• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Montaine

Schraubenverwechsler(in)
Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Hallo zusammen :-)

Ich brauche mal bitte etwas Hilfe, ich dreh mich im Dschungel zwischen lauter CPU's und Mainbords und hab grade selbst keinen Plan mehr. Mein aktueller PC gibt langsam aber sicher irgendwie seinen Geist auf (läuft auch schon mehr als über 7 Jahre). Also muss was neues her.

Mein bisheriges System schaut so aus:

CPU: AMD Athlon II X2 245
GA-880GM-D2H (Socket M2)
2047 MBNVIDIA GeForce GTX 750 Ti (Gigabyte)
8,00GB Dual Kanal DDR3 @ 669MHz (9-9-9-24)
Netzteil: Xilence 480 Watt
Gehäuse: ATX mit Sichtfenster, weiß nur noch das des damals um die 36 Euro gekostet hatte und vorne im Frontbereich nen paar LED-Spielereien hat und nen Großen Lüfter am Seitenfenster mit dran (der ist defekt)



1.) Wie hoch ist das Budget?
Mehr als 1000 Euro wollte ich nach Möglichkeit nicht ausgeben, je weiter ich darunter bleibe, umso besser (möchte und werde aber nicht am falschem Ende sparen)

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Nein, Monitor ist mit Pavillon 23xi vorhanden, Betriebssystem aktuell Windows 7 Professional mit 64 bit, kann aber upgraden auf Windows 10 (wollte ich zwar noch vermeiden aber was muss, des muss)

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Wenn möglich, ja :-) Selbst basteln ist viel schöner als selbst zusammen bauen!

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
Ja.
Grafikkarte: Nvidida Geforxe GTX 750 Ti (ca 9 Monate alt)
Netzteil: Xilence mit 480 Watt (ca 3 - 4 Jahre alt)
Corsair 8 GB RAM (2x4 DDR3PC1333 CL9 Corsair i5 i7), ca 9 Monate alt >> würde hier auf DDR4 wechseln, obwohl ich den Speicher gern noch weiter genutzt hätte)
D-Link DWA-140 RangeBooster N USB Adapter
Externer USB-Hub mit 8 weiteren Anschlüssen


5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
Name HP 23xi on NVIDIA GeForce GTX 750 Ti
Aktuelle Auflösung 1920x1080 Pixel
Arbeitsauflösung 1920x1050 Pixel
Status Aktiviert, Primär
Monitor Breite 1920
Monitor Höhe 1080
Monitor BpP 32 Bits pro Pixel
Monitor Frequenz 60 Hz

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Uff, hauptsächlich Second Life, in Zukunft auch Sansar (VR-Möglichkeit), dazu etwas Grafik (PhotoImpact X3, Gimp, Blender), Spiele sonst aktuell: Elder Scrolls, Skyrim.. habe mich bei den ganz aktuellen Spielen aber noch nicht umgesehen. Sollte ich da was finden was mir gefällt, warum nicht :-)

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
SSD müsste glaube ich mit 256 GB ausreichend sein?
Dazu gerne ein oder zwei größere HDDs. Was macht hier mehr Sinn? 1 HDD mit 3 oder 4 TB und die Formatieren oder lieber 2 HDDs mit jeweils 2 TB?

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
Ich kenne mich übertakten nicht aus und habe das auch nicht vor (wird wohl auch nicht selbsterklärend sein)

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
Ja, ich wünsche mir ein möglichst langlebiges stabiles System mit:
- guter Kühlung (hatte mir den Thermalright HR-02 Macho Rev. A schon angesehen, den find ich nicht schlecht)
- RAM sollte schon auf 16 GB gehen
- neuem Gehäuse
- Optische Laufwerke (alte sind IDE): 1 DVD-Brenner sollte wohl ausreichend sein
- Gehäuse gern wieder mit Sichtfenster, gern auch LED-Beleuchtung (aktueller PC-Standplatz unterm Schreibtisch, wird sich aber wieder ändern)


Ich habe mir wochenlang Gedanken gemacht, AMD oder Intel. Nach vielem hin und her hab ich mich für AMD entschieden (lief ja bisher auch gut), entscheidend war hier aber nur der Kostenfaktor!

