Komplett-PC und Monitore

MarcJ

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

mein aktueller PC ist jetzt schon locker 6-8 Jahre alt und Aufrüstung lohnt sich nimmer.

Aktuell habe ich aber auch keine Zeit wegen Job und Familie das Ding wie früher selbst zusammen zu schrauben.
Ja ich weiß, Asche auf mein Haupt... es läuft auf einen Komplettsystem, raus.

Welche Shops sind denn da von Preis/Leistung gut?

Was will ich damit tun?
Spiele wie Battlefield 2042, COD, StarCitizen und so weiter sollten richtig gut laufen. Auch will ich nicht in 2 Jahren wieder einen neuen kaufen bzw alle Kompoenten tauschen müssen.

Was kommt dazu?
Ich will gleich noch zwei neue gute Monitore max 22 Zoll (Platzgründe) mit am besten zwei HDMI/DP (was ist besser?) Eingängen, da ich noch eine Laptop Dockingsation für die Arbeit anstecken will.

Budget?
Ich dachte so an 2000-3000 Euro PC Plus Monitore

Ausstattung?
RGB Licht und Optik sind mir total egal! Lüfter sollten möglichst leise laufen, will keine Turbine. Ob WaKü, Luft , AiO ist mir egal.

Könnt ihr mir Systemvorschläge machen? Ob AMD oder Intel ist mir egal. Wie gesagt, sollte mit den aktuellen Spielen nur nicht schon an die Grenzen kommen. Auch für Tipps zu Monitoren wären toll.

Ich sag schonmal ein dickes Danke in die Runde! :)

Grüße
Marc
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Marc,

so könnte man es machen:

CPU: Ryzen 5 5600X
CPU-Kühler: Brocken ECO Advanced oder Pure Rock 2 Silver
Mainboard: GIGABYTE B550 AORUS Elite V2
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 oder G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39
SSD: Western Digital Black SN750 1TB
Grafikkarte: RX6600XT
Netzteil: 550 Watt
Gehäuse: Pure Base 500
2. Frontlüfter: Arctic P14
Monitor: 2x Samsung F22T450FQU / F22T452FQU

So kosten die Teile ohne Zusammenbau und Versandkosten ~ 1642-1687,- Euro; die Grafikkartenpreise schwanken z.T. aber etwas, und man muss schauen ob/wann Mindfactory wieder eine RX6600XT hat.
Der Zusammenbau kostet bei dem Händler 150,- Euro.

Da beim Budget noch Luft ist, könnte man bei der CPU auf acht Kerne setzen, auch wenn das laut den PCGH-Benchmarks im Spiele-Mix im Moment nur ~ 5% Unterschied sind:
Als CPU-Kühler würde ich dann aber einen stärkeren nehmen:
Der limitierende Faktor bei deinem PC-Wunsch sind klar die 22"-Monitore, da ist keine höhere Auflösung als FHD möglich, und dafür würde ich nicht mehr wie eine RX6600XT kaufen.
Die AMD-Karte hab ich deshalb gewählt, weil man damit sicher FreeSync (= variable Synchronisierung) nutzen kann.

Als Option hab ich dir mal zwei sehr ähnliche Konfigurationen bei Agando erstellt:
- MarcJ_01
- MarcJ_02

Auf den zweiten Frontlüfter hab ich verzichtet, da ich den Aufpreis dafür unverschämt hoch fand (38,90 Euro!).
Da würde ich ggf. selbst einen dazu kaufen, zwingend nötig ist er aber nicht.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Ja, vorab ... gegen die Tipps von Lordac gibt es wie immer kaum was einzuwenden :-) wirklich toll! So tief stecke ich in der Thematik natürlich nicht drin.
Trotzdem, wenn ich Deine Ansagen so sacken lasse, würde ich Dir in dieser Preisklasse eher zu einer Geforce 3060 mit 12 GB VRAM raten, falls sie nicht schon wieder deutlich teurer als die RX6600 ist.
Lt. PCGH ist sie nur auf dem Papier in einigen Spielen meßbar (1%) langsamer und das wird bei der RX bereits jetzt negativ bemerkbar sein (ich bin mit einer VEGA unterwegs und reduziere bereits, weil der benötigte VRAM gelegentlich doch über 8 GB liegt, nervig und das braucht man nicht, wenn man ein System neu zusammenstellt, aber gut, in FHD vielleicht kein Problem).
Zu den Monitoren: Sei schnell!! Die Auswahl in 22" nimmt hier jeden Tag ab ... das Beste so günstig wie möglich. Leider bin ich da konkret auch raus ... zu lange her ...
 
