Kleiner (form factor) CS:GO eSport Performance PC für Wochenenden bei Mutti ;)

sl4yer90

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi zusammen,

aktuell spiele ich CS:GO auf meinem Gaming Rechner zu Hause mit 300 bis 500 FPS, je nach Map etc.. Der aktuelle PC:

- AMD Ryzen 7 3700X 8-Core 3.60 Ghz
- 32GB RAM
- Radeon RX 5700 XT
- MSCI B450 Gaming Pro Carbon AC (MS-7B85)

Und mit dem Teil bin ich was CS:GO angeht natürlich mehr als zufrieden.

Jetzt gibt es immer öfter die Situation, dass ich an Wochenenden zu meiner Mutti in eine andere Stadt fahre und manches Abends meinen PC vermisse, um mal kurz ne Runde competitive CS:GO zu spielen. Meine Ansprüche sind wegen "competitive" eben, dass ich eine möglichst hohe framerate habe, nichts ruckelt und ich auf 144hz spielen kann (wie auch auf meinem PC zu Hause). Nebenbei muss einfach nur chrome und teamspeak / discord laufen können. Beachtet, dass ich CS:GO nicht unbedingt auf höchsten Einstellungen spiele, sondern eben mit competitive settings, wo die meisten Einstellungen auf "low" sind.

Jetzt habe ich einen Laptop (auch schon ein paar Jahre alt) mit einem i7-4500U und einer GT 750M. Auf dem Teil läuft CS:GO einfach nur unspielbar.

Daher hatte ich jetzt die Idee, möglichst günstig einen auf CS:GO optimierten PC zusammenzubauen, der möglichst klein (Micro-ATX oder vll.t. Mini-ITX?) sei soll, da ich ihn ggf. mal mit dem Auto herumfahre oder eben weil er bei Mutti zu Hause nicht so viel Platz einnehmen soll und auch mal im Schrank verschwinden kann :)

Was für eine Konfiguration würdet ihr mir empfehlen? Ich würde für das neue System denke ich schon anpeilen, dass ich bei CS:GO eine mindest-framerate von 200 habe, also ohne, dass es darunter droppt. Und da es ein zweit-PC ist, sollte er natürlich mööööglichst günstig sein. Ich brauche also kein chiques case, kein RGB kram, nicht viel RAM, keine unglaublich große Festplatte (eine SSD sollte es aber sein).

Bin gespannt :)
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Die günstigste Variante wäre wohl das Mainboard zu wechseln und die vorhandene Hardware in ein kleineres Case zu packen.
Für den ständigen Transport solltest du zudem bei den Kühlern nicht übertreiben. Große Tower-Kühler haben es schon geschafft Sockel auszureißen.
 
TE
TE
S

sl4yer90

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich glaube das wäre zu overpowered. Also aktuell ist mein Rechner ja von CS:GO absolut gelangweilt. Es darf schon "schlechtere" Hardware sein, aber das einzige, was gut laufen muss ist CS:GO, dessen Anforderungen ja auch eigentlich nicht so hoch sind.

P.S.: Jetzt habe ich erst verstanden, wie du es aufgefasst hast. Nein, ich suche tatsächlich explizit nach einem ZWEITEN PC. der PC zu Hause soll auf keinen Fall herumgeschleppt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Als Grundgerüst könnte man sowas nehmen
Der "kleine" 4Kerner hat genug Power für Gaming und was Du so nebenbei laufen hast. Das P200 Case ist für ITX Verhältnisse zwar schon riesig aber dafür kannst Du ein ATX NT verbauen. Zusätzlich gehen auch größere CPU Cooler rein. Das spart beides Geld.

Bei der GPU musst Du für dich entscheiden was dein Geldbeutel hergibt. Eine 6500XT für knappe über 200€ könnte da schon ausreichen um in FHD 200FPS zu bekommen.
 
TE
TE
S

sl4yer90

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für den Input, das sieht schon mal gut aus. Ich hatte mich preistechnisch irgendwo zwischen 600 und 750€ eingeschätzt. Da werde ich wohl nicht ganz mit hinkommen.

Was haltet ihr von einer Laptop-Lösung? Ich könnte meinen aktuellen Laptop verkaufen und einen neuen nehmen, der mit CS:GO dealen kann.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Sicherlich kann man auch einen Laptop anschaffen. Da sollte in dem Preisbereich was brauchbares zu finden sein. Ich persönlich zocke auch unterwegs kaum auf meinem Laptop. Die Geräuschkulisse nervt mich persönlich dann zu sehr. Die Lüfter drehen halt irgendwann schon ziemlich hoch. Die meisten mir bekannten Laptops in der Preisklasse werden wohl auch den Turboboost nicht durchgängig halten. Was sich wohl hier und da in FPS Drops dann äussert.
 
Oben Unten