Lego AT-AT (75313): Ultimate Collector Series Set mit knapp 7.000 Teilen für 800 Euro

keinnick

Lötkolbengott/-göttin
- 20 Euro Materialkosten für das Kunststoffgranulat
- 380 Euro für Betriebskosten Maschinen, Angestelltenlohn, Vertrieb, Werbung usw.
- 400 Euro Star Wars Lizenzkosten... *HUST* :D
Du hast die Entwicklung vergessen. Wenn Du einem Ing. ein paar Steine auf den Tisch kippst hast Du danach noch kein neues Modell. Aber unabhängig davon halte ich das Teil auch für zu teuer. Das kann man sicher auch günstiger haben.
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Oder die Enterprise, Voyager und einen Bird of Prey:
Da muss man ein bisschen aufpassen. Ich hab mir den Shop mal angeschaut. Die Diamond Select Modelle hab ich auch alle daheim stehen. Aber für keines davon hab ich mehr als 80€ gezahlt! ;)

Da sind 350€ für die Enterprise-D schon arg frech:

Ich bin mal gespannt, wie teuer die Star Trek Modelle von Bluebrixx werden. Immerhin haben die eine offizielle Lizenz:
 
Oben Unten