Aktuell bin ich am hin- und herüberlegen ob die CPU AMD FX Series FX-8370 8x 4.00GHz So.AM3 in Verbindung mit einem passenden Mainboard Sinn macht, also das es langlebig über mehrere Jahre stabil läuft und eventuell aufrüstbar ist?
Die Nvidia Geforce GTX 750 Ti wird irgendwann ausgetauscht ein eine 1060 oder 1080 mit 6 GB RAM (kann und will ich mir aktuell aber noch nicht leisten)

Vor ein paar Tagen habe ich vor Ort in einem PC-Laden nachgefragt welches Board mit dem FX-8370 am besten harmoniert und bekam da glatt zur Antwort das die CPU bereits komplett veraltet wäre und hatte mir direkt zu AMD Ryzen geraten. Ich bin ehrlich, mit Ryzen hab ich mich noch nicht auseinander gesetzt. Ich habe keine Ahnung was daran besser ist und weiß noch weniger ob ein Ryzen Sinn macht und wie langlebig der dann ist?

Wenn ich mir ein neues System zusammen baue möchte ich die nächsten Jahre nach Möglichkeit dann Ruhe haben :-)

So, nach dem ganzen Roman hoffe ich auf ein paar tolle Ratschläge von Euch :-)

LG Montaine
 
Zuletzt bearbeitet:

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Als ersten Vorschlag werfe ich mal eine der Beispielzusammenstellungen in den Raum. Das Gehäuse und die Gpu könnte man noch ändern, wobei LED sehr teuer ist. Design kostet leider heutzutage. Es würde aber reichen LED Streifen im Gehäuse anzubringen, Dann wird das nicht ganz so teuer.

1050? Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 
TE
M

Montaine

Schraubenverwechsler(in)
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

LED muss nicht zwingend sein, ich kann auch ohne leben.

Grafikkarte ist vorhanden, die Geforce Nvidia GTX 750 Ti würde ich ganz gerne noch ne Weile weiter nutzen :-)
Ist ein neues Netzteil nötig? Mein aktuelles hat 480 Watt, Dein vorgeschlagenes 500 Watt?

Passt der Thermalright von der Größe her ins Gehäuse?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Was genau ist das denn für ein Xilence?
Hört sich stark nach der Redwing Serie an.
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Die alten FX Prozessoren sind relativ schlecht, mit Ryzen ist AMD wirklich konkurrenzfähig geworden. Von daher wurde dir auch (korrekterweise) zu einem Ryzen Prozessor empfohlen.

Beim Netzteil geht's nicht direkt um die Watt, sondern dass das eine Netzteil whs Gruppen reguliert ist (und daher eher deinen PC grillt) und das andere alles getrennt (DC-DC) versorgt, Treshold kann dir das genauer ausführen.
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Ok.

Ich bin mir nur nicht sicher ob 500 Watt auf Dauer ausreichen, irgendwann kommt da ne stärkere Grafikkarte rein.

Wär das Netzteil ok?

600 Watt be quiet! Pure Power 10 Non-Modular 80+ Silver - Netzteile ab 600W - Hardware, Notebooks

Die GPUs brauchen eher weniger bzw wirst du nie mehr als 500 Watt brauchen, außer du nutzt die HEDT Plattform.

Das be quiet! Straight power mit 500 Watt sollte mehr als genugend sein, ansonsten das Dark Power 550 Watt.
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Bei dir würden sogar 300w reichen...kommt mal eine richtige GPU hinzu, dann vllt 400w.

Ich schätze mal eine 1070 und aufwärts wird sowieso nie den Weg zu dir finden.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Ok.

Ich bin mir nur nicht sicher ob 500 Watt auf Dauer ausreichen, irgendwann kommt da ne stärkere Grafikkarte rein.

Wär das Netzteil ok?

