• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Linux-Version von Skype wird Open Source

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Linux-Version von Skype wird Open Source gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

Zurück zum Artikel: Linux-Version von Skype wird Open Source
 

KTMDoki

Software-Overclocker(in)
der richtige Weg mMn...

nur ob es reicht, wenn die Oberfläche freigegeben wird um sich weiter durchzusetzen ist eine andere Frage, bzw. ob das nur eine Pseudo-Freigabe ist, damit Open Source dabeisteht
 

iso139

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So lange sie weiter so gute Linux Unterstützung haben ist es mir recht das sie ihr Protokoll nicht frei geben.
 

locojens

PCGH-Community-Veteran(in)
ich finds eher scheinheillig, da das protokoll das wirklich wichtige is...

Richtig! Das Protokoll ist der springende Punkt. Warum ist das nicht offen?
Wenn das so wäre könnte man zB. Skype direkt mit der Fritz!Box nutzen ... !
:)

(Aber was soll man machen? So nutze ich halt Sipgate zum telefonieren nach Ecuador und einen Messenger zum Chatten.)
 

Hayab

PC-Selbstbauer(in)
Gut, zwar ist der Protokoll immer noch CLOSED, aber zumindest kann jede Distri den Rest ordentlich in ein System integrieren.

Ich spreche aus Erfahrung, mit der Einführung der Pulsaudio hat es sehr lange gedauert bis Skype auf Ubuntu ordentlich mit der Audiohardware funktioniert hat. Da Skype selbst bis jetzt den Linux-client ein bisschen vernachlässigt hat.
 

bingo88

PCGH-Community-Veteran(in)
Durch das geschlossene Protokoll kommt es aber immer noch nicht in die distros -.-

Die verfolgen mit dem geschlossenen Protokoll eh nur den Ansatz "Security by obscurity". Nicht ohne Grund warnt das BSI vor dem Einsatz von Skype in Unternehmen :ugly:
 
Oben Unten