• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Lan Verbindung langsam (36%) Wlan deutlich schneller, was habe ich falsch eingestellt?

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Und vergiss nicht den Fragebogen! :P

 
TE
M

MCM2005

Komplett-PC-Käufer(in)
Also bislang verlief die Neuinstallation ohne Erfolg. Ich habe die Boot CD reingemacht und bin der Installation gefolgt und habe ausgewählt, dass nichts behalten werden soll. Danach hat er ganz normal alles gemacht und sobald es zum Neustart nach der "Installation" kommt, macht er das selbe Spiel wie immer. Ich erhalte das Windows Zeichen ohne Ladebalken bzw. Kreise. Es geht dann wieder nicht weiter. Nach einem Reset komme ich wieder zu meinem alten Windows und erhalte die bereits oben gezeigte Fehlermeldung. Wenn ich die Boot Cd von Anfang an reinmache wenn der PC aus war und ich dann davon starte...passiert das Gleiche. Muss ich also vorher komplett formatieren? Habe natürlich nun Schiss, dass er nach der Formatierung auch wieder nicht weiter bootet...dann habe ich natürlich ein Problem und kann nicht so einfach zu meinem alten Windows zurück...
Oh man :wall:
Ich habe jetzt gerade auch mal gesehen dass wenn ich den PC runterfahre weiterhin auf dem Mainboard eine gelbe LED leuchtet. Erst wenn ich ihn dann ganz vom Strom nehme geht die aus. Das ist doch auch nicht ganz normal oder ?
Nächste Kuriosität...wenn ich ihn dann aus hatte und an mache...startet er nicht von der Boot CD obwohl ja eigentlich eingestellt ist dass er zuerst von CD Laufwerk booten soll. Er fährt aber sofort zum normalen Windows hoch...
 
Zuletzt bearbeitet:

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Letzte Windows Installation ist schon etwas länger her....
Ich glaub du musst Benutzerdefinierte Inatallation auswählen, sonst versucht er nur ein Upgrade der bestehenden Installation. Dort dann die bestehende Partition löschen und Windows einfach in den freien Bereich rein Installieren. Wenn er dann neu startet am besten direkt die DVD rausnehmen, damit er nicht wieder von ihr bootet.

Edit, hier ist das ganz gut beschrieben: https://www.giga.de/downloads/windows-10/tipps/windows-10-installieren-auch-clean-install-anleitung/
 
TE
M

MCM2005

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja und genau das macht er scheinbar nicht. Denn ich habe es gestern genauso gemacht. Dann habe ich "nichts beibehalten" ausgewählt und trotzdem stoppt er nach dem Neustart und bringt mich zurück zur alten Windows version. Also hat er die bis dahin doch gar nicht gelöscht....muss also wohl doch eher manuell formatieren und dann von dvd booten oder?

20210320_121747.jpg
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Ich bin eigentlich fest davon ausgegangen, dass du von DVD gebootet hast. Bin mir nicht mal sicher, ob man aus dem System heraus eine richtige CleanInstall durchführen kann.
 
TE
M

MCM2005

Komplett-PC-Käufer(in)
Ok, also ich sollte von der DVD booten und dann die Installation durchführen?!
Bin mir nicht mal sicher, ob man aus dem System heraus eine richtige CleanInstall durchführen kann.
Oder bezweifelst du, dass es überhaupt noch eine Möglichkeit gibt eine Neuinstallation durchzuführen? Es scheint ja zumindest auch irgendwas mit dem Booten falsch zu laufen...
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Wenn du von DVD bootest, ist es egal, wie kaputt das alte System ist, da die Systempartition noch vor der Installation gelöscht wird. Du installierst dann ein frisches Windows von DVD auf freien Speicherplatz.
 
TE
M

MCM2005

Komplett-PC-Käufer(in)
Problem ist, er bootet scheinbar gar nicht von der DVD. Wenn ichd en PC runterfahre und von der DVD boote, startet er den Bootvorgang und ich höre wie de DVD anläuft, dann kommt "Beliebige Taste drücken zum booten von DVD" wenn ich das drücke kommt ein paar mal ein blickender Cursor und dann das Windows Zeichen und nichts weiter passiert. Dann hört die DVD irgendwann auf und es ist Stillstand...also haargenau das Gleiche wie wenn ich aus Windows installieren will oder wie das beschriebene Problem mit den Updates in Windows
Ich versuche es jetzt noch mal mit USB in der Hoffnung das es damit klappt...
Aber schon alles sehr sehr suspekt
Booten von USB selbes Bild. Es geht bis hierhin und ab dann nicht mehr weiter. Ich bin ratlos...sollte ich die Festplatte formatieren? Habe aber Angst das es ein grundlegendes Problem vielleicht sogar in BIOS ist und dass ich dann gar nichts mehr gebootet bekomme...
20210320_133447.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Das Formatieren bringt dir insofern nichts, dass dein Problem mit dem Booten noch garnichts mit dem alten Windows zu tun haben kann.

