• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Kaufberatung] Netzteil

Pein

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo,
Ich würde gerne von euch ein gutes Netzteil empfohlen haben.
Mein Sys ist ein:

i7-920
Asus Extreme Rampage 3
12GB DDR3 Ram 8-8-8-24 von Corsair
Bei der Grafikkarte bin ich mir noch unentschlossen, ich wollte mir die HD5970 holen. vllt könnt ihr mir da auch weiterhelfen ob die Gut ist
Der Preis ist egal :)

MFG PEIN!
 
TE
P

Pein

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich komm leider aus Österreich und finde keinen Händler wo ich das Direkt abholen kann.
Was haltet ihr von BQT?
 

Nixtreme

Software-Overclocker(in)
Wenn dir geld eh egal ist hol dir ein Cougar Netzteil! Die sind richtig schön edel und Top-Qualität bzw. Support!

@5870: Das ist definitiv die beste Graka im Moment! Abgesehen davon was Nvidia erst in ein paar Monaten an DX11-Hardware auf den Markt bringt, macht man zum jetzigen Zeitpunkt mit einer HD5870 garnichts falsch!
 

Philipus II

Software-Overclocker(in)
Es geht um eine HD 5970, keine 5870. Zusammen mit dem i7 ist das nicht ohne.
Daher ist ein Corsair HX 750 sicher eine gute Wahl.
Das AC Fusion halte ich für zu knapp dimensioniert, ich würde es nicht für dieses System einplanen. Ein grosszügiges 550 Watt Gerät wäre aber ausreichend. Das Arctic Fusion würde ich bei einer Singlekarte sofort empfehlen.
Ein Cougar S wäre eine Option, aber ausnahmesweise empfehle ich in dieser Systemklasse eher das HX 750. Bei einer Dualchipkarte dümpelt man nicht unterhalb des effizienten Bereichs rum, daher spricht m.M.n. wenig gegen ein 750 Watt Gerät.
Sonst: Sharkoon Rush 600 Watt
Thermaltake Toughpower Q Fan
Tagan Superrock
 

poiu

Lötkolbengott/-göttin
HD5970 Oo bist sicher ?

Silverpower SS-650 , Tagan Superrock 680W, Cougar CM oder -S

sonst sieh dir schon wie gesagt meine liste an :D
 

KaiHD7960xx

Volt-Modder(in)
naja wenn er nicht ocet, dann reicht auch ein gutes 450-500Watt NT, mit OC eher 550..

die 5970 wurde ja bereits im getestet und das Sys zog gerade mal 420W..

Edit: ich würde von jeglicher dualgpu abstand nehmen. Kauf dir ne 5870 und leg die anderen 300€ zur Seite und kauf dir in 1,5Jahren ne neue :)
 

poiu

Lötkolbengott/-göttin
850W sind eindeutig zuviel des guten, schon 600W sind schon fett.

850 OMG das reicht für Triple Sli
 
Zuletzt bearbeitet:

DA-Beginner

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Servus

Ich komm auch aus Österreich (nicht leider ;) aber doch) und hab mir vor ca. 1 Jahr bei Alternate das BeQuiet Straight Power 500 W bestellt.

Bin sehr zufrieden damit.
 
TE
P

Pein

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hehe Also soll ich mir lieber die 5870 holen anstatt der 5970
Fährt denn die 5870 mit Dual oder Single GPU?
 

KaiHD7960xx

Volt-Modder(in)
5870 hat eine GPU, und fährt daher auf der sicheren Seite, kein Mikroruckler..
für die 5870 würd ich schon mindestens nen 955BE/i750 nehmen.. Welche CPU hast' denn? mach dochmal im Unterforum "Kmplette Rechner" oder "Grafikarten" ein neues Thema auf. Oder stöber erstmal etwas ;)

Grüße
 
TE
P

Pein

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also Mein System lautet:

Asus Extreme Rampage 2
Core i7-920
12GB DDR3 RAm Corsair Dominator @ 1600HZ
Ich hol mir dann gleich ein Cougar netzteil.
Und die Grafikkarte warte ich nun auf eure Antwort.,
Dann 1,5TB festplatte Sata 2
Und ein DVD-Brennerlaufwerk.
Das 2x Frostside Kühler
1x Noctua Kühler
 

Nugget100

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Halte von dem Cougar NT gar nix. Wenn man sich die PDF dazu ansieht sieht es so aus als wäre es halbwegs zusammengeklatscht worden und dann auf den Markt geworfen.
Jeder macht so seine Erfahrungswerte aber ein NT zeichnet sich nicht nur aus das es nur ein CE Zeichen am Gehäuse kleben hat. Ausserdem die Spezifikationen die dieses Teil hat kann man leicht erreichen dazu braucht es keine große Aktion dafür ! . Wichtig ists eher auch gleichbleibende Leistung auch bei größeren Leistungschwankungen gleichbleibend zu liefern. Das schafft dieses NT nicht so ohne weiteres. Dazu bedarf es andere Zertifizierungen als die paar die das Cougar CM hat. Wer Leistung braucht und auch will kann sich auf der Herstellerseite von Enermax mal ansehen was es heist richtig Zertifiziert zu sein !.