TE
TE
M

MarcJ

Kabelverknoter(in)
Danke, ab welcher Größe der Monitore ist denn eine höhere Auflösung möglich? Bei Grafikkarten dachte ich schon an eine 3080 bzw 6800 XT. Soll ja ne Weile halten.

Und wie gesagt... Wenn der PC 2700 kostet, wäre das auch kein Problem ;)

Monitore kommen on Top... preislich
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

bei WQHD würde ich einen 27"-Monitor kaufen.

Bei der Grafikkarte würde ich nichts auf "Vorrat" kaufen, auch wenn man am Ende des Tages nie genug Grafikleistung haben kann.

Aber auch hier bleibt der technische Fortschritt nicht stehen, und der Wechsel einer Grafikkarte dauert keine fünf Minuten, dass sollte nicht das Problem sein.

Ich würde den PC nicht wie eine Konsole sehen, welche man unverändert nutzt, bis die nächste Generation erscheint.

@ Hoppss,
eine RTX3060 hab ich außen vor gelassen, weil die "kleinen" Bildschirme kein G-Sync/G-Sync Compatible haben.

Gruß,

Lordac
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Puh ... theoretisch geht es mit besseren Auflösungen ab 24" los, aber Achtung, gelegentlich sind die genauso teuer/teurer wie 27er oder noch größer ...
Mein Tipp: Maßband! Neuere Monitore haben nicht selten einen so schmalen Rand, daß sie nicht größer sind als die alten eine Schublade darunter! Da hat sich die letzten 3-4 Jahre doch was getan ...
 
TE
TE
M

MarcJ

Kabelverknoter(in)
mhh und wie würde sich deine Zusammenstelölung bei bei 27" ändern?

Und welche könnt ihr empfehlen? Dann messe ich mal nach :)
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Pauschal würde ich immer LG und Samsung empfehlen ... da kann man eigentlich nichts verkehrt machen! Einfach mal nach Angeboten schauen ...
PS: Persönlich daddel ich an einem iiyama ... top ... aber ich weiß natürlich nicht, wie es sonst da normal aussieht ...
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich finde z.B. diesen ganz gut:
Hier die Übersicht bei Geizhals mit den Filtern WQHD, bis 27", ab 144Hz, G-Sync Compatible:
Dazu noch der passende PCGH-Artikel:
Als Grafikkarte finde ich folgende sehr gut geeignet:
Ab der RX6800XT, würde ich dann zu 750 Watt oder mehr greifen, je nachdem welche Leistungsstufe es dann werden soll.

Dazu dann das Meshify 2 als luftiges Gehäuse.

Für die Spiele nutzt du aber nur einen Monitor, oder?

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
M

MarcJ

Kabelverknoter(in)
Servus,

danke für die Tipps bisher. Ich hab das Spiel immer auf einem Monitor und Teamspeak/Discord usw auf dem anderen

Grüße
Marc
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Ich bin zwar nicht Lordac mache aber dennoch mal einen Vorschlag. Das komplette System kommt inkl. Zusammenbau auf ~2900€.

Als Gehäuse kommt das Silent Base 802 zum Einsatz. Es kommt mit 2 unterschiedlichen Front und Top Panels. So kann man es für Silent oder bevorzugt Airflow konfigurieren. Beim Mainboard habe ich ein solides B550 von Gigabyte gewählt. Das verfügt über alles was man braucht. Darauf kommt ein Ryzen 5900x mit 32gb DDR4 3600mhz RAM und einer 3080. Dazu 2x 1TB Samsung 980 Evo M2. Ein BitFenix 850w Whisper M sorgt für genügend Power.


Man kann dabei sicherlich an einigen Stellen etwa einsparen. Günstigeres Board. RAM mit höheren Latenzen etc.pp. Wenn der Rechner allerdings für eine relativ lange Zeit unverändert seinen Dienst tun soll, würde ich davon absehen.
 
