Mainboard erkennt Gpu nicht mehr

elsud

Schraubenverwechsler(in)
Hi,

-Mainboard: MSI Z390 Tomahawk (7B18v1C1 neueste BIOS Version)
-CPU: Intel i9 9900KS
-GPU: Geforce RTX 3080 SUPRIM X (Waterblock) (Verbunden mit einem Riser-Kabel)
-Arbeitsspeicher: Corsair Vengeance DDR4 ( 4x8GB)
-Netzteil: be quiet! Dark Power 12 1500w
-System: Windows 10 Pro 64bit (21H1)
-Speicher: 2x M2 INTEL SSDPEKNW010T8 (2x 1TB)
-Tower: Corsair Obsidian 1000D
-Kühlung: Custom Wakü , Distro Plate (EK Water Blocks EK-Quantum Reflection 1000D D5), CPU Kühlung (Alphacool Eisblock XPX Aurora Edge) 1x240mm Radiator mit 2Fans 1x360mm Radiator mit 6 Fans.

1.
Ich habe mir vor einer Woche das Erste mal eine Custom Wasserkühlung in meinen Tower Gebaut.
Danach habe ich alles 6Stunden Testlaufen lassen, sprich geschaut ob alles leckfrei ist.
Ich habe direkt alles angeschlossen CPU,GPU alles was vor dem Umbau auch angeschlossen war.
In diesen 6Stunden "Testlauf" funktionierte alles Einwandfrei.
Alle Geräte wurden erkannt, die 3 Monitore die über die Grafikkarte angeschlossen waren gingen auch.

Kurz bevor ich mein Pc wieder Ausmachen wollte um schlafen zu gehen, gingen alle Bildschirme aus.
Meine Tastatur und Mausbeleuchtung gingen auch aus.
Ich machte den Pc aus und drückte den Knopf erneut um ihn anzumachen.
Dies geling auch, der Hauptbildschirm wurde kurz Hell ging aus dem Standby aber es stand nur "No Signal" drauf und er ging wieder in den Standby.
Ich habe Danach das Displayport Kabel in mein Mainboard gesteckt und gesehen das ich über den Onboard Grafikchip noch den Computer erreichen/bedienen kann. Ich schaute in den Gerätemanager und er zeigt mir nur noch die GPU des Mainboards an.

Ich ging ins Bios, zur Übersicht des Mainboard und schaute ob der PCI-Slot meine GPU noch erkennt, dies war leider nicht der Fall.
Ich versuchte die anderen 2 PCI Slots, doch auch dort bekam ich keine Verbindung.
Die Kontrollleuchte für VGA leuchtet auch permanent wenn ich die Grafikkarte mit dem Motherboard verbunden habe.

2.
Ich habe eine rtx 1080 an mein Mainboard sprich an das RiserKabel geschlossen, diese wurde auch nicht erkannt.
Ich habe ein Ersatz Riserkabel benutzt und an meine 3080 geschlossen und mit meinem Motherboard verbunden, dies ging auch nicht.
Das Riserkabel welches ich ursprünglich benutzt habe, wurde an ein anderes System angeschlossen. Sprich fremder PC und das Kabel gab auch keine Verbindung weiter, ohne Kabel wurde die fremde Graka normal wieder erkannt, am fremden PC.
Ich habe das aktuellste Bios, habe Windows neu aufgesetzt und meine Festplatten formatiert.
Ich hab versucht den Nvidia Treiber zu Installieren aber ohne erkannte Graka geht das leider nicht.
Habe vorhin nochmal alles ausgebaut und die Graka direkt an das Motherboard geschlossen.
Selbes Problem wie mit dem Riserkabel.
 
N

NatokWa

Guest
Du hast schonmal eine der absoluten Grundregeln nicht beachtet : Wenn nach Einbau einer WaKü der Rechner "Grundlos" aus geht NICHT WIEDER EINSCHALTEN !!!!!

Denn : Geht er aus weil eben DOCH was undicht ist, grillst du dir durch das erneute und womöglich auch noch mehrmalige starten des Systems. IMMER erst alles überprüfen ob wirklich alles trocken ist bzw. nichts undicht (geworden) ist.

Alles wie du es beschreibst entspricht einem defekten MB wie es mir auch passiert ist durch undichte WaKü wo das Wasser die PCIe Steckplätze erreicht hat.

Was bedeutet jetzt btw. "alles ausgebaut" ? Alles nochmal wirklich auf Sicht überprüft ? oder nur Riser und GraKa raus ? Was sagt die 1080 direkt in einem Slot ? Hast du mit der auch ALLE Slots wo sie rein passt ausprobiert ?

Hast du noch andere PCIe Steckkarten (keine GraKa's) zum probieren ob die Port's überhaupt noch ein Lebenszeichen von sich geben ? Geht deine 3080 in dem "fremden" PC ? Wenn da schon der Riser getestet wurde, macht es keinen Sinn nicht auch die GraKa zu testen, dazu steht aber nix in deinem Text !

Ich schlage von nochmal WIRKLICH alles auseinander zu nehmen und genauestens zu überprüfen, ich wette da ist etwas feucht geworden und das MB ist jetzt hinüber.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Für mich sieht es auch danach aus als, wenn was nass geworden ist.
Das kann beim befüllen gewesen sein oder auch danach.

Eine undichte Stelle kann auch langsam heraustropfen und ist daher nicht immer gut zu erkennen. Destilliertes Wasser, was auch in Fertiggemisch enthalten ist, ist zwar nicht stark leitend, aber dennoch kann es schon dazu ausreichen, dass Störungen oder gar Schäden entstehen. Destilliertes Wasser was länger befüllt ist, nimmt bestimmte Stoffe aus dem Loop auf und ist nach kurzer Zeit auch viel stärker leitend.

Wie auch immer, du musst alles zerlegen und prüfen, ob was undicht war und nass geworden ist. Wasser kann sich auch in Ritzen und Spalten sehr lange aufhalten und ein Schaden kann auch erst nach Stunden vorkommen, bis das Wasser mit der Zeit so weit kriecht, das es doch dann was kurzschließt. Solange nur was ausgeht, könntest du noch Glück haben, das es nach dem Trocknen wieder läuft. Im schlimmsten Fall kann es aber ein Kurzschluss geben, wo es förmlich dein Rechner abfackelt.

Daher wäre auch mein Ratschlag dein System auseinander zu bauen und detailliert zu prüfen.
Das Mainboard könntest du auch bei 50°C in den Ofen geben, damit falls was nass ist, trockenen kann.

Deine umgebaute Grafikkarte kannst du auch ohne zu befüllen in deinem anderem Rechner kurz testen. Natürlich in diesem Zustand nur kurz bis der BIOS-Screen kommt, da die Kühlung ja nicht intakt ist. Die Anschlüsse solltest du vor dem Ausbau mit Verschlussschrauben verschließen. Grafikkarte auch ohne Riser-Kabel austesten.

Aber bitte erst prüfen, wenn du dir sicher bist das an der Grafikkarte nichts nass geworden ist!!!
Denn bedenke, Hardware was nass geworden ist, nimmt erst Schaden, wenn Spannung anliegt, daher nimmt Hardware noch kein Schaden, solange keine Spannung anliegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Danach habe ich alles 6Stunden Testlaufen lassen, sprich geschaut ob alles leckfrei ist.
Hierbei ist immer wichtig, das ein Netzteil verwendet wird, was NUR die Pumpe mit Spannung versorgt. Versteckte Loops, die nicht gut zu erreichen sind, können aber auch mit dieser Methode schnell übersehen werden. Oder, wenn eine Grafikkarte Vertikal verbaut ist und dahinter nicht gut eingesehen werden kann.

Habe mir letztens deshalb ein Drucktester besorgt, denn damit kann das gesamte System auf Undichtigkeit vor dem Befüllen getestet werden oder einzelne Bauteile. In meinem Beispiel als Bild hatte ich ein gebrauchten Monoblock gekauft und zum Reinigen zerlegt. Danach kam dann ein Druck Test, um sicherzugehen, dass der Block dicht ist.

IMG_20210612_012225.jpg
 
N

NatokWa

Guest
Ich konnte es letztens besonders entspannt angehen in Sachen Dichteprüfung ... bin gerade dabei einen Server ein zu richten und die Hardware steht direkt unterhalb von meinem HauptSys. Hab die WaKü-Pumpe einfach an das MB vom Hauptsys gesteckt und laufen lassen. Zum Glück ...... die Verschraubung der Pumpe war erst nach dem 2. Einbau mit Teflonband dicht ..... die Pumpe ist alt und der Anschluß dreht durch ...... letzteres hab ich erst dadurch wirklich gemerkt *g*. In meinem Fall hätte das Wasser aber nichts beschädigen können da die Pumpe unterhalb vom MB auf dem Schreibtisch steht und das Wasser maximal einfach richtung Boden abfließt :-)
 
Oben Unten