ENERMAX.DE - Revolution85+
ENERMAX.DE - Revolution85+

Und hier eine Komplette Seite mit nur Auszeichnungen für die 85+ Serie alleine !

http://www.enermax.de/produkte/netzteile/revolution85.html

Silber 80 Zertifizierung sagt schon alles.

Zugegeben alles hat auch seinen Preis ,aber Qualität kostet auch eben und ist nicht für billig billig zu haben wenn man so andere NT mit denen von Enermax vergleicht.

Wenn man sich auch mal die Serie ansieht :

ENERMAX.DE - ECO80+

Und hier die auszeichnungen der Eco 80+ Serie:

http://www.enermax.de/produkte/netzteile/eco80.html

Die sind sogar bei 85° Hitze getestet worden. Ich glaub wenn das das Cougar CM erreicht ist nur noch es eine frage der Zeit bis die Hausicherung auslöst !.

Ich selber hab schon viele NT genutzt ,gesehen und auch Verwendet großteils im Beruflichen Bereich und seit 20 Jahren haben die NT von Enermax mich noch nie im Stich gelassen ! ,. Lediglich 2 Stück sind mal in 20 Jahren ausgefallen und das wars.Kundenservice 1.Klasse kompetent und freundlich ,schneller austausch in Akzaptablen Zeiten direkt vom Hersteller ,das zeichnet ebenfalls eine gute Marke aus !.
Das einzigste woran man niemals sparen sollte an einem Pc ist und bleibt das NT.
 
Zuletzt bearbeitet:

soulpain

Freizeitschrauber(in)
Schick mir ne Mail, wenn die Theatervorstellung weiter geht.

Der letzte Post wird dem Diskussionsverlauf schätze ich einen humoristischen Touch geben.
 

KILLTHIS

Software-Overclocker(in)
Jungs, beruhigt euch mal.

Enermax macht gute Netzteile (Das kann ich aus Erfahrung sagen) und Cougar macht gute Netzteile. (Werkelt aktuell bei mir und läuft tadellos)

Fakt ist: Man nehme eins der beiden, streiche das Fanboy-Handwerk weg und man hat trotzdem ein gutes Netzteil in der Hand. Punkt.
 

sushi2

Komplett-PC-Aufrüster(in)
welches Nt wäre am besten für nen Pc mit nem 955BE den man auch auf 4Ghzbringen kann und dann noch eine hd5770 oc oder vllt komtm doch ne 4890, wer weiß. Hat eienr tipps?
 

Nugget100

Komplett-PC-Aufrüster(in)
....und ich hab seit 20 Jahren nicht mehr so nen humbug gelesen.Respekt.
Nun wird es interessant :)

Wenn du dich mit mir gerne anlegen wills dann mach nur Weiter und das gleiche gilt auch für den vorposter alaias soulpain. "Wenn ihr keine Ahnung habt dann haltet einfach mal die Fresse" (Zitat Linux Bereich wenn Besserwisser meinen sie müssten versuchen Ihr Halbwissen preiszugeben !)

Ausserdem hab ich Links dazu gepostet wenn ihr es nicht glaubt ---->> RTFM ! (PDF) und Infos vom Hersteller !
 

Nugget100

Komplett-PC-Aufrüster(in)
welches Nt wäre am besten für nen Pc mit nem 955BE den man auch auf 4Ghzbringen kann und dann noch eine hd5770 oc oder vllt komtm doch ne 4890, wer weiß. Hat eienr tipps?

Kann hier nur auf mein Posting Verweisen betreffend NT vom Hersteller Enermax. Schau dir die NT an ,entscheide dich für eines was du für deine Anspsprüche korrekt hälst und google bei diversen Anbietern nach dem Besten Preis der dir zusagt. Vorwerg noch die Info das die Preise nicht ganz billig sind ,aber dafür hat man Exzellenten Support ,Service im Garantiefall und auch eine gute Support Ecke bei Fragen zu den Nt`s . Was nicht jeder Hersteller vonsich behaupten kann !. bin auch hier der Meinung das dies das Geld (jeden Cent) wert ist. Wenn ich da so sehe wie diverse Hersteller dann die Teile ins Benachtbarte EU oder innerhalb der EU in den entferntesten Ecken schicken (bei Gewährleistungsfall) ,dann sollte man sich Gedanken machen. Kann mich noch an einen Hersteller erinnern (name nenne ich jetzt nicht) ,dieser hat die Defekten NT alle gesammelt und per Container nach China wieder zurückgeschickt. Der Austausch hat so bis zu 4 Wochen gedauert. Für mich in Sachen Gewährleistung absolut unakzeptabel !. Bei Enermax (letzte Sache ist über 5 Jahre her) .Kam Kurier mit neuen NT und ich hab das alte einfach in die Verpackung gesteckt (ersatz für Defekt ,besser geht das nicht) der Kurier nahm dann das defekte wieder mit. Das nenne ich SERVICE !
 