600 Watt be quiet! Pure Power 10 Non-Modular 80+ Silver - Netzteile ab 600W - Hardware, Notebooks

Dir ist das Netzteil nur deswegen noch nicht um die Ohren geflogen, weil dein Rechner praktisch nichts braucht.
Das System wird mit der 750 Ti gerade mal so knapp 200 Watt benötigen.
Das ändert sich auch mit dem neuen Unterbau nicht.
Solange du also keine 1080 ti oder sowas reinbaust, kommst du mit 400-500 Watt immer bestens aus.
 
TE
M

Montaine

Schraubenverwechsler(in)
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Das einzige worüber ich mir jetzt noch Gedanken mache...

Bei der CPU bzw. Kühler... liegt da ne Leitpaste mit bei?

Bzw. zu welcher würdet Ihr mir da raten? Weil die pack ich dann auch noch mit rein.
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Eine Mx2 oder MX4 kann man aber ruhig immer auf Halde haben.
 

airXgamer

BIOS-Overclocker(in)
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

RyZen hat gerne schnellen RAM. Nimm besser DDR4 2666 oder schneller.
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Erstens schnelleren Ram, zum Beispiel den Corsair vengeance.

Zweitens bin ich nich ganz bei den Ryzen Boards im Bilde.
Wieso kein xBoard, besonders da das Asus schon 112€ kostet?!
 

airXgamer

BIOS-Overclocker(in)
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Entweder B350 oder X370 er Board. Der Unterschied liegt hauptsächlich in der Spannungsversorgung und Spannungswandlerkühlung. Deshalb werden für den 1700 nur X370 Boards empfohlen.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Wenn jmd nicht übertakten möchte, bleibt die Frage, ob dieser jmd im BIOS den RAM Takt einstellen kann/möchte. Beides ist kein Hexenwerk, aber der 2400er läuft ohne Zutun des TEs. Der 1600X läuft ohne Zutun auf einem relativ hohen Takt. Das Board ist sehr gut ausgestattet - kostet ja auch entsprechend - und daher meine Empfehlung gewesen.
 
TE
M

Montaine

Schraubenverwechsler(in)
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Wenn jmd nicht übertakten möchte, bleibt die Frage, ob dieser jmd im BIOS den RAM Takt einstellen kann/möchte. Beides ist kein Hexenwerk, aber der 2400er läuft ohne Zutun des TEs. Der 1600X läuft ohne Zutun auf einem relativ hohen Takt. Das Board ist sehr gut ausgestattet - kostet ja auch entsprechend - und daher meine Empfehlung gewesen.

Ich sag mal ehrlich das ich selbst vom Bios bis Dato die Finger gelassen habe weil ich mich
a) damit überhaupt nicht auskenne und
b) ich so das Gefühl habe das man sich im Bios durch Unwissenheit/falsche Einstellungen unter Umständen das komplette Board zerschießen kann

Und darauf hab ich nicht wirklich Lust... deshalb hab ich ans Übertakten bisher keinen einzigen Gedanken verschwendet. Ich weiß auch nicht ob das einfach so machbar ist und auf was man da genau achten muss. Vielleicht bin ich in der Hinsicht auch zu sehr Frau (jup, bin weiblich *g*).

Aber das Board das aktuell im Warenkorb ist, passt das nu richtig oder soll ich doch nen anderes nehmen? *grübel*
 
TE
M

Montaine

Schraubenverwechsler(in)
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Bei dir würden sogar 300w reichen...kommt mal eine richtige GPU hinzu, dann vllt 400w.

Ich schätze mal eine 1070 und aufwärts wird sowieso nie den Weg zu dir finden.

Wer sagt das?

Ich habe mir heute Mittag schon überlegt ob ich diesen Satz unkommentiert ins Leere laufen lasse oder nicht.

Im Eingangspost habe ich schon geschrieben das die aktuelle Grafikkarte irgendwann noch gegen eine 1060 oder höhere ausgetauscht wird. Dementsprechend will ich nach Möglichkeit von Anfang an das System erstellen womit dann die Aufrüstung später auch möglich ist. Die aktuelle Grafik nutze ich deshalb weiter weil die gerade erst 9 Monate alt ist.

