• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Marktstudie glaubt: 3D-Spiele mit riesigem Wachstumspotenzial

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung zu Marktstudie glaubt: 3D-Spiele mit riesigem Wachstumspotenzial gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Marktstudie glaubt: 3D-Spiele mit riesigem Wachstumspotenzial
 

TwilightAngel

PC-Selbstbauer(in)
Ich seh das auch so. Der Spielemarkt mag noch ein gewisses Wachstumspotential besitzen, aber so groß ist das meiner Meinung nach nicht. Es sei denn, man geht in den Bereich "spielerisch lernen" in Kinder- und Erwachsenenbildung. Aber das ist wahrscheinlich zu teuer und dann kaufts kaum einer. Wobei ich das ja ganz toll fand mit den Körper 3D und Auto 3D-Programmen. konnte man immer gut nachvollziehen. Muss ich mal wieder auspacken die CDs, hoffentlich läuft das noch unter XP. :D
 

Hobbes

Komplett-PC-Käufer(in)
War doch klar, dass es irgendwann so kommt.
Der Fortschritt ist unaufhaltbar ;)
Und wer will schon noch 2D, wenn 3D erstmal weit verbreitet ist?
 

MysticBinary82

Software-Overclocker(in)
Ich wüsste nicht ob ich mich daran gewöhnen kann, da es nur schlecht das simuliert wie das auge sieht. Man kann es ja nicht dynamisch einsetzen, so wie beim Auge, man wird immer gezwungen auf einen Punkt zu fixieren und hat keine freie Wahl. Cool wäre es, wenn es ein system gäbe was die augenbewegung abtastet und daraus ableitet worauf das Auge fokusiert. Dann würde es einen sicher wirklich so vorkommen als wenn man in seinen monitor schauen könnte.
 
K

Kenneth

Guest
Ja. Rauchen und Trinken ist erwiesenermassen ungesund. 3D gucken ist evtl nur mit zu rechen. Da i nicht rauche und selten trinke darf ich 3D Spielen :D

Noch brauch i keine Brille
 

SchumiGSG9

PCGH-Community-Veteran(in)
-ich habe einer und solange man für 3D auch eine Brille braucht und die es nicht in meiner Stärke gibt, ist das eher uninteressant

habe ja noch nicht mal ein Display um Blu(e)-Ray zu sehen: - 24 Zoll 1920x1200 mit HDCP

-ein potente GPU dazu denn dann reicht meine GTX 260 nicht mehr die mir jetzt schon nicht mehr reicht in einigen Games wie Arma 2, Crysis und Co.
 
Zuletzt bearbeitet:

Citynomad

PCGH-Community-Veteran(in)
Also wenn man den Müll mit den Shutterbrillen lässt und auf Spezialdisplays mit Polaritätsfilter setzt, hat's auch für mich echt Zukunft. Es sollte die Augen auch nicht weiter belasten und entsprechende Filterbrillen kann man sogar noch vor ner Brille tragen, oder sich mit n bissel Tesa, der Polfilter aus der entsprechenden Brille und ner alten Brille selbst was bauen ;)

Nur schade, dass aber in jedem Falle schon wieder ein neuer Monitor fällig wird.
 

PCGH_Stephan

Administratives Postpanoptikum
Teammitglied
Solange es keine Produkte gibt, die für einen geringen Aufpreis von 10, 20 vielleicht 30 Prozent gegenüber konventionellen Produkten eine überzeugende, räumliche Darstellung ohne Brillen jeglicher Art ermöglichen, gehe ich nicht davon aus, dass das besagte Wachstumspotenzial ausgeschöpft werden kann. "Mainstream" im Jahr 2014 halte ich für arg optimistisch, aber ich lasse mich gerne überraschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
naja aber wie siehts mit der belastung für die augen aus ? ist der größer als bei 2d ?

Die Belastung für das Auge an sich hängt nur vom Anzeigegerät ab, der Rest ist Hirnsache.
Zumindest ich hab aber ein massives Problem mit 3D-Bildern und Tiefenunschärfe: Wenn ich meinen Blick auf etwas unscharfes im Hintergrund richte, dann versuchen meine Augen in größere Entfernung zu fokussieren, was natürlich zum scheitern verurteilt ist und demnach nach kurzer Zeit für Kopfschmerzen sorgt.
Das Flimmern von 60Hz-Shutterbrillen dürfte auch für andere ein Problem sein.
 
F

Filico

Guest
Ich stehe dem auch ziemlich skeptisch gegenüber. 3D mit Brille kommt für mich überhaupt nicht in Frage. Da würde ich lieber auf OLED setzen, wenns denn mal massentauglich wird.
 

Razor2408

Gesperrt
Solange es keine Produkte gibt, die für einen geringen Aufpreis von 10, 20 vielleicht 30 Prozent gegenüber konventionellen Produkten eine überzeugende, räumliche Darstellung ohne Brillen jeglicher Art ermöglichen, gehe ich nicht davon aus, dass das besagte Wachstumspotenzial ausgeschöpft werden kann. "Mainstream" im Jahr 2014 halte ich für arg optimistisch, aber ich lasse mich gerne überraschen.
Bin der gleichen Meinung, obwohl ich 3D Vision mit Brille schon ausprobieren durfte und der Effekt ist in den ersten Minuten wirklich WOW!
 
Oben Unten