• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaufberatung / Zusammenstellung für neuen PC

beninblack

Schraubenverwechsler(in)
Kaufberatung / Zusammenstellung für neuen PC

Hallo Leute,

ich habe vor meinem Kollegen einen neuen PC zusammenzustellen und hoffe auf eure Mithilfe, da ich mich in diesem Gebiet nur ein klein wenig auskenne, mir aber grundlegendes bzw. Detailwissen teilweise fehlt. Ich bin gespannt, ob es hier jemand drauf hat und in der Lage ist, mir mit ein wenig Fachwissen weiterzuhelfen.

Aber zum PC:

Es wird keinen Wert auf Design, optisches Aussehen (z.B. Gehäuse) und Schnickschnack gelegt, sondern auf effiziente Kühlung, Stabilität, sinnvolle Zusammenstellung der Komponenten usw. Auch ein Silent-PC muss es nicht sein, eine gute Luftzirkulation und Kühlung u.ä. ist wichtiger, auch wenn die Lautstärke natürlich schon in vernünftigem Rahmen bleiben soll. Auch Overclocking und ähnliches soll nicht betrieben werden.

Also, bisher habe ich zusammengestellt:

- einen Intel Penryn Prozessor in 45 nm, und zwar den Core 2 Quad Q9450

- Grafikkarte: eigentlich die Radeon HD 3870 X2. Allerdings existiert ja das Problem der Microrucklern bei Multi GPU Lösungen (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=371844 oder http://www.computerbase.de/artikel/...#abschnitt_das_multi_gpu_problem_mikroruckler oder http://www.pcgameshardware.de/aid,6...ngssteigernden_Effekt_von_Multi-GPU-Loesungen ), weswegen ich überlege, ob evtl. doch eine Radeon HD 3870 oder eben eine Geforce 8800 GT, GTX oder Ultra sinnvoller wären. Meinungen dazu?

Und der Vollständigkeit halber:

- Festplatte: Samsung SpinPoint F1 1000GB (evtl. auch kleinere Variante der F1 Serie)
- Soundkarte: Creative Sound Blaster X-Fi XtremeGamer Fatal1ty Professional Series
- Tastatur: Logitech G11 Gaming Keyboard
- DVD-Brenner: LG GSA-H62N und DVD
Laufwerk: Samsung SH-D162C

Was jetzt noch fehlt und wo ich auf eure Beratung hoffe ist: Gehäuse, Netzteil, Motherboard, Arbeitsspeicher und CPU Lüfter

Arbeitsspeicher: Es sollen 4 GB DDR2 Speicher werden.
Fragen:
- Werden 4 GB auch von Windows XP unterstützt?
- Sind dann zwei 2048MB Module sinnvoll oder haben vier 1 GB Riegel Vorteile??
- Was hat es mit den CL Werte auf sich und was lohnt sich bei der oben genannten Zusammenstellung von Grafikkarte und CPU?
- Reicht DDR2-800er Ram oder lohnt sich evtl. DDR2-1066 (?) oder ähnliches?
Hier kenne ich mich z.B. gar nicht aus und wäre für hilfreiche Hinweise sehr dankbar. Und wie gesagt, Overclocking spielt keine Rolle, also ist OC Potential nicht wichtig sondern eher von den Grundwerten her schnell getaktete Module.


Motherboard: Hier würde ich mich über Empfehlungen zur genannten Zusammenstellung freuen.


Gehäuse, Netzteil und CPU Lüfter:

Nochmal zur Erinnerung, es wird Wert auf effiziente Kühlung, gute Luftzirkulation usw. gelegt.

Vom Gehäuse her hatte ich deswegen an einen Big Tower gedacht, da dieser ja von Grund auf her schon weniger engen Stauraum für warme Luft bietet.

Beim CPU Lüfter bräuchte ich wie beim Motherboard Kaufempfehlungen oder Tests, auch unter dem Gesichtspunkt, dass er im entsprechenden Gehäuse auch Platz findet.

Und das Netzteil ... da hat sich inzwischen ja auch einiges getan. Nicht nur die Watt-Zahl ist gestiegen, auch die Effizienz wurde verbessert und neue Technologien hielten Einzug. Hier wäre mir wichtig, worauf ich achten muss, was ein Netzteil haben sollte und was von Vorteil ist (nur ein Beispiel: aktives/passives PFC? ...). Und letzten Endes eben, mit wieviel Watt Leistung ich kalkulieren sollte, da das Ding ja weder unter- noch überdimensioniert sein sollte. Beachten müsste man eben, dass es entweder eine 3870 X2 Grafikkarte wird oder eben eine Single-Grafikkarte.

