• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mein LN2-Container

Brzeczek

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hi@all

wie schon in den Verkaufs Thread: http://extreme.pcgameshardware.de/showthread.php?t=8277



versprochen habe ich so eben den Größten Teil hinter mir mit den Bau des Container.

Hier sind die roh teile :
attachment.php



Dann noch ein paar Bilder wo ich gerade den POD Drehe:
attachment.php


attachment.php




Hier auf den Bild sieht man mehr Details von der Oberfläche, habe extra ein paar Rillen und eine Bohrung rein gemacht um die Fläche zu Vergrößern für das LN2.

attachment.php



Jetzt kam der Schwierigste teil von allen, die Hochzeit....
Habe Das Rohr in den Backofen bei 250 °C Erhitzt und den Stopfen bei -8°C in das Kühlfach gelegt. Nach ca 30 Min habe ich beide Teile gefügt und das ist mir gelungen :ugly:
Der Pod hat zum Glück keine Risse bekommen, das heist das alle meine Berechnungen Richtig waren:sabber:


attachment.php


attachment.php



habe auch schon mit Wasser geprüft ob der Pod dicht ist, Er ist dicht :)

Werde die tage aber den Pod mit Wasser und eine druck von ca 1 Bar auf dichte Prüfen.

Dann muss ich nur noch die Planfläche Querplandrehen und Schleifen und Polieren, ein absats rein Drehen für die Halterung.


Die Halterung mach ich aus eine Runden Scheibe die dann über das Rohr geschoben wird, in der Scheibe sind die 4 Bohrungen für die Befestigung angebracht.



Den Zeitplan halte ich gut ein :devil: der Pod wird sogar früher fertig.....


Ich habe mir überlegt ihn Donnerbalken zu nennen :lol:





MFG


Ich
 
Zuletzt bearbeitet:

SeLecT

PC-Selbstbauer(in)
Dann ist er aber eher für DICE als für LN2. Mit den Pot musst du das LN2 bestimmt oft nachfüllen :)
 
TE
Brzeczek

Brzeczek

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Dann ist er aber eher für DICE als für LN2. Mit den Pot musst du das LN2 bestimmt oft nachfüllen :)


Das kann ich leider nicht sagen weil ich keine Erfahrung mit LN2 habe.

Das ist mein erster Pod, den ich auch nicht Selber benutzen will/kann.
Habe den Donnerbalken nur für Leute gebaut die sich so was nicht selber bauen können und auch sonst kein Beziehungen haben der ihn so was bauen könnte....


P.S: Das wird bestimmt auch nicht mein letzter, wenn ich den Verkauft bekomme baue ich noch mehr und zwar mit ein Kupfer kern.
 

Klutten

Moderator
Teammitglied
Da die Wärmeleitfähigkeit von Kupfer nahezu doppelt so groß wie bei Aluminium ist, bleibt die Effektivität des Pods abzuwarten. Ein Versuch ist bestimmt aufschlußreich.

Ich denke aber, dass der schlechtere Wärmeleitkoeffizient in Verbindung mit deiner sehr dicken Bodenplatte nicht gerade gute Ergebnisse bringt. Es dauert einfach zu lange, die geschätzten 50mm konstant auf Temperatur zu halten. Ich bin gespannt.
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Sehr schöner Beitrag :)
Ich hätte da nur ein paar Fragen.
1. wie sind die Abmaße des Donnerbalkens :D ?
2. Warum hast du nicht die Aufnahme nicht gleich in den Boden des Pots eingebaut bzw intergriert? (das wären bestimmt nur 5-7 cm mehr im Durchmesser, außerdem würdes du darurch die Aufnahme als Teil sparen)
3. Wäre ein Silberkern nicht besser als ein Kupferkern (höhere Leitfähigkeit, dafür auch nicht ganz billig)?