TE
TE
M

MarcJ

Kabelverknoter(in)
Huhu,
Hatte gestern Nacht gesehen, dass es bei Aldi einen PC gibt, der echt gut bewertet wurde. Heute früh hab ich sogar einen bekommen, war nach 10min ausverkauft.


Ich weiß, kein 3600er Speicher, aber den kann man später immer noch nachrüsten wenn die Leistung nicht mehr reicht.

Medion Erazer Hunter X20 für 2599 Euro

  • Intel® Core™ i9-11900K Prozessor (3,50 GHz, bis zu 5,30 GHz, 8 Kerne, 16 Threads und 16 MB Intel® Smart Cache)
  • NVIDIA® GeForce RTX™ 3080 LHR mit 10 GB GDDR6X Grafikspeicher, 1 x HDMI 2.1 & 3 x DisplayPort 1.4a
  • MSI® MPG Z490 GAMING EDGE WIFI Mainboard
  • 2 TB Festplatte & 2 TB PCIe-SSD
  • Wi-Fi 6 AX201 mit Bluetooth® 5.1
  • 32 GB Kingston® Fury RGB DDR4 Arbeitsspeicher mit bis zu 3.200 MHz
  • Alphacool Eisbaer 240 Wasserkühlung
  • Seasonic® Focus GX-750 Netzteil
  • Realtek 7.1-Channel High-Definition-Audio
  • Hochwertiges Markengehäuse von In Win

Was ist eure Meinung? Passt das oder soll ich stornieren und eine Zusammenstellung von euch nehmen?
Storno wäre ja kein Problem.

Grüße
Marc
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

du solltest uns noch mitteilen ob der für Spiele genutzte Monitor FHD, oder WQHD sein soll/darf.
Da wolltest du ja wegen der Größe nachmessen.

Ansonsten hab ich in meinen Vorschlägen aus den Beiträgen #2 und #9 ja schon viel gesagt.

Für einen Spiele-PC würde ich weder einen Ryzen 9, noch einen i9 kaufen.

Bei FHD wäre ich bei einer RTX3060/RX6600XT, bei WQHD bei einer RTX3060Ti/RX6700XT.

Wenn das Geld raus muss - was ich bei den aktuellen Grafikkartenpreisen nicht verstehe, nimmt man einfach eine entsprechend stärkere Grafikkarte, und je nach Wahl ein entsprechendes Netzteil.

Der Aldi-PC ist grundsätzlich nicht schlecht, den i9 finde ich aber wie geschrieben nicht nötig, die 240er-Kompaktwasserkühlung zu klein dimensioniert wenn man das Potenzial der CPU nutzen will, und brauchst du 4TB Speicherplatz?

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
M

MarcJ

Kabelverknoter(in)
HI @Lordac ,
ja sorry da hab ich nicht deutlich genug geschrieben. Ich hab inzwischen ausgemessen und zusammen sind es 140cm, da sollten zwei 27er oder so auch kein Problem sein. Ich wäre bei WQHD, was du ja empfohlen hast.

Taugen die Komponenten wie Speicher und Mainboard bei dem PC was? Oder würdest du eher stornieren und extra bestellen. 2600 Euro sind echt nicht das Problem. Wenn du für den Preis ne bessere Zusammenstellung hast, nur her damit :)

Ich finde es super, dass du schreibst, was man in deinen Augen aktuell braucht, ich hab aber nichts dagegen in die Zukunft zu schauen. Würde zb auch Raytracing gerne nutzen. Gibt es von AMD eigentlich eine ähnliche/gleiche Technologie?

Sorry ich weiß viel hin und her. Bitte verzeih mir. Früher war ich echt tief in dem Thema drin und hab auch selbst meine Systeme zusammengestellt uznd gebaut, aber leider bin ich nicht genug informiert geblieben und da ist man echt so schnell raus. Und mit zwei kleinen Kiddies hat man auch nicht mehr die Zeit/Lust zu schrauben... ich zumindest ;)
@Lordac

Hab nochmal ne Frage zum Monitor...

