• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Komplikaitonen bei zusätzlicher Installation von Windows 10 zu Windows 7?

soeric

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,

zur Zeit benutze ich Windows 7, bei dem ich auch eigentlich bleiben will. Da aber so manches neues Spiel Windows 10 benötigt, wollte ich mir auf einer separaten Festplatte zusätzlich Windows 10 installieren.

Meine Fragen dazu:
Kann es zu Komplikationen bezüglich der anderen Festplatten kommen durch die Installation von Windows 10?
Wie läuft das mit der Auswahl des OS beim Starten des PCs, muss da was im BIOS umgestellt werden?
Hab ich Zugriff auf die jeweils andere Festplatte mit einem OS, bzw. sollte ich da eben keinen haben, dass da nix kaputt geht, wenn ich zB Windows 7 benutze und auf der Win10 Festplatte etwas ändern würde?
Programme, die bei beiden OS benutzt werden (Discord, TS, etc.) müssen ja denke ich auch neu für Win10 installiert werden, damit die Registry Einträge richtig gemacht werden?

Das Setup ist/wäre wie folgt:
Auf Festplatte C (SSD) ist Windows 7, außerdem ein paar Programm wie Discord und Path of Exile als einziges Spiel.
Festplatten D und F sind HDDs mit den restlichen Spielen und Dateien, das heißt auf diese beiden würde ich wahrscheinlich mit beiden OS zugreifen wollen.

Windows 10 käme dann auf eine neue Festplatte, wahrscheinlich eine SSD.

Zum Abschluss die Frage, wäre das Verwenden einer VM für Windows 10 sinnvoller? Ich denke nein, weil dann mehr Ressourcen benötigt werden, um beide OS und weitere Programme laufen zu lassen.

Zum Schluss noch Mainboard und Prozessor:
Gigabyte Z370P D3
Intel Core i5-8400

Gruß
soeric
 

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
(Vorher sicherheitshalber ein Backup machen)

Wenn du Windows 10 im Dualboot installieren möchtest:
1)neue SSD einbauen
2)MediaCreationTool zum erstellen des bootfähigen USB Sticks
3)vom usb Stick booten und Windows 10 ganz normal auf der neuen SSD installieren (im Setup aufpassen das die richtige „neue SSD“ verwendet wird)

Der Bootmanager von Windows7 ergänzt den Eintrag für Win10 und du bekommst am Anfang des Bootens ein Auswahlmenü mit 30sec Zeit in welches Betriebssystem du booten willst danach wird das default Betriebssystem hergenommen.

Um das Bootmenü zu konfigurieren gibt es ein Programm das heißt EasyBCD damit kannst du alles einstellen. (ist für private Nutzung kostenlos)

Jetzt noch eine kleine Anmerkung. Wenn du das so machst hast du nur einen Bootmanager auf der Win7 SSD das heißt du brauchst diese zum booten.

Falls du das Win10 mal migrieren willst musst du vorher einen Bootmanager erstellen weil auf der neuen SSD nur die Win10 Partition erstellt wurde.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Alle Platten abstecken, bis auf die Win10-SSD.
Installieren. Dann andere Platten wieder anstecken.

Die Platte die öfter booten im Bios fest einstellen, die andere per Quickboot-Select auswählen zum Bios-Post.
Boot-Manager (wie im Link von #2 vorgeschlagen) nicht mischen wenn es geht. DAS gibt nämlich gerne mal Problemchen (Hybernate als Stichwort).
Was wo Zugriff hat regelst Du indem Du die Laufwerksbuchstaben verwaltest. Was keinen Laufwerksbuchstaben hat, kannst Du nicht sehen.
 
TE
S

soeric

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo,
danke für eure Antworten. Den Begriff Dual Boot System kannte ich nicht, mit dem hätte ich leicht selber googlen können.

Win7 hat einen Bootmanager, brauch ich denn dann noch ein zusätzliches Porgramm? Was kann ich denn da noch konfigurieren zusätzlich? #4 schreibt, dass es Probleme beim mischen von Bootmanagern geben kann, deshalb denke ich, dass es am sichersten wäre, einfach nur den von Win7 zu benutzen.

Beim installieren, andere Platten abstecken oder nicht? Die Anleitung aus dem Link von #2 sieht sehr simpel aus und erwähnt nichts von abstecken.

Könnt ihr mir eine SSD empfehlen? Dachte an diese hier:
WD Blue SATA SSD 1 TB

Ich habe mal nachgeschaut, an dem Kabel für die Stromversorgung ist keine Anschluss für eine weitere Festplatte frei. Am Ende des Kables ist ein 4-Pin Anschluss, an dem scheinbar die Frontlüfter angeschlossen sind. Gibt es da Kabelerweiterungen, die von 4-Pin auf 15-Pin Anschlüsse haben und zusätzlich wiederum einen 4-Pin für den Lüfter? Oder kann ich eine Abzweigung an einem der 15-Pin Anschlüsse dranmachen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tetrahydrocannabinol

Software-Overclocker(in)
Du kannst zur Sicherheit, das Windows seine Bootpartition nur auf der Installationsplatte erstellt, natürlich die anderen Festplatten abstecken ... soviel Arbeit ist es ja nicht. :D

Wenn du mit 15-Pin-Anschluss einen SATA-Anschluss meist ... dafür gibt es Y-Adapter, falls du zu wenig davon hast.
Gleiches gilt natürlich auch für die Stromzufuhr ... falls der 4-Pin-Anschluß ein Molex sein soll ... solch einen Anschluß hat eine moderne SSD aber nicht mehr..

