• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Macximilian

Kabelverknoter(in)
Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Hey...

Ich hab die Aufgabe zugeteilt bekommen, mich mal umzusehen, was man so mit 300€ (ich denke 350€ wären schon besser...) machen könnte.
Der Rechner ist für einen 12-Jährigen gedacht, der allerdings schon ein bisschen Erfahrung gesammelt hat.
Das Gaming-Monster in sich hat er noch nicht entdeckt, daher wär eine später aufrüstbarer Rechner wohl das beste, auch wenn das natürlich immer schwer ist.
Allein schon das Budget ... möglichst wenig und aufbaubar, ist natürlich eine Herausforderung.

Ich denke, dass man mit dem Budget nich auf die neusten Sockel bauen sollte, daher wär mir jetz spontan der 775 eingefalln, da ich ja damit auch Erfahrung hab. (Eventuell lässt sich dann die CPU weitergeben usw. ;-])
2GB RAM sollten vorerst mal ausreichen.
Sollte man lieber bei DDR2 bleiben, oder doch lieber gleich ein DDR3-Board nehmen? DDR2 scheint ja derzeit richtig überteuert zu sein, wenn ich mich nciht irre.

Ich bräuchte genaue Hilfe in Sachen Mainboard, CPU und RAM (evtl. externe Grafikkarte? Schwierig bei dem Budget...).
Eine günstige ~300GB-HDD lässt sich sicher finden und ein Gehäuse, Lüfter und ein Netzteil bekomm ich auch noch hin. Wichtig is eben, dass der Preis um die 300€ und minimal aufwärts liegt.

Vielen Dank schonmal. Ich hör mir erstmal Vorschläge an, bevor ich selbst kommentiere! :-]http://www.grafikkarten.org/images/smilies/tschau.gif
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Hallo,

auf den auslaufenden Sockel 775 würde ich nicht mehr setzen, irgendwann wird es dafür keine CPUs mehr geben bzw. diese recht teuer sein.

Hier mal ein erster Vorschlag:

CPU: Athlon II X2 240
Mainboard: ASRock M3A785GM-LE/128M
RAM: 2 GB oder 4 GB

Grafikkarte: Sapphire 4770
Netzteil: Pure Power 350

Festplatte: Samsung Spinpoint F3 (sofern eine neue her soll/muss)
Gehäuse: Cooler Master Elite 330 oder Xigmatek Asgard
DVD-Brenner: LG GH22NS50 (so benötigt)

Gruß

Lordac
 

Singlecoreplayer2500+

Volt-Modder(in)
AW: Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Hallo,
ich sag mal da geht was, nen AMD Sys. auf AM3-basis, also auch DDR3, da tut sich preislich nix gegenüber DDR2.
Bin nicht ganz schlau geworden aus deinen Text, was ist mit Gehäuse, HDD und Laufwerke?
Alles neu ? Oder hast was da?

AMD Athlon II X3 435, 3x 2.90GHz, boxed (ADX435WFGIBOX) CPU
MSI 770-C45, 770 (dual PC3-10667U DDR3) (7599-020R) Board
G.Skill DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) Speicher
be quiet Pure Power 530W ATX 2.3 (L7-530W/BN106) Netzteil
Palit/XpertVision GeForce GTS 250 Green Edition Graka

Mit den Teilen liegst du bei ca. 310€ und damit lässt sich gut spielen für den Anfang.
Habe das Netzteil etwas grösser als nötig gewählt um ein paar Reserven zu haben wenn mal aufgerüstet wird.
Auf das Board passen auch alle anderen AM3-CPU`s.

Wenn du denn restlichen Krempel noch nicht hast können wir noch etwas umbauen ....
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
AW: Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Hallo,
ich sag mal da geht was, nen AMD Sys. auf AM3-basis, also auch DDR3, da tut sich preislich nix gegenüber DDR2.
Bin nicht ganz schlau geworden aus deinen Text, was ist mit Gehäuse, HDD und Laufwerke?
Alles neu ? Oder hast was da?

Wenn ich seinen Text richtig verstehe, braucht er alles neu, nur eben bei Mainboard und CPU ist er sich nicht sicher.
 