Vielleicht kommt es bei mir ja grade auch falsch an, aber warum sollte eine 1070 + aufwärts den Weg nie zu mir finden? Nur weil ich die letzten Jahre mit nem alten System gefahren bin heißt das noch lange nicht das ich das auch in Zukunft vorhabe :-) Falls ich nu überreagiere, sorry, aber Dein Satz kommt bei mir an wie ne Unterstellung nach Motto "die kann sich ne höhere Grafik eh nicht leisten".
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Ich sag mal ehrlich das ich selbst vom Bios bis Dato die Finger gelassen habe weil ich mich
a) damit überhaupt nicht auskenne und
b) ich so das Gefühl habe das man sich im Bios durch Unwissenheit/falsche Einstellungen unter Umständen das komplette Board zerschießen kann

Also, du kannst da nichts falsch machen. Wenn du eine falsche Einstellung machst, startet der Rechner erst gar nicht. Du musst dann vermutlich ein Bios Resett machen, um wieder ins Bios zu kommen bzw. startet der Rechner automatisch ins Bios.

Aber so schwer ist das echt nicht.
Du kannst dir den 1600 kaufen und den mit einem Mausklick auf das Niveau des 1600X übertakten. Einfach im Bios gehen, unter Register Karte Tweaker den Multi auf 36 stellen und dazu All Core aktivieren.
Danach Bios speichern, Rechner neu starten und der Prozessor läuft mit 3,6GHz auf allen Kernen.

Wir könnten dir die genauen Schritte vorzeigen, damit du das leichter findest. Ist ein wenig abhängig vom Mainboard. Aber der Grundweg ist immer der gleiche.

Und darauf hab ich nicht wirklich Lust... deshalb hab ich ans Übertakten bisher keinen einzigen Gedanken verschwendet. Ich weiß auch nicht ob das einfach so machbar ist und auf was man da genau achten muss. Vielleicht bin ich in der Hinsicht auch zu sehr Frau (jup, bin weiblich *g*).

Wie oben gesagt, Übertakten ist heute echt einfach. Das Bios ist recht übersichtlich aufgebaut, du findest die Punkte schnell, die wichtig sind. Alles andere kannst du so lassen, wie es ist.
Wenn du das neue Board hast, musst du eh ein Bios Update machen. Von daher musst du so oder so ins Bios.

Ach ja, Frauen sind hier immer sehr willkommen. :daumen:

Aber das Board das aktuell im Warenkorb ist, passt das nu richtig oder soll ich doch nen anderes nehmen? *grübel*

Welches Board?

Im Eingangspost habe ich schon geschrieben das die aktuelle Grafikkarte irgendwann noch gegen eine 1060 oder höhere ausgetauscht wird. Dementsprechend will ich nach Möglichkeit von Anfang an das System erstellen womit dann die Aufrüstung später auch möglich ist. Die aktuelle Grafik nutze ich deshalb weiter weil die gerade erst 9 Monate alt ist.

Vielleicht kommt es bei mir ja grade auch falsch an, aber warum sollte eine 1070 + aufwärts den Weg nie zu mir finden? Nur weil ich die letzten Jahre mit nem alten System gefahren bin heißt das noch lange nicht das ich das auch in Zukunft vorhabe :-) Falls ich nu überreagiere, sorry, aber Dein Satz kommt bei mir an wie ne Unterstellung nach Motto "die kann sich ne höhere Grafik eh nicht leisten".

Mit dem System kannst du problemlos auf eine 1060 gehen. Auch eine 1070 oder 1080 ist kein Thema.
Und nächstes Jahr erscheint Volta. Auch da kannst du problemlos das Modell nehmen, das du möchtest.
Sowohl Unterbau als auch Netzteil haben damit keine Probleme.
 
TE
M

Montaine

Schraubenverwechsler(in)
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Mal ne andere Frage...