0815-TYP

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn du dich mit mir gerne anlegen wills dann mach nur Weiter und das gleiche gilt auch für den vorposter alaias soulpain. "Wenn ihr keine Ahnung habt dann haltet einfach mal die Fresse" (Zitat Linux Bereich wenn Besserwisser meinen sie müssten versuchen Ihr Halbwissen preiszugeben !)
Ja ja.Mit Dir Anlegen....ui ui ui
Was willst Du denn?Deine Brüder per email rüberschicken? :D
Eingebildet bist Du aber nicht oder?

Halte von dem Cougar NT gar nix. Wenn man sich die PDF dazu ansieht sieht es so aus als wäre es halbwegs zusammengeklatscht worden und dann auf den Markt geworfen.
Jeder macht so seine Erfahrungswerte aber ein NT zeichnet sich nicht nur aus das es nur ein CE Zeichen am Gehäuse kleben hat. Ausserdem die Spezifikationen die dieses Teil hat kann man leicht erreichen dazu braucht es keine große Aktion dafür ! . Wichtig ists eher auch gleichbleibende Leistung auch bei größeren Leistungschwankungen gleichbleibend zu liefern. Das schafft dieses NT nicht so ohne weiteres. Dazu bedarf es andere Zertifizierungen als die paar die das Cougar CM hat. Wer Leistung braucht und auch will kann sich auf der Herstellerseite von Enermax mal ansehen was es heist richtig Zertifiziert zu sein !.
Besserwisser meinen sie müssten versuchen Ihr Halbwissen preiszugeben
Das sagt der richtige.
 
Zuletzt bearbeitet:

soulpain

Freizeitschrauber(in)
Die sind sogar bei 85° Hitze getestet worden. Ich glaub wenn das das Cougar CM erreicht ist nur noch es eine frage der Zeit bis die Hausicherung auslöst !.
Ok, fangen wir mal fragmentweise an. Du postest Links, bei denen es sich in erster Linie um Herstellerverweise und -angaben handelt, nicht gerade sehr neutral. Und bezüglich der Auszeichnungen, wenn Du mal bei den Reviews schaust, wirst Du feststellen, dass ich selbst schon diverse Enermax Netzeile für Planet 3DNow! getestet habe. Um genau zu sein 5 hauseigene und 2 von ODM-Kunden. Von Enermax gab es auch entsprechende Nachrichten:
ENERMAX.DE - Archiv

Siehe News vom 24.03. Bis auf das Revolution85+ hat bisher keines einen Award bekommen, entweder wegen Preisen, wegen thermischen Konzepten (625W), dem mittelmäßigen Wirkungsgrad (gemäß ATX konformer Messungen an der Teststation), wegen teils stark einbrechender Leitungen oder weil es einfach 100 andere Anbieter/Hersteller gibt, die ebenfalls eine sehr zufrieden stellende Qualität liefern.

Gleichermaßen hat Cougar als vergleichbar junge Marke ebenso schon ziemlich viele positive Tests hinter sich, auch diese haben nur einmal einen Award bei mir bekommen, bei manchen gab es etwas an den Anschlüssen, bei den ersten war noch etwas an der Restwelligkeit zu kritisieren. Zusammengerechnet liegen Cougar und Enermax nicht wirklich weit auseinander, das S700 ist aktuell allerdings effizienter als die Revolution85+. Insofern weiß ich nicht, wo da die Vorzüge liegen sollen.

Das Revolution85+ war zur damaligen Zeit ziemlich gut, ist aber nach wie vor sehr teuer. Selbst die neuen Seasonic Netzteile, obgleich etwas niedrigerer Wattstufen, sind mit 80Plus Gold günstiger verfügbar. Daher kommt das Argument 80Plus Silver sage schon alles, relativ schwach rüber. Zumal Du Dir mal anschauen kannst, wie viele Netzteile mit 80Plus Silver bereits auf dem Markt sind, zumal die Zertifizierung auch keine Aussage über die generelle Qualität macht.