Mach weiter so
MFG
 
TE
Brzeczek

Brzeczek

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Da die Wärmeleitfähigkeit von Kupfer nahezu doppelt so groß wie bei Aluminium ist, bleibt die Effektivität des Pods abzuwarten. Ein Versuch ist bestimmt aufschlußreich.

Ich denke aber, dass der schlechtere Wärmeleitkoeffizient in Verbindung mit deiner sehr dicken Bodenplatte nicht gerade gute Ergebnisse bringt. Es dauert einfach zu lange, die geschätzten 50mm konstant auf Temperatur zu halten. Ich bin gespannt.


es sind 30 mm! Ich habe mir sagen lassen das eine Dicke Grundplatte konstanter die Kälte halten kann.....
 
TE
Brzeczek

Brzeczek

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Sehr schöner Beitrag :)
Ich hätte da nur ein paar Fragen.
1. wie sind die Abmaße des Donnerbalkens :D ?
2. Warum hast du nicht die Aufnahme nicht gleich in den Boden des Pots eingebaut bzw intergriert? (das wären bestimmt nur 5-7 cm mehr im Durchmesser)
3. Wäre ein Silberkern nicht besser als ein Kupferkern (höhere Leitfähigkeit, dafür auch nicht ganz billig)?

Mach weiter so
MFG


erstmal THX :D

1.Die Abmasse: ausen Durchmesser: 54mm , innen Durchmesser: 50mm , Länge 200mm


2.Ich habe mir gedacht das mann es so besser Isolieren kann und die scheibe tief unten ist kann ich dann auch nicht sagen ob es passt wegen Teile auf dem Board z.b.
der Aufwand wäre dann noch größer gewesen weil ich dann die Runde Scheibe vier Eckig machen müsste.

3.Gib mir Silber und ich mach es dir :ugly: kein Problem wer so was haben will, der kriegt es auch ;)
 

Klutten

Moderator
Teammitglied
30 mm hört sich vom Gefühl her gut an. Es sah optisch nach mehr aus. Bin gespannt wie die Ergebnisse werden.

Kompliment übrigens ...endlich mal jemand, der auch handwerklich einwandfreie Arbeit abliefert.
 
TE
Brzeczek

Brzeczek

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
30 mm hört sich vom Gefühl her gut an. Es sah optisch nach mehr aus. Bin gespannt wie die Ergebnisse werden.

Kompliment übrigens ...endlich mal jemand, der auch handwerklich einwandfreie Arbeit abliefert.


THX :D Freut mich das mann mich hier nicht fertig macht wie in den erwähnten verkaufs Thread.
 

SeLecT

PC-Selbstbauer(in)
Also ich habe ja letzt mit LN2 getestet und wir hatten einen Pot mit Kupferkern und den Rest Alu. Wir mussten oft nachfüllen, da die Wärme nicht lange gespeichert wurde.
Es ist auch oft sinnvoll den Kern folgendermaßen zu formen (rechte Hälfte)



Zeichnung von Otter:
http://www.abload.de/img/1111111n7.jpg
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
2.Ich habe mir gedacht das mann es so besser Isolieren kann und die scheibe tief unten ist kann ich dann auch nicht sagen ob es passt wegen Teile auf dem Board z.b.
der Aufwand wäre dann noch größer gewesen weil ich dann die Runde Scheibe vier Eckig machen müsste.

Danke für deine schnellen Infos :daumen:

Ich seh es grade deine Drehma ist nicht CNC drum kann die auch keine Ecken machen. Da hätte ich besser gucken sollen :wall:

Ich bin schon auf deine Ergebnisse gespannt, viel Spaß beim ausprobieren :)

MFG
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
Saubere Arbeit :daumen:

Alu mag zwar eine schlechtere Wärmeleitfähigkeit haben, ist aber auch um Längen billiger als Kipfer :D Bin mal auf deine ersten Gehversuche mit LN2 gespannt.
Go on
 

Tommy_Lee

Freizeitschrauber(in)
Bin ja über alle Massen erstaunt, was ich alles so mit dem PC machen kann.