Problem ist, er bootet scheinbar gar nicht von der DVD. Wenn ichd en PC runterfahre und von der DVD boote, startet er den Bootvorgang und ich höre wie de DVD anläuft, dann kommt "Beliebige Taste drücken zum booten von DVD" wenn ich das drücke kommt ein paar mal ein blickender Cursor und dann das Windows Zeichen und nichts weiter passiert.

Das klingt schonmal alles sehr richtig, nur dass dann irgendwann das Installationsfenster kommen müsste. Wielange hast du denn gewartet, ehe du wieder neugestartet hast?
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Schon seltsam. Der Bootvorgang ansich ist ja nicht das Problem, sondern dass er das Setup nicht lädt. Das ist mir aber auch noch nicht untergekommen.
 
TE
M

MCM2005

Komplett-PC-Käufer(in)
Ok, also irgendwas stimmt da mal so überhaupt nicht. Habe nun auch noch festgestellt, wenn ich ihn aus hatte und dann nach einer Zeit wieder an mache, lässt er mich auch gar nicht ins Bios. Also ich kann F2 drücken so viel ich will. erlädt sofort Windows. Kann das an der SSD liegen? Also das die einfach viel zu schnell für den "restlichen" PC ist? Wenn ich ihn dann neustarte, kann ich in Seelenruhe F2 drücken und ich gelange in Bios.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Du hast wahrscheinlich den schnellen Start an, dann wird Windows beim Herunterfahren nicht wirklich beendet sondern der aktuelle Status vieler Teile nur eingefroren und beim starten wieder geladen.
Ein Nebeneffekt davon ist auch dass das Dateisystem gelockt ist wenn man so herunter fährt. Vielleicht scheiterten daran deine Neuinstallationsversuche.
Hattest du es aus einem Neustart raus versucht?
 
TE
M

MCM2005

Komplett-PC-Käufer(in)
Ein Nebeneffekt davon ist auch dass das Dateisystem gelockt ist wenn man so herunter fährt. Vielleicht scheiterten daran deine Neuinstallationsversuche.
Ok, guter Hinweis. Gleich versucht, aber leider kein Erfolg. Wenn ich den PC aus hatte und wieder hochfahre und er eigentlich von der DVD booten soll. Steht auch das ich eine beliebige Taste drücken soll um von DVD zu booten. Dann kommt das Windows Zeichen. Die DVD fängt an zu laufen und ich dachte jetzt klappts. Der Kreise kamen auch und dann zack...Der normale Windows Startbildschirm...
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Scheint mir so, als ob er dann garnicht von DVD bootet, trotz der "beliebigen Taste". Ich würde mal die Windowsplatte abklemmen um zu schauen ob die DVD überhaupt funktioniert.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Ich würde mir eine neue, leere Festplatte besorgen und die Installation damit versuchen.
Dabei ALLE anderen Platten VORHER abhängen.

Und da das System kein UEFI-BIOS hat, sollte das Bootmedium auch als CSM / MBR erstellt worden sein.

Das könnte man übrigens vorher noch mal prüfen.

Vielleicht startet der PC ja dann von DVD.
 
TE
M

MCM2005

Komplett-PC-Käufer(in)
Beim Erstellen einer UEFI-DVD werden bestimmte Dateien auf die DVD gespielt.
Schau mal, ob da eine Datei
bootmgr.efi
oder
ein Ordner
efi
vorhanden ist.

Womit ist die DVD erstellt?
Ja es gibt eine Datei die "bootmgr.efi" heißt und auch einen Ordner "efi".

Habe die DVD erstellt indem ich auf die Iso mit rechtsklick Datenträgerabbild brennen ausgewählt habe.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Ja es gibt eine Datei die "bootmgr.efi" heißt und auch einen Ordner "efi".

Habe die DVD erstellt indem ich auf die Iso mit rechtsklick Datenträgerabbild brennen ausgewählt habe.
Dann versuche mal eine MBR-Version zu erstellen mit Microsofts Windows 10 Installations-Tool:
https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10 .