SSD Empfehlung von mir Samsung 870 EVO 1 TB.

PS: Wie in meinem Link angegeben haben Win 7 und Win 10 einen Bootmanager. Der Win 10 Bootmanager ist nur schicker hat aber die selbe Funktion ... schlicht gesagt ist es egal, welchen du benutzen willst. Falls die Wahl auf den einen oder anderen fällt, solltest du nur darauf achten auch das BS zuerst zu installieren, welches deine Wahl zum jeweiligen Manager unterstützt. Weitere Programme sind nicht notwendig, denn so ein Manager ist nicht in der Lage irgendetwas anderes zu machen, als dir die Wahl des BS zu ermöglichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Nur für den Hinterkopf: Du benutzt EINEN Bootmanager für zwei OS.
Es starten ZWEI OS nicht mehr, wenn Du den EiNEN Bootmanager zerhackst.

Deshalb: Platten abstecken, Bootmanager trennen. Und nicht bei jedem Start eine Taste drücken müssen, sondern nur wenn das OS gestartet wird, das weniger in Benutzung ist.
 
TE
S

soeric

Komplett-PC-Käufer(in)
Ok. An sich ist es mir egal, wie das Bootmenü aussieht, solange muss ich mir das ja nicht angucken beim starten :D
Laut deinem Link würde der Bootmanager von Win10 verwendet, da das später installiert wird, so hab ich es zumindest verstanden. Aber wie gesagt, ich denk der Bootmanager muss funktionieren, nicht gut aussehen.

Verstehe ich das richtig: Wenn ich die Festplatten dranlasse, werden beide OS in einem Bootmanager zusammengefasst. Das heißt, wenn ich den irgendwie zerschieße, sind beide OS dahin. Wenn ich die Platten vorher trenne, werden die OS nicht in einem Bootmanager zusammengefasst, sondern bleiben separat. Heißt das, dass dann in meine, Fall standardmäßig Win7 startet und wenn ich Win10 brauche, stelle ich das für das einmalige starten im BIOS (oder woanders) ein?

Zum Kabel:
Ich meine den Stromanschluss. Da sind die Festplatten in Reihe über ein Kabel am Netzteil angeschlossen, am Mainboard dagegen jede Festplatte über ein Kabel, da habe ich auch noch Anschlüsse frei.
Ich wollte die neue SSD an dem einen Stromkabel mitanschließen, um nicht andere Anschlussmöglichkeiten suchen zu müssen (PC war zusammengebaut, daher weiß ich nicht wie die Kabelführung im Detail aussieht.

Auf dem Stromkabel steht die Bezeichnung "Yestone p01001". Anbei Bilder des Kabels.
Dein (#6) Link scheint also das zu sein, was ich brauche.
 

Anhänge

  • IMG_1374.jpg
    IMG_1374.jpg
    601,3 KB · Aufrufe: 12
  • IMG_1373.jpg
    IMG_1373.jpg
    537,1 KB · Aufrufe: 12
  • IMG_1372.jpg
    IMG_1372.jpg
    480,3 KB · Aufrufe: 12

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Quickboot-Select.
Handbuch vom Mainboard.
Ist eine Taste, die Du drückst während des Bios-Posts. (Wie entfernen um ins Bios zu kommen, nur das Du dafür gar nicht ins Bios brauchst). Gerne F12 oder F8 oder C

Ob 7 oder 10 startet, stellst Du im Bios fest ein mit der Auswahl der Boot-Partition/Platte (je nachdem ob Du Legacy oder UEFI installiert hast).
 

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
Ich finde HisNs Lösung ganz gut du steckst die restlichen Platten ab damit wird dann auf der Win10 SSD ein Bootmanager erstellt. Damit hast du dann auf der Win7 Platte und auf der Win10 Platte einen Bootmanager und es wird in das Betriebssystem gebootet welche Platte zu erst in der BIOS Bootreinfolge kommt.

Mit dem Quickboot Select Menü kann man manuell eins der Laufwerke der Bootreinfolge wählen. Hier wählst du dann die Platte aus in die du booten willst und da auf der Platte ein Bootmanager ist wird in das Betriebsystem auf der ausgewählten Platte gebootet.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

soeric

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo,

ich habe die vorgeschlagene SSD gekauft und den Power Splitter, ein Datenkabel fehlt noch. Ansonsten werde ich euren Anleitungen folgen, ich denke, das wird dann klappen.

Vielen Dank euch für die Hilfe
 
TE
S

soeric

Komplett-PC-Käufer(in)
Kleiner Nachtrag an die, die sich auch ein solches Dual-Boot System machen: Bei mir war das Problem, dass nachdem ich Win10 benutzt hatte, die Festplatten beim Start (egal welches OS) überprüft wurden.

Die Anleitung auf dieser Webseite hat dabei geholfen, seit dem kommt es nicht mehr zu den ständigen Überprüfungen, habs über die Eingabeaufforderung gemacht.

CHDSK-Problem
 
Oben Unten