Da ich mich auf Wakü Spezialisiert habe, habe ich leider nicht viel Ahnung von der Materie.

Aber ich habe da mal einige Fragen, wo es um eine Erweiterung und Extrem Wakü geht und ich hoffe jemand mir vielleicht Helfen könnte eine Antwort zu finden.

Ich habe in der PCGHXtreme S. 26 01/2008 zum Thema Trockeneis steht dort am Anfang auf der Seite: Trockeneis hat eine Temperatur von -78,4 C°. Es kann dazu benutzt werden, eine Kühlflüssigkeit (Wasser?) oder einen Radiator (360 TRIPLE?) zu kühlen; der effizienteste Weg besteht im Einsatz eines Containers.

Nun die Frage die ich mir am Anfang stelle: Friert mir nicht das Destillierte Wasser ein oder wenn ich es auf meinen Radiator gebe das dort drin das Wasser einfriert und das Teil zum Bersten kommt?
Da ich mein System mit einem 30Liter Ausgleichbehälter benutze und dieser aus Plexiglas besteht, habe ich 1C° unterschied zum Zimmer.
Bilder: http://www.abload.de/image.php?img=31z30003c0u.jpg
Des Weiteren müsste ich meine Schläuche natürlich vor Kondenswasser abschirmen. Da ich bald damit anfangen wollte alles Ordentlich zu verlegen und mir alles so zu machen, dass es gut aussieht, hätte ich gerne gewusst, ob man einen Behälter aus Kupfer in meinen Ausgleichbehälter hängen könnte und darin das Trockeneis hineintun kann. Ich habe halt Angst, dass es sich nicht verträgt oder gar meine Schläuche oder Radiator zum Verstopfen oder schlimmer noch zum Reißen bringt.

http://www.abload.de/thumb/unbenanntjqz.jpg
So sieht es dann aus, hoffe man sieht wie ich es mir vorstelle, zwei 80cm Lüfter würden sonst halt draufkommen. Aber damit würde ich das Wasser auch nur nähr an die Zimmertemperatur bekommen. Aber ich möchte ja wenn es machbar ist, mal ein Wochenende mit annährend 0 Grad oder was man so hinbekommt, wenn es überhaupt klappt, vielleicht verstehe ich da ja auch was Falsch.

Macht jemand so was in Berlin mit Trockeneis oder gar Stickstoff? Würde das gerne mal in RL sehen.

Mit freundlichen Grüßen

Tom
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich habe in der PCGHXtreme S. 26 01/2008 zum Thema Trockeneis steht dort am Anfang auf der Seite: Trockeneis hat eine Temperatur von -78,4 C°. Es kann dazu benutzt werden, eine Kühlflüssigkeit (Wasser?) oder einen Radiator (360 TRIPLE?) zu kühlen; der effizienteste Weg besteht im Einsatz eines Containers.

Nun die Frage die ich mir am Anfang stelle: Friert mir nicht das Destillierte Wasser ein oder wenn ich es auf meinen Radiator gebe das dort drin das Wasser einfriert und das Teil zum Bersten kommt?

Aber ich möchte ja wenn es machbar ist, mal ein Wochenende mit annährend 0 Grad oder was man so hinbekommt, wenn es überhaupt klappt, vielleicht verstehe ich da ja auch was Falsch.

Macht jemand so was in Berlin mit Trockeneis oder gar Stickstoff? Würde das gerne mal in RL sehen.

Mit freundlichen Grüßen

Tom

Also Wasser gefriert ab unter 0° ohne Zusätze. d.h. Wenn du Trockeneis auf den Raditor gibts ist es sehr wahrscheinlich, das dir das Wasser einfriert und der Kühlkreislauf zusammenbricht.
Die beste Möglichkeit, wird sein einen ganzen haufen Eiswürfel in dein Ausgleichbehälter zu geben. Dann misst du immer mal mit dem Thermometer nach, wenn das Wasser ca 0-1° hat kannst du dann loslegen.
MFG
 

Tommy_Lee

Freizeitschrauber(in)
Ja aber wie soll das dann laut PCGHX Funktionieren?

