LAN-Verbindung am PC sehr langsam

Michael13006

Kabelverknoter(in)
Hey liebe PCGH-Community,
ich bin mal wieder mit meinem Latein am Ende und benötige eure Hilfe. Danke schon mal für eure Ratschläge!

Kurze backstory: Ich bin umgezogen und mein PC hat extreme Probleme gemacht. Daher wollte ich den PC dann bei Neueinzug fixen. Ich hatte gefühlt jede mögliche Fehlermeldung, am Ende war es das CD-Laufwerk (leer). Ausgesteckt und alles ging, unglaublich manchmal...
Jedenfalls war ich happy, dass ich endlich meinen PC nutzen konnte und dann kam ich zum nächsten Problem: die Internetverbindung.

In meiner neuen Wohnung gibt es nur einen Wlan-Access Point (Ubiquiti) und mein PC kann nur LAN. Daher habe ich das ganze mit einem TP-Link AV1000 Powerline Adapter verbunden, damit ich eben in meinem Zimmer LAN-Anschluss habe. Soweit so normal.
Die Leitung ist jetzt nicht überragend, 100Mbit sind es theoretisch. Das Problem ist nur an meinem PC kommen leider nur 20-60 Mbit an (Schwankungen sind stark, wie Wlan).
Das Ding ist aber sobald ich meinen Laptop am TP-Link anschließe bekomme ich relativ stabile 60-80 Mbit, was für mich ausreichend ist und auch meinen Erwartungen entspricht. Ich habe testweise auch mal den Laptop eines Freundes drangehängt, das Ergebnis waren auch 60-80 Mbit. Es muss also am PC liegen.
Ich habe sogar extra mein Setup am Access Point aufgebaut (der hängt an ner Altbau Decke) und direkt angeschlossen. Das Ergebnis war zwar besser, aber auch nur im 40-70 Mbit Bereich. Wenn ich hingegen den Laptop direkt anschließe habe ich konstante 90 Mbit. Es liegt also eigentlich weder am Access-Point noch am TP-Link.
Interessanterweise, ist mein WLAN-Empfang in meinem Zimmer am Laptop ungefähr so ähnlich wie der Ethernet-Empfang am PC. Da sind die Ergebnisse immer relativ deckungsgleich, also auch was die Schwankungen betrifft.

Ich habe jedenfalls mein Windows nochmal vom Stick neuinstalliert, habe mittlerweile alle möglichen YT-Videos und Forenbeiträge ausprobiert (TCPoptimizer, Recommended DNS Server, gpedit.msc, alle möglichen Treiber aktualisiert, um mal nur ein paar wenige zu nennen), aber es hat sich nicht wirklich etwas verbessert. Ich habe mittlerweile auch mehrere Lan-Kabel ausprobiert, hat auch nix gebracht.
Da mein Setup schon älter ist, dachte ich vlt. ist ja iwas am Mainboard kaputt, aber dann dürfte ich ja gar kein Internet mehr haben?
Ich hatte davor übrigens schon bis zu 500 Mbit auf der Leitung und es hat über LAN immer alles ohne Probleme funktioniert gehabt, einfach komisch warum es jetzt Probleme gibt. Und an meinem Netzteil kann es auch nicht liegen, das ist ziemlich neu und wohl neben der Grafikkarte am meisten Wert :D

Mein Setup: Intel Core i7-4770k (OC), Rx Vega 56 UV/OC , 16 GB (2x8 GB DDR3 2400Mhz Cl11 Ram), MSI Z87-G43,
Seasonic PX550 Platinum Netzteil, 2 SSD und 1 HDD Festplatte (alle frisch formatiert & leer).
Zum Test alles Stock, kein OC und wirklich 100% clean Windows 10 install ohne jegliche Programme auf dem PC.

Habt ihr Tipps was ich noch machen könnte? Ich weiß echt nicht mehr weiter und es regt mich maximal auf, weil ich am Laptop ja sehe, was ich eigentlich bekommen sollte :(
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Bitte hänge den Rechner mal direkt per Ethernet an den Router (ohne den Powerline-Mist) und teste dann mit einem Live-Linux oder frisch aufgesetzem Windows. Gerade mit TCP-Optimizer & Co kann man viel verstellen, was zu mehr Overhead führt.
 
