• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mionix stellt die neue Gaming-Maus Naos 5000 vor

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung zu Mionix stellt die neue Gaming-Maus Naos 5000 vor gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Mionix stellt die neue Gaming-Maus Naos 5000 vor
 

HolySh!t

Software-Overclocker(in)
gefällt mir optisch gut die maus:daumen::daumen:
und zu bild 11 in welchem maus treiber hab ich schonmal sowas ähnliches mit den farben gesehn:ugly:
 

eVoX

BIOS-Overclocker(in)
Maus sieht geil aus:daumen:, aber hab von diesen Hersteller noch nie was gehört und der Preis wieder mal, total überteuert.:daumen2:
 
H

Hademe

Guest
Sieht schon gut aus das Ding! Aber der Preis wird wohl die meißten Interessenten abschrecken! So wie bei mir halt eben gerade!
 

Mike1

PC-Selbstbauer(in)
Neue Mäuse braucht die Welt
… nicht wirklich. Ich bin noch keiner Maus begegnet die besser als meine gute alte Logitech MX510 aus dem Jahre 2004 ist. Die hat mich auch nur 35€ gekostet und bietet keine Features (bunte Beleuchtung, Laser-Optik, wahnwitzige Auflösung, vergoldete Stecker, Gewichte etc.) die kein Mensch braucht.
Stattdessen ist es eine Maus die prima in der Hand liegt, perfekt verarbeitet ist, eine sinnvolle Anzahl und Positionierung der Tasten bietet (über die kleinen Tasten über und unter dem Mausrad lässt sich streiten), relativ leicht ist und ein griffiges, präzises und ordentlich „klick-bares” Mausrad bietet. Hübsch ist sie nebenbei außerdem ;-)
 

Bullveyr

Freizeitschrauber(in)
Keine Maus für mich macht aber grundsätzlich eine guten Eindruck.

Ist aber afaik schon wie deren Saiph ODM.

Ich hakte zwar nicht viel von Weight Tuning Systems aber wenigstens wird hier die Balance nicht negativ beeinflusst

S.Q.A.T ist ein nettes Feature auch wenn es im Prinzip nichts besonderes ist (liest nur einfach SQUAL des Sensors aus).
 
Oben Unten