Was ist mit der anderen Idee, was kann man bei Destillierten Wasser reintun, ohne das etwas Beschädigt wird und das Wasser nicht gefriert?

mfg

Tom
 

simons700

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Genau einfach Frostschutzmittel in den Kreislauf geben und dann Trockeneis auf den Radiator.
Ich glaube nicht das das Wasser bei unter 0°C einfriert da es ja immer in Bewegung ist und Flüsse freieren ja auch nicht so leicht ein.
 

Kovsk

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wenn man jetzt nur nen kleinen Kreißlauf hat, sind auch Mittel wie Isopropanol gut zu gebrauchen, das nutzt man auch wenn man mit DICE kühlt.
 

Tommy_Lee

Freizeitschrauber(in)
Ok aber die andere Idee bitte mal noch was zu sagen. Wie wäre es mit einem Kupferbehälter in den Ausgleichbehälter?

mfg

Tom
 

Oliver

Inaktiver Account
Tommy-Lee, dir ist schon klar, dass es sich hierbei um keine langfristigen Kühllösungen handelt?

Wenn man genügend Frostschutzmittel im Kreislauf hat, was man ohnehin haben sollte um ALgenbildung corzubeugen, dann friert das Wasser im Kreislauf auch nicht ein, zumal einen Radiator mit Trockeneis zu kühlen ohnehin die uneffizienteste Methode ist und selbst ohne den Zusatz von Frostschutzmitteln würde das Wasser im Radiator nicht einfrieren.
 

simons700

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Das es hier nicht um eine Langzeitlösung geht wird ihm schon klar sein, und das ein Pod besser ist als ein Radi auch. Nur hat eben nicht jeder einen solchen. Und wenn man trotzdem mal Benchen möchte ist es eine gute Idee den Radiator in Eiswasser (oder Trockeneis zu legen).
 

Tommy_Lee

Freizeitschrauber(in)
Ja Oli das ist mir bewusst. Ich bin ja auch ehr für die Idee mit einem Kupferbehälter der bis zur Mitte in meinem Ausgleichbehälter hängt und dann dort das Wasser runterkühlt, der Radiator würde dann ja aus dem System raus kommen.

Des Weiteren wäre es auch nur mal so zum Testen, bevor ich mich auf die Extreme mit Pots einlasse um einfach mal mit Temperaturen um Minus zu Arbeiten. Aus diesem Grund bin ich auch am Suchen, nach jemanden der in Berlin oder Umgebung 13125 Wohnt und so was veranstaltet.

Habe das System auch so gestaltet, das es vor dem Ausgleichbehälter durch 3 120 5V gekühlt wird, dadurch heißt sich das Wasser im Ausgleichbehälter nicht so sehr auf und ich erreiche Super Zimmertemperaturen. Mehr Liter haben keine Verbesserung gebracht, 1C° über Zimmer mit Wakü ist mit Luft und Technik nicht drin. Nun soll schweres Gerät aufgefahren werden, Trockeneis zum Kühlen.

Aber würde es gerne auch so bauen, dass es ohne Probleme auch wiederholbar ist. Siehe Zeichnung. Das mit dem Pot bauen ist für mich so einfach nicht zu machen, alleine habe ich da auch nicht so die Lust zu. Im Team macht so was erst richtig Spaß.

Mit freundlichen Grüßen

Tom
 

Oliver

Inaktiver Account
Dein Ausgleichsbehälter ist viel zu groß, um den auf gescheite Temperaturen zu kühlen.

Dann lege lieber den Radiator in eine Wanne mit Eiswasser. Mit Eiswasser und Salz kann man auch -21C erreichen.

Wenn das noch nicht langt, kannst du noch Trockeneis hinzugeben. Schläuche zu isolieren ist dann aber notwendig.
 