TE
TE
M

Michael13006

Kabelverknoter(in)
Bitte hänge den Rechner mal direkt per Ethernet an den Router (ohne den Powerline-Mist) und teste dann mit einem Live-Linux oder frisch aufgesetzem Windows. Gerade mit TCP-Optimizer & Co kann man viel verstellen, was zu mehr Overhead führt.
Also mein PC habe ich direkt an den Ubiquiti access point gehangen, nachdem ich den TCP-Optimzer verwendet hatte und hatte nur 40-70 Mbit. Mit Laptop eben 90 Mbit. Hier in der Wohnung gibt es ansonsten keinen Router.
Und wie gesagt Windows war frisch aufgesetzt und habe es sogar nochmal neu vom Stick aufgesetzt :D
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Versuche es mal mit Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen:
- Eingabeaufforderung als Administrator ausführen.

- Eingeben: "netsh winsock reset" + ENTER

- PC neustarten.
 
TE
TE
M

Michael13006

Kabelverknoter(in)
@DJKuhpisse Also mein Laptop hat da "keine Priorität" eingestellt und mein PC geht ja nur über LAN, daher ist das ja hinfällig oder verstehe ich was falsch?

@IICARUS hat leider nichts gebracht...

Sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde, gerade privat auch stressig.
Jedenfalls ist teilweise mein WLAN am Laptop schneller als LAN am PC, es ist so nervig.
Kann es auch irgendwie am Windows Defender liegen? Oder fällt jemanden noch was ein :(
 
TE
TE
M

Michael13006

Kabelverknoter(in)
Bitte mache mal einen einfachen Plan vom Netzwerk, was wie angeschlossen ist, es ist sonst schwer, das zu beurteilen.
Ich habs mal probiert. Ich hoffe man versteht es jetzt besser.
Wichtiger Hinweis: Normalerweise ist mein Laptop NUR über Wlan verbunden. Zu Testzwecken kann ich ihn aber auch mit dem Powerlineadapter verbinden. Daher habe ich beides eingezeichnet.
 

Anhänge

  • Netzwerkplan.PNG
    Netzwerkplan.PNG
    61,8 KB · Aufrufe: 27

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Dann liegt es an deinem Powerlan.

Kenne welche von AVM und sobald diese unterhalb von 120 MB/s fielen, konnte auch kein hoher Download verwendet werden. Diese Geräte sind sehr von der Stromleitung abhängig und zum Teil auch, was Geräte im Hausstromnetz mit betrieben werden. Oft werden Verbindungsdaten, was die Hersteller versprechen, gar nicht erreicht.

Powerlan ist misst, auch wenn es oft nicht anders geht.
Lege dir mal sofern möglich provisorisch ein Kabel zu deinem Rechner und dann wirst du sehen, dass die Verbindung viel schneller wird. In diesem Sinn entweder damit leben oder doch versuchen ein Lan-Kabel zu legen.
 
TE
TE
M

Michael13006

Kabelverknoter(in)
Dann liegt es an deinem Powerlan.

Kenne welche von AVM und sobald diese unterhalb von 120 MB/s fielen, konnte auch kein hoher Download verwendet werden. Diese Geräte sind sehr von der Stromleitung abhängig und zum Teil auch, was Geräte im Hausstromnetz mit betrieben werden. Oft werden Verbindungsdaten, was die Hersteller versprechen, gar nicht erreicht.

Powerlan ist misst, auch wenn es oft nicht anders geht.
Lege dir mal sofern möglich provisorisch ein Kabel zu deinem Rechner und dann wirst du sehen, dass die Verbindung viel schneller wird. In diesem Sinn entweder damit leben oder doch versuchen ein Lan-Kabel zu legen.
Verstehe deine Punkte, aber es kann nicht daran liegen, weil am Laptop geht es ja. Also am Laptop bekomme ich ja über den Power-Line Adapter mehr Leistung. Und auch mit dem Laptop meines Mitbewohners.
Und selbst am Access Point direkt mit LAN verbunden bekomme ich eine bessere Leistung, aber auch nicht wie am Laptop.

Jedenfalls habe ich jetzt mal Linux/Ubuntu vom Stick aus gestartet, um zu sehen, ob es an Windows liegt. Ich hatte ja mittlerweile "alle" Windows Einstellungen ausprobiert.
Und bei Linux läuft es auch nicht besser, es muss also die Netzwerkkarte sein bzw das Mainboard.
Was sagt ihr zu der Schlussfolgerung?
 

rschwertz

Freizeitschrauber(in)
Lan Kabel tauschen (zum Powerlan Device). Es sieht so aus, als ob sich der PC nicht stabil mit 1 GBit/s verbindet.
Netzwerkkarte: Geschwindigkeit / Duplex auf automatisch stellen (Standard) - da muss dann eine Verbindung mit 1 GBit rauskommen.

