• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

komische Bluescreens NUR MIT Gigabyte X570 Aorus Master

dxkev

Schraubenverwechsler(in)
1. Hardware:
  • Prozessor (CPU): Ryzen 7 5800X
  • Arbeitsspeicher (RAM): 2x16GB G.Skill Trident Z Neo DDR4-3600 CL16-19-19-39
  • Mainboard: X570 Gigabyte Aorus Master
  • Netzteil: 1000W be quiet! Dark Power Pro 11
  • Gehäuse: NZXT H710i
  • Grafikkarte: RTX 3080 Gigabyte AORUS Xtreme aktiv
  • HDD / SSD: 1000GB Corsair Force Series MP600 (Betriebssystem installiert), 500GB Cruical P1 NVMe M.2 2280, 500GB Samsung 750 Evo 2.5"

2. Problem

Nach ein paar problemlosen Monaten bekam ich immer häufiger Bluescreens und Freezes bis hin zu 2-4 mal täglich am Ende.
Die Bluescreens waren auch nicht immer dieselben. Waren ca 3-4 verschieden Bluescreens.

3. Meine Lösungansätze

Ich habe angefangen den Fehler zu suchen und als erstes habe ich Windows komplett neu installiert und alle Festplatten formatiert. Danach natürlich erstmal Windows auf den neusten Stand geupdatet und nur den Chipsatztreiber bei AMD und den NVidia Treiber bei NVidia heruntergeladen und installiert. Ich habe kein zusätzliches Antivirenprogramm installiert. Desweitern habe ich das Bios auf die aktuellste Version geupdatet. Leider war der Fehler immer noch da, also habe ich diverse Diagnosetools zum Testen der RAM Sticks (Windows eigene RAM Diagnose und MemTest86) und zum Testen meiner SSDs ausgeführt. Angeblich war alles i.O., danach habe ich zusätzlich versucht nur einen RAM Stick zu betreiben und beide einzeln zu testen. Der Fehler war leider immer noch da.
Jetzt kam für mich eig nur noch das Mainboard in Frage, also habe ich mir mal ein MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi bestellt und eingebaut. Hier habe ich dann zur Sicherheit auch Windows wieder neu installiert. Und siehe da, die Freezes und Bluescreens waren dann weg. Ich habe das Aorus Master eingeschickt und 1-2 Wochen später ein nagelneues bekommen. Das habe ich jetzt wieder eingebaut und jetzt bekomme ich eine Tag danach wieder Bluescreens. Alleine heute schon 3 Stück.
Nach dem letzten Bluescreen (system service exception) bootete der PC nicht mehr und ich hatte am Mainboard noch einen Fehlercode bezüglich der Anzahl der Geräte an den PCI Lanes (diesen Fehlercode hatte ich damals nicht). Jetzt habe ich gerade mal testweise alles SSDs bis auf die Hauptssd mit Windows ausgebaut und teste ob ich immer noch Bluescreens bekomme.

Offensichtlich ist das Aorus Master Teil des Problems, leider habe ich bis jetzt keine Ahnung an was es liegt oder welches Bauteil in Verbindung mit dem Aorus Master dieses Problem verursacht.

Ist meiner Meinung ein sehr komisches Problem, vllt kann mir hier jemand weiterhelfen oder hat eine Idee.
Ich gebe Rückmeldung ob der Test mit nur einer SSD Erfolg hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hoppss

PC-Selbstbauer(in)
... mmm ... vorab, ich bin Laie in dieser Runde hier und ich bin auch kein "PC-Selbstbauer" ... nur, bist Du sicher, daß man Dir tatsächlich ein neues MB zurückgeschickt hat? Falls das so ist, hat das (wenn Deine Schilderungen stimmen), einfach denselben Fehler ... derselbe Kontainer/Charge aus China :(
So etwas gibt es, bei KFZ garnicht so unüblich. Auf Basis Deiner Schilderung könnte ich mir gut vorstellen, daß die Bestandteile Deines (neuen?) Systems mit einem anderen MB völlig problemlos laufen könnten!
PS: Zurückschicken!!
 
TE
D

dxkev

Schraubenverwechsler(in)
Also das Mainboard bzw die Verpackung hat keinerlei Hinweise oder Spuren darauf gegeben, dass das Mainboard kein neues sein sollte. Alles war verpackt, alle "Schutzfolien" waren noch drauf und keinerlei Spuren welche darauf hinweisen würden, dass es schon einmal benutzt wurde. Mit dem MSI Mainboard lief alles einwandfrei.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Vom x570 Master gibt es AFAIK 3 Revisionen. Rev 1.0 hat zwischen den DIMM Slots und AM4 Sockel noch 2 Caps sitzen. Die wurden bei der Rev 1.1 und 1.2 entfernt und IMO auch das Tracing leicht überarbeitet. Welche Revision dein Board hat, solltest Du auf dem PCB erkennen können.

Hast Du mal verschiedene Bios Versionen getestet?
 
TE
D

dxkev

Schraubenverwechsler(in)
Das erste Board war Rev 1.2 und das neue ist auch Rev 1.2. Ich habe insgesamt drei verschieden Bios Versionen getestet. F30, F31 und F34.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Für mich klingt das nach einem BIOS Problem aus 2 Gründen. Erstens lief das System ja problemlos die ersten Monate. Und zweitens treten die Probleme auf dem Gaming Edge ja nicht auf. Letzteres sollte somit einen defekt an Hardware ausschliessen.

Ich würde versuchen das Gigaybte zurückzugeben. Eine Nachbesserung(Ersatz) hat ja nicht für Abhilfe gesorgt. Entweder behälst Du dann das Gaming Edge oder nimmst ein anderes ggf. x570s Board.
 
Oben Unten