Das wars mal dazu. Ich hoffe wirklich auf eure Mithilfe, da ich mit googlen und Foren durchsuchen nur noch bedingt weiterkomme, da mir eben größere Fachkenntnis fehlt oder ich bei einigen Dingen einfach nicht sicher bin.

Vielen Dank auf jeden Fall schon mal jedem, der mir weiterhelfen kann und will.

viele grüße, benjamin
 
Zuletzt bearbeitet:

leboga

PC-Selbstbauer(in)
AW: Kaufberatung / Zusammenstellung für neuen PC

also ich würde dir dringend von der hd3870x2 abraten, da multi-gpu natürlich wie gesagt mikroruckler verursachen und weil single gpu-karten in allen spielen spielbare werte erzielen, die x2 zwar höhere, nur in crysis, wohl das wichtigaste, sind single-gpu´s von nvidia deutlich schneller. ich würde dir daher entweder die 8800gtx(ab 1680x1050) oder die 8800gts(bis 1280x1024) empfehlen.
Als netzteil würde ich dir zu 450-500 watt raten, am besten von bequiet(dark power pro p7 450 watt).
als gehäuse das coolermaster rc 690(möchte ich auch^^) aufgrund des platzes und des p/l, vielleicht noch ein paar neue lüfter(z.B. scythe S-Flex) ich glaube einen bigtower brauchst du nicht.^^
Und bei der soundklarte reicht auch eine x-fi xtreme music, die im prinzip genau das gleiche wie eine fatal1ity ist, nur auf den sowieso sinnlosen x-ram verzichtet.
als arbeitsspeicher wurde mir hier ddr2-100 von g-skill empfohlen, der denke ichs ehr gut ist, und trotzdem nicht teurer als ddr2-800. diesen kannst dua auch problemlos auf ddr2-1066 übertaklen ohne die garnatie zu verlieren. aber da du ja nicht übertaktest sollten es auch ocz-reaper tun und als mainboard auch ein gigabyte p35-ds3-p reichen.
cpu-kühler sollte auch schon ein scythe Mugen sein, da du ja einen quad möchtest.
Hier noche in paar Links:
http://geizhals.at/deutschland/a299370.html

http://geizhals.at/deutschland/a224909.html

http://geizhals.at/deutschland/a300327.html
h[URL="http://geizhals.at/deutschland/a271165.html"]ttp://geizhals.at/deutschland/a271165.html[/URL]

http://geizhals.at/deutschland/a160964.html

http://geizhals.at/deutschland/a287944.html


http://geizhals.at/deutschland/a252311.html

http://geizhals.at/deutschland/a213792.html

mfg. leboga
 

Lee

BIOS-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung / Zusammenstellung für neuen PC

Also,

Beginnen wir beim Gehäuse. Ein Big Tower ist eigentlich nicht zwingend notwendig, da sich wenn man einen guten Luftsrom hat keine Wärme staut.
Ich würde wenn es ein guter und günstiger Big sein muss den hier vorschlagen:Klick mich ich bin ein Link
Als Luftstrom machst du vorne rein hinten raus und gut ists.

CPU ist in Ordnung und schnell genug.

Bei der Graka kommt es darauf an in welchen auflösungen gespielt wird. Bis einschließlich 1680x1050 (22", 20" Widescreen) reicht ne 8800 GT(S) 512 aus. Bei allem drüber würde ich ne 8800 GTX nehmen.

Zur Festplatte: Wenn er soviel Platz braucht ist sie gut. Nichts zu meckern

Soundkarte: VIEL zu teuer. Wenn es ne X-FI sein muss reicht auch ne Xtreme Music. Der Xram bringt nichts, und der Klang ist eigentlich gleich gut.

Optische Laufwerke sind in Ordnung

Zum Ram. 4 Gig werden von XP 32 Bit leider nicht unterstützt. Wenn 4 gig dann nur Vista 64.
Wenn dein Kollege Vista nimmt, nimm lieber 2*2048 mb . Ist besser als 4* 1024.
Bei deiner Zusammenstellung reicht günstiger DDR2 800er aus. Mehr Takt bringt nur sehr wenig performance.

Zum Mainboard. Da reicht das Gigabyte P35 DS3 vollkommen aus.

Netzteil: Nimm ein Be quiet oder Seasonic mit 400-450 Watt.

CPU kühler: Da brauchst du nichts starkes, da eh nicht übertaktet wird.
Ich würde nen Scythe Kama Cross nehmen. Schön leise und schön kühl.

Nun ja, das wars jetzt erstmal^^
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Kaufberatung / Zusammenstellung für neuen PC

Hallo und willkommen im Forum :)

Jo die CPU ist okay aber noch nicht lieferbar. Sie hat (wahrscheinlich) ein sehr großes Übertaktungspotenzial und sie verbraucht sehr wenig Strom.
Alternativ kann man hier auch zum Q6600 greifen, der hat etwas weniger Leistung und Übertaktungspotenzial und braucht mehr Strom. kostet allerdings nur ca 200.
Von der X2 würde ich abraten, die braucht zu viel Strom und skaliert oft zu schlecht und btw Mikroruckler :)
lieber eine HD3870 als Übergangslösung holen, die Verbaucht wenig Strom, ist Leistungstark und billig. Dann in nem halben Jahr noch mal nach einer ordendlichen Graka gucken.

Hallo Leute,
- Festplatte: Samsung SpinPoint F1 1000GB (evtl. auch kleinere Variante der F1 Serie)
- Soundkarte: Creative Sound Blaster X-Fi XtremeGamer Fatal1ty Professional Series
- Tastatur: Logitech G11 Gaming Keyboard
- DVD-Brenner: LG GSA-H62N und DVD
Laufwerk: Samsung SH-D162C

Ist alles okay, vieleicht könnte man bei so einer großen Festplatte auf ein 2. Laufwerk verzichten ;)

Arbeitsspeicher: Es sollen 4 GB DDR2 Speicher werden.
Fragen:
- Werden 4 GB auch von Windows XP unterstützt?
- Sind dann zwei 2048MB Module sinnvoll oder haben vier 1 GB Riegel Vorteile??
- Was hat es mit den CL Werte auf sich und was lohnt sich bei der oben genannten Zusammenstellung von Grafikkarte und CPU?
- Reicht DDR2-800er Ram oder lohnt sich evtl. DDR2-1066 (?) oder ähnliches?
Hier kenne ich mich z.B gar nicht aus und wäre für hilfreiche Hinweise sehr dankbar. Und wie gesagt, Overclocking spielt keine Rolle, also ist OC Potential nicht wichtig sondern eher von den Grundwerten her schnell getaktete Module.

Also du kannst 4 GiB unter XP installieren aber es werden vom System nur ca 3,2 bis 3,5 GiB genutzt. Abhilfe schafft hier nur ein 64 bit OS (also Vista 64, da bei XP 64 der Support und die Programmunterstützung mies sein soll).
Lieber 2x2 GiB, die werden nicht so warm und man hat dann immer noch 2 Steckplätze frei ;)
DDR2-800 RAM reicht vollkommen aus also so etwas hier: Mushkin
mehr MHz oder weniger Latenzen bringen einen so gut wie nichts und man kann dort zu viel Geld rausblasen (z.B. mit den OCZ Reaper)

Motherboard: Hier würde ich mich über Empfehlungen zur genannten Zusammenstellung freuen.

Als Mainboard würde ich dieses nehmen: X38-DS4 hauptsächliche wegen PCIe 2.0 support und auch sonst guten Features: Kühlung usw. bei Bedarf kann auch zum EX38-DS4 gegriffen werden, dieses hat noch Stromsparmechanismen.

Und das Netzteil ... da hat sich inzwischen ja auch einiges getan. Nicht nur die Watt-Zahl ist gestiegen, auch die Effizienz wurde verbessert und neue Technologien hielten Einzug. Hier wäre mir wichtig, worauf ich achten muss, was ein Netzteil haben sollte und was von Vorteil ist (nur ein Beispiel: aktives/passives PFC? ...). Und letzten Endes eben, mit wieviel Watt Leistung ich kalkulieren sollte, da das Ding ja weder unter- noch überdimensioniert sein sollte.

Die Wattzahl ist nur Sekundär, relativ wichtig ATX 2.2 oder 2.3 Norm, ein 80+ Zertifikat (Wirkungsgrad) und das die Realauslatung vom Netzteil immer im Betrieb über 20% liegt. Robuste Technik im Inneren ist auch entscheidend. Netzteile von Enermax, Be quiet und Seasonic bieten sich hier an. Das PFC ist glaube ich die Power Failure Corection und da ist das aktive besser als das passive.
Für die Konfiguration sollten es (selbst mit X2) nicht mehr als ein 500W NT sein.

MFG
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung / Zusammenstellung für neuen PC

Nachdem Rain_in_May schon ziemlich alles gesagt hat, bleibt mir eigentlich nur:

-Grafikkarte: Auf keinen Fall die Ultra, die is nur eine übertaktete GTX zum Abzockerpreis
Die X2 is weitaus billiger und meist auch besser. Bei den Mikrorucklern ists
auch ein zweischneidiges Schwert. Die einen sagen, es ist nur gepushe und
ihr X2-Gespannläuft toll, die anderen des Gegenteil. Eine günstige HD3870
reicht jetz locker aus, und später kannst für den gleichen Preis ne weitaus bessere.

Mainboard: Da wird dir - mein ich mal - ein GA-P35-DS3 ausreichen, und nur wegen PCIe 2.0 ein X38 zu kaufen fände ich weniger sinnvoll. da die X2 eh nur 1.1 unterstützt, wegerm Brückenchip

Netzteil: gibt auch noch bei 450w das Corsair VX450.
Der Watt-Sammel-Thread ist da auch ne gute Basis zum Entscheidungen für das Netzteil zu treffen.

Was ich mir nicht verkneifen kann, ob ein 8400er nicht besser wäre, als der Q6600, weil weitaus höhere Taktfrequenz.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

beninblack

Schraubenverwechsler(in)
AW: Kaufberatung / Zusammenstellung für neuen PC

[FONT=Arial, sans-serif]UPDATE:[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Ich habe nochmals mit meinem Kollegen geredet:[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Also er besitzt bereits einen 22 Zoll TFT Monitor von der Firma LG (den er nicht näher benennen konnte) und spielt in der Auflösung 1680 x 1050, was er so auch beibehalten möchte.[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Vom Budget her sollten 1500 Euro nicht überschritten werden. Er meinte zwar, bis 2000 Euro würde er gehen, aber das habe ich ihm wieder ausgeredet, so viel muss man nicht wirklich ausgeben, finde ich.[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Ansonsten ist angedacht, mit dem PC vornehmlich zu spielen, z.B. MMORPGS wie World of Warcraft und HDRO. [/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]ABER ... mein Kollege legt Wert darauf, dass er eben auch zukünftige, grafiklastige Titel spielen kann wie grafisch opulente RPGs, oder Crysis und was da noch so kommen möge.[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Überhaupt legt er Wert darauf, dass der Rechner eine Weile Zukunftssicherheit bietet und nicht all zu bald nachgerüstet werden muss (auch wenn das preislich und überhaupt vielleicht sinnvoller sein kann.) Das erklärt auch, dass er sich Windows Vista 64 bit zulegen möchte, da er Direct x10 haben will. (Sein Lieblingsspiel Herr der Ringe Online nutzt das ja schon ein wenig...).[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Frage dazu: [/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Lohnt es sich aus irgendwelchen Gründen, Vista Ultimate zu kaufen oder reicht ein Home Premium?[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Was Zukunftssicherheit betrifft würden sich so gesehen auch der Quadcore Prozessor und 4 GB RAM lohnen, auch wenn sie aktuell noch nicht wirklich nötig sind und auch noch einige Zeit vergehen könnte.[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Ach ja, eine TV-Karte möchte er sich wohl irgendwann noch einbauen, um am Rechner ein wenig fernsehen zu können. Wie gut das funktioniert und was außer der Karte da nötig ist weiß ich nicht, aber ich denke es ändert nicht groß etwas am System, oder?[/FONT]​
[FONT=Arial, sans-serif]Ansonsten ein großes, ernst gemeintes Dankeschön für alle bisherigen Beiträge und eure Mühe, dadurch ist mir schon viel geholfen worden!![/FONT]​
 

Lee

BIOS-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung / Zusammenstellung für neuen PC

Wenn er Vista 64 nimmt, nimm 4 gig. Am besten die hier.
Vista Home Premium ist ausreichend. Die "Ultimate Extras" sind schwachfug.
BTW: 4 Gig Ram sind imo schon nötig. Es läuft einfach alles schneller.

