Mainboard defekt?

OmegaPirat32

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,
ich habe einen PC, der schonmal lief, jetzt aber nicht mehr startet. Meine Vermutung ist, dass das Mainboard defekt ist. Ich möchte mich aber nochmal vergewissern.

Folgendes Verhalten zeigt sich, wenn man den PC anstellen möchte:
Es passiert nichts. Nicht einmal die Lüfter drehen sich

Ich habe das Netzteil ausgebaut und mit einer Büroklammer den Startpin auf Masse gesetzt. Dabei fängt der Netzteillüfter an sich zu drehen. Deshalb gehe ich mal davon aus, dass das Netzteil funktioniert.

Die Ram-Riegel habe ich in einen anderen PC eingesetzt und haben funktioniert.

Die Grafikkarte schließe ich aus, weil ich dann erwarten würde, dass das System startet, man aber kein Bild am Monitor sieht.

Wäre nur die CPU defekt, würde ich erwarten, dass zumindest die Lüfter sich drehen.

Dann bleibt eigentlich nur noch das Mainboard übrig oder habe ich etwas übersehen? Ich habe das Mainboard auch versucht ohne den Power Button des Gehäuses zu starten. Da passiert dann auch nichts.


Vielen Dank
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Es könnte auch eine Inkompatibilität vom RAM sein, die genau das erzeugt, muss nicht unbedingt ein Mainboard defekt sein.
Steckst du andere Riegel ein und es startet dann lag es daran ansonsten, wenn du Bios Batterie schon rausgenommen hast, CMOS resettet hast dann ja vermutlich liegt ein defekt vor.

Sofern du wirklich alle Anschlüsse vom Netzteil überprüft hast und ausschließen kannst das vielleicht eines der Kabel vom Netzteil kaputt ist (auch das hatte ich schon ein mal)

Was ist es denn für ein Board?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Es könnte auch eine Inkompatibilität vom RAM sein
Das System lief aber bereits, daher würde ich dieses ausschließen.
Ansonsten bin ich beim Rest auch bei dir.

Es sieht aber, sofern das Netzteil 100% ausgeschlossen werden kann und das Bios auch richtig zurückgesetzt wurde stark nach dem Mainboard aus.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Folgendes Verhalten zeigt sich, wenn man den PC anstellen möchte:
Es passiert nichts. Nicht einmal die Lüfter drehen sich
Ich hatte das bisher in meiner "Computer-Laufbahn" bereits mehrere Male. In den Fällen war es immer das Mainboard. Das kann man zwar dennoch nicht garantiert sagen, aber die Wahrscheinlichkeit ist groß.

Du hast bereits andere Fehlerquellen meines Erachtens sauber ausgeschlossen:
Ich habe das Netzteil ausgebaut und mit einer Büroklammer den Startpin auf Masse gesetzt. Dabei fängt der Netzteillüfter an sich zu drehen. Deshalb gehe ich mal davon aus, dass das Netzteil funktioniert.
Das müsste dann im PC, selbst mit schwarzem Bildschirm, also zumindest auch passieren.
Wenn der Power-Button vom Gehäuse defekt ist, könntest du die beiden Power-Button-Pins am Mainboard mal überbrücken, wo normerweise die Taste angeschlossen wird.
Die Ram-Riegel habe ich in einen anderen PC eingesetzt und haben funktioniert.
Die Grafikkarte schließe ich aus, weil ich dann erwarten würde, dass das System startet, man aber kein Bild am Monitor sieht.
Aktuelle Mainboards erkennen nicht funktionierende RAM-Einstellungen oder -Riegel mittlerweile eigentlich recht gut. Das merkt man an startendem System, schwarzen Bildschirm ohne Bootvorgang und entsprechend leuchtende Diagnose-LEDs oder Pieptönen (Speaker anschließen).
Wäre nur die CPU defekt, würde ich erwarten, dass zumindest die Lüfter sich drehen.
Dann bleibt eigentlich nur noch das Mainboard übrig oder habe ich etwas übersehen?
Auch diese Punkte würde ich fast so wie du einschätzen, allerdings hat mein altes Sockel LGA-1155-Mainboard mit einem defekten i7 2600k eines Freundes (kein OC) auch keinen Mucks von sich gegeben.
Grüße
 
Oben Unten