Office und Bildbearbeitung würde ich dir einen Asus ProArt-Serie Monitor empfehlen.Die sind von Werk aus Vorkalibriert und ist für diesen zweck bestens geeeignet.Dieser Monitor Typ ist eigentlich kein Gaming Monitor und dennoch hat er im Test auch bei Gaming Anwendung nicht schlecht abgeschlossen.Obwohl dieser Monitor mit "nur"max.75Hz arbeiten kann.Hier zum Test,
Ja ist eher ein Hobby, ein professioneller Bildbearbeitungsmonitor wird nicht benötigt. Ich hab aber dennoch ein Spyder X Colorimeter, also das Kalibrieren wäre kein Problem. Wenn der monitor den SRGB Farbraum akurat wiedergeben kann, passt das. Aber 75Hz wären mir dann zu wenig, ich möchte ja grade eine hohe Hertz Zahl für das durchscrollen durch die langen Listen.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Dann schauste mal hier rein , die 10 Besten 27" Gaming Monitore die auch zum Teil auch für Bildbeabeitung genutzt werden kann wie der LG27GN880.Dieser hat aber keinen normalen Monitorständer,sondern eine Klemmständer was am Tisch befestigt wird.Aber es gibst noch andere Monitore.Aber dir muß klar sein,das solche Monitore weniger dafür ausgelegt ist und du einen Kompromiss finden solltest.Zwischen den beiden arten von Monitortypen für Bildbearbeitung und Gaming,

 
Oben Unten