Das müßte eigentlich die MBR-Version bei Deinem PC wählen.
Dann das ausführen:
https://www.microsoft.com/de-de/sof...s10?d2784474-fdb0-4e9d-9e47-5e88c0e053ec=True .

Es geht auch mit Rufus:
https://rufus.ie/ ,
wenn als
Partitionsschema: MBR
und als
Zielsystem: BIOS (bzw. UEFI-CSM)
gewählt werden.
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Also ich habe gestern Win 10 mittels USB Stick auf einem Uralt PC, welcher definitiv kein UEFI Bios hat, völlig Problemlos installiert. Den Stick hab ich mit dem Windows Tool erstellt, wie ichs schon lange mache und was eigentlich immer funktioniert. Eine ISO manuell auf DVD zu brennen, hat schon früher nur sporadisch funktioniert, wenn ich mich noch recht entsinne.
 
TE
M

MCM2005

Komplett-PC-Käufer(in)
So folgende neue Kuriositäten gab es. Ich habe eine alte Windows 8 rausgesucht. Die funktionert einwandfrei. Zumindest komme ich nach einem Kaltstart direkt in die Installation von DVD.
Du hast wahrscheinlich den schnellen Start an, dann wird Windows beim Herunterfahren nicht wirklich beendet sondern der aktuelle Status vieler Teile nur eingefroren und beim starten wieder geladen
Mit diesem Hinweis kann ich nun zumindest auch in Bios wenn der PC aus war.

Ich habe dann in Bios noch ein wenig rumprobiert. Also wenn ich den Sata Modus und Esata modus von AHCI auf IDE stelle, dann startet er neu und es taucht das erst Mal die Festplatte wirklich als Sata: SSD auf. Müsste das nicht generell so sein. Wenn ich aber wieder auf AHCI umstelle, sehe ich, dass die Festplatte als HDD gekennzeichnet ist im Bios (s. Bild im Verlauf weiter oben). Lass ich beide aber auf IDE Modus dann kommt von Windows eine Fehlermeldung.
20210322_103554.jpg
20210322_103426.jpg
 

DOcean

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
wenn du zwischen AHCI<->IDE umschaltest kann Windows nicht mehr booten das ist völlig normal... :)

Du solltest auf AHCI stellen und dann von der DVD booten (als 1st Boot Device das DVD Laufwerk eintragen)
 
TE
M

MCM2005

Komplett-PC-Käufer(in)
Du solltest auf AHCI stellen und dann von der DVD booten (als 1st Boot Device das DVD Laufwerk eintragen)
Das habe ich ja die gesamte Zeit so gemacht. Dann geht es aber wie beschrieben nicht weiter.

Und ich würde die DVD mal mit dem Windows Media Creation Tool erstellen...
Die DVD ist mit Media Creation Tool erstellt.

Lade mal bitte dieses ISO herunter (64bit) und brenne eine DVD mittels Rechtsklick - Datenträgerabbild brennen:
Ok, versuche es so auch noch mal.
 
TE
M

MCM2005

Komplett-PC-Käufer(in)
Lade mal bitte dieses ISO herunter (64bit) und brenne eine DVD mittels Rechtsklick - Datenträgerabbild brennen:
Wie gehabt, keine Chance.
Ich gebe mich hiermit übrigens geschlagen.
Habe mich nun daszu entschieden, alles neu zu holen und aufzurüsten. MB, CPU, Ram, Gehäuse alles neu bestellt.
Dann hoffe ich mal, dass es dann auf Anhieb besser läuft. Dann war die Verbindungsgeschwindigkeit jetzt der Auslöser und durch euch habe ich ja festgestellt, dass auch ein PC der täglich ganz normal seine Dienste verrichtet scheinbar nicht immer ganz in Onrdnung ist. Tut zwar weh...vor allem im Geldbeutel und meiner Frau musste ich auch erstmal erklären, während ich vor einem "funktionierenden" PC sitze, dass ich einen Neuen brauche :hail:
Kann es denn jetzt Probleme geben, wenn ich die SSD mit den neuen Komponenten zusammenbaue?
Habe schon gelesen, dass ich bei der Samsung mit einem Tool Secure Erase machen kann. Ist die Platte dann wie auf Null/Werk gesetzt? Oder können da immer noch Reste drauf sein, die mein neues System kränkeln lassen?
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
und meiner Frau musste ich auch erstmal erklären, während ich vor einem "funktionierenden" PC sitze, dass ich einen Neuen brauche :hail:
Nun ja, der PC ist immerhin 11 Jahre alt ... .

