Mainboard mit Transistor starten welche Spannung/Stromstärke brauche ich?

DJPX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich würde gerne für ein Projekt meinen Homeserver mit Transistor starten. Nun brauche ich nur noch die richtige Spannung/Stromstärke um einen geeigneten Transistor zufinden (oder gleich Watt ), damit dieser auch den Einschaltvorgang überlebt. Stimmt es das die Power SW Spannung 3 Volt beträgt oder ist das je nach Hersteller unterschiedlich?
(Mosfet wird wahrscheinlich aufjedenfall gehen, aber vermutlich ist das overkill)

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Die Spannung an den ganzen Power-/Reset/usw. pins sind üblicherweise +3,3 V.

Eine der letzten Stellen, wo diese Spannung an Boards tatsächlich noch verwendet wird wobei es völlig egal ist da diese Taster/Pins nur auf Kurzschluss reagieren (man könnte auch 1 oder 5V verwenden aber die 3,3 gibts halt schon direkt vom Netzteil über den Atx Stecker).

Das ist aber meines Wissens nach nicht genormt, ein Hersteller könnte auch +5V verwenden, die gibts ja auch vom Atx. Ganz sicher biste wohl nur per Multimeter.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Ich würde gerne für ein Projekt meinen Homeserver mit Transistor starten. Nun brauche ich nur noch die richtige Spannung/Stromstärke um einen geeigneten Transistor zufinden (oder gleich Watt ),
Die alten TTL-Gatter vom µA 7400 liefen mit 5V /10mW.
Da reicht bei 3V jeder Kleinlasttransistor (BC 239).

Vergiß den Kollektorwiderstand nicht (einige 100 Ohm).
 
TE
TE
D

DJPX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke schon mal soweit, wie sieht es mit der Stromstärke aus ist es da ähnlich oder gibt es da einen Richtwert?

Ob es jetzt 3 oder 5 V ist wäre nicht so schlimm solange es nicht viel höher ist.
Die alten TTL-Gatter vom µA 7400 liefen mit 5V /10mW.
Da reicht bei 3V jeder Kleinlasttransistor (BC 239).

Vergiß den Kollektorwiderstand nicht (einige 100 Ohm).

Das ist genau was ich gesucht hatte danke. Bei dem Widerstand hatte ich erstmal einen 1k verwenden wollen aber wenn auch ein paar 100 Ohm ausreichen dann könnte ich auch auf 500 Ohm runter gehen oder?
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Danke schon mal soweit, wie sieht es mit der Stromstärke aus ist es da ähnlich oder gibt es da einen Richtwert?
Aus einem TTL-Gatter konnte man immer 10mA ohne Folgen ziehen.

Ob es jetzt 3 oder 5 V ist wäre nicht so schlimm solange es nicht viel höher ist.
Es gibt nur 12, 5 und 3,3V im IBM-kompatiblen PC (bis auf wenige Ausnahmen - FuSi mit 24V).

Als Schaltspannung kennen ich nur 5V.
Das ist genau was ich gesucht hatte danke. Bei dem Widerstand hatte ich erstmal einen 1k verwenden wollen aber wenn auch ein paar 100 Ohm ausreichen dann könnte ich auch auf 500 Ohm runter gehen oder?
Im der Gegentakt-Endstufe vom TTL-Gatter ist ein 120Ohm Widerstand verbaut (R4):
https://upload.wikimedia.org/wikipe...LS00_Circuit.svg/220px-74LS00_Circuit.svg.png

Also sollten so ca. 330Ohm sicher sein.
 
TE
TE
D

DJPX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es gibt nur 12, 5 und 3,3V im IBM-kompatiblen PC (bis auf wenige Ausnahmen - FuSi mit 24V).
Aus einem TTL-Gatter konnte man immer 10mA ohne Folgen ziehen.
Gut zu wissen :D

Ich war erst verwirrt warum mich da nichts angezeigt wird, der Punkt wurde als Teil der Adresse gesehen. Ohne ihn geht es.

Ok dann werde ich es mal mit 330 Ohm probieren vielen Dank.
 
TE
TE
D

DJPX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nachdem ich die Schaltung jetzt gebaut habe, habe ich mir überlegt, ob es nicht mehr Sinn macht einen Optokoppler zu verwenden da eventuell ein Transistor mein eines der Mainboards gekillt haben könnte. Vielleicht ist es aber auch durch das alter gestorben. Das lässt sich leider nicht wirklich feststellen.
Das wäre die Schaltung mit Transistor

Und das wäre die mögliche mit Optpkoppler

Habt ihr vielleicht Tipps oder fällt euch noch auf was ich vielleicht ändern sollte?
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Ich glaube ich hatte Anno 2017 ähnliches vor, und bin mit Transistoren nicht zum gewünschten Ziel gekommen, und habe dann die Idee über den Haufen geworfen :D.
Optokoppler ist auf jeden Fall eine sinnvolle Idee, dadurch sollten beide Teile auch galvanisch getrennt sein.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Ich glaube ich hatte Anno 2017 ähnliches vor, und bin mit Transistoren nicht zum gewünschten Ziel gekommen, und habe dann die Idee über den Haufen geworfen :D.
Optokoppler ist auf jeden Fall eine sinnvolle Idee, dadurch sollten beide Teile auch galvanisch getrennt sein.
Ist eigentlich völlig egal bei dem Schaltstrom, aber die galvanische Trennung bringt Sicherheit.
Aber ein plumper Taster tut's auch.
 
Oben Unten