• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mo-Ra 420 + AGB/Pumpe +Strom?

Shirozen

PC-Selbstbauer(in)
Grüße,
heute ist mein Mo-Ra 420 angekommen und meine AGB/Pumpen Kombi hängt nun an dem Radi dran. Momentan habe ich ein 2m PWM Kabel gebaut und das führt in mein Gehäuse rein.
Meine Sache ist nun, da ich vorhabe eine D5 next am Mo-Ra anzuschließen, welches Netzteil man als Externes nutzt.

Nimmt man dort am besten ein PC Netzteil oder gibt es ein "normales" 100w Externes Ummanteltes Netzteil was Sata 5v+12v kann.

Phobya hat eins gehabt nur stand bei Aquatuning das das NT nur 12v kann. Ich benötige für die D5 Next allerdings ein 12v+5v Anschluss.

Viel basteln möchte ich jetzt nicht, wenn es sich vermeiden lässt.

Hoffe ihr könnt mir da helfen, so ein Kabel vom Pc raus schaut schon echt seltsam aus.

Besten dank fürs Helfen
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
Das mit dem Rausführen und Verlängern ist so eine Sache. SATA auf SATA gibt es nicht annähernd in der Länge. Und die normalen Molexverlängerungen, da bekommt man (von Phobya?) maximal 90cm. Um da auf 2 Meter zu kommen, da muss man erst stückeln und dann am Ende einen Molex > SATA Adapter ranhängen. Anstatt zu stückeln kann man sich Kabel, Molexstecker samt Pins und ne Crimpzange kaufen. Damit habe ich dann die knapp 10m zu meinen Mo-Ra überbrückt. Am Ende dann den Molex > SATA Adapter ran und fertig ist's.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Man kann sich auch direkt paar gute Stecker und Kabel kaufen und sich selbst was löten. Das wäre die sauberste Lösung, erfordert aber bisschen mehr Gebastel.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Man kann sich auch direkt paar gute Stecker und Kabel kaufen und sich selbst was löten. Das wäre die sauberste Lösung, erfordert aber bisschen mehr Gebastel.
Genau. Ich würde eine S-ATA Verlängerung oder einen Molex-SATA Adapter (abhängig davon welch n Anschluss man PC Seit lieber hat) zerschneiden und dazwischen ein nettes ummantelten Kabel Löten. 5 Kontakte die keine Daten übertragen bekommt man ja noch ganz gut hin. Einfacher und günstiger als Crimpen ist es auch.

Edit: Das Forum hat übrigens total passend diesen wirklich sehr ähnlichen Thread gefunden
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mit solch ein Adapter habe ich mal das USB-Kabel der D5 Next Pumpe einfach auf der Rückseite am Gehäuse angeschlossen.
Akasa USB-Kabel USB 2.0Pfostenstecker 4pol., USB-A Stecker 40.00cm Schwarz vergoldete Steckkontakte

Bin mir jetzt nicht sicher, aber ich glaube dieses Kabel passt auch direkt drauf.
Bitte aber vorher Aquacomputer nochmals befragen!
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Also ein 2m Sata Kabel habe ich, ist aber weder schick ummantelt noch schaut es "schön" aus. Ist halt ein Teil was man mit den Schläuchen "versetcken" müsste, daher dachte ich eher an ein Externes Netzteil. Ich denke, dass ich meinem Bauchgefühl glauben sollte, der mir schon von Anfang an zum ATX Netzteil geraten hat ;)

Kabel: https://www.amazon.de/gp/product/B007I0BTXW/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o01_s00?ie=UTF8&psc=1
Ummantel die Strippe doch selbst. Mit einem sleeve oder ganz einfach Klebeband drumwickeln.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Dann sag deinem Bauchgefühl, dass es an das Ein- wie Ausschalten des Netzteils denken muss, denn sonst läuft die Pumpe 24/7. ;)
meine D5 Läuft auch 24/7... weil mein Rechner auch immer läuft xD... bis jetzt keine Probleme diese Pumpen halten 24/7 Jahrelang durch.

Aber ja wenn der Rechner aus ist, machts natürlich wenig Sinn...
in dem Fall hilft eine Master/Slave Steckerleiste welche beim abschalten vom Rechner auch alle anderen Geräte ausschaltet... macht auch für Monitore und co sinn.
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Variante Geldscheißer wäre natürlich bei z.b Cabel Mod sich ein 2 meter Langes Sata Stromkabel anfertigen zu lassen.
 

Sesambrötchen

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Von den externen Phobya Netzteilen würde ich die finger lassen. Hab damals auch so eins benutz und nur Probleme damit... Ein ATX Netzteil fand ich nur für eine Pumpe+Lüfter etwas übertrieben.

Hab mir dann selbst ein Netzteil für 5V+12V gebastelt. Hab dazu auch einen Thread hier im Forum eröffnet.
Alles hängt an einer Master/Slave Steckdose und geht gemeinsam mit dem PC an.

Läuft bis heute einwandfrei und fällt unter dem Schreibtisch kaum auf.
Beim Basteln mit mit 230V aber aufpassen und evtl. jemanden fragen der sich damit auskennt :)
 
Oben Unten