Kann es denn jetzt Probleme geben, wenn ich die SSD mit den neuen Komponenten zusammenbaue?
Eigentlich nicht.
Habe schon gelesen, dass ich bei der Samsung mit einem Tool Secure Erase machen kann. Ist die Platte dann wie auf Null/Werk gesetzt? Oder können da immer noch Reste drauf sein, die mein neues System kränkeln lassen?
Formatieren und niemand kann eine SSD wieder lesen.

Da nur der Controller weiß, wo sich die Daten befinden, ist nach dem Formatieren keine Möglichkeit vorhanden, Daten wiederherzustellen.

Viel Glück mit dem neuen PC und frag wegen der Konfiguration vorher hier nach. ;)
Zur Zeit ist vieles sehr teuer.
 
TE
M

MCM2005

Komplett-PC-Käufer(in)
Da nur der Controller weiß, wo sich die Daten befinden, ist nach dem Formatieren keine Möglichkeit vorhanden, Daten wiederherzustellen.
Ok und das bedeutet auch, dass ich jetzt nicht irgendwelche alten und scheinbar ja falschen Einstellung mit auf das neue System übernehme wenn ich die SSD mit Secure erase formatiere?
Viel Glück mit dem neuen PC und frag wegen der Konfiguration vorher hier nach.
Schon zu spät :-P hab mir schon alles zurecht gesucht.
Die wahl ist nun auf
Asus rog strix z490 f gaming
i7 10700K
16GB G.Skill Trident Z DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
plus be quiet Kompenenten/Gehäuse
gefallen.

Grafikkarte und SSD sind ja recht neu/gebraucht aus meinem alten System.
Bin mal gespannt ob dann das Internet besser wird :D war ja schießlich der Auslöser...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

MCM2005

Komplett-PC-Käufer(in)
Und ich würde die DVD mal mit dem Windows Media Creation Tool erstellen...
Ich habe noch mal eine generelle Nachfrage. Wenn ich jetzt für das komplett neue System eine InstallationsDVD erstelle mit dem Media Creation Tool, ist das dann immer die aller neuste Windows Version? Oder sollte ich mir lieber irgendwo die wirklich neuste Windows Version holen? Wenn ja, welche ist das?
 

DOcean

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
das ist immer die neuste, eher andersrum wird ein Schuh draus, wer weiß wann die anderen Quellen zuletzt ein Update gemacht haben?
(Das Tool kommt direkt von Microsoft die werden wohl wissen was die beste Version ist)
 
TE
M

MCM2005

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich finde es selbst immer nicht so zufriedenstellend, wenn man sich ein Problem in einem Forum durchliest, weil man vielleicht das selbe Problem hat und dann stellt man fest, dass meist das Ende (Fehlerbehebung) nicht weiter mitgeteilt wird. Also was hat denn am Ende nun geholfen. Daher würde ich meine Eintrag nun zu Ende bringen. Zunächst wirklich vielen lieben Dank für die viele und konstruktive Unterstützung! Der eine oder andere hat mich ja quasi an die Hand genommen :P
Nachdem ich nun ein komplett neues System aufgebaut habe, läuft nun alles mehr als super. Geschwindigkeiten jenseits von 900Mbit sind seit gestern Abend bei mir an Board. Macht gerade irre Freude.
Somit konnte zwar das Grundproblem meines alten Systems nicht geklärt werden, aber das Thema findet so zumindest einen Abschluss.

Wobei mir noch eine Sache aufgefallen ist und vielleicht lag da auch im alten System der Fehler bei der Neuinstallation. Als ich versucht habe mit Samsung Secure Erase meine SSD zu löschen, schlug das ebenfalls immer wieder fehl. Quasi das selbe Bild, wie bei der Windows Installation. Ein bootfähigen Stick erstellt, in Bios auf USB umgestellt und dann kommt nix mehr. Ich habe es dann so gemacht, dass ich meine alte HDD angeschlossen habe und die SSD zusätzlich. Dann wieder einen Bootstick erstellt und siehe da ich kam mit dem Bootstick nach dem Neustart in das Secure Erase Menü. Dort ging es dann aber zunächst auch nicht weiter, da mir gesagt wurde, dass meine SSD im "Frozen" Modus sei und ich zunächst das Stromkabel abziehen müsse und dann wieder anstecken soll. Und was soll ich sagen, hat sofort geklappt.
Kann es also sein, dass auch die Windows Installation daran gehakt hat, dass die SSD in diesem "frozen" Modus war???

Besten Dank für alles!
 
Oben Unten