Kovsk

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Eine Solche Kühlen ist am effektivsten wenn mann einen sehr kleinen Kreislauf nimmt, als Flüssigkeit Isopropanol nimmt, und dann auf den Radi Trockeneis legt. Natürlich sollte man damit nur einen Komponenten Kühlen. Es ist nicht so sehr effektiv...
Führ Top Ergebnisse braucht man halt nen Pot.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oliver

Inaktiver Account
Auf den Radiator TRockeneis zu legen, bringt so gut wie gar nichts. Isopropanol als Kühlflüssigkeit zu verwenden ist auch nicht sonderlich clever, da die Pumpe + Gummidichtungen kaputt gehen und außerdem ist Isopropanol höchstgradig brennbar.
 

natu

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi,

ich will ja nicht meckern aber mit diesen Pot LN² benchen kann man total knicken,da werdet ihr kein freude mit haben.

Aber denn noch ich ziehe meinen Hut vor der Klassen Arbeit:daumen:

MFG natu
 

Kovsk

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Auf den Radiator TRockeneis zu legen, bringt so gut wie gar nichts. Isopropanol als Kühlflüssigkeit zu verwenden ist auch nicht sonderlich clever, da die Pumpe + Gummidichtungen kaputt gehen und außerdem ist Isopropanol höchstgradig brennbar.
Ja, das schon. Ich habe ja auch drafu hingewiesen das es im allgemien Schwachsinn ist. Isoprapa habe ich nur angeführt da es 100tig net gefriert.
 
TE
Brzeczek

Brzeczek

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Also ich habe ja letzt mit LN2 getestet und wir hatten einen Pot mit Kupferkern und den Rest Alu. Wir mussten oft nachfüllen, da die Wärme nicht lange gespeichert wurde.
Es ist auch oft sinnvoll den Kern folgendermaßen zu formen (rechte Hälfte)



Zeichnung von Otter:
http://www.abload.de/img/1111111n7.jpg



naja ehrlich gesagt ist mir deine Zeichnung nicht ganz Schlüssig :ugly:

Ich erkenne da Garnichts...

Du müsstest sie mir mall bitte besser erklären.

Danke für deine schnellen Infos :daumen:

Ich seh es grade deine Drehma ist nicht CNC drum kann die auch keine Ecken machen. Da hätte ich besser gucken sollen :wall:

Ich bin schon auf deine Ergebnisse gespannt, viel Spaß beim ausprobieren :)

MFG


ich hätte es aber auch sägen und Feilen können ;)

Saubere Arbeit :daumen:

Alu mag zwar eine schlechtere Wärmeleitfähigkeit haben, ist aber auch um Längen billiger als Kipfer :D Bin mal auf deine ersten Gehversuche mit LN2 gespannt.
Go on


naja ehrlich gesagt will ich den Donnerbalken nicht einsetzen, weil ich kein System dafür habe und auch kein Behälter für das LN2 (bracht mann für Trockeneis ein spezial Behälter ?).

In ein zwei Monaten Mustere ich mein ASUS A8N SLI Deluxe + AMD Athlon X2 3800+@2800 MHz aus und damit hätte ich benchen können nur da habe ich wieder das Problem das ich kein vernünftige Anleitung für ein Volt MOD habe.

Aber ich würde es tuen um zu beweisen das ich hier kein müll baue, wer weis vielleicht will jemand dann mein Pod habe wenn man weis was er drauf hat.....

Bin ja über alle Massen erstaunt, was ich alles so mit dem PC machen kann.

Da ich mich auf Wakü Spezialisiert habe, habe ich leider nicht viel Ahnung von der Materie.

Aber ich habe da mal einige Fragen, wo es um eine Erweiterung und Extrem Wakü geht und ich hoffe jemand mir vielleicht Helfen könnte eine Antwort zu finden.