Bei der Graka geht imo noch ne GTS 512. Ne GTX wäre aber auch nicht verkehrt.
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Kaufberatung / Zusammenstellung für neuen PC

[FONT=Arial, sans-serif]ABER ... mein Kollege legt Wert darauf, dass er eben auch zukünftige, grafiklastige Titel spielen kann wie grafisch opulente RPGs, oder Crysis und was da noch so kommen möge.[/FONT]​

Also das ist mit einer heutigen Einzelkarte (zumindest bei der 22" TFT Auflösung mit AA/AF) nicht möglich und auch mit der 3870X2 wird das nicht möglich sein.
Darum rate ich ihm sich für den Übergang eine HD3870 zu holen. Die reicht für HDR und so ne Sachen vollkommen aus. Und dann soll er in nem halben Jahr die 3870 verkaufen und dafür dann richtig Geld ausgeben.

[FONT=Arial, sans-serif]Lohnt es sich aus irgendwelchen Gründen, Vista Ultimate zu kaufen oder reicht ein Home Premium?[/FONT]​

Soweit ich weiß lohnt sich für den "Normalo" die Ultimate nicht so. Zur Not aber nochmal bei Microsoft nach den Unterschieden gucken bzw vlt den MS Support anschreiben die können sicherlich weiterhelfen. DX10 Unterstützen aber beide ;)

[FONT=Arial, sans-serif]Was Zukunftssicherheit betrifft würden sich so gesehen auch der Quadcore Prozessor und 4 GB RAM lohnen, auch wenn sie aktuell noch nicht wirklich nötig sind und auch noch einige Zeit vergehen könnte.[/FONT]​

Das ist nicht ganz korrekt Vista 64 profitiert jetzt schon von 4 GiB RAM. Also eine gute Investition.

[FONT=Arial, sans-serif]Ach ja, eine TV-Karte möchte er sich wohl irgendwann noch einbauen, um am Rechner ein wenig fernsehen zu können. Wie gut das funktioniert und was außer der Karte da nötig ist weiß ich nicht, aber ich denke es ändert nicht groß etwas am System, oder?[/FONT]​
Nö soweit ich weiß nicht, je nach dem was man haben will, brauch man halt noch einen freien PCI Steckplatz oder einen freien USB Slot.

Hier mal eine Zusammenstellung

CPU:-Q9450 ca. 280
RAM:- 4GiB MDT ca. 58
Mainboard: EX38-DS4 ca. 140
OS: Vista 64 HP ca. 80
Graka: 3870 ca. 160
HDD: Samsung F1 1TB ca. 185
Brenner: irgendeiner S-ATA ca. 35
Netzteil: Enermax Pro82+ 425W ca. 60 oder wenn er Wert auf Kabelmanagement legt das Enermax Modu82+ ca. 70
CPU Kühler: Scythe Mugen ca. 34 (der reicht vollkommen aus selbst wenn er sich mal dazu entschließen sollte zu übertakten)
Tastatur: G11 ca. 42

Insgesamt: 909 mit dem Modu82+ NT da fehlt dann nur noch ein Gehäuse also sollte er mit ca. 1000 dabei sein.

Ich habe extra immer nicht den günstigsten Preis genommen, weil wegen der unterschiedlichen Online Shops. PS wenn du bei Mindafctore nach 0 Uhr bestellst kannst ab 100 Versandkostenfrei per Vorkasse bezahlen und ab 200 versankostenfrei per Nachnahme bestellen.

Damit kommt er dann gut hin. Wie gesagt nochmal in nem halben Jahr oder so die 3870 verkaufen und noch mal 300 bis 350 für eine Graka auf den Tisch blättern dann hat er erstemal ne Weile Ruhe.
GGF kann er dann den Q9450 so auf ca 3,5 - 4GHz takten falls die Leistung nicht reicht (dazu ist dann aber solcher RAM nötig G.Skill er ist aber auch nicht teuer ;) )
Wie gesagt ich kann ihm nur ans Herz legen sich eine Übergangskarte zu kaufen.


MFG

PS. Ich hoffe ich hab alles aufgezählt :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Kaufberatung / Zusammenstellung für neuen PC

Bei einer DVB Karte wäre der Kauf von DVB-Viewer für ~15 zu empfehlen.
Die beigelegte Software ist meist für die Tonne...
 
Oben Unten