Und um das Zitat aufzugreifen, kein PC-Netzteil der Welt wird bei 85°C Umgebungsbedingungen getestet und selbst wenn, würde bei Cougar keine Haussicherung auslösen (eine ganz schön mutige Aussage so ganz ohne Beweis), das Teil hätte sich wegen OTP längst ausgeschaltet oder wäre ohnehin schon am schmelzen.

http://www.abload.de/img/diodey9md.png

Die Bauteile im Netzteil liefern abhängig von einer steigenden Temperatur weniger Leistung, dass sieht man an den Kurven der Halbleiter, hier im Beispiel eine einfache Diode. Bei 25°C Raumtemperatur wird das volle Leistungsspektrum geboten, auf diesen Punkt hat man sich festgelegt. Schon bei Temperaturverdopplung sinkt die verfügbare Leistung um ca. 25%, sprich das gesamte Netzteil kann 25% weniger an maximaler Leistung liefern, bzw. schalten. Sprich 100% Last selbst bei 50°C schaffen nur sehr wenige Netzteile. Wie willst Du ein Netzteil dann bitte bei 100% Last mit 85°C belasten? Erkläre das doch bitte mal anhand technischer Daten und ob Du das selbst schon mal gemacht hast, um es zu belegen. Jedenfalls würde da die maximale mögliche Leistung gut und gerne um 40-45% sinken. Schmelzpunkte einiger natürlicher Stoffe wären da bereits erreicht, Kunststoffe mit niedriger Hitzebeständigkeit würden angegriffen werden. Und da Enermax bei den Eco80+ konventionell dimensionierte Gleichrichterbrücken, anhand der Stützzeit etwas dürftig ausgewählte Primärkondensatoren (für starke Leistungspuffer bei hohen Temperaturen ist physikalisch kein Raum) und vor allem FR3 Platinen verwendet, ist das nicht möglich. Bereits Papier-Phenolharzverbingungen bei FR2 haben eine maximale Betriebstemperatur von 70°C, FR3 Papier-Platinen mit Epoxid-Kunstharz verstärkt (statt Phenol) weisen Leiterbahnschäden ab 90°C auf. 85°C würde jegliche Temperaturfestigkeit unter hoher Last zunichte machen.

-> Die Transportmedien würden nicht mehr für die angegebene Leistung ausreichen, manche erleiden bereits den Hintzetod. Da das Eco80+ über OTP verfügt wegen des Sicherungschips von Silicon Touch, würde es sich nebenbei erwähnt schon lange ausschalten. Vor allem scheinst Du bei den Produktdaten überlesen zu haben, dass die Eco80+ genau aus diesen Gründen auf 40°C angegeben sind und nicht 85°C. Das steht genauso in Deinem Link drin. Ich habe ein Cougar auch schon bei 50°C 1h lang laufen lassen ohne Probleme (Test), das wird also nicht weniger potent sein.

85°C als Angabe könnte man höchstens auf die Temperaturfestigkeit der Elektrolytkondensatoren beziehen, aber bei dieser Temperatur würde die Lebensdauer bereits bei wenigen tausend Stunden liegen (beim im Enermax verwendeten Hitachi HP3 2000h). Ein dauerhafter Betrieb mit 85°C wäre also selbst bei den so im Inneren angegebenen Kondensatoren nicht möglich.

Cougar hat keinerlei Probleme mit Leistungsschwankungen oder Crossload, widerlegt hast Du das bisher auch nicht, der Service ist mit Sicherheit nicht schlechter, da werden andere ähnliche Erfahrungen wie Du mit Enermax gemacht haben. Cougar ist noch nicht lange dabei, dennoch kann man schon zuverlässige Aussagen über die RMA-Quote machen, schließlich ist die jeweils verwendete HEC-Basis schon mehr als einen Monat auf dem Markt. Cougar, aus HEC hervorgegangen, wird wie die OEM-Ware bereits in Komplettrechnern angeboten, letztere werden schon lange bei Fertigrechnern verbaut, was für sich sprechen dürfte. Genauso ist HEC erheblich größer und existiert bereits seit 1979, während Enermax 1990 gegründet wurde. Bei HEC steckt also mehr Erfahrung dahinter und wird mitunter seit 30 Jahren verwendet, sie haben bisher nur einen anderen Markt bedient, weshalb Cougar erst in jüngster Zeit in Erscheinung getreten ist.

Deshalb weiß ich nicht, wo Enermax explizit besser sein soll, zumal Deine Anschuldigung mit der Sicherung und 85°C schon eine Hausnummer ist. Im großen und Ganzen sind es beide Hersteller, die liefern, was sie auf dem Typenschild angeben. Mal wird der eine, mal der andere vorne liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten