Mifcom PC Sommer 2014 upgraden oder komplett ersetzen?

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Mir geht es darum das "Tequiyasun" schauen könnte was sein PC kann, um dies in Zukunft jederzeit wiederholen zu können.
Er hatte dies gefragt

Was soll ich nun tun? Lohnt es sich einzelne Komponenten upzugraden oder sollte ich den Computer direkt komplett ersetzen?
Darauf haben wir eine klare Antwort gegeben.

Vielleicht lest ihr euch meine Beiträge noch einmal in Ruhe durch!
Und du andere Beiträge insbesondere den Startbeitrag auch.:P
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Was soll ich nun tun? Lohnt es sich einzelne Komponenten upzugraden oder sollte ich den Computer direkt komplett ersetzen?
Darauf haben wir eine klare Antwort gegeben.
und was hab ich ihm für eine Antwort gegeben?

Eine Lösung wie er jetzt, und in Zukunft sich jederzeit diese Frage selbst beantworten kann, Stichwort: "Hilfe zur Selbsthilfe"!

Gib einem hungernden jeden Tag einen Fisch und er wird satt, gibt ihm eine Angel samt Köder und zeige ihm wie man fischt, und er kann sich selbst versorgen.
Und du andere Beiträge insbesondere den Startbeitrag auch.:P
Was soll das?

Gruß,

Lordac
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

tut mir leid, aber ich verstehe euer Problem nicht.
Was soll ich nun tun? Lohnt es sich einzelne Komponenten upzugraden oder sollte ich den Computer direkt komplett ersetzen?
Es wurde ein komplett neuer PC vorgeschlagen, oder zumindest ein Tausch der Leistungskomponenten, was völlig in Ordnung ist, und ich in keinster Weise in Frage gestellt hab.

Ich hab vorgeschlagen hin zu schauen was der vorhandene PC leistet, und erwähnt das Hyperthreading fehlende echte Kerne zu einen gewissen Teil kompensieren kann.

Dies sind zwei völlig verschiedene Dinge!

"Tequiyasun" ist versorgt, kommt aber vielleicht in X-Monaten mit folgender Frage wieder:
"Ich hab mir einen UHD-Monitor gekauft, reicht eine neue Grafikkarte samt Netzteil, oder brauch ich auch eine neue CPU?"

Mit meinem Hinweis - so angewendet, wird "Tequiyasin" zu einem "mündigen Anwender" (als erwachsener Mensch zu eigenem Urteil, selbstständiger Entscheidung befähigt), und kann selbst feststellen was er braucht, egal ob jetzt oder in der Zukunft!

Das war mein Ansatz, nicht mehr und nicht weniger!

Ich hab weder geschrieben das der PC noch genug Leistung hat, noch das er die CPU übertakten soll.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
"Tequiyasun" ist versorgt, kommt aber vielleicht in X-Monaten mit folgender Frage wieder:
"Ich hab mir einen UHD-Monitor gekauft, reicht eine neue Grafikkarte samt Netzteil, oder brauch ich auch eine neue CPU?"

Mit meinem Hinweis - so angewendet, wird "Tequiyasin" zu einem "mündigen Anwender" und kann selbst feststellen was er braucht, egal ob jetzt oder in der Zukunft!

Das war mein Ansatz, nicht mehr und nicht weniger!

Ich hab weder geschrieben das der PC noch genug Leistung hat, noch das er die CPU übertakten soll.
Ok, wenn das eine Art Vorbeugung sein soll für die Zukunft ist das ja ok.
Will mich deswegen mit dir ja auch nicht streiten.
Wir "arbeiten" hier ja sonst ganz gut immer Hand in Hand zusammen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Ich würde das Update bei der GPU beginnen, das Netzteil kann das ja ab. Wenn die Verbesserung davon nicht reicht dann kommt danach die neue Plattform.
Das ist zwar nur ein 4-Kerner, aber für 60Hz ist der bei vielen Spielen (was spielst du so an Genres?) trotzdem noch gut.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Ok, wenn das eine Art Vorbeugung sein soll für die Zukunft ist das ja ok.
ich seh das nicht nur als "Vorbeugung" für die Zukunft, sondern gern auch als Ermittlung vom IST-Zustand, siehe folgendes Thema: Lohnt sich ein Aufrüsten noch?

Die ~ 30 Minuten Zeitaufwand sollten doch kein Thema sein um herauszufinden was der vorhandene PC bei den nicht genannten Titeln - sofern vorhanden:
Mein Ziel ist es endlich wieder neuere Titel die Grafiklastig sind auf meinem 1080 Full HD Monitor zu spielen. :)
noch an ruckelfreien FPS bringt.

Das die Grafikkarte in jedem Fall getauscht werden sollte ist klar, aber bei der CPU kann man doch mal schauen, wie auch "Olstyle" vorgeschlagen hat:
Das ist zwar nur ein 4-Kerner, aber für 60Hz ist der bei vielen Spielen (was spielst du so an Genres?) trotzdem noch gut.
Wie geschrieben:
Dein i7-4970K hat zwar nur vier echte Kerne, kann dies aber ein Stück weit durch das Hyperthreading kompensieren.
Auf kurz oder lang macht ein Tausch natürlich Sinn, aber ich würde trotzdem erst einmal schauen, damit du weißt was dein PC kann!
kann man den vorhandenen Unterbau aber auch so gut es geht verkaufen/weitergeben und direkt auf etwas neues setzen, da spricht absolut nichts dagegen.

Nun aber mal zu der Zusammenstellung aus dem #18:
:daumen:
Der DRP4 passt auch, es könnte allerdings ein das du das Montagekit nachträglich über be quiet! beziehen musst, falls es noch nicht beiliegt:
Achtung! Montagekit für Sockel 1700 möglicherweise noch nicht im Lieferumfang. 1700-Umrüst-Kit kostenlos erhältlich.
Eine Alternative wäre z.B. der Scythe Fuma 2, zu dem es das Montagekit käuflich zu erwerben gibt:
Im Allgemeinen möchte ich noch auf eine mögliche Montage-/Kühlerproblematik hinweisen, ohne dich dabei aber verunsichern zu wollen:
Aus dem PCGH-Forum ist mir ein Fall bekannt, seitens der PCGH selbst, oder auch "der8auer" hab ich diesbezüglich nichts gelesen/gesehen!
:daumen:
SSD: Western Digital WD_BLACK SN750 NVMe SSD 2TB, M.2 (Hier drauf kommt das Betriebssystem und alle Spiele)
Ich finde die Western Digital sehr gut, folgende wäre aktuell aber noch einen Tick günstiger zu bekommen:
HDD: 3TB WD Caviar Green, SATA3 (alt System dient als Datengrab für Fotos)
Grafikkarte: Sapphire Nitro+ Radeon RX 6600 XT, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP
:daumen:
Netzteil: be quiet! Straight Power 11 Platinum 550W ATX 2.51 (altes Netzteil lieber nicht verwenden da schon 7 Jahre alt)
Wenn du dem Rat von "Olstyle" folgst, würde ich das Netzteil mit erst mal "nur" einer neuen Grafikkarrte auch weiter betreiben.
Im Zuge eines komplett neuen PCs, macht ein Tausch aber natürlich Sinn.
Das Gehäuse ist gut, ich würde aber den Deckellüfter in die Front versetzen um dort zwei zu haben, oder optional z.B. den Arctic P14 dazu kaufen:
Ich will jetzt auch nicht mehr als 2000 Euro ausgeben...
Für das Budget wäre auch ein neuer WQHD-Monitor mit passender Grafikkarte drin.
Solltest du das in Betracht ziehen, mach ich dir gern einen Vorschlag.

Gruß,

Lordac
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Das Netzteil auch zu tauschen mag ein üblicher Tipp sein, ein Corsair AX860i ist aber imo die Ausnahme der Regel weil bis jetzt vollkommen überdimensioniert und seiner Zeit technisch vorraus.
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
@Threshold Bist du der Meinung das man das "860W Corsair AX860i Professional Series Platinum (digital)" tauschen muss für ein neues System ?
Ich selber bin der Meinung ( nach lesen einiger Reviews) das, dass Netzteil noch durchaus weiterverwendet werden kann.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Das Netzteil auch zu tauschen mag ein üblicher Tipp sein...
ich hab das halt so im Kopf das man ein gutes Netzteil ohne Probleme 7-10 Jahre nutzen kann, bei unveränderter Hardware sogar länger.

Aber egal wie gut es technisch gesehen war/ist, es altert mit der Zeit.

Gruß,

Lordac
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
@Threshold Bist du der Meinung das man das "860W Corsair AX860i Professional Series Platinum (digital)" tauschen muss für ein neues System ?
Ich selber bin der Meinung ( nach lesen einiger Reviews) das, dass Netzteil noch durchaus weiterverwendet werden kann.
Das Corsair ist jetzt seit 10 Jahren am markt. Man kann es ersetzen, muss man aber nicht. Kommt halt drauf an. Wenns keine Probleme hat, wird es laufen. Für eine 3080/3090/6900XT kann es aber aufgrund des Alters problematisch sein. Hier würde ich einfach mal ausprobieren.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich würde das Update bei der GPU beginnen, das Netzteil kann das ja ab. Wenn die Verbesserung davon nicht reicht dann kommt danach die neue Plattform.
Das ist zwar nur ein 4-Kerner, aber für 60Hz ist der bei vielen Spielen (was spielst du so an Genres?) trotzdem noch gut.
Ich denke das die CPU limitieren wird. Gerade in FHD.
In höheren Auflösungen ja eher die Grafikkarte.
Beim Netzteil bin ich auch skeptisch.
Aber von mir aus soll er das probieren.
Ich bin hier raus aus dem Thread.
 
Oben Unten