Das "Powerlan" ist ein shared medium. Alle Geräte streiten sich hier um die Bandbreite. Wenn das Notebook (oder etwas anderes, auch Störungen) aktiv ist, fällt auch die Datenübertragungsrate der einzelnen angeschlossenen Geräte sowie die Gesamtdatenrate.
 
TE
TE
M

Michael13006

Kabelverknoter(in)
Lan Kabel tauschen (zum Powerlan Device). Es sieht so aus, als ob sich der PC nicht stabil mit 1 GBit/s verbindet.
Netzwerkkarte: Geschwindigkeit / Duplex auf automatisch stellen (Standard) - da muss dann eine Verbindung mit 1 GBit rauskommen.

Das "Powerlan" ist ein shared medium. Alle Geräte streiten sich hier um die Bandbreite. Wenn das Notebook (oder etwas anderes, auch Störungen) aktiv ist, fällt auch die Datenübertragungsrate der einzelnen angeschlossenen Geräte sowie die Gesamtdatenrate.
Aber wenn es am Lan Kabel liegen würde oder daran, dass es ein shared medium ist, warum funktioniert es denn am Laptop? Ich habe btw nie Laptop und PC angeschlossen, immer nur 1 Gerät, also niemals beides gleichzeitig.
Geschwindigkeit/Duplex ist auf automatisch eingestellt (habe auch alle Einstellungen durchprobiert) und es steht auch bei Übertragungsrate "1,0 GBit/s". Ich denke es muss die Netzwerkkarte sein hmm

@IICARUS Habe eine 100 Mbit Leitung.
Ergebnis über Powerline (Download):
Laptop (Lan): ca 80 Mbit
PC: ca 40 Mbit

Ergebnis direkt am access point (Download):
Laptop (Lan): ca 90 Mbit
PC: starke Schwankungen bis max 70 Mbit

Generell Laptop WLAN (Download): ca 40 Mbit (Ungefähr so schnell wie Lan am PC über Powerline)


Und vielen Dank für eure Ratschläge!
 
TE
TE
M

Michael13006

Kabelverknoter(in)
Okay, werde mir ne neue Netzwerkkarte bestellen und einfach testen, ob sich was verändert. Ist ja recht günstig.
Nur eine absolute Noob Frage, aber ich werde gerade nicht schlau aus dem Handbuch & Google...

In welchen PCI Steckplatz muss ich meine Netzwerkkarte stecken, damit meine GraKa weiter über 16 Lanes und nicht 8 Lanes läuft?
Geht das in den kurzen Slot quasi über der Grafikkarte (rot umrundet) oder ist das einer der längeren PCI Steckplätzen weiter unten (auch rot umrundet)?

Mainboard: https://de.msi.com/Motherboard/Z87-G43/Specification
 

Anhänge

  • msi.PNG
    msi.PNG
    1,9 MB · Aufrufe: 27
TE
TE
M

Michael13006

Kabelverknoter(in)
Das eine ist PCI (unten), der andere PCIe, sind nicht kompatibel. Was für ne Karte hast du?
Also meine Grafikkarte ist die AMD Rx Vega 56 und eine Netzwerkkarte habe ich noch nicht bestellt.

Da die GraKa ja in dem oberen, blauen PCIe 3 Slot steckt, kaufe ich mir einfach ne Netzwerkkarte die in den PCI Slot passt, so wie bsp diese hier, dann sollte die Netzwerkkarte keine Lanes der GraKa "wegnehmen", richtig?

Korrigiert mich falls ich Misst erzähle :D

Edit: Ich glaube ich habs endlich gecheckt. Nur die beiden blauen Lanes (PCIe x16) sind verbunden. Sprich nur wenn ich etwas in die 2te blaue Lane stecken würde, würde beides über x8 laufen, korrekt?
Was ich meine sind aber die kurzen PCI-E X1 Anschlüsse und diese haben nichts mit dem x16 Anschluss meiner Grafikkarte zu tun?

Also ich kann entweder den oben genannten PCI nehmen oder den PCI-E X1 z.B. hier
Es macht keinen Unterschied außer der Preis und vlt ein wenig die Thermik?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten