Mainboard-Gebrauchtkauf: suspekte Angebote bei Ebay & Ebay-Kleinanzeigen

The-Spirit-of-Morpheus

Kabelverknoter(in)
Hallo,

Da mein Anliegen hier entweder gar nicht gesehen oder einfach Niemanden interessiert hat, stelle ich dieselbe Frage jetzt in einem extra Thread:

Originaltext aus meinem besagten Posting:

Update:


Ich bin drauf und dran, mir ein neues aber gebrauchtes Mainboard (gleiches Modell - "ASUS Maximus XI Hero") zu kaufen und bei mehreren Verkäufern, bei Denen ich potenziell kaufen will, habe ich ein mulmiges Gefühl:

Der erste Verkäufer ist auf Ebay-Kleinanzeigen: nachdem ich mich mit ihm darauf verständigt habe, die Ware direkt vor Ort abholen zu wollen, hat er wiederholt meine Zahlungsangebote (zwecks Reservierung), die ich über die "Sicher Bezahlen"-Funktion getätigt hatte, abgelehnt - obwohl ich mit jedem neuen Angebot den Betrag stetig weiter erhöht habe. Anschließend erklärte er mir, dass er nur Barzahlung akzeptiert - dann wieder (etwas später) sagt er, er brauche Vorkasse, wenn er den Artikel für mich reservieren soll.

Der zweite Verkäufer ist auf dem regulärem Ebay und hat über 100 positive Bewertungen, aber kein Einziges davon als Verkäufer, sondern nur als Käufer. Beim ersten Nachrichtenwechsel mit ihm kam er mir authentisch vor, aber dann schickt er mir eine Nachricht mit Angabe seiner Email-Adresse, mit dem Angebot/der Aufforderung, ihn über seine Email-Adresse anzuschreiben - was eigentlich ein Verstoß gegen die Ebay-Regeln ist! Wenig später schickt er mir eine Nachricht, wo er sich bereit erklärt, einen Festpreis zu einem bestimmten Betrag anzubieten (Kauf weiterhin über die Ebay-Plattform).

Was haltet ihr davon?

T.S.O.M.
 

Blackman2106

PC-Selbstbauer(in)
Sobald du selbst ein komisches Bauchgefühl hast, Hände weg. Gerade sein erster Fall schreit geradezu nach Betrug. Selbst mit Sicherem Bezahlen wird Unfug getrieben ( kann man nachgoogeln). Sobald da jemand keine Abholung mit Barzahlung akzeptiert und dann auch immer wieder neu rauswindet, stimmt zu 97% was nicht. Hatte ich die Woche erst mit zwei Grakas in meiner Nähe. Leider werden aktuell sehr viele Accounts gehackt und missbraucht.
 
TE
TE
T

The-Spirit-of-Morpheus

Kabelverknoter(in)
Sobald du selbst ein komisches Bauchgefühl hast, Hände weg. Gerade sein erster Fall schreit geradezu nach Betrug. Selbst mit Sicherem Bezahlen wird Unfug getrieben ( kann man nachgoogeln). Sobald da jemand keine Abholung mit Barzahlung akzeptiert und dann auch immer wieder neu rauswindet, stimmt zu 97% was nicht. Hatte ich die Woche erst mit zwei Grakas in meiner Nähe. Leider werden aktuell sehr viele Accounts gehackt und missbraucht.

Ich habe eher das Gefühl, dass der erstgenannte Verkäufer (auf Ebay-KA) absichtlich mich vom Kauf abhalten will, weil er vielleicht keinen Bock auf die ganze Mühe, die sich im Falle eines Kaufs abzeichnet, hat! (Ich hatte ausdrücklich klargemacht, dass ich das Board selbst abholen UND vor Ort ein letztes Mal auf Funktionalität testen will, bevor ich sie mitnehme!)

Kann das sein?

T.S.O.M.
 

Blackman2106

PC-Selbstbauer(in)
Kann schon sein. Gibt ja genug Leute, die Schrott oder Ware mit Defekten verkaufen oder absolut null Lust zum Handeln bzw Verkaufsgespräche haben. Dann gibt's allerdings auch viele Nette, die einem sogar nen Kaffee oder sonst was bei Abholung anbieten. Sobald ich merke, das der Gegenüber keine Lust hat oder rumtrugst, als ich einfach die Finger davon. Gibt ja zum Glück meistens mehrere Angebote.
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Eigentlich ist es ganz einfach: Wenn sich jemand weigert, die Ware vor Ort vorzuführen, dann stimmt in der Regel etwas (mit der Ware) nicht. Entweder hält sie dann nicht ein, was beschrieben wird, oder ist komplett defekt (oder hundert andere Sachen können sein). Wenn jemand tatsächlich an einem Verkauf interessiert ist, ist diese Person normalerweise auch bereit, Kompromisse einzugehen, z. B. einen Vorabversand oder eben die Vorführung vor Ort.

Lass dich nicht veräppeln, nimm dir Zeit, schau dir die Leute mit denen du handelst, ganz genau an und ganz wichtig: selbst immer freundlich bleiben.
 
TE
TE
T

The-Spirit-of-Morpheus

Kabelverknoter(in)
Gibt ja zum Glück meistens mehrere Angebote.

Naja, eben nicht - und genau DAS ist mein aktuelles Problem: selbst als Gebrauchtware gibt es für das M11 Hero nicht viele Angebote aus Europa, noch weniger aus Deutschland - der Rest ist außerhalb Europas (USA, Japan, China). Und ein Ersuchen um ein gebrauchtes oder neues M11 Hero hier im PCGH-Forum kann ich leider nicht machen, da meine Beitragszahl dafür nicht reicht:(

Mein Hauptanliegen beim Kauf eines neuen Exemplars ist, dass das Board bei Ankunft bei mir NICHT defekt ist; also kein Transportschaden - genau deswegen will ich sie selber abholen und vor Ort testen, um genau das (Transportschaden) auszuschließen! Denn da es sich dabei um Privatverkäufe handelt, habe ich kein Rückgaberecht...

T.S.O.M.
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Du suchst aber auch ein sehr spezielles Modell, was zudem bereits EOL ist ;) (darf man fragen, warum genau das?) Ich würde es parallel mal im Luxx versuchen, der Marktplatz dort ist sehr viel frequentierter, als beispielsweise hier bei uns.
 
TE
TE
T

The-Spirit-of-Morpheus

Kabelverknoter(in)
Du suchst aber auch ein sehr spezielles Modell, was zudem bereits EOL ist ;) (darf man fragen, warum genau das?) Ich würde es parallel mal im Luxx versuchen, der Marktplatz dort ist sehr viel frequentierter, als beispielsweise hier bei uns.

Das Maximus XI Hero hat 3x PCIe-x1 Slots, während die höheren Modelle (Code, Formula, Extreme) alle nur 1x haben - und die liegt dann direkt neben der GPU. Und diesen Slot brauche ich für meine Soundkarte (X-Fi Titanium für alte Klassiker, die ich immer noch oft spiele). Ganz abgesehen davon, dass meine - noch nicht ausprobierte - 3080 Ti sich selbst grillen könnte (450W PT, GDDR6X, ...), soll sie wenigstens nicht auch gleich die Soundkarte mitgrillen...

Und bei HWLuxx habe ich mich erst vor ein paar Wochen (oder ca. 1 Monat) registriert und noch keinen einzigen Beitrag verfasst - wie hoch ist dort die Schwelle, den Marktplatz nutzen zu können? :what:

T.S.O.M.
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Die meisten Boards haben aber doch sowieso mehrere x16-Slots, da kannst du auch die x1-Karten verbauen - das ist dir klar?
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Ja, das stimmt. Aber das bedeutet nur, dass die langen Steckplätze bis zu 16 Lanes bereitstellen können. Der Slot, also die Anbindung "PCI-Express" ist immer die gleiche. Es sind ja nur Grafikkarten, welche die 16 Lanes für den sehr hohen Datendurchsatz benötigen, aber x1-Karten funktionieren natürlich auch in den Steckplätzen ;-)
 

pedi

Software-Overclocker(in)
Das Maximus XI Hero hat 3x PCIe-x1 Slots, während die höheren Modelle (Code, Formula, Extreme) alle nur 1x haben - und die liegt dann direkt neben der GPU. Und diesen Slot brauche ich für meine Soundkarte (X-Fi Titanium für alte Klassiker, die ich immer noch oft spiele). Ganz abgesehen davon, dass meine - noch nicht ausprobierte - 3080 Ti sich selbst grillen könnte (450W PT, GDDR6X, ...), soll sie wenigstens nicht auch gleich die Soundkarte mitgrillen...

Und bei HWLuxx habe ich mich erst vor ein paar Wochen (oder ca. 1 Monat) registriert und noch keinen einzigen Beitrag verfasst - wie hoch ist dort die Schwelle, den Marktplatz nutzen zu können? :what:

T.S.O.M.
1.1 Jedes Forenmitglied, das länger als 60 Tage registriert ist, darf im Marktplatz handeln. Darüber hinaus ist es aus administrativen Gründen notwendig mindestens einen Post verfasst zu haben.
 
TE
TE
T

The-Spirit-of-Morpheus

Kabelverknoter(in)
Ja, das stimmt. Aber das bedeutet nur, dass die langen Steckplätze bis zu 16 Lanes bereitstellen können. Der Slot, also die Anbindung "PCI-Express" ist immer die gleiche. Es sind ja nur Grafikkarten, welche die 16 Lanes für den sehr hohen Datendurchsatz benötigen, aber x1-Karten funktionieren natürlich auch in den Steckplätzen ;-)
Hey, Danke! Das hatte ich gar nicht gewusst! Eine sehr wichtige und nützliche Info! :daumen::daumen:

Will mir aber dennoch bevorzugt wieder eine "Hero" zulegen, die restlichen Modelle wären dann sekundäre Wahl;-)

----------------------------------------------

Der zweite Verkäufer, von dem ich in meinem Startposting sprach (auf dem regulären Ebay, nicht KA), sitzt im Ausland und scheint trotz Allem authentisch zu sein. An dieser Stelle muss ich nur noch Eines wissen:

Greift der Ebay-Käuferschutz auch bei Auslandskäufen, wenn z.B. die Ware defekt bei mir ankommt?

T.S.O.M.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Bitte bedenken, dass mechanische ×16-Slots zwar auch kleinere Karten aufnehmen, der zweite große Steckplatz bei den bislang genannten Platinen aber ein ×0/×8-Slot ist, der entweder ungenutzt bleibt oder die Hälfte der Ressourcen von der Grafikkarte klaut. Ich würde daher neben etwaigen ×1 nur den ×4 ganz unten auf den Platinen für z.B. eine Soundkarte einplanen. Eigentlich gibt es aber genug Z390-Mainboards, die solche Anforderungen erfüllen.

Sobald du selbst ein komisches Bauchgefühl hast, Hände weg. Gerade sein erster Fall schreit geradezu nach Betrug. Selbst mit Sicherem Bezahlen wird Unfug getrieben ( kann man nachgoogeln). Sobald da jemand keine Abholung mit Barzahlung akzeptiert und dann auch immer wieder neu rauswindet, stimmt zu 97% was nicht. Hatte ich die Woche erst mit zwei Grakas in meiner Nähe. Leider werden aktuell sehr viele Accounts gehackt und missbraucht.

Es kann auch schlichtweg sein, dass ein Verkäufer keine Lust hat, die zusätlichen Gebühren von Zahlungsdiensten zu zahlen und deswegen nur Bar akzeptiert, aber natürlich vor Erhalt dieser Barzahlung nichts reserviert. ;-)
Aus gleichem Grund versuchen auch Leute, Ebay nur als Anzeigenplattform zu nutzen, den Verkauf aber außerhalb abzuwickeln. Mehr Geld für den Verkäufer (=niedrigerer Preis für den Verkäufer), weniger für Ebay. Aber dadurch auch weniger Service/Schutz durch Ebay.
 

TriadFish

PC-Selbstbauer(in)
Eigentlich ist es ganz einfach: Wenn sich jemand weigert, die Ware vor Ort vorzuführen, dann stimmt in der Regel etwas (mit der Ware) nicht. Entweder hält sie dann nicht ein, was beschrieben wird, oder ist komplett defekt (oder hundert andere Sachen können sein). Wenn jemand tatsächlich an einem Verkauf interessiert ist, ist diese Person normalerweise auch bereit, Kompromisse einzugehen, z. B. einen Vorabversand oder eben die Vorführung vor Ort.

Lass dich nicht veräppeln, nimm dir Zeit, schau dir die Leute mit denen du handelst, ganz genau an und ganz wichtig: selbst immer freundlich bleiben.

Naja es gibt auch einfach Menschen, die Angst haben wildfremde Leute in Ihre Wohnung zu lassen und die Ware deshalb nur verschicken wollen.

Grundsätzlich wäre ich aber beim Kauf von gebrauchten Mainboards sehr vorsichtig. Selbst das Vorführen vor Ort gibt Dir keine wirkliche Sicherheit, das Baord kann trotzdem "einen weg haben" und Abstürze / Freezes oder sonstiges verursachen. Auch defekte Slots / Anschlüsse sind möglich, die wirst Du kaum vor Ort alle durchtesten können.

Deshalb würde ich nur bei jemandem kaufen, der viele positive Bewertungen als Verkäufer hat. Und das am besten auch mit dem Verkauf von PC-Komponenten. Eine 100%ige Sicherheit ist auch das natürlich nicht.
 
Oben Unten