• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mining-GPUs: 300 geschmuggelte Nvidia-Grafikkarten in Hong Kong beschlagnahmt

raPid-81

Software-Overclocker(in)
Allerdings waren "damals" anno 2017 die karten noch nicht so auf Kante genäht wie die RTX3000. Am Ende ist es ein Glaubensfrage. Micron hat ja nun denn GDDR6X für 95C° offiziell freigegeben, meine 3090FE schaft es unter Luft auf 100C°....im Frühling.
Eigentlich ist nur das "Standard Setting" nah an der Kante bei den Amperes. Meine ASUS TUF 3080 OC läuft undervoltet mit OC Takt (1860Mhz) mit max. 300W in diversen Stress-Tests. Mit "Original" Takt und undervoltet komme ich auf 250W.

Der Speicher wird dabei nicht wärmer als 75-80°C laut HWinfo (GPU Memory Junction Temperature).

Luftgekühltes System, 3 Case Lüfter.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
So wie das auf dem Bild im Artikel arrangiert wurde, hat das ähnlichkeiten mit dem aufreihen von Päckchen bei einem Drogenfund. Das es jetzt soweit gekommen ist....

Es ist das Foto eines Zollfundes, das aussieht, wie ein typisches Zollfund-Foto.
Beschlagnahmte Waren werden immer übersichtlich präsentiert, um die Größe des Erfolges wiederzugeben. Dabei ist es egal, ob es um legale/illegale Drogen, Waffen, geschützte Tierarten, gefälschte Markenprodukte (in China beides eher unwahrscheinlich) oder halt Grafikkarten geht. Hauptsache es war ein dicker Fisch/hoher Gesamtwert. Bei Tropenhölzern wird der halt erst erreicht, wenn die Ladung nicht mehr bequem in ein Foto passt und geschmuggelter Treibstoff lässt sich für Fotos gar nicht aufstellen, aber sonst gäbe es sicherlich auch davon derartige Aufnahmen.


Das sind Mining-Grafikkarten, wüsste daher nicht wie man sich darüber freuen sollte. Verstehe auch den Sinn hinter den "geschmuggelten" Grafikkarten nicht. Wurden die eventuell irgendwo gestohlen und sind dort wieder aufgetaucht? Das wäre so das einzige, was in meinen Augen Sinn macht.

Jede Mining-Grafikkarte ist gut, denn auch dadurch wird eine Nachfrage befriedigt und es bleiben mehr normale Grafikkarten über für Gamer.

Schmuggeln kann man alles, worauf man sonst Steuern oder Zoll zahlen müsste. ;-) Im falle von Mining besteht zudem eine Chance, dass die Hardware direkt mit Cryptos bezahlt wurde, die ihrerseits nie als Einnahme deklariert waren und somit Schwarzgeld darstellten. Selbst ohne innerchinesische Mining-Verbots-Regionen, die für den Zoll an einer Außengrenze vermutlich eher Nebensache sind, gäbe es also genug Schmuggelgründe. Und im konkreten Fall geht es auch noch um Hong Kong, dass die chinesische Zentralregierung bekanntermaßen immer mehr in den Würgegriff nimmt und mit Verboten für alles mögliche überzieht. Importbeschränkungen oder Sonderzölle für GPUs würden mich da auch nicht mehr überraschen, wenn schon bei Regenschirmen politische Verfolgung befürchtet werden muss.

Ungeachtet dessen: Für Gamer in der Tat keine gute Nachricht. Die beschlagnahmten Karten werden so schnell nicht wieder in den Handel gelangen und selbst wenn nützen sie uns nichts. Aber irgend jemand braucht jetzt 330 andere Karten.
 

WoFNuLL

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Warum sind die ungeeignet?

Wieso für's Gaming unbrauchbar? Bildausgabe über IGPU (bei Intel/G-Ryzen) und über Bios/Treiber den Rest... Fertig. 🙂


Die Antwort gab NVIDIA selbst beim letzten Mining Boom wo sie gezielt Karten fürs Mining Produziert haben:
Die Karten sind in bestimmten Bereichen ( die keinen Einfluss auf die Mining Performance haben, aber Auswirkung auf Gaming Performance / Stabilität / Bonus Dinge ( RTX / AI ) ) teildefekt und wären sonst im Mülleimer gelandet.

Und entegegengesetzt der Meinung einiger hier, werden die Karten deutlich unter den Preisen der jeweiligen Karten verkauft auf denen sie basieren, weil sie eben Ausschussware sind und auch keinerlei Garantie haben und eben für den Klassischen Einsatz nicht zu gebrauchen sind.

Es macht halt schon nen Unterschied aus, ob ich 720€ für ne Richtige RTX 3080 zahle, oder die wie oben Beschriebene Ausschussware ohne Garantie einfach mal für 450 -500 Euro an Miner verpfeffern kann, die dann halt auch Massive Einsparungen haben bei Abnahme Großer Mengen.
 

Echo321

Software-Overclocker(in)
Man mag sich hier schon über 300 Mining GPUs aufregen aber es geht noch viel krasser:
Mining GPUs für 30 Mio US Dollar

Wow. Mir war das Ausmaß des Mining Booms nicht wirklich bewusst. Solche News zu lesen ist dann heftig. Ich hab schnell mal gegoogled und bei einer Nvidia 3080 spricht man von ~100 MH/s bei 250 W Verbraucht. Macht bei 1600GH/s etwa 16000 Grafikkarten die dann 4000 kW pro Stunde verbrauchen. Also etwa soviel wie ein 4 Personen Haushalt im JAHR :stupid: 8760 Haushalte könnten mit der Energie 1 Jahr lang ihren Strombedarf decken. :what:
Das ist nicht die einzige Energie-Verbrennungs-Fabrik .. krank. Einfach nur krank. :stupid::wall:
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Hier mal die aktuelle Hochrechnungen zum Gesamtstromverbrauch:

Zusammen werden Bitcoin und Etherum derzeit auf 61 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr geschätzt. Das entspricht ungefähr 1,6 Promill der gesamten 2019er Emissionen. Oder, lautWiki den Emissionen von Burundi, DR Kongo, Zentralafrika, Tschad, Eritrea, Äthiopien, Malawi, Mali, Niger, Ruanda, Somalia, Uganda, Burkina Faso, Guinea, Guinea-Bissau, Liberia, Madagascar, Sierra Leone, den Solomonen, Afghanistan, den Komoren, Ost-Timor, Haiti, Kiribati und Lesotho zusammengenommen. 500 Millionen Menschen auf der einen Seite – Spekulationsobjekt und Freizeitbeschäftigung einiger Weniger auf der anderen.

Betrachtet man nur den reinen Stromverbrauch (CO2-Emissionen insgesamt gehen ja zu großen Teilen auf Wärme und Verkehr zurück), reichen 128 TWh derzeit für einen Gleichstand mit der Ukraine. Norwegen, Niederlande, Griechenland & Co sind schon überholt, Polen und Ägypten in Reichweite. Sollte es für eine Erhöhung um weitere 60 Prozent reichen (und das ist im Prinzip nur eine Frage ausreichender GPU-Produktion) und die finanzielle Bedeutung pro kWh ähnlich wie bei produktiven Staaten sein, müsste man die Krytos zum nächsten G20-Gipfel einladen.
 
Oben Unten