TE
Macximilian

Macximilian

Kabelverknoter(in)
AW: Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Hey ... danke schonmal vielmals für die Antworten. :-)

Also es sieht so aus:
Ich brauch alles, von CPU bis Gehäuselüftern.
Nur ist es halt so, dass ich beim Gehäuse, Laufwerk und Netzteil mich soweit selbst auskenne, dass ich da keine Hilfe benötige!
Dass ich wahrscheinlich doch nicht auf 775, sondern auf AM3 setzen werde, habt ihr mir auch ncohmal bestätigt.
Denn ich hab mich jetzt auch nochmal umgesehen und denke schon, dass das zukunftstauglicher ist, wenn man das bei Hardware so sagen kann. ^^

Bei der Grafikkarte ... hm ... wie gesagt, das Budget ist grenzt.
Ich werde mich auf jeden Fall nochmal erkundigen, in wieweit vielleicht noch Luft ist.
Ich hab jetz auch mal ne Zusammenstellung (eigens!) gemacht, die sich wie ich erstaunt sehe auch groß an vor allem die erste Zusammenstellung orientiert. :D
Das seh ich jez mal als erste Zustimmung.
Da in dem Xigmatek Gehäuse schon ein Lüfter vorinstalliert ist, brauch ich auch nur noch einen. (1x vorne, 1x hinten)

http://www.abload.de/thumb/unbenannty2p1.png

Meine Fragen wären:
a) 2GB RAM sind ausreichend, danke. Ist es schlimm, wenn es nur ein RAM Riegel ist? Ist der RAM ok?
b) Was ist von dem Mainboard zu halten? Wie lässt sich der HD4200 Grafikchip vergleichen? Kann man eine externe Grafikkarte nennen, die mit dem Chip ungefähr gleich ist. Damit ich ne Vorstellung davon bekomme... :-)

Beim Laufwerk bin ich mir noch nich sicher, ob ich mir nochmal das LG antu, das ich schon hab. Ich find es nervtötend laut, wenn man ne CD drinne hat. ^^
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
AW: Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Du hast nicht das Bild verlinkt, sondern nur den Thumbnail, man erkennt nichts. :(

Das Asgard sollte man noch mit einem Hecklüfter ausstatten, ist besser.
 
TE
Macximilian

Macximilian

Kabelverknoter(in)
AW: Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Du hast nicht das Bild verlinkt, sondern nur den Thumbnail, man erkennt nichts. :(
Wie dumm von mir. ^^
hab vergessen, dass man hier immer direkt hochladen soll.
Im Anhang. ;-)

Das Asgard sollte man noch mit einem Hecklüfter ausstatten, ist besser.
Es hat ja schon einen Lüfter eingebaut oder?
Ich dachte der ist vorne.
Deswegen hab ich ja noch einen SlipStream für hinten. :-)
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
AW: Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Beim Netzteil kannst du noch Geld sparen, das ist ein wenig groß dimensioniert und recht teuer.
Der Slip Stream reicht für hinten, du hast dann einen guten Airflow.
 
TE
Macximilian

Macximilian

Kabelverknoter(in)
AW: Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Ich weiß, aber ich dachte daran, dass eventuell mal ein größerer AM3 Prozessor und eine größere Grafikkarte in den Rechner kommen, denn er soll ja schon ein bishen aufrüstbar und zukunftstauglich sein.
Auch wenn das bei Hardware schwer ist.

Was sagt ihr zu Athlon II x2 240 vs. Athlon II x2 240e?

PS: Gute Nacht. ;)
 

AmdNator

Freizeitschrauber(in)
AW: Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Vielleicht ist mein Vorschlag ein Blick wert, und wenn man über den Link von Geizhals.at geht bekommt man bei HWV noch ein bissle rabat auf die Preise! ;)
 
TE
Macximilian

Macximilian

Kabelverknoter(in)
AW: Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Hm.
Naja wir ham uns jetz gedacht:
Er lebt erstmal mit der OnBoard-GraKa, und wenns nich mehr reicht kommt noch ne Grafikkarte hinzu.
Aber dann schon gleich was besseres.
Deswegen hab ich jez erstmal keine GraKa hinzugetan.

Ich werd übrigens doch das LG Laufwerk nehmen.
Und von der CPU her ... ich denke es reicht erstmal. :-)
Und ich hab auch extra das stärkere Netzteil gewollt ... eben wegen des Aufrüstens. :)
 
TE
Macximilian

Macximilian

Kabelverknoter(in)
AW: Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Kein Problem, trotzdem danke. :-)
Wie schon gesagt, Netzteil nehm ich lieber gleich n bisschen mehr. ^^

Das einzige, wo ich jetz noch zweifel, wäre, welches Billiggehäuse ich nehm.
Ich persönlich hab des Enermax Sharkon Rebel9 Economy ... naja, es nervt halt dass vorne die Blenden immer gleich rausfalln, wenn man mal dagegendrückt. Außerdem müsst ich da noch 2 Lüfter extra bestellen. ^^

Am besten wär's, wenn zufällig jmd vorbeischaut, der das Xigmatek von oben besitzt und was dazu sagen kann.
Ich such natürlich auch nochmal im Netz und seh mir die Berichte an. :-)
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
AW: Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Das Asgard ist für den Preis ein gutes Gehäuse. Ich hab schon mal Hardware reingebaut und auch eine lange GraKa, kein Problem.
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
AW: Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Es hat aber nur einen Lüfter verbaut. Für Airflow solltest du noch einen 120mm Lüfter mitbestellen. Du kannst Scythe Slip Stream kaufen, die sind gut und günstig.
 

Singlecoreplayer2500+

Volt-Modder(in)
AW: Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Ich wühl das ja nicht gern wieder auf aber für nen X3 425 zahlst du nur 12€ und für nen X3 435 nur 15€ mehr als für den X2 240.
Das kann in einen Jahr entscheident sein, ob ein Spiel spielbar ist oder nicht

AMD Athlon II X2 240, 2x 2.80GHz, boxed (ADX240OCGQBOX) 44€
AMD Athlon II X3 425, 3x 2.70GHz, boxed (ADX425WFGIBOX) 56€
AMD Athlon II X3 435, 3x 2.90GHz, boxed (ADX435WFGIBOX) 59€
 

Singlecoreplayer2500+

Volt-Modder(in)
AW: Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Keine Frage, schliesslich sind die AthlonII durch die Bank schneller als die AthlonI und wieviele Gamer spielen noch mit nen 6000+ und ner 88GT ?!

Die AthlonIIreihe ist schon ok, is nur das die AthlonII X3 nur geringfügig teurer sind.
Ein Kern mehr für lediglich 10-15€ Aufpreis ist wirklich beeindruckend find ich und überlegungswert.
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
AW: Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Wenn du aber so anfängst, könnte man sagen, dass der Phenom X3 auch nicht mehr so weit weg ist und so weiter und so weiter.
Irgendwo muss man die Grenze ziehen.
 

King_Sony

Software-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Hi,
wenn du hier im Forum ein paar teile kaufst kommst du bestimmt auch billig weg...geschenkt wird natürlich nix..;)
LG Sony
 

Singlecoreplayer2500+

Volt-Modder(in)
AW: Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Wenn du aber so anfängst, könnte man sagen, dass der Phenom X3 auch nicht mehr so weit weg ist und so weiter und so weiter.
Irgendwo muss man die Grenze ziehen.


PhenomX3 ist schon wieder ne andere Liga, der geht momentan erst ab 85€ los.
Aber du hast recht, mit hier nen Paar € und da nen paar und man schiesst schnell mal drüber hinaus
 
TE
Macximilian

Macximilian

Kabelverknoter(in)
AW: Kaufberatung für einen LowBudget-PC

Wenn du aber so anfängst, könnte man sagen, dass der Phenom X3 auch nicht mehr so weit weg ist und so weiter und so weiter.
Irgendwo muss man die Grenze ziehen.
Hatte ich genauso gesehen ... und ich würde mir das auch nicht zweimal sagen lassen. Aber das Budget ist nunmal so niedrig ... und ich finde ... dafür ist die Zusammenstellung eigentlich nicht schlecht. Wenn man bedenkt, was man sonst noch so findet. ;)

PhenomX3 ist schon wieder ne andere Liga, der geht momentan erst ab 85€ los.
Aber du hast recht, mit hier nen Paar € und da nen paar und man schiesst schnell mal drüber hinaus
Genau. ^^ Und für den Kerl reicht das allemal.
Ich denke eher, dass man das Geld erstmal sparen und woanders investieren kann. :-)

Dickes Danke euch allen!
 
Oben Unten