• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaufberatung: Monitor und KVM

Dati666

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Grüße aus dem Norden!
Ein Umzug steht an. Passend dazu: Umplanung des Arbeitsplatzes / Gaming Setups.
So. Was wird denn überhaupt gebraucht.
In letzter Zeit arbeite ich (mit Genehmigung!) auf meinem Privaten Rechner im Home-Office, da ich das umstecken der Anschlüsse 2x täglich Leid bin. Das gefällt mir allerdings auch nicht wirklich, da ich privates und Arbeitssystem gerne trennen würde.
Ich bräuchte also ein KVM/ Port Replikator/etc. ,was mir das switchen des Geräts für 3 Bildschirme, Mikrofon (USB), Kopfhörer(3,5mm), Maus (Wireless USB Dongle) und Tastatur (USB) ermöglicht.
Der 3.5mm AUX Anschluss und ein zusätzlicher Anschluss für das Mikrofon sind eher irrelevant, aber schön zu haben.

Ein KVM bekommt man erstmal an allen Ecken. Allerdings sind mir soweit keine bekannt die folgende Anforderungen erfüllen:
Sowohl DP, HDMI als auch DVI Input durch die Bildschirme. Außerdem eine geringe Latenz (2-5ms für Videosignale) und eine zuverlässige Verwendung von Wiederholungsraten bis zu 165Hz.
Quasi ein Gaming tauglicher KVM.

Der Preis ist dabei erstmal außen vor.
Gibt es sowas? Ich kann doch nicht der einzige mit dem Problem sein :D

Ein weiterer Punkt der demnächst ansteht:
Ich würde gerne einen meiner Monitore gegen einen größeren tauschen.
Statt 3 Monitore auf gleicher Ebene nebeneinander, hätte ich gerne 2x 27" @1080p nebeneinander und darüber an der Wand über dem Schreibtisch montiert ein 32-40" Monitor mit 144-165Hz.
Das ganze soll vermutlich allerdings ebenfalls nur 1080p fähig sein, da ich derzeit noch auf einer GTX 1070 dümple und mich da noch nicht in höhere Auflösungen wagen möchte.
Der Bildschirm soll primär fürs Arbeiten und Medien ( Videos, Filme etc.) allerdings auch für Gaming Zwecke dienen. Daher die hohe Wiederholungsrate.
Der Punkt, der die Auswahl allerdings am stärksten einschränkt, ist der Wunsch nach verbauten Lautsprechern im Bildschirm, da ich dort dann auch gerne meine Konsolen verwenden möchte.

Kurz Zusammengefasst: 1080P, hohe Wiederholungsrate, 32-40", Lautsprecher, Gaming Tauglich.
Da stellt sich mir fast die Frage, ob es nicht schlauer wäre einen Fernseher zu kaufen?


Ich bin wie immer Dankbar für sämtliche Vorschläge/Erfahrungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Hab das gefühlt schon 1 Millionen Mal gepostet:
USB-Geräte kann man mit einem reinen USB-Switch umschalten, je nach Bedarf mit Hub dahinter. Zwei Eingänge hat eigentlich jeder Monitor (für den Office Teil ist es ja nicht dramatisch wenn der nicht die maximal mögliche Wiederholrate erreicht). Wenn man dann noch die automatische Eingangssuche einschaltet gibt es an denen garnichts umzuschalten.
DP zu DVI oder HDMI (oder VGA) und HDMI zu DVI kann man in der Regel passiv adaptieren, dann kommt man mit den meisten Anschlüssen aus.
Zum Arbeitsgerät, so es ein Laptop ist, bietet sich natürlich noch eine (gebrauchte) Dockingstation an, dann sind damit auch alle Monitore nutzbar und die Umsteckerei wird noch weniger.
 
Oben Unten