Ich habe in der PCGHXtreme S. 26 01/2008 zum Thema Trockeneis steht dort am Anfang auf der Seite: Trockeneis hat eine Temperatur von -78,4 C°. Es kann dazu benutzt werden, eine Kühlflüssigkeit (Wasser?) oder einen Radiator (360 TRIPLE?) zu kühlen; der effizienteste Weg besteht im Einsatz eines Containers.

Nun die Frage die ich mir am Anfang stelle: Friert mir nicht das Destillierte Wasser ein oder wenn ich es auf meinen Radiator gebe das dort drin das Wasser einfriert und das Teil zum Bersten kommt?
Da ich mein System mit einem 30Liter Ausgleichbehälter benutze und dieser aus Plexiglas besteht, habe ich 1C° unterschied zum Zimmer.
Bilder: http://www.abload.de/image.php?img=31z30003c0u.jpg
Des Weiteren müsste ich meine Schläuche natürlich vor Kondenswasser abschirmen. Da ich bald damit anfangen wollte alles Ordentlich zu verlegen und mir alles so zu machen, dass es gut aussieht, hätte ich gerne gewusst, ob man einen Behälter aus Kupfer in meinen Ausgleichbehälter hängen könnte und darin das Trockeneis hineintun kann. Ich habe halt Angst, dass es sich nicht verträgt oder gar meine Schläuche oder Radiator zum Verstopfen oder schlimmer noch zum Reißen bringt.

http://www.abload.de/thumb/unbenanntjqz.jpg
So sieht es dann aus, hoffe man sieht wie ich es mir vorstelle, zwei 80cm Lüfter würden sonst halt draufkommen. Aber damit würde ich das Wasser auch nur nähr an die Zimmertemperatur bekommen. Aber ich möchte ja wenn es machbar ist, mal ein Wochenende mit annährend 0 Grad oder was man so hinbekommt, wenn es überhaupt klappt, vielleicht verstehe ich da ja auch was Falsch.

Macht jemand so was in Berlin mit Trockeneis oder gar Stickstoff? Würde das gerne mal in RL sehen.

Mit freundlichen Grüßen

Tom



Nicht schlecht die Idee, aber ehrlich gesagt frag ich mich warum du dich hier verirrt hast ?!

Ein eigener Thread wäre doch sinnvoller gewesen oder nicht ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kovsk

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Alter 4 Posts am stück.... mach doch alle in einem.
Noch drei Sachen:
Trockeneis brauch keinen eigenen Behälter.
Die Idee von Tommey_Lee ist nicht sehr effektiv.
Und dein Pot wird mit LN2 keine guten Ergebnisser erziehlen.
 
TE
Brzeczek

Brzeczek

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hi,

ich will ja nicht meckern aber mit diesen Pot LN² benchen kann man total knicken,da werdet ihr kein freude mit haben.

Aber denn noch ich ziehe meinen Hut vor der Klassen Arbeit:daumen:

MFG natu



Danke für dein Lob und deiner Kritik :ugly:

Ich habe mir eure Kritik zum Herzen genommen und Plane sehr wahrscheinlich
schon das nächste Projekt und zwar den Donnerbalken Rev: 2.0 :lol:


Aber was ich auch noch sagen muss das der ALU Pod eventuell doch gut sein kann ein, versuch wird es zeigen.

Alter 4 Posts am stück.... mach doch alle in einem.
Noch drei Sachen:
Trockeneis brauch keinen eigenen Behälter.
Die Idee von Tommey_Lee ist nicht sehr effektiv.
Und dein Pot wird mit LN2 keine guten Ergebnisser erziehlen.


Joa muss nicht aber kann 4 Posts am stück sein, finde das sinnvoller beim schreiben, so kann man die Leute gut auseinander halten.

Ok das er kein gute Ergebnisse liefern wird kann schon sehr gut sein weil ich ja wie gesagt 0 Erfahrung mit LN2 usw habe.

Aber die Praxis wird es zeigen ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kovsk

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Nein 4 Posts dürfen einfach nicht... die Mods scheinen das ja recht locke zu nehmen, wurde früher schon bei 2 darauf hingewiesen.
Zum Pot, Ein Pot komplett aus Alu wird keine guten Werte erziehlen/es macht keinen Spaß. Wir denken uns das ja net aus, wir sagen das weil wir so versuche kennen. Otterauge baut seine Pötte z.B. Zu 70% aus Alu, aber den unteren Teil der die kälte übertragen soll, den macht er aus Kupfer, der obere ist aus Alu da es die kälte nicht so gut leitet, und damit besser hält.
Wenn Pötte aus Alu gute Werte erziehlen könnten, wären alle Pötte doch aus Alu oder was meinst du ;)
 
TE
Brzeczek

Brzeczek

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Nein 4 Posts dürfen einfach nicht... die Mods scheinen das ja recht locke zu nehmen, wurde früher schon bei 2 darauf hingewiesen.
Zum Pot, Ein Pot komplett aus Alu wird keine guten Werte erziehlen/es macht keinen Spaß. Wir denken uns das ja net aus, wir sagen das weil wir so versuche kennen. Otterauge baut seine Pötte z.B. Zu 70% aus Alu, aber den unteren Teil der die kälte übertragen soll, den macht er aus Kupfer, der obere ist aus Alu da es die kälte nicht so gut leitet, und damit besser hält.
Wenn Pötte aus Alu gute Werte erziehlen könnten, wären alle Pötte doch aus Alu oder was meinst du ;)


Ohh das mit den Modern wusste ich nicht. Ich dachte nur das es einfacher ist weil dann auch immer das drüber steht zu was ich jetzt antworten wollte, ich habe mir gedacht das es übersichtlicher ist, aber ich werde es dann in Zukunft vermeiden.

Ja ok das du es dir nicht ausgedacht hast kann ich mir schon denken und ich habe wie gesagt eure Kritik an mein Pod zum herzen genommen und werde sehr wahrscheinlich ein zweiten Donnerbalken bauen.

Du sagt jetzt auch das ein Kupfer Kern besser wäre aber habe auch schon gelesen das ein Kupfer Kern und das Rohr aus ALU auch ******* sein sol...

Aber sehr wahrscheinlich mache ich den nächsten ganz aus Kupfer mal kucken da muss ich erstmal zeichnen und Rechnen, dann schau ich weiter.
 
TE
Brzeczek

Brzeczek

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
War ja auchnet böse gemeint. BTW sind Kupferkerne das Maß aller Dinge, die neuste Generation von Otterauge(die Dinger sind hammergeil):
http://www.abload.de/thumb/khlershow015largevy6.jpghttp://www.abload.de/thumb/khlershow016largejlf.jpghttp://www.abload.de/thumb/khlershow019largewcu.jpg




Oha :ugly: da werde ich ja neidisch....

Gute teile die sehen echt sehr gut aus :daumen:

Da muss ich mich ran halten um das da zu übertreffen, aber ich glaube das schaffe ich nicht.


Aber nochmal Daumen hoch für die Pods da :daumen:
 
TE
Brzeczek

Brzeczek

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Habe endlich heute Zeit gehabt um den Donnerbalken :lol: Fertig zu machen, hier erstmal ein paar Bilder......

attachment.php


Das ist der Donnerbalken nach dem Querplandrehen...



attachment.php


Hier Drehe ich den Absatz für die Befestigung!

attachment.php


Da Schleife ich den Pod, Nass !!

attachment.php


:devil: :sabber:



attachment.php





Da Steht er in seiner vollen Pracht :sabber:, muss nur noch die Gewinde Stange zu recht Segen.

Ich habe mir überlegt das man die Scheibe bzw den Pod mit Federn unter Spannung zu halten, damit er bei jeder Temperatur Lage ein idealen Anpressdruck hat.




MFG


Ich
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten