• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Larrabee und das Sprachwirrwarr

DaEmpty

Schraubenverwechsler(in)
Mal ein paar Frage kombiniert. :D

Welche Programmiersprache sieht Intel als Hauptprogrammiersprache für Larrabee?

Ist eine OpenCL Unterstützung ab Start geplant?

Wird es von Intel ein LLVM Backend für Larrabee geben?

Die "Technologie" von Rapidmind soll ja in ct integriert werden. Was geschieht mit den bisherigen GPU Backends? Werden die aufgegeben und nur Larrabee unterstützt?
 
Hallo DaEmpty,

die überaus meisten Programme, die sich die Rechenleistung von Larrabee zu Nutze machen werden dürften in C programmiert werden.
Ob Larrabee OpenCL vom Start weg unterstützt wurde noch nicht bekannt gegeben.
Da drängt sich auch die Frage auf, wie viele Applikationen zu dem Zeitpunkt wirklich auf OpenCL angewiesen sein werden.

Viele Grüße,

Christian Anderka
Intel
 
TE
D

DaEmpty

Schraubenverwechsler(in)
Hallo DaEmpty,

die überaus meisten Programme, die sich die Rechenleistung von Larrabee zu Nutze machen werden dürften in C programmiert werden.
Welche Grund gibt es C zu verwenden statt C++?
Da die Architektur wie auch Fermi im Gegensatz zum Cell/bisherigen GPUs eine vernünftige Speicherarchitektur aufweist und damit Funktionspointer unterstützt ist mir der Grund nicht ganz ersichtlich. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass ihr mit ct eine eigene C++ Bibliothek für Terascale-Computing anbietet.

Ob Larrabee OpenCL vom Start weg unterstützt wurde noch nicht bekannt gegeben.
Da drängt sich auch die Frage auf, wie viele Applikationen zu dem Zeitpunkt wirklich auf OpenCL angewiesen sein werden.
Bei der Antwort drängt sich aber auch die Frage auf, welchen Grund es für eine Firma mit solch starkem Compilerbackground gibt OpenCL nicht von Anfang an zu unterstützen? Immerhin handelt es sich nur um ein leicht modifiziertes C Frontend, welches das Computershader Backend benutzen kann. Dieses ist ja dank DX11 Kompatibilität schon vorhanden.


Die beiden Antworten zu LLVM und Rapidmind würden mich noch interessieren.
Oder könnt dürft/könnt ihr darüber keine Aussage machen?
 
Oben Unten