Das ausgewählte Gehäuse be quiet! Pure Base 600 gedämmt mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz - Midi Tower hat ein vollständiges Glassichtfenster.

Haltet mich jetzt nicht für verrückt aber mir kam heute Nacht die Frage ob ne Wasserkühlung hier nicht auch Sinn machen würde?

Ich habe mir sowieso überlegt ob ich mir von Mindfactory das Board mit CPU u. Kühler zusammen setzen lasse und den Rest dann selbst mache.

Bei Idee WaKü spielt bei mir grade auch die Optik mit rein. Soweit ich gesehen habe hat das Mainboard Asus-ROG-Strix-B350 RGB-Funktion. Wenn ich mir jetzt so vorstelle, Innenbeleuchtung mit ner WaKü... bisher habe ich ich mich mit dem Thema noch nicht beschäftigt aber da schlägt mein Herz grade höher.

Da würde ich sogar mitm Budget noch etwas höher gehen. Ist nur die Frage ob das dann von der Kombi zusammen passt bzw. welche WaKü passt zum System und vor allem ins Gehäuse?
 
TE
M

Montaine

Schraubenverwechsler(in)
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Mit der WaKü lieg ich immer noch im Budget bei 1000,58 Euro nun :-)
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Also, das Strix kannst du nehmen, das ist ein gutes Mainboard.

Du kannst dir auch den Silent Loop gönnen, wenn du den magst.
Du kannst den im Bios :D so einstellen, dass er unhörbar ist. Dazu braucht es eine manuelle Lüfterkurve.
Wie man die erstellt, kann ich dir erklären, wenns soweit ist.
 
TE
M

Montaine

Schraubenverwechsler(in)
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Danke :-))

So wie es aussieht hab ich aus der tollen Helferliste auch jemanden hier vor Ort der mir über die Schulter guckt wenn ich das Prachtstück dann zusammen baue damit da nix bei schief geht... nu müssen nur noch die Komponenten nach Monatsmitte den Weg zu mir finden :-)
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Kauf dir ein paar LED Stripes mit Magnethalter. Die kannst du dann irgendwo ans Case pappen und gut.
 
TE
M

Montaine

Schraubenverwechsler(in)
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Meinst Du so was wie das? BitFenix Alchemy 2.0 Magnetic RGB-LED-Strip - 60cm, 30 LEDs + Control…

Ich seh mich aktuell noch um ob es da nicht noch günstigere Versionen gibt, ohne Controller, den brauch ich ja wohl nicht. Hab mir aber auch schon überlegt.. das Board hat ja zwei Anschlüsse für LED-Kabel, der PC kommt oben auf den Eckschreibtisch rauf, es muss doch möglich sein nen zweites LED-Band dann aufm Board anzuschließen, das hinten durch eine der PC-Blenden durchzuführen und dann unten drunter (hintem Monitor) per Klebeband am Schreibtisch zu verlegen. So hätt ich nicht nur die Belechtung im PC sondern auch hinten den Schreibtisch automatisch mit beleuchtet.

Was mir noch einfällt.. irgendjemand schrieb 2 Seiten weiter vorne noch, schnellerer RAM wäre gut.... anstelle von DDR4 2400 Mhz müsste nen 3200 Mhz dann wohl auch gehen oder?

Also den hier: 16GB Corsair Vengeance LPX LP schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit - DDR4-3200 (PC4-25600U)

Der ist zwar knapp 20 Euro teurer als der andere, aber Hauptsache das läuft dann stabil, denn ich habe bei Mindfactory schon einiges nachgelesen... es kommt wohl ziemlich stark auf die richtige Wahl des Arbeitsspeichers an.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Die sind für Asus Aura. Wenn du ein Asus Board kaufst, kannst du sie da anschließen.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Das Brett hat zwei Aura LED Anschlüsse. Passt also.
 
TE
M

Montaine

Schraubenverwechsler(in)
AW: Marke "Asbach Uralt" benötigt eine Komplettsanierung :-)

Super :-) Und RAM mit 3200 Mhz wird vermutlich dann auch passen oder?
 
Oben Unten