Kioxia-SSD mit 14 Gbps und PCI-Express 5.0 angekündigt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Kioxia-SSD mit 14 Gbps und PCI-Express 5.0 angekündigt

Kioxia hat für nächstes Jahr eine Datacenter-SSD angekündigt, die auf PCI-Express 5.0 setzen und im sequenziellen Lesen 14 Gbps erreichen soll. Ob und wann auch entsprechende Endkunden-Modelle erscheinen werden, ist hingegen noch unklar.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Kioxia-SSD mit 14 Gbps und PCI-Express 5.0 angekündigt
 
N

NatokWa

Guest
Hat da keiner Korrektur gelesen ?? Gbps = GigaBIT pro Sekunde nicht wie im Text immer wieder hingestellt GigaBYTE. Auch wenn die ZAHL jeweils gestimmt hat, sollte doch die EINHEIT auch zur Zahl passen.

Und in der letzen Zeile .... wenn PCIe 5 mir der 3000'er NV Serie "käme", hätten wir es schon ...... da sollte wohl 4000'er stehen.
 

Ugh-Tech

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mag ja sein, dass einige Hersteller schon PCIe5-SSDs für Consumer vorbereiten - aber mal ehrlich: wer braucht's?
Selbst den Unterscheid zwischen einer S-ATA-SSD und einer NVMe mit PCIe4 merkt man im Alltag kaum, der Unterschied von PCIe4 zu PCIe5 dürfte noch weniger zu merken sein.
Entsprechend dürfte die potentielle Zielgruppe sehr überschaubar sein und entsprechende Produkte im Consumer-Bereich noch längere Zeit ein Nischendasein fristen.
 

HoodHood

PC-Selbstbauer(in)
Mag ja sein, dass einige Hersteller schon PCIe5-SSDs für Consumer vorbereiten - aber mal ehrlich: wer braucht's?
Selbst den Unterscheid zwischen einer S-ATA-SSD und einer NVMe mit PCIe4 merkt man im Alltag kaum, der Unterschied von PCIe4 zu PCIe5 dürfte noch weniger zu merken sein.
Entsprechend dürfte die potentielle Zielgruppe sehr überschaubar sein und entsprechende Produkte im Consumer-Bereich noch längere Zeit ein Nischendasein fristen.

Es ist die Frage, wie lange das noch so bleibt. Ich hatte im Hinterkopf das RTX IO und ... dieses Substitut von Microsoft davon, ich weiß gerade nicht wie es heißt, doch genau davon profitieren, oder?

Ansonsten gilt das gleiche wie beim Auto: Hubraum statt Wohnraum, Zylinder statt Kinder (oder die Frage ob Hardware wirklich zu schnell werden kann zwinki zwonki)
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
aber mal ehrlich: wer braucht's?
Selbst den Unterscheid zwischen einer S-ATA-SSD und einer NVMe mit PCIe4 merkt man im Alltag kaum
Stimmt.
Wirklich BRAUCHEN macht das nur ne kleine Splittergruppe von Usern die sehr hohe Datenmengen sequentiell schaufeln müssen. Machen 99% der Leute wirklich nicht.

Es gibt zwei wesentliche Gründe für PCIe5.0 (und deren SSDs):
1.) Der technische: Je schneller einzelne PCIe-Lanes sind desto weniger braucht man für die gleiche leistung was sharing minimiert und Möglichkeiten erhöht. Wenn eine GPU an x8 genauso (ausreichend) schnell angebunden ist wie vorher an x16 sind jetzt 8 Lanes mehr da für mehr andere Geräte.
2.) Der marketingtechnische: Größere Zahl! schneller! Drölfzig gbit/byte/was auch immer! Irre geil neu schnell jetzt kaufen!
(wen interessiert dass das praktisch für Normalnutzer gar nichts bringt?)
 

Kell-Conerem

PCGH-Community-Veteran(in)
Es gibt zwei wesentliche Gründe für PCIe5.0 (und deren SSDs):
1.) Der technische: Je schneller einzelne PCIe-Lanes sind desto weniger braucht man für die gleiche leistung was sharing minimiert und Möglichkeiten erhöht. Wenn eine GPU an x8 genauso (ausreichend) schnell angebunden ist wie vorher an x16 sind jetzt 8 Lanes mehr da für mehr andere Geräte.

Bei GPUS geht das aber geht das auch bei den SSDs? Soweit ich weis sind die M.2 Steckplätze ja fix mit 4 lanes verlötet und zugeteilt. D.H. da würde es keinen unterschied machen wenn eine ssd nur 2 Lanes verwendet.
 

massaker

Freizeitschrauber(in)
Bei GPUS geht das aber geht das auch bei den SSDs? Soweit ich weis sind die M.2 Steckplätze ja fix mit 4 lanes verlötet und zugeteilt. D.H. da würde es keinen unterschied machen wenn eine ssd nur 2 Lanes verwendet.
Funktioniert genauso gleich mit den SSDs ebenfalls. Eine 2080 kannst Du nicht mit gleicher Bandbreite über PCIe4.0x8 wie PCIe3.0x16 betreiben, denn sie läuft dann nur mit PCIe3.0x8 dort. Dafür brauchst Du erstmal eine Graka, die PCIe4.0 überhaupt unterstützt, also mit 3080 würde das funktionieren. Nun, die Slots an sich sind bei modernen Boards meist voll angebunden (früher gab es oft M.2-Slots, die mit 2 Lanes liefen). Wenn Du aber z.B. in einem kurzen PCIe4.0x1-Slot mit einem Adapter eine schwache PCIe4.0-SSD betreibst, wie z.B. eine SN750 SE, die sowieso höchstens PCIe3.0-Speeds bringt, dann läuft sie mit PCIe4.0x1, genauso schnell wie 3.0x2 oder 2.0x4, also ca. auf 1800MB/s gedeckelt, was ja immer noch deutlich schneller als SATA ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kell-Conerem

PCGH-Community-Veteran(in)
Sowas hab ich mir schon gedacht. Mir ging's aber eher um den m2 Slot. Da kann man wohl nur hoffen daß es da Mal gute MB Designer gibt die die Lanes via uefi einzeln zu den Steckplätze zuteilen lassen.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Ne, bitte nicht. Lieber wie früher mehr Lanes über die CPU und gut ist. Dann kann alles voll angebunden sein, auch wenn es nur einen Bruchteil nutzt.
 

Kell-Conerem

PCGH-Community-Veteran(in)
Wird in Zukunft wohl nicht anders sein. Auf jeden fall sollte man schon die Prioritäten anders setzen als bisher. Bisher hat man vor allem auf einen 16er GPU Slot geschaut, wo es doch Tatsache ist das selbst aktuelle GPUs auf PCIe3 / 8 Lanes verlustfrei laufen. (Vor einem Monat in einem Thread getestet). Soll heisen wenn man die GPUs mit PCIe5 generell mit 8 Lanes versorgt dafür die frei werdenden 8 Lanes mit 1 oder 2 M.2 Slots anbindet ist definitiv sinnvoller.
Weiters sollte es auch sogenannte Lane-Splitter (z.b. eine Lane auf 4 Verbraucher aufteilt) geben über die man Anschlüsse die kaum Bandbreite benötigen gemeinsam auf einer Lane laufen lassen kann. Auf PCIe5 könnte man sogar 4 Sata3 Laufwerke auf einer Lane laufen lassen.
 
Oben Unten