LG 27GN800 68,5 cm (27 Zoll) QHD UltraGear Gaming Monitor
  • 68,5 cm (27 Zoll) IPS-Display mit QHD-Auflösung (2.560 x 1.440 px) und 99% sRGB; Bildformat: 16:9
  • Bildschirm mit HDR10, Bildwiederholrate von 144 Hz und 1ms (GtG); inkl. Reader Mode, augenschonende Flicker Safe Backlight Technologie, Mega Kontrast und Smart Energy Saving
Fuß: Neigung

und deiner war:
LG 27GL850-B 68,58 cm (27 Zoll) WQHD UltraGear Gaming Monitor
  • 68,58 cm (27 Zoll) Nano IPS-Display mit WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440 px) und 98% DCI-P3; Bildformat: 16:9
  • Bildschirm mit HDR10, Bildwiederholrate von 144 Hz und 1ms (GtG); inkl. Reader Mode, augenschonende Flicker Safe Backlight Technologie und My Display Presets
Fuß: Höhe, Neigung, Pivot

Ich kapier nicht, wo der Unterschied ist, abgesehen vom Fuß. Ich pack die Dinger eh an zwei Arme, also ist mir der Ständer egal. Aber wieso einmal WQHD und einmal nur QHD aber gleiche Auflösungen. Bin etwas überfordert. Oder ist das eine andere Technologie?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

die beiden Bildschirme unterscheiden sich im Panel, der Stromaufnahme, und den Ausschlussmöglichkeiten (USB-Hub).

Am besten nutzt du bei so etwas die Vergleichsfunktion bei Geizhals, damit tu ich mich zumindest recht leicht:
Die Bezeichnung WQHD/QHD meint das Gleiche, da gehst du einfach nach der Angabe der Auflösung in Bildpunkten.

Das MSI MPG Z490 Gaming Edge WiFi ist zwar von der letzten Generation, aber in Ordnung.

Beim Arbeitsspeicher fehlt mir die Latenzangabe.

Im Allgemeinen würde ich bei Intel nur dann eine "K"-CPU samt Z-Mainboard kaufen, wenn man die CPU auch ausreizen will.

Man liest hier sehr oft das dies nicht gemacht wurde, und nach X-Jahren lieber was neues her soll, an statt die CPU an ihr sinnvolles Limit zu bringen.

Wenn man das nicht möchte - was völlig in Ordnung ist, würde ich diese Option aber gar nicht erst mitnkaufen.

Wie geschrieben finde ich den Aldi-PC aber grundsätzlich nicht schlecht.

Was ich selbst kaufen würde, steht im #2 und #9 🙂!

Wenn dir Raytracing wichtig ist, dann nimm in jedem Fall eine Karte von Nvidia, da ist AMD noch ein Stück entfernt.

Ich gehe bei PC-Hardware ungern zu weit in die Zukunft, weil schon die nächste CPU-/GPU-Generation einen deutlichen Schritt nach vorne bedeuten kann, oder auch nicht.

Ich habe auch nicht den Anspruch alle Regler im Spiel pauschal nach ganz rechts schieben zu müssen, weil mir das Spiel an sich wichtiger ist, als die tollste Grafik.

Da dies aber jeder anders sieht, liegt es auch an jedem selbst was am Ende des Tages gekauft wird.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Was ist eure Meinung? Passt das oder soll ich stornieren und eine Zusammenstellung von euch nehmen?
Der Preis ist fair. Und es sind soweit gute Markenkomponenten verbaut. Ein z490 bietet zwar kein PCIe Gen4 aber damit kann man leben. In der Summe kriegt man die Komponenten für rund 2600€ gekauft. 99€ für den Zusammenbau und eine Windowslizenz ist IMO nicht zu hoch angesetzt.

Die bis zu 5,3ghz wirst Du wahrscheinlich kaum/gar nicht sehen. Da dürfte der 240iger Radiator etwas zu klein sein. Aber mit 5,1-5,2ghz dürftest Du beim zocken auch leben können. ;)
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Was ist eure Meinung? Passt das oder soll ich stornieren und eine Zusammenstellung von euch nehmen?
Storno wäre ja kein Problem.
Glückwunsch! Da hast Du sicherlich nichts verkehrt gemacht, die sind nicht umsonst häufig schon mehrere Minuten später ausverkauft. Und weil Du bei Aldi und nicht bei Medion gekauft hast, gibt es wohl 3 statt 2 Jahren volle Garantie, selbst wenn Du mal ein Baustein vorher austauschen solltest ... aus welchen Gründen auch immer ...
 
Oben Unten